• Gold

    MarcusFabian wrote:

    Quote


    ......

    Bedenke: Sollte es zur Währungskrise kommen, zählt nur das Gold, das Du physisch in Händen hältst. Schliessfächer, ETFs und Metallkonten kannst Du dann ganz schnell vergessen!


    Wo liegen den die Risiken bei einem Schliessfach?

    Die werden doch nicht einfach aufgebrochen und geleert.

    Diversifiziert auch in flüssiges Gold! (Whisky)

  • Re: Gold ATH in CHF

    MarcusFabian wrote:

    Quote
    Eine Korrektur des Goldpreises bedeutet nichts anderes als eine Aufwertung des Papiergeldes. Und danach sieht es wirklich nicht aus.


    Soeben hast du bei mir den Guru-Status verspielt. *wink*


    Im Ernst: du denkst (zu Recht) langfristiger als die meisten User. Kurzfristig / mittelfrstig (je nach Definition) kann sehr wohl eine Korrektur stattfinden. Denk mal nur an das viele Papiergold. Zudem kann ich mir sehr wohl vorstellen, dass der derzeitige Preis eine gewisse Überreaktion beinhaltet (da sind wir glaub ich anderer Meinung).


    Als Goldbesitzer, der sich bewusst ist, dass Papiergeld weiter an Wert verlieren wird, und das immer schneller, stellt sich mir einfach die Frage, ob ich so eine Korrektur nicht lieber aussitzen will, als dass mir der Preis davon rennt. Denn eines muss man sich bewusst sein: Der Goldpreis hat sich in letzter Zeit beschleunigt und ein minim falsches Timing bei Aus- und Einstiegen kann sehr, sehr teuer werden. Swingtraden ist bei diesem Trendverlauf extrem schwierig.

    Dazu kommt eines: wer mit Währungsreform oder einem "Cornern" (à la Bullish) von Gold rechnet, der sollte sich bewusst sein, dass er auf einem Pipifax-Level versucht, seinen EP zu optimieren, um sich evtl. die ganz fetten Gewinne zu versauen und dass er auf seine "Versicherung", zumindest vorübergehend, verzichtet.


    Da würde ich, wenn schon, eher ein Short-Derivat oder sowas nehmen, um mich vorübergehend abzusichern. Aber auch da ist das Timing extrem schwierig. Ich mach das ganz bestimmt nicht.

  • Gold

    Lohnt sich bei den Barren eigentlich der Kauf des Perth Mint? Ist ja einfach ein bischen Plastik um den Barren rum.

    Diversifiziert auch in flüssiges Gold! (Whisky)

  • Gold

    AU79 wrote:

    Quote


    Wo liegen den die Risiken bei einem Schliessfach?


    1. Dass Du am Tag x vor der verschlossenen Tür der Bank stehst und nicht an Dein Schliessfach kommst.

    2. Goldverbot wird wahrscheinlich nicht kommen aber möglich ist es. Oder aber Gold wird vom Staat wieder als wertvoll erkannt und die Goldbestände der Bürger werden registriert, um ihnen eine Sondersteuer aufzubrummen. Ähnlich wie das bei Währungsreformen mit Immobilien passiert.

    Sprich: Du hast einen Inquisitor vom Steueramt an Deiner Seite, wenn Du ans Schliessfach gehst.

  • Re: Gold ATH in CHF

    Ramschpapierhaendler wrote:

    Quote
    Kurzfristig / mittelfrstig (je nach Definition) kann sehr wohl eine Korrektur stattfinden.


    Kann schon sein. War ja in den letzten 10 Jahren immer so. Die Frage ist, wird sich das Spiel nochmals wiederholen oder sind wir bereits soweit, uns auf die Äste zu wagen und die überaus gefährliche Behauptung aufzustellen "Diesmal wird alles anders"?


    Versuchen wir's mal. Was ist diesmal anders:


    1. Die Saisonalität hat im Sommer nicht gespielt. Die grosse Korrektur bei Gold blieb aus. Physische Käufe haben einen natürlichen Boden erzeugt.


    2. Mit dem Wegfall der US-Treasuries ist es in der Liga der "sicheren Häfen" sehr eng geworden. Selbst die besten Staatsanleihen leiden unter dem Manko der schwächelnden Währungen, in denen sie nominiert sind.


