• Gold

    Back to work


    Schlusskurs > 1514 und man kann sich ne Posi reinziehen (onlymy1cent). Wichtiger Support bei 1472rum, der noch angepeilt werden kann. Wenn der nicht hält gehts ne Stufe tiefer (deshalb die Vorsicht mit einem Einstieg). Und mein "CM-Chart :lol: ) teilt mir mit noch abzuwarten.


    Silber hat mit dem Abverkauf close


    Indien ist ein wichtiger physischer Markt für beide Metalle und wurde in der Vergangenheit hauptsächlich in der Industrie eingesetzt. Dies hat sich nun verändert und es sind vermehrt auch spekulative Käufer im Markt.

    alles wie immer "onlymy5cent"

  • Gold

    @ Salla:

    Mir scheint's eher, als hätten (in Forum und Presse) die Bären wieder leichten Überhang...(?)


    (bin im Moment selbst bärisch für heute > $/CHF down, Gold "nur" +/- 0 > nachmittags $ up und Gold down?)

  • Gold

    RPH


    Quote:

    Quote
    Mir scheint's eher, als hätten (in Forum und Presse) die Bären wieder leichten Überhang...(?)

    (bin im Moment selbst bärisch für heute > $/CHF down, Gold "nur" +/- 0 > nachmittags $ up und Gold down?)


    So viele Bären in den Metallen (die effektive Shortpositionen halten) gibts noch nicht.


    Viel dramatischer siehts da im $ aus. Im $ Index haben wir bis dato nur einen kleinen Rebound gehabt, und nun am breakormake Punkt angelangt. 97% sind immer noch bearish, und dies ist ne heisse Sache. Sollten sich die bigboys entscheiden die Positionen zu schliessen, dann bluten die Kleinen (wie beim Silber).

    Der Euro sieht nämlich sehr wakelig aus. Greece, z.T. Irland und z.T. auch Portugal muss politisch korrekt ausgedrückt "restrukturiert" werden. Auch in Italien werden die Government Bonds nicht mehr gekauft. d.h. die Refinanzierung wird teurer. Die EU will aber immer noch mit einem harten Sparprogramm aus dieser Misere kommen. Dies wird gegen Ende Jahr in einigen EU Ländern zu einem minus Wachstum führen, und wie sollen dann die Zinsen bezahlt werden?

    Die USA hat es da leichter und interne Massnahmen gehen schneller vonstatten im Vergleich mit dem Moloch Brussel.

    Deshalb sollte man die wichtigen Supports/Resistance im Euro/$ gut im Auge behalten.

    onlymy1cent

  • Gold

    Ramschi meinte ja auch die Presse und damit Statements im Sinn: "Die Silberblase ist geplatzt, wir haben's ja schon immer gesagt."


    Der Dölli ist - wie immer - ein heisser Lauf. Mal abgesehen von jeglicher Charttechnik, die eine Bear-Market-Rally im Dollar nahelegt, haben wir auf der anderen Seite die Chinesen, die auf 3 Billionen Dollars sitzen und jede Gelegenheit dankbar nutzen, ihre Dollars loszuwerden, solange sie damit noch etwas kaufen können.


    Im Moment will ich im Dollar nicht short sein. Long aber auch nicht. Ist mir viel zu unsicher.

  • Auch zu Unzeiten...

    ...immer Antwort von Marcus. http://tinyurl.com/5tlml4x Einleuchtend. Grand merci! Fuer futures, options und index ETF s wohl nicht so gemuetlich, die Wilkuer der terminboersischen Marginfixer. Als etwas langweiliger physischer Langzeitler nehm ich das nicht so tragisch fuer meine zertifizierten nummerierten AU Bestaende.


    bye


    NB Dies gefunden http://openmarkets.cmegroup.co…rstanding-margin-changes/ Die koennen also machen was sie wollen, margin fixing completely at their discretion. Gut, dann weiss man eben, dass man nie weiss wie dick das Eis, ob s traegt oder man reinfaellt, ins kalte Wasser.

