Clariant

  • Clariant

    Mont Blanc wrote:


    Bin einverstanden. Viel besser, dass Herr Kottmann auf seine Aufgaben sich konzentriert und nicht ins Börsengeschehen und in die Firmenpolitik einmischt. Das kann er Herrn Witmer überlassen.




    ...

  • Clariant

    boersenspiel wrote:

    Quote
    UBS stuft Clariant von Neutral auf Buy hoch und erhöht Kursziel von CHF19 auf CHF24.


    Wie ich schon geschrieben habe, Süd-Chemie könnte für Clariant noch einmal zum Goldesel werden.

    Die Kurszielerhöhung kam gerade richtig.

    Fr. 15 ist eine wichtige Marke für den Aktienkurs.

  • Clariant

    Bei den Namenaktien von Clariant war in den letzten Tagen gerüchtehalber von gezielten Baisse-Spekulationen aus dem Lager ausländischer Hedge Funds zu hören.


    Den Baissiers gelang es am Donnerstagnachmittag denn auch, die Papiere des Basler Spezialitätenchemiekonzerns unter die psychologisch wichtige Marke von 15 Franken fallen zu lassen.


    Der Plan der ausländischen Hedge Funds, im Hinblick auf die geplante Kapitalerhöhung auf tiefere Aktienkurse zu spekulieren, wird am Freitag nun aber von der UBS vereitelt.


    In einer Unternehmensstudie erhöht der für die Schweizer Grossbank verantwortliche Analyst die Aktien von Clariant mit einem 12-Monats-Kursziel von 24 (19) Franken von «Neutral» auf «Buy». Vom Kursziel lässt sich ein rechnerisches Aufwärtspotenzial von ziemlich genau 60 Prozent ableiten.


    Der UBS-Analyst sieht in der Übernahme von Süd-Chemie einen grossen Wurf für Clariant. Das Auftragsbuch des deutschen Unternehmens sei beeindruckend.

    Ausserdem rechnet der Anlyst mit einer raschen Integration der erworbenen Geschäftsaktivitäten. Dadurch, dass Süd-Chemie den Investitionszyklus durchschritten habe, stehe dem Unternehmen nun eine Beschleunigung beim Wachstum und der Ertragsentwicklung bevor.


    Noch scheint bei den Aktien von Clariant der Kampf um die Schlüsselmarke von 15 Franken nicht entschieden zu sein. Von Panik geprägte Deckungskäufe lassen damit noch auf sich warten. Im Falle eines weiteren Vorstosses der Papiere könnte die jüngste Erholungsbewegung dank Deckungskäufen aber zu einem Selbstläufer werden.

    "Cash News"


    Die ausländischen Hedge Funds kommen mir wie ungezogene kleine Kinder vor.

    Zuerst wurde vermutlich nicht das gemacht, was sie verlangt haben und jetzt versuchen sie mit aller Gewalt den Kurs unter 15 Fr. zu drücken.

  • Clariant

    Ich finde Clariant mit der Akquisition interessant. Kaufen würde ich allerdings erst nach der KE, wenn sich das Kursgeschehen etwas eingependelt hat.


    Die Aktie war immer ein guter zyklischer Titel und wird im Aufschwung der sukzessive breiter wird (USA, Rest-Europa) Ihre Produkte besser und mit höheren Margen absetzen können.

    Einer Straßenbahn und einer Aktie darf man nie nachlaufen. Nur Geduld: Die nächste kommt mit Sicherheit. André Kostolany

  • Clariant

    Die Übernahme der deutschen Süd-Chemie durch den Spezialchemiekonzern Clariant hat die erste grosse Hürde genommen: Die Clariant-Aktionäre haben am Donnerstag an der Generalversammlung in Basel eine Kapitalerhöhung zur Finanzierung des Kaufs gutgeheissen.


    Die 514 Clariant-Aktionäre sprachen sich mit knapp 80 Prozent Mehrheit der Stimmen für die Kapitalerhöhung aus. Erforderlich war für die Annahme eine Mehrheit von zwei Dritteln. Nein sagten etwa 13 Prozent. Damit ist der Verwaltungsrat ermächtigt, bis spätestens Ende März 2013 das Aktienkapital um maximal 85 Mio. Aktien zu erhöhen.


    Davon sind 45 Mio. Aktien für die Gründerfamilie und ehemalige Manager vorgesehen, die sich im Gegenzug für den Verkauf von ihrem 46-Prozent-Anteil an Süd-Chemie nun an Clariant beteiligen. Insgesamt hat die Kapitalerhöhung gemäss derzeitigem Börsenkurs einen Volumen von 1,4 Mrd. Franken.


    Der Kauf von Süd-Chemie kostet Clariant 2,5 Mrd. Franken. Den restlichen Teil des Kaufpreises will Clariant mit eigenen Mitteln und zusätzlichen Schulden finanzieren.