    3. Die Abwertung des Franken gegenüber Gold war mehr als überfällig. Salla hat hier schon vor Monaten auf den sich aufbauenden Druck hingewiesen. Dieser Druck hat sich jetzt erwartungsgemäss aufgelöst. Natürlich dürfte es ein Überschiessen des Goldpreises nach oben geben mit anschliessender Korrektur. Aber warten wir mal ab. Das Ende der Fahnenstange ist ja noch nicht erreicht. Vielleicht (Phantasiezahlen) schiesst Gold auf Fr. 50k/kg, um dann auf 48k zu korrigieren. Dann wäre es nicht sehr intelligent, jetzt bei 46k zu verkaufen.


    4. Während sich die Menge der Staatsanleihen weltweit ausweitet wie Kakerlaken auf einer Müllhalde ist Gold nicht inflationierbar. Das wissen wir alle. Der Punkt ist, dass wir bei Gold dereinst in eine Situation kommen können (und wahrscheinlich werden), wo es für Otto Normalverbraucher gar nicht mehr möglich ist, Gold zu kaufen. Einfach, weil die Nachfrage das Angebot vollständig aufgesaugt hat und man niemanden mehr findet, der sich von seinem Gold trennen will.

    Dann ist das Preisschild, das auf dem Goldbarren klebt irrelevant.


    Fazit: Ich weiss nicht, wie weit die Fahnenstange noch in den Himmel wachsen wird. Aber ich werden den Teufel tun, mein Gold zu verkaufen. Die Strategie, die Du fährst, ggf. mit Papier short auf Gold zu zocken finde ich die richtige. Vom physischen Gold trennst Du Dich ja auch nicht.

  • Gold

    Papiergold finde ich ist die bequemste Variante Gold zu kaufen und ein paar Tage abzuwarten. Sobald es dann weitergeht kann mann dann das Papiergold in Physisches umschichten oder je nach Lage das Papiergold behalten. Im Prinzip hatte man dann auf dem physischen den tiefen Preis als man das Papiergold gekauft hatte.


    Eine Verknappung wird es schon geben nur verkaufen momentan viele welche alle möglichen Goldstücke rumliegen haben. Sozusagen die entgegengesetzte Panik der Kleinanleger (Verkaufen) und die grossen Kaufen. Aber als Cash Forum leser weiss man dass es noch zu früh ist zu verkaufen:-)

    Diversifiziert auch in flüssiges Gold! (Whisky)

  • Gold

    Sehe ich auch so. Solange die Kleinanleger auf der Verkäuferseite stehen und sich ihr "Altgold" und "-Silber" abschwatzen lassen (notabene zu Fr 6.- pro Gramm!) besteht nicht die Gefahr einer Blasenbildung.


    Beim Silber ist es mittlerweile so, dass keine neue Ware mehr reinkommt. Wer sein Tafelsilber bereit war zu verkaufen, hat es bereits getan (Aussage von Jörg Schuster, Goldhändler, Taurus Edelmetalle Berlin)

    Interview: http://www.rottmeyer.de/edelme…asse-bei-gold-und-silber/


    Wenn tatsächlich so viel Geld in Schweizer Schubladen rumliegt wie ich vermuten(1), wären das 1000t und mindestens die Hälfte der Schweizer wird sich das Gold abschwatzen lassen. In den letzten 10 Jahren haben unsere Politiker und Banker sehr wenig Wissen und Intelligenz im Umgang mit Gold spüren lassen und ich sehe keinen Grund, weshalb die Mehrheit des Volkes sehr viel klüger sein sollte.


    Wenn alles gut geht können wir also noch eine gute weile lang Gold gegen Papier akkumulieren.


    ---

    (1) Total gibt es 160'000t Gold. Eingeteilt wie folgt:

    80'000t Schmuck, 30'000t Zentralbanken, 30'000t Private Investoren, 20'000t anderes. darunter Industrie, Goldzähne etc.

    [Blocked Image: http://symmetricinfo.org/wp-content/uploads/2011/03/Slide2.jpg]

    Quelle: http://www.youtube.com/watch?v…4&feature=player_embedded

    Die SNB besitzt derzeit 915t Gold (1040t buchhalterisch, davon 12% verleast). Gehen wir davon aus, dass Private etwa ähnlich viel haben, kommen wir auf rund 1000t.

