• Gold

    @MF


    Was hälst du eigentlich von Silber und der möglichen Rückkehr zu einem tieferen Gold/Silber-Ratio?


    Silber soll ja angeblich in Zukunft rarer sein als Gold!


    Gruss


    Corben

    "I believe in the Golden Rule, he who owns gold rules." Gerald Celente

  • Gold

    in_God_we_trust wrote:

    Quote


    Wenn Gold tatsächlich sehr dringend gebraucht würde, dann würde sicherlich schon bald ein Ersatz dafür gefunden werden, so dass niemals jemand für ein Kilo ein MFH aufwiegen würde. Das wäre dann jedem schlicht zu teuer.


    hmm... und warum wurde noch kein ersatz für erdöl gefunden??? :roll:

    du stellst dir das wohl ein bisschen zu einfach vor...


    in_God_we_trust wrote:

    Quote


    Oder anders herum: Wenn es trotzdem so weit käme, dann wären wir alle (alle 6 Milliarden Erdenbürger) ziemlich reich, denn jedem gehörte quasi 1/50 eines MFH. Mehrfamilienhaus in einer begehrten Gegend = 5 Mio CHF, 1/50 macht 100'000 CHF für jeden armen Reisbauer in Asien und für jedes arme afrikanische Kind! Dann gratuliere Welt, du hast es weit gebracht! Ende Hunger für 2 Milliarden Weltbürger! Freude herrscht!!!
    :roll: also ich weiss nicht wieder stellst du dir das zu einfach vor... 1. gibts leute die mehr haben als 20g (ich)... oder denkst du da fangen aufeinmal alle an zu teilen??


    und was denkst du machen bill gates und warren buffet wenn die gold und silber kaufen? denkst du die kaufen 2-3kg und fertig???????




    :lol:

  • Gold

    in_God_we_trust wrote:

    Quote

    denne wrote:



    Das ist ein Märchen und eine reine Verschwörungstheorie. Es rollen genau die Köpfe, die rollen. Wer weiss denn absolut und letztendlich so genau, welche Köpfe zu rollen haben?


    Zu dieser Frage kommt's - wie gesagt - selten. Denn jene, die bei der Beantwortung helfen könnten, sind ihres Kopfes meist bereits entledigt worden. Und es sind immer die Gewinner, die die Geschichte schreiben. Das hat mit Verschwörung nichts zu tun, das ist systemimmanent.


    Macht muss laufend legitimiert werden. Und zwar von jenen, auf die Macht ausgeübt wird. Das ist in der Politik, in der Wirtschaft und selbst in der Familie so. In dem Masse, wie die Legitimation abnimmt, nimmt Korruption und Manipulation zu, und Macht dient nicht mehr der Verwirklichung der besten Idee zum Wohle aller, sondern ihrer eigenen Erhaltung zum Schaden aller. Selbstredend verschiebt sie sich somit immer weiter aus dem sanktionierbaren Rahmen, da sie selbst sanktionierende Instanz wird. Das ist die Phase, in der die "falschen" Köpfe rollen. Was dann noch bleibt, ist Revolution. Die Cleveren haben sich bis dann durch die Hintertüre verabschiedet.


    Für mich klingt davon vieles an, in letzter Zeit.


    in_God_we_trust wrote:

    Quote


    Nichts als Verschwörungstheorie! Warum ist eine Elite eine Elite? Weil sie einmal gute Leistung zeigte, gerecht und todesmutig war


    Vor Generationen vielleicht. Heute bedeutet Elite Geld. Geld ist Macht, Macht ist Geld. Geld sucht und findet Geld. Immer.


    Wir lebten bis vor kurzem noch in monarchistischen Systemen. Macht kraft Geburt und Herkunft. No Leistung, no Todesmut, sondern lucky Sperm. Was ist heute? Wurde z.B. Bush der Kleine durch seine Leistung und seinen Todesmut US-Präsi? Macht kraft Geburt. Hillary Clinton? Macht kraft Heirat.


    Die Habsburger hätten ihre helle Freude.

  • Gold

    MarcusFabian wrote:

    Quote
     

    Du würdest ohnehin keine Quelle von mir akzeptieren. Also spar' ich mir den Aufwand.


    Warum den Nicht..?


    Aber Du weisst wohl selber zu genau, dass bei solchen "Quellen" wirklich "nicht viel Fleisch am Knochen" ist... 8)




    weico

  • Gold

    MarcusFabian wrote:

    Quote
    Wer gehört - nach Deiner Definition - unter den Schweizer Politikern demnach zur Elite? (Hr. Blocher vielleicht ausgenommen).