    Ethos dagegen

    Gegen den Kauf hatte sich die Anlagestiftung Ethos ausgesprochen. Sie wirft Clariant vor, trotz des hohen Kaufpreises für Süd-Chemie keine Fairness-Opinion, also ein unabhängiges Gutachten, eingeholt zu haben.


    «Wir haben ganz bewusst auf eine Fairness Opinion verzichtet. Dies ist letztlich eine Alibiübung», konterte Clariant-Präsident Jürg Witmer. Man habe mit zahlreichen Experten Süd-Chemie geprüft. Im Gegensatz zu früheren Fehleinkäufen, habe Clariant diesmal die Hausaufgaben gemacht. Die Experten seien zum Schluss gekommen, dass der Kaufpreis zwar stolz sei, aber nicht zu hoch.


    Süd-Chemie sei mit ihren zukunftsweisenden Technologien eine hervorragende Wachstumsgelegenheit für Clariant. Zudem sei das Unternehmen hochprofitabel, sagte Witmer.


    Gewinn verdoppelt

    Süd-Chemie hat im vergangenen Jahr den Umsatz um 14 Prozent auf 1,225 Mrd. Euro gesteigert. Der Gewinn verdoppelte sich nahezu auf 81,1 Mio. Euro. Damit war 2010 das beste Jahr in der Firmengeschichte. Das Unternehmen mit Sitz in München stellt Giesserei-Chemikalien, Spezialharze, Batteriekomponenten, Katalysatoren und Schutzverpackungen her und beschäftigt weltweit rund 6500 Mitarbeiter.


    Auch unter dem Dach von Clariant soll es weiter bergauf gehen. Der Umsatz soll 2011 um 10 Prozent steigen, wie Süd-Chemie-Chef Günter von Au vor kurzem an der Bilanzmedienkonferenz ankündigte. Bis zum kommenden Jahr hält er dank der weltweiten Nachfrage nach Katalysatoren-Technologien bis zu 1,5 Mrd. Euro Umsatz für möglich.


    Nun müssen noch die Kartellbehörden den Deal absegnen. Probleme erwartet von Au nicht, da es im Geschäft von Clariant und Süd-Chemie keine Überschneidungen gebe, wie er vor kurzem sagte.


    Quelle: http://www.nzz.ch

  • Clariant

    Für die geplante Übernahme von Süd-Chemie gab es an der GV von den 515 anwesenden Aktionären erstaunlicherweise nur wenig Widerstand.

    Es meldeten sich auch nur zwei Personen zu Wort. Einer war für die Übernahme und der andere dagegen. Der Gegner sprach auch die wenig rühmliche Vergangenheit der Süd-Chemie während des 2.Weltkrieges an.


    Clariant stellte an der GV ihr selbstentwickeltes halogenfreies Flammschutzmittel Exolit etwas genauer vor. Dieses wird für Isolation von Klemm und Steckverbindungen verwendet. Zum Beispiel in Mobil Telefone oder in Klemmleisten und Leitungsschutzschalter in der Elektro-Industrie.

    "Die Nachfrage habe sich in letzter Zeit Vervielfacht. Die Produktionsanlage in Hürth laufe seit mehreren Monaten ununterbrochen auf Hochtouren. Eine zweite Anlage sei geplant,

    aber wegen der grossen Nachfrage werde schon über den Bau einer dritten Anlage diskutiert." So der VR Präsident Herr Witmer.


    In Süd-Chemie sieht das Management von Clariant, insbesondere in der Technologie der Lithium-Ionen Batterien und Bioethanol der 2. Generation grosses Potenzial für die Zukunft. Nachhaltigkeit und Ökologie wird bei Clariant in Zukunft sehr hoch bewertet.

    Gruss MB

  • Clariant

    Red Bull wrote:

    Quote
    Würdet Ihr es mir empfehlen jetzt einzusteigen? Wie seht Ihr die Zukunft?


    Der Analyst von UBS schreibt:

    Positive on Sued-Chemie deal; move to Buy

    Kursziel 12 Monate 24 Fr.


    Wenn er richtig schätzt verdienst du mehr als auf dem Konto.

    Entscheiden musst du selbst! :D

  • Clariant

    Red Bull wrote:

    Quote
    Würdet Ihr es mir empfehlen jetzt einzusteigen? Wie seht Ihr die Zukunft?


    Ich warte das Datum der Preissetzung ab. Interessanterweise ist am Montag ex, aber der Preis der neuen Aktien wird erst am 18.4. fixiert.... Wenn der zu hoch ausfällt, dann ist Enttäuschung vorprogrammiert.