  • Gold

    Ramschpapierhaendler wrote:

    Quote
    @ MF: hast mich falsch verstanden: ICH werde ganz bestimmt kein Shortzertifikat o.ä. kaufen. Ist mir wegen des schwierigen Timings im steilen Uptrend viel zu heikel.


    :?: :?: :?:


    Ramschpapierhaendler wrote:

    Quote


    Da würde ich, wenn schon, eher ein Short-Derivat oder sowas nehmen, um mich vorübergehend abzusichern. Aber auch da ist das Timing extrem schwierig. Ich mach das ganz bestimmt nicht.


    :idea: :idea: :idea:


    Stimmt. Der Punkt geht an Dich. Hab die beiden letzten Sätze nicht berücksichtigt.

  • Gold

    Wwnn gewisse User hier schreiben, dann kann man fast mit Gewissheit davon ausgehen, dass Gold einen Zwischenspurt hinlegt (an die neueren User: es ist wirklich so)..:


    Neues ATH in $ UND CHF!

    1'844$ / 47'050 CHF

  • Gold

    Ramschpapierhaendler wrote:

    Quote
    Wwnn gewisse User hier schreiben, dann kann man fast mit Gewissheit davon ausgehen, dass Gold einen Zwischenspurt hinlegt (an die neueren User: es ist wirklich so)..:

    Neues ATH in $ UND CHF!

    1'844$ / 47'050 CHF


    Morgenstund hat Gold im Mund :D

  • Gold

    was meint ihr, gibt es noch eine gelegenheit nachzuladen oder soll ich mich dieses wochenende beeilen :)

    In den USA wird der Weg vom Tellerwäscher zum Millionär kürzer.

  • Gold

    Ramschpapierhaendler wrote:

    Quote
    Wwnn gewisse User hier schreiben, dann kann man fast mit Gewissheit davon ausgehen, dass Gold einen Zwischenspurt hinlegt (an die neueren User: es ist wirklich so)..:
    Du hast mich gerufen? Hier bin ich ....


    MarcusFabian wrote:

    Quote
    und mindestens die Hälfte der Schweizer wird sich das Gold abschwatzen lassen.


    Es gibt diejenigen, die sich ihr Gold abschwatzen lassen und diejenigen, die sich es aufschnurren lassen. Dazwischen gibt es noch diejenigen, die es nie hergeben werden. Man akkummuliert Gold gegen Papier. Die einen glauben an eine WR, die anderen, dass sie die einzigen sind, die Metall besitzen und nach belieben beim Bauern einkaufen können.




    Ich plane meine nächsten Tauchferien.

  • Gold

    und hier bin ich, wie gerufen...


    Gold ,Gold ,Gold.

    Was kann man bei diesem Kursverlauf noch dagegen sagen?

    ...

    Nun ich bleibe bei meiner Meinung:

    Der 'Wert' von Gold ist: Produktionskosten + 10-20%

    Der Preis ist eine andere Sache.


    Jetzt wird argumentiert: Aber Gold ist eine Währung.

    Natürlich, Gold ist ein sehr gutes Gut eine Währung zu sein, was ja die Historie aufzeigt.

    Doch ich kann mir noch viele Währungsformen vorstellen.

    Schlussendlich alles nur eine Frage des Vertrauens, ob mein Tauschpartner die Währung akzeptiert.


    Der Anstieg von Gold ist die direkte und simpelste Folge des Fiat-Money-Ponzi-Systems. In diesem Sinne kann es noch weit steigen.

    Doch das alles ist Wallstreet-Denken, von Menschen, die in Megastädten leben und dauernd vor Bildschirmen sitzen. Von Menschen, die eine Repräsentanz von Vermögen brauchen und grosse Vermögen gut, sicher und einfach halten wollen.

    Jedoch ausserhalb dieses Mainstream-Denkens gibt es viel bessere und vernünftigere Vermögensanlagen, die den Wert ebenso gut erhalten.


    Btw. Wisst ihr was das wichtigste ist, das man braucht, wenn es zu einem totalen Kollaps/Zusammenbruch des Systems kommt?

    ...

    Freunde

  • Gold

    teletuuby wrote:


    Die gibts aber auch nicht für Gold!!! *wink*

  • Gold

    Hmmmm mein GOld steigt und steigt, auf der anderen Seite gehen meine Aktien in den Keller.... Es wird am Schluss schon wieder ein Nullsummenspeil für mich! :twisted: