• Gold

    yzf wrote:

    Quote
    nein! weil er/sie nicht von einem crash ausgeht (also einem crash der akteinmärkte), wird das gold sinken! ist übrigens auch die richtige strategie, bravo!

    :lol:


    yzf wie setzt man am schnellsten (wenn man noch nirgens registriert ist) auf fallende Kurse bei Gold?


    thx für die Hilfe

  • Gold

    Quote:

    Quote
    yzf wie setzt man am schnellsten (wenn man noch nirgens registriert ist) auf fallende Kurse bei Gold?

    thx für die Hilfe


    noch nirgends registriert? Also du meinst wohl noch nirgends investiert oder?


    Also ich empfehle XAUKA, bin dabei mit EP 0.38, kannst auch XAUSM nehmen, ist ein identischer Put aber von ABN. Scheinen mir die besten zu sein, hat aber -wie so oft- eine Riesenauswahl *wink*


    Mein Ziel liegt bei rund 0.60.

    Geht mit Gott, aber geht!

  • Gold

    Keine Ursache! Habe mich noch nicht vorgestellt.

    Bin ein Er, 23 Jahre alt und erst seit kurem hier "aktiv". Ich lese aber schon seit ca. 18 Monaten mit und trade grundsätzlich mit Optionen und Devisen.

  • hier was ganz interessantes !!

    Platzt der Sprengsatz des Jahrhunderts schneller als gedacht?


    Es gibt Gerüchte am Goldmarkt, dass die drei großen US-Banken Citigroup, Wells Fargo und JP Morgan Chase eine Monster-Shortposition im Gold vor sich hinschieben. Die Shortposition soll angeblich so groß wie der gesamte Bestand der westlichen Zentralbanken zusammen sein. Angeblich wurden über die Jahre mehr als 25.000 :evil: :evil: Tonnen Gold verkauft, die man gar nicht besitzt. Das Geschäft mit der Goldleihe war eines der „risikolosesten“ Geschäfte überhaupt (siehe Artikel von gestern). Im Zuge der sich entwindenden Derivate- und Kreditblase würde es uns nicht wundern, wenn bei den „Aufräumarbeiten“ des ein oder anderen untergegangenen Instituts (zum Beispiel Lehman Brothers) zum Auffinden gewaltiger Shortpositionen kommt

  • Gold

    quelle wäre noch was alpenland.... :roll:

    Gold ist kitschig, Platin glänzt nicht genug, aber Silber, es strahlt und ist elegant, kühl und sportlich...

  • Gold

    @ yzf


    Ohne Dir zu nahe zu treten, Du hast schon vorletzter Woche gesagt Du bist voll long in Aktienmärkten (ABB, Petroplus, UBS, usw.) und das war wohl auch der falsche Entscheid. Heute im SMI forum hast Du auch geschrieben Du hättest Gewinn gemacht, obwohl die Titel seit Tagen in die Verlustzone enden.

    Ich habe nun soeben auch hier ein paar Seiten zurückgeblättert und noch keinen eindeutigen Grund gelesen warum der Goldpreis längerfristig (min. bis Ende 2009) nicht weit über 1000 stehen sollte. Ist das wieder Dein Bauchgefühl der spricht? Es hört sich für mich so an als wäre es Dein letzter funken Hoffnung um auf der Ertragsseite zu stehen, andere aber in Mitleidenschaft zu ziehen ist mies. Ich hoffe ich täusche mich mit meiner Meinung, dann bitte ich Dich mich auf einem Posting der letzten paar Monaten zu verweisen wo Du das eindeutig erläutert hast.


    Die Inflation wird wieder markant ansteigen und ich behalte mein physisches Golddepot mit 30% meines Investmentkapitals.

    Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

  • Gold

    Revinco wrote:

    Quote
    Die Inflation wird wieder markant ansteigen und ich behalte mein physisches Golddepot mit 30% meines Investmentkapitals.


    Du auch 30%? Meine Ueberlegungen sind folgendermassen: Falls sich alles erholen sollte verliere ich beim Gold eventuell 35% dieser 30%, also etwa 10%. Aber irgendwie glaube ich nicht daran dass sich einfach so alles erholt und wir lustig weitermachen wie gehabt, diesmal ist es anders... Momentan wird Geschichte geschrieben.. 8) Also ein guter Preis für diese 'Versicherung'.


    Geht aber alles zur Sau ist genau dieses Gold (mal abgesehen von Staatsanleihen die ich auch hab, die aber nichts gegen eine eventuelle Inflation nützen) alles was noch da ist..


    Ich empfehle allen die neu hier sind diesen Thread von Anfang an durchzulesen, dann weiss man eigentlich alles was man wissen sollte (z.B. das physisches Gold im Depot nicht zur Konkursmasse der Bank gehört etc etc).

  • Gold

    Vladimir wrote:

    Quote
    [

    Du auch 30%? Meine Ueberlegungen sind folgendermassen: Falls sich alles erholen sollte verliere ich beim Gold eventuell 35% dieser 30%, also etwa 10%. Aber irgendwie glaube ich nicht daran dass sich einfach so alles erholt und wir lustig weitermachen wie gehabt, diesmal ist es anders... Momentan wird Geschichte geschrieben.. 8) Also ein guter Preis für diese 'Versicherung'.


    Geht aber alles zur Sau ist genau dieses Gold (mal abgesehen von Staatsanleihen die ich auch hab, die aber nichts gegen eine eventuelle Inflation nützen) alles was noch da ist..


    Ich empfehle allen die neu hier sind diesen Thread von Anfang an durchzulesen, dann weiss man eigentlich alles was man wissen sollte (z.B. das physisches Gold im Depot nicht zur Konkursmasse der Bank gehört etc etc).


    Genau das ist auch meine Idee, nur bin nich nicht ganz so überzeugt vom totalen Zusammenbruch, deshalb habe ich mir gedacht ich halte physische EM und setze gleichzeitig irgendwie auf fallende Kurse. Ich weiss nur noch nicht so recht wie, es sollte so sein dass ich etwa gleich viel gewinne/verliere bei Anstieg/Abfall so kann ich mein Risiko nochmal ein bisschen reduzieren...

    Ein stop loss auf fallende Kurse sollte so bei 1200 USD/oz sein. Wenn dieses Level überschritten wird denke ists sowieso vorbei. Eigentlich wollte ich gestern schon sowas starten, aber hatte beim Zusammenbruch vom DJ nochmal abwarten wollen :-).

  • Gold

    Wird der GOLD wieder voll manipuliert?...der sollte doch durch die decke!!!

    ...wir sind in Kondratieff Winter. Länder gehen bankrott, (Papier)-Währungen werden wertlos, Schulden müssen abgebaut werden....

  • Gold

    Jiannis wrote:

    Quote
    Wird der GOLD wieder voll manipuliert?...der sollte doch durch die decke!!!


    Gold wird nicht manipuliert, wenn einer Geld braucht dann verkauft er alles, auch Gold. EM's werden in der ersten Phase eines kompletten Ausfalls an Wert verlieren und Geld wird sehr viel Wert sein ... auf jedenfall bis die Hyperinflation beginnt. Wenn es zu keiner Hyperinflation kommt nützt Gold gar nichts.

    Das ist zumindest meine Meinung ...


    #edit:

    Ausserdem möchte ich noch sagen: Der Verkaufsdruck auf Gold ist extrem gross zumal es seinen Wert im Moment nur auf Panik baut. Ist die Panik weg, ist auch der Wert von Gold weg!! Sagen wir es kommt zu einer milden Rezession ist Gold praktisch nur noch 30% weniger wert.

  • Gold

    Ich bin mit 10% bei Gold dabei, und die Schwankungen zwischen 800-1000USD (sind doch im Moment etwa so) sind mir dabei eigentlich egal, denn - zumindest bei mir - sind die Verluste hier schwächer als bspw. bei meinen Aktien. Deswegen lasse ich das einfach weiterlaufen und wenn es einmal wirklich hoch sein sollte, werde ich vielleicht verkaufen.

    Die Umschichtungen zu Gold (also steigender Preis) wird vielleicht noch kommen wenn Leute Geld sichern wollen, aber noch nicht brauchen (also einfach nicht mehr in Aktien etc drin sein wollen.)

  • Gold

    Hallihallo, vor allem Revinco!


    Gold hat schon lange Mühe, weiter zu steigen, obwohl die Aktienmärkte am Verrecken sind. Auch heute resultiert nur ein mageres Plus bei der Feinunze. Die Goldeuphorie ist vorüber. Klar, ich hab mich in der Zeit getäuscht, aber ich kenne wenige, die den SMI auf 5000 und weniger sehen (nur etwa einen). Irgendwann ist jeder

    Markt ausgebombt, und glaub mir, bei solch billigen Titeln, wie wir sie momentan haben, wird bald wieder Kauflaune einsetzen. Ich bin gut investiert, das stimmt, aber bei UBS bin ich schon fast wieder beim EP. Petroplus und Co.muss ich noch etwas warten, aber das spielt mir keine Rolle. Ich habe mir schon im Frühling diese Strategie zurechtgelegt, und bleibe ihr treu. Wer jetzt verkauft hat verloren, auch wenns nochmals 500 Punkte weiter gehen sollte.


    Nichts für ungut, ich rechne mit SMI 7000+ zum Jahresend, Gold denach tief, wir werdens ja sehen.


    edit: Die Unze ist schon im Minus und unter der Unterstützung von 910USD. Sollte, ich wiederhole, sollte der rebound kommen, dann gute Nacht. Dann wird keine Unterstützung (864, 850, 780, 700,...) mehr halten, dann sehen wir das Gold auf Niveaus von 2006/2007 wieder! Die Umschichtung in Aktien wird gigantisch sein!


    edit2: Mit meinen XAUKA EP 0.38 (welche heute morgen für 0.33 zu haben waren) bin ich auch schon wieder im Plus!

    Machets besser!

    Geht mit Gott, aber geht!

  • Gold

    öf öf, que lac je?


    Gold ist bereits am stürzen. Das kann heiter werden, vor allem, wenn die Märkte rebounden!! :lol: :lol: :lol:


    Ich hab euch gewarnt. Meine XAUWA sind mittlerweile schon um die 0.50


    :P

    Geht mit Gott, aber geht!

  • Re: hier was ganz interessantes !!

    alpenland wrote:

    Quote
    Platzt der Sprengsatz des Jahrhunderts schneller als gedacht?

    Es gibt Gerüchte am Goldmarkt, dass die drei großen US-Banken Citigroup, Wells Fargo und JP Morgan Chase eine Monster-Shortposition im Gold vor sich hinschieben. Die Shortposition soll angeblich so groß wie der gesamte Bestand der westlichen Zentralbanken zusammen sein. Angeblich wurden über die Jahre mehr als 25.000 :evil: :evil: Tonnen Gold verkauft, die man gar nicht besitzt. Das Geschäft mit der Goldleihe war eines der „risikolosesten“ Geschäfte überhaupt (siehe Artikel von gestern). Im Zuge der sich entwindenden Derivate- und Kreditblase würde es uns nicht wundern, wenn bei den „Aufräumarbeiten“ des ein oder anderen untergegangenen Instituts (zum Beispiel Lehman Brothers) zum Auffinden gewaltiger Shortpositionen kommt


    offensichtlich stimmt es !!!!


    Siehe heutige FuW:

    Die europ Banken wollen kein Gold mehr ausleihen, da sie Angst haben es nie mehr zurück zu bekommen !!! :roll: :roll: :roll:

  • Gold

    ja wenn sie mir einen barren schicken kriegens den auch nicht wieder *wink*


    ansonster wird der hype auf gold auch wieder ein ende finden. die nächsten monate bestimmt nicht - aber der mensch ist vergesslich und vergibt relativ schnell. in zeiten des wandels und den immer neuen medienberichten sowieso.


    sobald der gute alte alltag wieder da ist, werden die goldbestände massivst reduziert. die, welche dann das funkel-metall noch halten werden ganz schön einschauen.

    WOMEN & CATS WILL DO AS THEY PLEASE, AND MEN & DOGS SHOULD GET USED TO THE IDEA.