    Einer Straßenbahn und einer Aktie darf man nie nachlaufen. Nur Geduld: Die nächste kommt mit Sicherheit. André Kostolany

  • Clariant schon bald über 20 Fr.?


    Obschon sich der Aktienkurs seit Februar schon ziemlich erholt hat, weist Clariant seit dem 1. Januar noch immer eine negative Performance von -6,5 Prozent auf. Die Aktie von Konkurrent BASF hat sich im gleichen Zeitraum um 9% verteuert.


    Chemietitel sind im Moment Weltweit im Aufwind. Am 6. Mai wird Clariant die Zahlen für das 1. Quartal vorlegen. Dabei wird der Ausblick für 2011 vermutlich positiv ausfallen.

    Sollte dies der Fall sein, werden zahlreiche Analysten ihre Prognosen wieder nach oben korrigieren, nachdem sie diese erst vor kurzem gesenkt hatten.


    Zum Schluss noch eine Chart technische Analyse vom 30. März 2011

    http://www.godmode-trader.de/n…er-Clariant,a2502617.html

  • Clariant Q1: Gewinn über den Erwartungen

    06.05.11 07:23


    Clariant Q1: Gewinn über den Erwartungen - Hohe Rohstoffpreise


    Muttenz (awp) - Der Chemiekonzern Clariant hat im ersten Quartal 2011 bei einem rückläufigen Umsatz die operative Marge verbessert. Das Unternehmen weist wegen der Frankenstärke einen um 6% tieferen Umsatz von 1'717 Mio CHF aus, entsprechend jedoch einem Anstieg um 5% in Lokalwährungen (LW). Vor Einmaleffekten stieg der EBITDA um 18% auf 277 Mio und der EBIT um 26% auf 230 Mio CHF. Die EBITDA-Marge vor Sondereffekten, an dieser lässt sich Clariant dieses Jahr messen, erreichte 16,1%.


    Unter dem Strich schrieb Clariant einen Gewinn von 120 Mio CHF, nach einem Überschuss von 10 Mio im Vorjahr. Der operative Free Cash Flow stand bei 17 Mio CHF, nach 159 Mio im Vorjahresquartal, teilte das Unternehmen am Freitag mit.


    Damit wurden die Analysten-Prognosen (AWP-Konsens) ausser beim Umsatz übertroffen. Analysten hatten durchschnittlich einen Umsatz von 1'774 Mio, jeweils vor Einmalkosten einen EBITDA von 240 Mio und einen EBIT von 193 Mio und einen Konzerngewinn von 103 Mio CHF prognostiziert.


    Wie Clariant weiter mitteilt, blieb das Geschäftsumfeld im Quartalsverlauf stabil. Das Wachstum sei mit 4% bis 7% in allen Regionen ziemlich einheitlich ausgefallen. Sowohl das Erdbeben in Japan als auch die Unruhen in Nordafrika hätten sich bis dato nur geringfügig auf die Geschäftsaktivitäten ausgewirkt.


    Das Unternehmen vermochte ferner seine Verkaufspreise im Jahresvergleich um 5% anzuheben, was aber nicht ausgereicht habe, die höheren Rohstoffpreise vollumfänglich aufzufangen. Diese hätten sich gegenüber dem Vorquartal um 2% erhöht, mit einer Beschleunigung zum Quartalsende hin. Das Unternehmen geht im laufenden Jahr von einem Anstieg der Rohstoffkosten im mittleren Zehnerbereich aus. Bis dato wurde ein Anstieg im hohen einstelligen Bereich in Aussicht gestellt.


    Bei der unlängst erworbenen Süd-Chemie, die Gesellschaft wird seit dem 21. April voll konsolidiert, habe Clariant den Integrationsprozess eingeleitet. Diese soll nach Angaben von Clariant eine rasche und reibungslose Integration sicherstellen.


    Clariant rechnet für 2011 mit einem stabilen Geschäftsumfeld und geht davon aus, dass vor allem in den Schwellenmärkten Wachstum erzielt wird. Anhand dieses Szenarios und ohne Berücksichtigung von Süd-Chemie soll der Umsatz in lokalen Währungen im niedrigen einstelligen Bereich wachsen und eine höhere EBITDA-Marge vor Einmaleffekten als im Jahr 2010 resultieren, bekräftigt Clariant frühere Ziele.


    ra/ps


    :!:

  • Clariant

    Kapitalist wrote:

    Quote

    cwebb wrote:


    Die FuW ist der Meinung die Aktie sei noch nicht ausgereitzt.


    Sehe ich auch so. Wobei die FuW manchmal etwas eigenartige Empfehlungen abgibt.


    Im Moment gibt es absolut keinen Grund Aktien von Clariant zu verkaufen.


    Ich persönlich habe kein Kursziel. Sollte der Kurs aber irgendwann über 30 Fr. steigen, werde ich meine Position stark reduzieren.