• Gold

    MarcusFabian wrote:

    Quote
    Was man braucht, egal ob es zu einer Krise kommt oder nicht, sind Aktien, Edelmetalle und Rohstoffe.

    Was man nicht haben will sind Staatsanleihen und Bargeld.



    Quote:

    http://www.cash.ch/news/alle/a…9_nicht_mehr_-1045902-448

  • Gold

    http://www.blick.ch/news/ausla…-griechenland-lahm-174668 - obwohl ich nicht viel von Blick halte...


    Cash is King und Gold is Godlike


    Möglicherweise halten die 6521er (heute schon 3x bei Gold, charttechnisch siehts im Moment nach einer möglichen Bodenbildung aus. Wenn dem so ist, brennt die Lunte bei Gold jetzt schon... *wink*

    "Charttechnisch - What else?"

    Der Autor ist in den oben stehenden Werten investiert sonst würde er sich nicht dafür interessieren.

  • Gold

    felix.w wrote:

    Quote
    Weils mich interessiert hab ich mal die Goldpreise in USD ggü. der Inflation (aus US CPI) geplottet:

    1. Gold steigt stärker als Inflation, vor allem in den beiden Ölkrisen und aktuell.

    2. Inflationsadjustiert war Gold über Jahrzehnte ein schlechtes Investment.

    3. Interessantes Pattern: wenns steigt, dann sehr stark und fällt dann langsam wieder. Gold könnte sich auch über die nächsten Jahre wieder langsam abschwächen.


    Genau deshalb ist es ja so wichtig zu wissen, in welchem Zyklus man steht. Niemand behauptet, Gold sei immer ein gutes Investment. Von 1967-1981 war es ein ausgezeichnetes Investment. 1981-2000 ein sehr schlechtes.

    Umgekehrt waren Aktien 1967-1981 schlecht und dafür ab 1981-2000 wieder ausgezeichnet.


    Was lernen wir daraus?

    Dass Gold zwar im Moment ein besseres Investment ist als Aktien aber dass das dereinst wieder drehen wird und dann heisst's raus aus Gold und rein in Aktien.

  • Gold

    MarcusFabian wrote:

    Quote

    felix.w wrote:

    Genau deshalb ist es ja so wichtig zu wissen, in welchem Zyklus man steht. Niemand behauptet, Gold sei immer ein gutes Investment. Von 1967-1981 war es ein ausgezeichnetes Investment. 1981-2000 ein sehr schlechtes.

    Umgekehrt waren Aktien 1967-1981 schlecht und dafür ab 1981-2000 wieder ausgezeichnet.


    Was lernen wir daraus?

    Dass Gold zwar im Moment ein besseres Investment ist als Aktien aber dass das dereinst wieder drehen wird und dann heisst's raus aus Gold und rein in Aktien.


    Bis 2005 lag der Goldpreis unter Fr. 600

  • Gold

    Ramschpapierhaendler wrote:

    Quote
    @ Elias:

    Unter 600 CHF/oz? - Ich glaub, mich laust ein Affe!

    Ich hab immer gedacht, Gold sei permanent am Fallen und der CHF am steigen. :shock:
    Da verwechselst du mich mit jemandem. Bei dem, den du meinst, ist Gold seit 2000 permanent am steigen.


    Gold hat real seit 1982 bis 2004 in Franken an Wert verloren. Zins und Zinsestzins noch nicht reingerechnet.


    http://upload.wikimedia.org/wi…price_of_gold_02-2010.svg

  • Gold

    MarcusFabian wrote:


    Bei Aktien schaut man z.B. auf die Dividende/Preis-Ratio und die hat sich über die Vergangenheit als guten Indikator für Aktienmärkte erwiesen.

    Ich finde meine Gold/CPI-Ratio darum zumindest erwähnenswert. Diese deutet darauf hin, dass wir fast wieder Preise wie 1980 erreicht haben.

    Darum ist es meiner Meinung nach gut möglich, dass Gold über die nächsten Jahre wieder langsam fällt.

    Dividende/Preis ist aktuell mittelgross historisch betrachtet, also durchaus noch Potential nach oben für Aktien.

  • Gold

    felix.w wrote:

    Quote


    Darum ist es meiner Meinung nach gut möglich, dass Gold über die nächsten Jahre wieder langsam fällt.


    Wie erwähnt: Sobald die Realzinsen steigen und die Schulden überwunden sind.




    felix.w wrote:

    Quote


    Dividende/Preis ist aktuell mittelgross historisch betrachtet, also durchaus noch Potential nach oben für Aktien.


    Historisch mittlere Dividendenrendite. Das würde ein KGV von 14.5 und eine Dividendenrendite von 7% bedeuten.

    Wenn das der aktuelle Stand ist, dann brauchst Du wirklich kein Gold zu kaufen.

  • Gold

    rph,

    der Gold-Thread ist schon etwas besonderes.


    Ich meine, im Aktien-Forum käme keinem in den Sinn, im Thread für eine bestimmte Aktie zu schreiben, warum er diese Aktie nicht kaufen will, sie nie besitzen wollte und - überhaupt - die Firma für absolut daneben hält.


    Gold ist da irgendwie speziell und scheint offenbar sogar bei jenen Menschen noch Emotionen auszulösen, die mit dem blöden gelben Schrott gar nichts zu tun haben wollen. :P


    Ansonsten würden die hier ja nicht schreiben.

  • Gold

    Ramschpapierhaendler wrote:

    Quote

    Elias wrote:



    Daraus kann man nur schliessen: Der CHF ist seit 1980 gegenüber Gold gestiegen.
    Da ist MF anderer Meinung.

    Bei ihm sinken alle Papierwährungen gegenüber Gold.


    MarcusFabian wrote:

    Wie schon x-mal geschrieben:

    - Ich hatte schon zu Zeiten der Gebrüder Hunt Silber

    - Da es für Gold (bzw. alle Edelmetalle) keinen Short-Put und Short-Call gibt, bin ich zwangsläufig nicht dabei. Es ist nicht meine Strategie. Über 20 Jahre lang wäre es eine feine Sache gewesen.


    Ich hatte auch bei ABB bei den Kursen über Fr. 27 angefangen, meine Bedenken über die hohen Kurse zu äussern. Ich hatte die Aktien mal, hatte einfach dieses euphorische Getue satt.


    Auch dort waren die ABB-Bugs der Meinung, dass jeder der den Titel kritisierte, den wahren Wert der Firma nicht erkannt habe.


    Es hat auch nichts mit diesem Thread zu tun. Ich äussere mich zum Thema.

    Hingegen gibt kaum einen Thread, in dem nicht über kurz oder lang wieder vom Gold gelabert wird. Meistens über kurz und von dir.

    Siehe auch http://www.cash.ch/node/4794


    Dicht gefolgt von den Stichworten Inflation und Hyperinflation und dem Untergang des Frankens.

  • Gold

    Auch diese Diskussion artet wieder zu Blödsinn aus.


    Interessant finde ich einfach, dass du, Elias, und ein paar andere immer wieder aufzeigen wollen, wie schlecht doch Gold im den letzten Jahren gelaufen ist. Du machst das, indem du den Goldpreis (nicht zum ersten Mal) von einem historischen Peak aus misst, Orangebox macht das weil er seine Einkaufspreise vergessen hat.


    Nur um es klar zu stellen: MIR ist das völlig Schnuppe. Ich kenne meine Performance und kenne den Aufwärtstrend, der beim Gold schon etwas länger läuft als ich dabei bin. Und ich weiss auch was zu tun ist, sollte dieser Trend einmal brechen (übrigens hab ich auch schon vor einem (kurzfristig) hohen Goldpreis gewarnt, dafür bei tiefen Preisen zum Kauf geraten).


    Aber denk doch mal an all die jungen Neulinge hier, die sich mit Gold überhaupt nicht auskennen. Wäre es denen gegenüber nicht fairer, klipp und klar zu sagen, dass sich Gold in einem mehrjährigen Up-Trend befindet und sie darüber aufzuklären, welches die Verkaufssignale sein könnten?

  • Gold

    Ramschpapierhaendler wrote:

    Quote
    Aber denk doch mal an all die jungen Neulinge hier, die sich mit Gold überhaupt nicht auskennen. Wäre es denen gegenüber nicht fairer, klipp und klar zu sagen, dass sich Gold in einem mehrjährigen Up-Trend befindet und sie darüber aufzuklären, welches die Verkaufssignale sein könnten?
    Genau an die denke ich ja. Es wurde bei Höchstkursen der Kauf empfohlen. Das war bei ABB nicht anders. Selbst bei 38 war der Titel ein Kauf wert. Der Titel hatte auch einen Up-Trend.


    Ich habe mich auch schon mehrfach kritisch über die Chartisten geäussert. Es ist aus meiner Sicht Selbsterfüllung. Je mehr an Charts glauben und sich danach verhalten, desto wahrscheinlicher tritt das prophezeite Ereignis ein. Es ist gut zu wissen, dass es das gibt und man kann es von mir aus als Entscheidungshilfe herbeiziehen.


