• MarcusFabian hat am 29.05.2014 - 18:29 folgendes geschrieben:


    Genau so hat das Ludendorff gemeint, nämlich dass man nicht einen Volkskörper sein kann und gleichzeitig Christ und ein Christ sein kann und gleichzeitig ein Volk. Das christliche Abendland hat nach Ludendorff jegliche Bindung zum Ahnentum und damit auch die Anbindung und Zugehörigkeit zu einem Volkskörper aufgelöst, denn ein Christ hofft auf den Weltenerlöser und auf den jüngsten Tag. Er wird sich eher einem Christen in einem fernen Land verbunden fühlen, als einem Nichtchristen oder Heiden im eigenen Land und den gleichen Wurzeln. Das Christentum, wie das Judentum und der Islam ist absolute Geopolitik. Somit ist alles Nationale erst an zweiter Stelle, somit gibt es als Christ auch keine gemeinsame Kultur, keine Nation, keine gemeinsame Wurzel, die man nach aussen schützen und verteidigen muss, sondern die Verschmelzung aller Kulturen in einer Glaubensansicht, in einer messianischen Endzeitvorstellung. Es gibt kein Ahnenheil, sondern nur das Seelenheil und solange es noch Nichtchristen gibt, solange ist für den Christen diese Welt noch nicht gerettet. Siehst Du die Parallele von Juden und Zionist? Ich sehe sie, doch mir scheint sie nun nicht klar genug, denn ein Jude würde sich nicht Jude nennen, wenn er in erster Linie sagen wir Schweizer ist, wie auch kein Christ sich Schweizer nennt, wenn er in erster Linie Christ ist. Entweder man ist Jude und somit Zionist, oder man ist beispielsweise Franzose, aber auf der amtl. Urkunde steht die Religionszugehörigkeit Jude. Für mich geht also der Vergleich Jude und Zionist nicht, weil sonst sprechen wir von Franzosen und Zionisten. Daher spreche ich eigentlich nur von Zionisten, obschon das auch Nichtjuden sein können.

  • Ich lasse mir auch nich den Mund verbieten. Ich habe dieses Thema auch nich hier eingebracht. Es hat sich ergeben aus diversen Beiträgen. Doch werde ich die Leugnung des Holocaust sicher nicht unkommentiert lassen. Mir is es abgesehen davon relativ egal ob meine Beiträge irgendwen interessieren oder auf Wohlwollen treffen. Niemand muss mein Mist lesen! Oder?


    Doch wer hier was schreibt in diesem Thread, sollte damit rechnen, das ich darauf eingehe und kann nicht erwarten, dass ich dies nach einer gewissen Weise tue und mir vorschreiben was relevant sei und was nicht.


    Ich versuche niemanden zu beleidigen und alle mit Respekt zu sehen, was aber nich heisst, dass ich alles super finde.


    So ein Forum is letztendlich ziemlich irrelevant und deshalb schreibe ich hier gerne meinem Mist, weil es gar nicht den Anspruch hat, kein Mist zu sein :crazy:


    Die Welt zu verändern kann man hier natürlich auch versuchen. Bitte, nur zu. Ich werde niemandem im Wege stehen. :angel:

  • melchior hat am 30.05.2014 - 00:23 folgendes geschrieben:


    Oh, da hast Du mich aber falsch verstanden. Als ich sagte, dass ich mir keinen Maulkorb anziehen lasse, hätte ich sagen sollen, dass ich mir von der Gesellschaft keinen Maulkorb anziehen lasse. Doch es ist auch wahr, dass Du lieber melchior, mit der ungefilterten Annahme des Holocaust mir insofern ein Hindernis bist, als Du aus meiner Warte betrachtet, und verstehe mich dieses Mal bitte nicht falsch, diese Lüge noch nicht durchschaut hast und dadurch natürlich ungewollt zu einem Instrument der Kabale wirst, das sich gut einsetzen lässt, die Lüge aufrecht zu erhalten. Ich hätte es auch sein lassen und Deine Äusserungen über Antisemit unkommentiert stehen lassen können, was natürlich auch einfacher wäre, doch ich fühlte mich irgendwie angesprochen und auch ich darf meinen Mist verbreiten, denn lieber habe ich die Freiheit ein Narr zu sein, als die Pflicht zu Schweigen. Wie kann guter Rat teuer sein, wenn man nicht danach fragt?