    Vom Volk ins Parlament oder vom Parlament in den Bundesrat (oder generell vom Volk oder einer Legislative) gewählt zu werden ist schon etwas und setzt voraus, dass man über Jahre gute Leistungen erbracht hat (besonders, wenn man bedenkt, dass die Medien sich auf jeden Faut-Pas oder jedes Lästerchen eines Kandidaten genüsslich stürzen und bis zur Neige auskosten).

  • Gold

    Daytrader wrote:

    Quote
    @ in_God_we_trust

    Du sprichst ziemlich viel von Gott. Wieso siehst du das nicht als Verschwörungstheorie an?



    Wenn Du die Kirche meinst, z.B. die Katholische Kirche, musst Du Leute aus jenem Kreise fragen, ob sie Verschwörer sind oder verschwört werden. Persönlich glaube ich nicht an eine Kirche, sondern nur an Gott.


    Wenn Du aber denkst, Gott sei ein Verschwörer, scheint dies mir absurd. Gott hat zum Universum gesagt: "Dehne dich aus!" und es dehnt sich aus. Diesem verdanken wir unser Leben. Warum sollte nun Gott uns verfolgen wollen? Der liebe Gott ist doch ein so gutmütiger Vater und wir sind seine kleinen Kinderlein. Warum sollte er uns hassen? Oder was hätte er davon?


    Daytrader wrote:

    Quote
    Ich sehe die Chance darauf..., dass Gold gedrückt wird, das JFK vom eigendem Geheimdienst getötet wurde, dass Zinseszins eine moderne Versklavung ist etc.... vielmal höher als das es ein Gott gibt der uns retten wird.


    Was unterscheidet denn Deine Verschwörer von Dir (und mir) selber? Alle sind wir doch wie Ameisen in dieser Welt, die zufällig und ohne Grund jederzeit zertreten werden können. Wenn andere verschwören können, dann kannst Du es ja auch und wenn Du es lassen kannst, dann können es andere auch lassen.


    Daytrader wrote:

    Quote
    Noch etwas, wenn ich sage G.Bush hat viele Menschen indirekt getötet, bist du sicher meiner Meinung, meinst du der wird jemals bestraft??


    Nein, dieser Meinung bin ich nicht. Sonst müsste ich mich selber als indirekten Mörder ansehen, weil ich gestern einen Einzahlungsschein von Helvetas/ Rotes oder grünes Kreuz/ Unicef (oder wie die 10'000 Hilfswerke alle heissen) weggeworfen habe oder statt bloss 30 CHF nicht 100 CHF gespendet habe! Bush hat nur seine Pflicht in seinem Amt getan und gar nicht mal so schlecht.


    Daytrader wrote:

    Quote
    Bevor das Obama gewählt wurde, sagte er noch er werde Bush seine gerechte Strafe geben, aber seither hat man nichts mehr von dem gehört. Also ist es doch offiziell dass Bush hinter Gitter sollte, aber nicht mal dann "rollen Köpfe".


    Wieso? Ist Obama Gott, dass er strafen kann, wen ihm beliebt? Das wäre der absolute Supergau, wenn ein nachfolgender Präsident der anderen Partei den Vorgänger einfach so aufhängen könnte. Das wäre das Ende der Demokratie eines Landes und der Anfang der Diktatur.

  • Gold

    Corben wrote:

    Quote
    @in_god_we_trust

    Übrigens, die Privatisierung ist auch etwas schlechtes für die Gesellschaft, denn sie wird dadurch enteignet! Privatisierung kommt von privare und bedeutet berauben.



    Heisst nicht nur rauben sondern auch absondern.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Privat:

    Privat (von lat. privatus, PPP von privare, „absondern, rauben“, privatum, „das Eigene“ und privus, „für sich bestehend“) bezeichnet Gegenstände, Bereiche und Angelegenheiten, die nicht mehr der Allgemeinheit gehören bzw. offenstehen, sondern nur einer einzelnen Person oder einer eingegrenzten Gruppe von Personen, die untereinander in einem intimen bzw. einem Vertrauensverhältnis stehen.[1]


    Der Kommunismus bleibt wohl hartnäckig noch einige Jahrzehnte in einigen Köpfen haften. Die Träume von Lagerfeuerromantik, wo die Wurst, die Frau (oder der Mann) allen gehört und jeder hineinbeissen kann, sind zu verlockend. Aber, versuch es mal in der Praxis, dann wirst Du nach wüsten Gezänken wohl zu Besserem belehrt.


    Corben wrote:

    Quote
    Der jüngste Angriff gegen den Schweizer Bankenplatz war übrigens auch eine böse Sache. Nennen wir sie doch Verschwörungstheorie.


    Natürlich gibt es Interessen die vertreten werden und geheime und offene Bündnisse. Ich nehme an, Du vertrittst Deine legitimen Interessen auch.


    Die drei Eidgenossen auf dem Rütli waren demnach auch Verschwörer. Verschwörungen sind offensichtlich ein interessantes Thema für Schriftsteller und Regisseure!


    Nur gegen Gott läuft jede Verschwörung ins leere! Aber unter Menschen, kann man alles als Verschwörung sehen: am Arbeitsplatz, im Sport, in der Liebe, ja sogar in der Kirche. Viel Spass beim sich verschwören und verschwören lassen!


    Uebrigens: die Bibel sagt: "Du sollst nicht schwören".

  • Gold

    T15 wrote:

    Quote

    in_God_we_trust wrote:


    hmm... und warum wurde noch kein ersatz für erdöl gefunden??? :roll:

    du stellst dir das wohl ein bisschen zu einfach vor...



    Der Ersatz von Erdöl hat schon laaaange begonnen.

    1. Erdgas, früher wurde es einfach abgefackelt

    2. Gebäudesanierungen, sparsamere Autos

    3. Elektromotoren in Bahnen, Bussen und neuerdings Autos

    4. Wärmepumpen

    und und und, und immer mehr!


    T15 wrote:

    Quote

    in_God_we_trust wrote:

    :roll: also ich weiss nicht wieder stellst du dir das zu einfach vor... 1. gibts leute die mehr haben als 20g (ich)... oder denkst du da fangen aufeinmal alle an zu teilen??


    und was denkst du machen bill gates und warren buffet wenn die gold und silber kaufen? denkst du die kaufen 2-3kg und fertig??????? :lol:



    OK, das ist ein Verteilungsproblem. Du, Bill und Warren, ihr könnt Euer Gold auch nicht fressen, oder? Also fliessen halt 100 Billionen statt nur 100 Milliarden in den Melinda & Bill Gates Wohltätigkeits-Fond, d.h. die Armen bekommen dann 1000 Mal mehr. Schon mal etwas, oder nicht? Was ich vom Kommunismus halte, habe ich oben schon erwähnt. Wenn wir einmal wieder zurück ans Lagerfeuer wollen und zurück ans Hungertuch, dann können wir ihn ja wieder einführen.

  • Gold

    Denne wrote:

    Quote

    in_God_we_trust wrote:


    Zu dieser Frage kommt's - wie gesagt - selten. Denn jene, die bei der Beantwortung helfen könnten, sind ihres Kopfes meist bereits entledigt worden. Und es sind immer die Gewinner, die die Geschichte schreiben. Das hat mit Verschwörung nichts zu tun, das ist systemimmanent.



    OK. Dann ist für dich jeder Flugzeugabsturz, jedes Erdbeben, jede Ueberschwemmung, jeder Verkehrsumfall das Resultat einer Verschwörung. OK, ich hab Dich jetzt verstanden.


    Denne wrote:

    Quote
    Macht muss laufend legitimiert werden. Und zwar von jenen, auf die Macht ausgeübt wird. Das ist in der Politik, in der Wirtschaft und selbst in der Familie so. In dem Masse, wie die Legitimation abnimmt, nimmt Korruption und Manipulation zu, und Macht dient nicht mehr der Verwirklichung der besten Idee zum Wohle aller, sondern ihrer eigenen Erhaltung zum Schaden aller. Selbstredend verschiebt sie sich somit immer weiter aus dem sanktionierbaren Rahmen, da sie selbst sanktionierende Instanz wird. Das ist die Phase, in der die "falschen" Köpfe rollen.


    Tönt relativ vernünftig. Gut analysiert!


    Denne wrote:

    Quote
    Was dann noch bleibt, ist Revolution.


    Gemäss der Bibel lehne ich eine Revolution generell ab. Ausser im äussersten Fall, wenn das alte System schon so morsch ist, dass es schon fast selbst umfällt, d.h. ein leichter Stoss genügt; aber kann man das dann noch Revolution nennen? Nein, nie Revolution, das ist von Bösem. Die Revolution frisst ja bekanntlich ihre eigenen Kinder.



    Denne wrote:

    Quote

    in_God_we_trust wrote:


    Vor Generationen vielleicht. Heute bedeutet Elite Geld. Geld ist Macht, Macht ist Geld. Geld sucht und findet Geld. Immer.



    Warum sollte heute nicht mehr gelten, was früher galt? Natürlich fällt der Elite Geld zu.


    Geld ist Macht, Macht ist Geld. OK, und?


    Es tönt etwas Verbitterung aus Deinem Kommentar. Lass Dich nicht unterkriegen!


    Denne wrote:

    Quote
    Wir lebten bis vor kurzem noch in monarchistischen Systemen. Macht kraft Geburt und Herkunft. No Leistung, no Todesmut, sondern lucky Sperm. Was ist heute? Wurde z.B. Bush der Kleine durch seine Leistung und seinen Todesmut US-Präsi? Macht kraft Geburt. Hillary Clinton? Macht kraft Heirat.