    A DOG ALWAYS OFFERS UNCONDITIONAL LOVE. CATS HAVE TO THINK ABOUT IT!!

  • Gold

    scaphilo wrote:

    Quote

    Jiannis wrote:



    Gold wird nicht manipuliert, wenn einer Geld braucht dann verkauft er alles, auch Gold. EM's werden in der ersten Phase eines kompletten Ausfalls an Wert verlieren und Geld wird sehr viel Wert sein


    Also Gold wird an Wert verlieren und Geld wird an Wert gewinnen?


    Ist ein bisschen widersinnig, oder? Ich meine: Ist Gold denn kein Geld?

    Was ist dann Deiner Meinung nach Geld? Lustig bunt bedruckte Papierscheine, die je nach Lust und Laune der Zentralbanken gedruckt werden können?


    Nö! Jiannis hat schon recht, auch wenn ich das Wort "Manipulation" tunlichst vermeinden würde, denn das schiebt einen sehr schnell in die Schublade der Verschwörungstheoretiker.

    Gold steht in Konkurrenz mit anderen liquiden Anlagewerten. Namentlich Aktien und Bonds. Es ist immer wieder zu beobachten, dass der Goldpreis niedrig gehalten wird (sprich massivste Short-Positionen auf dem Future-Markt aufgebaut) werden, um zu verhindern, dass Investoren ihr Geld von Aktien und Obligationen in Gold umlagern.


    Das lässt sich intraday sehr schön beobachten, wenn man sich die diversen Fixings anschaut: In Asien und Europa steigt der Goldpreis, weil dort Gold physisch gehandelt wird. In NY wird er dann über den Future (also Papier) nach unten gedrückt. Das sieht man an der grünen Freitags-Kurve sehr deutlich:


    [Blocked Image: http://img515.imageshack.us/img515/68/chartld4.png]



    Quote:

    Quote
    Der Verkaufsdruck auf Gold ist extrem gross zumal es seinen Wert im Moment nur auf Panik baut.


    Warum sollte der Verkaufsdruck auf Gold gross sein? Guck mal COT-Daten und rechne mal aus, wieviel Gold die Grossbanken (die Comms) kaufen müssen, um aus ihren Shortpositionen rauszukommen.


    Derzeit sind noch rund 145'000 short-kontrakte offen. Bei 100 oz pro Kontrakt sind das 14.5 mio oz. Das entspricht dz. $13 Mrd.

    Ok, kein big-money. Aber was passiert, wenn die Banken mal versuchen, diese Position glattzustellen und entsprechende Mengen physisches Gold kaufen? Ob dann der Goldpreis so niedrig bleibt?



    Quote:

    Quote
    Sagen wir es kommt zu einer milden Rezession ist Gold praktisch nur noch 30% weniger wert.


    Wert des Goldes gemessen in was? grünen Papierscheinchen?

  • Gold

    Azrael wrote:

    Quote


    ansonster wird der hype auf gold auch wieder ein ende finden.


    Stimmt. Aber bis es soweit ist, wird Gold noch weiter steigen. Wie in der Vergangenheit dürfte auch diesmal Boden der Aktienmärkte und Spitze des Goldpreises zeitlich eng beieinander liegen.


    Nur: Interessiert es uns bereits heute, ob wir Gold dereinst in 2-3 Jahren für $2000, $3000 oder $5000 verkaufen werden?

  • Gold

    gold ist schon gut. aber wenn alles zusammenbricht, hilft gold nur insofern weiter, als dass man es dann vorteilhaft gegen was anderes tauschen kann. dann auf dem gold sitzenzubleiben, bringt nix. man muss es dann zum höchstwert gegen was zum tiefstwert tauschen. weil gold an sich keine laufenden erträge abwirft. deshalb bleibt das allerbeste voll abbezahltes land, das bewirtschaftet werden kann., also laufende erträge bringt. sei es agrarmässig, oder in form von wohnobjekten. und eben nicht die teuersten lagen, sondern ganz normale, die sich leute auch in einer krise leisten können. faber hat nicht umsonst gesagt: kaufen sie sich einen bauernhof.