  • melchior

    ich habe im tf auch zwischendurch reingekuckt. dort schienst du mir ehrlicher.


    wie dem auch sei, alle diese rassen- und charakterlichen differenzierungen sowie opferrollen in diesem zusammenhang bringen niemanden weiter. sie basieren auf vorurteilen und an diese politik lasse ich mich nicht gewöhnen.


    tatsache ist, du hast keine fragen beantwortet von anderen usern. du hast auch keine stellungnahmen zu anderen aktuellen themen hier gemacht. dass du dein geschreibsel als mist betitelst... naja, warum tust du das deinem thread an?


    rassen, diskriminierungen und konservatives gedankengut scheinen aber dein interessenschwerpunkt zu sein.


    vielleicht erscheint irgendwann eine begründung in deinem mist.

  • @ sime, ich sehe darin überhaupt keine Freiheit wenn du meinst du könnest die Geschichte mal eben kurz umschreiben und sie als Lüge bezeichnen und damit auch die Opfer verhöhnst und die Tat verharmlost. Deine Theorie entbehrt jedem Argument. Auf die meinen bist du gar nicht eingegangen, ausser darauf, du wollest gar nicht ein KZ anschauen, weil du sonst eventuell verunsichert werden könntest. Deine Ansicht ist nicht so harmlos wie du sie hier verkaufen willst. Denn sie soll ja etwas bewirken. Es ist noch keine 70 Jahre her, da wurde die KZs befreit. Von Soldaten die natürlich alle instruiert waren von Geheimagenten der Zionisten, welche wohl davor diese aufgebaut hatten. Die Juden selber die stellst du als eine grosse Bande von Lügnern und Weltbetrügern dar, da sie ja alle diese Geschichte erzählten um als arme Opfer dazustehen.


    ICH BIN ENTSETZT. Auch davon, dass sich niemand an so einem groben Unsinn und boshaftem, braunen Quatsch aufregt. Hat hoffentlich damit zu tun, dass hier gar niemand mitliest. Du willst die Nazis verteidigen, sonst sehe ich überhaupt keinen Sinn in diesen herangezogenen Abstrusitäten, für die keinerlei Beweis oder Anhaltspunkte gibt. Freiheit bedeutet doch nicht die Welt so zu definieren wie es einem gerade gefällt, sondern sie so zu nehmen wie sie ist. So dies ist die letzte Stellungsnahme dir gegenüber, da ich mit Nazis und Holocaust Lügnern nichts am Hut habe und du eh nie deine Meinung ändern wirst, wonach die Juden uns an der Nase herumführen und man sie am besten wieder verfolgt, denn darauf willst du letztendlich wohl heraus mit deiner als harmlos daherkommenden Lüge.


    aprecio Du scheinst überhaupt keine Prinzipien zu haben bei deinen Beiträgen und wirfst mir Sachen vor. Sorry, ich wüsste nicht weshalb ich dir irgend welche Antworten schulde auf dein Geschluder was nur daraus zu bestehen scheint mir ans Bein zu pinkeln. Mit einer braunen Holocaust-Lüge, damit scheinst du dann aber keine Mühe zu haben und ich werde kurzerhand zum konservativen Rassisten gemacht.

  • Lieber Melchior,

    herzlichen Dank das Du Dich hier so abmühst.


    Leute die die Massenmorde der Nazis abstreiten,sind ein Fall für die Gerichte und die Psychiater.