    Die Habsburger hätten ihre helle Freude.



    Ja, wer kann seine Eltern auswählen? Aber, um an der Macht zu bleiben muss man sich bewähren, zumindest keine groben Ausrutscher!


    Jeder, den nicht die Gnade der hohen Geburt beweihräuchert hat, kann sich mit viel Wille, Zuversicht und Kraft zur Elite hochkämpfen, wenn sie/er das will. Aber warum wollen die Leute bloss zuerst diejenigen, die schon dort oben sind mit aller Kraft herunterreissen? Gibt es denn nicht genug Platz dort oben für mehr und mehr? Warum immer zerstören, statt aufbauen? Neid ist kein guter Ratgeber. Warum muss man immer auf die anderen schauen? Was sie haben, das will ich auch! Warum nicht besser auf seine eigenen Wünsche schauen und diese mit Zuversicht und Kraft verfolgen?

  • Gold

    @in_God_we_trust


    Du schreibst wirres Zeugs.Glaube du weiter an deine flache Welt. Übrigens wurde Christoph Columbus auch verfolgt, als er behauptete, die Welt wäre rund. Und von wem? Von Leuten wie du die an etwas glauben, das noch nie bewiesen werden konnte! Bei Verschwörungstheorien gibt es klare Beweise wie Nanothermit in den WTC, aber dass es Gott gibt ist nicht bewiesen. Also erspar mir deine religiöse Heuchlerei.


    Hiermit möchte ich das Thema gerne abschliessen, das gehört definitiv nicht zum Thema Gold!

    "I believe in the Golden Rule, he who owns gold rules." Gerald Celente

  • Gold

    in_God_we_trust wrote:

    Quote
    OK. Dann ist für dich jeder Flugzeugabsturz, jedes Erdbeben, jede Ueberschwemmung, jeder Verkehrsumfall das Resultat einer Verschwörung. OK, ich hab Dich jetzt verstanden.


    Offensichtlich nicht. Siehe unter "Höhere Gewalt". Das ist jene, die sich menschlichem Einfluss und Vorsatz entzieht.


    in_God_we_trust wrote:

    Quote
    Revolution, das ist von Bösem.




    Wenn das stimmen würde, lebten wir noch immer in den Höhlen. Deine Religion war auch mal eine Revolution. Demokratie war mal eine revolutionäre Bewegung. Ist noch nicht lange her.


    in_God_we_trust wrote:

    Quote
    Geld ist Macht, Macht ist Geld. OK, und?


    Für einen Gläubigen bist Du ziemlich zynisch, was mich wiederum zuversichtlich stimmt. *wink*

  • Gold

    Corben wrote:

    Quote


    Nichts neues, alles schon gehört. Ausserdem ist es sehr einfach über Gold herzuziehen im typischen saisonalen Gold-Sommerloch. Schauen wir doch mal wo es Mitte nächstes Jahr steht. *wink*


    Zum Artikel: Ausserdem hat Gold auch eine starke 'Gegenlobby', und der 'Mythos' ist keiner: Wenn's hart auf hart kommt gestehen die Menschen Gold schon seit Jahrtausenden einen Wert zu, das ist im Unterbewusstsein der Menschheit.


    Zitat: Inzwischen stecken nur noch "60 Prozent unseres Portfolios in physisches Gold beziehungsweise Goldverbriefungen Wow, ich würde eher sagen 60% sind ziemlich viel.. Ist doch klar dass die Papiertrader am Höhepunkt im Frühjahr ihre Gewinne gesichert haben, und genauso klar ist es dass nach der Sommerloch-Konsolidierung der Bullenmarkt weitergeht.

  • Gold

    Denne wrote:

    Quote
    Deine Religion war auch mal eine Revolution. Demokratie war mal eine revolutionäre Bewegung. Ist noch nicht lange her.


    OK, aber Jesus war wohl kein Terrorist und höchstens ein gewaltloser Revoluzzer. Auch Demokratie setzt wohl bei der Mehrheit nicht auf Gewalt (sie muss jedoch bei einer Minderheit, die Demokratie gewaltsam ablehnt, sehr wohl Polizei-Gewalt anwenden können). OK, ich räume ein: wenn eine Revolution praktisch gewaltlos über die Bühne geht, dann ist sie gut; sobald aber excessiv Blut fliesst oder sie gar in einen Bürgerkrieg ausartet, schlecht.

  • Gold

    Hallo zusammen,


    ich möchte nochmals ein halbes Kilo Gold kaufen.

    Wer wagt eine Prognose? Wann könnte ein guter Zeitpunkt sein?

    Könnte es nochmals wie Ende letztes Jahr passieren, dass der Goldpreis nochmals einbricht?


    Besten Dank! *wink*