    Es ist noch nicht so lange her, als bei den Aktien die Unterstützungslinien wie Dominosteine fielen und allgemeine Ratlosigkeit hier im Forum herrschte.


    Das Gold nicht wertlos werden kann, ist für mich genau so wenig ein Kaufargument wie die jahrtausende alten Erfolgsgeschichten.

  • Gold

    Sallatunturi wrote:

    Quote
    RPH

    Shortorders um 1533rum (fibo) drücken noch den Preis. Sollte der endofday-kurs > 1534 sein, haben wir aber die Wende gesehen.



    Thx! :D

    Bin mit kleiner Posi im Silber. Werde wohl heute noch realisieren und morgen je nach dem wieder einsteigen. Man verpasst über Nacht selten was - oft gewinnt man mehr, wenn man abends aus- und am frühen Nachmittag wieder einsteigt.


    Edit: heute war ein perfekter trading day! Sauberer Abwärtstrend > Ausbruch > Raketlein

  • Gold

    Selbsterfüllende Prophezeiung: ja, das ist es - gemischt mit etwas Psychologie. Aber sie erfüllt sich trotzdem sehr oft. Und wenn Unterstützungslinien am wanken sind, dann wird hier auch meistens gewarnt. MF hat schon immer gesagt, dass er an fallende Kurse für diesen Sommer glaubt.


    Ich finde es trotzdem falsch, ausschliesslich zu warnen, so lange wir in einem langfristigen Aufwärtstrend sind. Und genau deshalb ist es ja gut, neben deiner Meinung auch ein paar andere hier zu haben.


    Vorschlag: Du (und andere auch) kennzeichnest ab sofort alle peak-to-low und low-to-peak Vermessungen als solche. Dann sieht jeder, dass es sich um eine (vielleicht durchaus interessante) Zahlenspielerei handelt und keinen Trend widerspiegelt.

  • Gold

    Ramschpapierhaendler wrote:

    Quote
    Vorschlag: Du (und andere auch) kennzeichnest ab sofort alle peak-to-low und low-to-peak Vermessungen als solche. Dann sieht jeder, dass es sich um eine (vielleicht durchaus interessante) Zahlenspielerei handelt und keinen Trend widerspiegelt.
    Kann man machen.

    Dann aber auch die jahrelangen non-event to non-event-Phasen


    The trend is your friend until it end.


    Das Leben wie auch die Börse ist chaotisch. Wir versuchen in dem Chaos ein System zu finden. Wenn wir zu oft richtig liegen, lullen wir uns selber ein. Der Crash 1987 mit Tagesverlusten von 20 bis 40% - je nach Börsenplatz - war vom Zeitpunkt wie vom Ausmass - so wie viele andere Ereignisse - nicht abzusehen

  • Gold

    RPH


    Yes, heute liegt bei Silver ne fette Bratwurst drin.

    Bei Silver sollte eod > 35.83 sein um nicht wieder abzutauchen.


    Mein "CM-Chart" im Gold ist noch ruhig. Ueberlasse dieses Range-Trading den Profis in diesem Forum. :lol:

  • Gold

    Elias wrote:

    Quote
    The trend is your friend until it end.


    (s)

    Eben! Sag ich doch. *wink*

    Darum soll man von beidem sprechen. Vom Trend und vom Ende. Einfach zur Klarheit: ich hab überhaupt nichts gegen kritische Stimmen. Im Gegenteil! Was ich aber weniger gern habe sind Verfälschungen oder so hochqualifizierte Aussagen wie: "Der Goldpreis fällt gleich weil er so extrem hoch ist!", ohne Begründung, weshalb er "hoch" sein soll etc. (betrifft nicht dich, Elias)

  • Gold

    Sallatunturi wrote:

    Quote
    Ueberlasse dieses Range-Trading den Profis in diesem Forum. :lol:


    Danke! :mrgreen:

    Sollte ich es in dieser Playmobil-Tupperware-Range mal auf 2 Würste schaffen, dann lad ich dich ein. *wink*


    Ich vermute, gleich wird's nochmals 5$+ nach oben oder unten gehen (Gold). Eher nach oben. Schätze, der $ könnte heute nochmals etwas runter gehen. Trotzdem, für Ultra-kurzfrist-Zocker wie mich: SL / TS setzen!

  • Gold: watchout Greece & €! (Papandreu angebl. zu Rücktritt bereit).


    Beim Silber hab ich den SL gezogen. Bin beim Gold rein @1521.60 (Kitco-Kurs) mit nahem SL. Hab irgendwie das Gefühl, dass da bald was geht.




    zock-zock-zock!