    Die Mörderin Tschäppe, die vorallem durch den deutschen Geheimdienst via V-Leute finanziert wurde,ist allerdings der Beweis,das es eine Kontinuität bei den Nazis gibt. (Besonders bei den Geheimdiensten)


    Die sind peinlicherweise über alle idelogischen Grenzen vernetzt.( vermutlich wissen dort die Meisten mehr als wir über die Ermordung der beiden Mossadagenten in Brüssel ) Ohne Antisemiten hätte der Staat Israel keine Existenzberechtigung.


    Sime ist sinngemäss ein Doppelagent im Solde Israels.

  • Wenn jüdische US-Richter über jüdische Opfer ein Urteil fällen...dann verdienen jüdische Anwälte prächtig daran .


    http://www.beobachter.ch/justi…nwaelte-kassieren-weiter/



    Mit Humankapitalpolitik geht's wirtschaftlich einfach besser.Ob man es nun Vitamin B,Guanxi,Utang na loo usw. nennt spielt keine Rolle. Gewisse Gruppierungen haben dies einfach besser drauf als Andere....... :yes:


    http://www.project-syndicate.o…y-do-jews-succeed-/german



    weico

  • Danke Brunngass, du rettets mir den Tag... :angry:


    Interessant auch, das du eine geschickte Diversifizierung hinkriegst zwischen dem Holocaust und dem Staat Israel.


    Die Staatengemeinschaft sollte meiner Meinung nach die fahrlässige Haltung gegenüber Israel ablegen und dieses Land mit Sanktionen eindecken und sie an den Verhandlungstisch zwingen mit den Palästinensern, wobei zu befürchten is, dass es dazu zu spät ist, die haben sich ja schon fast alles dort unter den Nagel gerissen und für einen Staat Palästina is gar kein Platz mehr. Eine Schande. Ok. Doch schmälert diese Schande nicht das Verbrechen welches vor relativ kurzer Zeit stattfand.


    Ich habe auch ein paar Mal eine Zeit lang in Berlin gelebt. Da setzt man sich gezwungener Massen mit den Nazis auseinander. Habe damals auch viel dazu gelesen. Is schon eine Weile her. Doch das Thema hat mich immer wieder Mal beschäftigt. Wer Zweifel an der Geschichte hat, sollte sich die Akteure mal etwa genauer anschauen. Hitler, Göhring, Goebbels, Hess usw. und vor allem Himmler. Das war eine Sekte. Dass sie an die Macht kam, kann man als Unfall bezeichnen an dem die Siegermächte im 1.Weltkrieg einen wesentlichen Anteil hatten, indem sie Deutschland plünderten. Die Nazis schoben diese Schuld ihres Niederganges, dann den Juden zu, was auch ein Teil ihres "Erfolges" war, da ein gedehmütigtes Volk mit einem Sündenbock zu "gewinnen" ist.


    Das "Böse" gibt es. Es ist Bestandteil eines jeden Menschen. Die Versöhnung mit diesem, heisst doch auch, es zu akzeptieren, dass es da ist.


    Wenn man die Geschichte anschaut, so war doch der Prozess ein ständiger Lernprozess.


    Denn das "Gute" gibt es auch. Es nährt sich auch von den Fehlern der Vergangenheit. Deshalb sollte man diese doch nicht verklären, vor allem wenn sie erst so kurz zurückliegt. In Deutschland habe ich mit vielen Zeitzeugen von damals gesprochen. EInige waren noch Jugendliche damals aber andere haben teilgenommen. Mussten sie ja.. Klar ist, da war ein völlig abgehobenes Regime, welches von Anfang an auf einen Krieg hinarbeitete und ebenso auf die Vernichtung der Juden und ganz Deutschland damit verführte und in den Abgrund führte. Diese Geschichte mag unglaubwürdig klingen aber sie war vorgestern. Da gibt es nichts zu beschönigen, das war die grösste und braunste Kacke welche der Mensch je zustande gebracht hat. Grössenwahn führte zu Krieg und Massenmord aus Rassenwahn. 1000jähriges Reich... sime glaubt wohl auch nicht, dass ein ganzes Land sich mit "Heil Hitler" zu grüssen hatte. Is wohl auch gelogen, dass sich da ein Würstchen mit "Führer" betiteln lies. :biggrin:

  • wie fürsorglich

    melchior hat am 30.05.2014 - 11:57 folgendes geschrieben:

    knechtchen knechtchen.


    melchiohr, wie gerne du doch erlauchtes opfer spielst.


    so unbeugsahm das böse im menschen sich zeigt, so insbrünstig verteidigst du es.


    sime glaubt die ganze geschichte nicht. das ist sein recht.


    verschliesst du deine augen heute?


    wie wird es morgen?


    du nazischwein.

  • Schlimmer

    als die Holcaustleugner sind manchmal die Esos.



    Aber die ganze Schuld legt bei Elisa - mit seiner "Jungbauernlüge" hat er ja die ganze Diskussion losgetreten.



    Am besten alles Löschen !

  • Ne ne, nix Löschen. Jeder hat sein Recht auf seine Meinung und is ja durchaus interessant wie sich sowas entwickelt. Jetzt werde ich gar als Nazischwein bezeichnet. Unterste Schublade aprecio, von dir werde ich keinen Pip mehr lesen. Mach doch einen eigenen Thread auf wo du mal etwas formulierst was man auch versteht, worum es dabei gehen sollte, ich werde dich nicht stören, da ichs nich lesen werde. Als Nazischwein lass ich mich nicht beschimpfen, das völlig absurd. Du kennst mich ja gar nich, was is dein Problem? Aber will das gar nich wissen...

  • ins leere

    Leute, irgendwann werden auf unsere Erde so viele Meteore und


    andere Planete losfliegen (unser nächstes treffen mit der Andromeda Galaxie


    das letzte hat ja nur die Dinos gekillt)


    das es wirklich Wurscht ist wer dann noch über was oder wen diskutiert.


    Wenn die Menschheit bis dahin noch nicht gelernt hat das sie es nur


    MITEINANDER schaffen Raumschiffe zu bauen und ins Weltall zu kommen,


    werden sie auf diesem Planeten jämmerlich krepieren.


    Also Menschheit nimm den Finger ausm A... sonst geschiet dir recht wenn es endgültig kracht


    und keiner abhauen kann.


    Das ist meine Vorstellung vom Ende der Menschheit


    Wobei der Mensch es schaffen kann sich selber zu vernichten bevor es zu jener Katastrophe kommt


    Der Dummheit sind eben keine Grenzen gesetzt... was Kriege immer wieder beweisen...


    Schade das der Mensch einfach nichts daraus lernen will...

  • Lieber Shyna,

    hättest Du eventuell genauere Angaben zum Zeitplan ?


    So wäre ich in der Lage,mich an der Börse entsprechend zu positionieren.


    wäre Dir sehr verbunden!



    Oder war Cash nicht früher mal ein Börsenforum.

  • Noch viel Schlimmer als die Nazis waren ist der Kapitalismus!


    Der Kapitalismus hat noch viel mehr Menschen auf dem Gewissen! An jedem Stück Geld klebt Blut umso mehr Geld ich Besitze umso mehr Menschen habe ich auf dem Gewissen.



    Brunngass ist die Rubrik "Von User zu User" nicht da um über alles zu schwatzen? Börse hin oder her.

    ---------------------------------------------------------------------------------------------
    Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.

  • aprecio hat am 30.05.2014 - 12:56 folgendes geschrieben:

    Quote

    verschliesst du deine augen heute?


    wie wird es morgen?


    du nazischwein.


    Fast hätt ich den nicht kapiert.. ich schmeiss mich wech! :rofl:

  • weico hat am 30.05.2014 - 11:25 folgendes geschrieben:

    Quote

    Wenn jüdische US-Richter über jüdische Opfer ein Urteil fällen...dann verdienen jüdische Anwälte prächtig daran .


    "Holocaust" heisst auf hebräisch "Shoa"


    Entsprechend gibt es in Israel das bon-mot: "There's no business like Shoa business".