    Pers Meinung, e & o moeglich

  • Gold-Chf eiert schon seit 1 Jahr rum. Jeder Abverkauf wird mühsam wieder korrigiert. Wichtig ist der Support 1245rum sonst 100bigfig tiefer und die Resistance nach oben 1380.


    Da kommt aber bald was *wink* (onlymy2cents)

  • Notvorrat Aufzählung


    MF: Was man braucht, egal ob es zu einer Krise kommt oder nicht, sind Aktien, Edelmetalle und Rohstoffe.

    Was man nicht haben will sind Staatsanleihen und Bargeld.

    Was man braucht, egal ob es zu einer Krise kommt oder nicht, sind Gesundheit, gute Freunde auf die Verlass ist, ein eigenes Dach über dem Kopf, sprich eigene Immobilie und genügend geeignete Tauschmittel.

    Quote
    MF: Glaub mir: Am Tag der Währungsreform möchtest Du möglichst kein Geld besitzen sondern Gold. ]

    Am Tag der Währungsreform möchte ich in erster Linie in guter körperlicher Verfassung sein, gute Freunde und Bekannte in meiner Nähe haben und mehr oder weniger die folgenden Sachen mein Eigen nennen können, die in gesicherter unmittelbarer Nähe zur Verfügung stehen.


    1 Verteidigung / Angriff

    2 Schusswaffen

    genügend Munition

    Nachtsichtgerät

    Schaltafeln 20 Stück


    2 Ernährung für 1 Monat

    Samen Tomaten, Salat, Kartoffeln, Karrotten, Kürbise

    Mineralwasser 100 Liter, Milch

    Trockenfrüchte, Konservendosen, Zucker

    Nudeln, Reis, Teigwaren, Fertigsuppen

    Zweiback, Knäckebrot


    3 Medikamente / Hygiene

    Medis, Verbandzeugs

    Toilettenpapier

    Zahnbürsten, Zahnpasta, Zahnseide, Seife, Shampoo's


    4 Information / Kommunikation

    Solarakku für I-Phone

    Radio mit Solarzellen


    5 Fortbewegung

    2 Mountainbikes

    50 x 20 Liter Kanister

    1000 Liter Benzin oder Diesel


    6 Energie

    Heizoeltank füllen, falls vorhanden

    10 Gasflaschen

    Holz

    Motorsäge


    7 Diverses

    Plastik

    Klebband -> Abdichten

    Streichhölzer

    Kerzen

    Schnapps, Spiriutosen

    Zigarretten


    Hoffen wir, dass wir dies nie brauchen werden.

    Ein guter Investor setzt seine klare Strategie konsequent um, behält die Nerven, begrenzt Verluste, korrigiert Fehler rasch, hat Erfahrung, beherrscht das Handwerk, ist gut informiert, stressresistent, emotional stabil, unabhängig und ... geduldig.

  • @ Hallo Bugatti,

    mehr oder weniger Alles was DU als Vorrat vorschlägst,habe ich bald dreissig Jahre am Lager.

    Resultat: Wenn MF diese Währungsreform nicht endlich durchzieht,muss ich Alles wegwerfen, Das Datum ist bei allen Sachen längst abgelaufen.Und ich kann Dir flüstern,dass mich die Kehrrichtsackgebühren mehr ärgern als der heutige Börsenrückgang.

  • Gold

    hat jemand einen schönen Dieselgenerator zu Hause stehen? 8)

    hoffe mal das es nicht soweit kommt :oops:

    Gewinn ist so notwendig wie die Luft zum Atmen, aber es wäre schlimm, wenn wir nur wirtschafteten, um Gewinne zu machen, wie es schlimm wäre, wenn wir nur lebten, um zu atmen.

  • Gold

    Wetten, dass am Tag nach der Währungsreform alle wieder schön brav zur Arbeit gehen? Einige zwar mit der geballten Faust im Hosensack und am SBB-Schalter werden die Schlangen länger sein als üblich. Aber einen Monat lang Trockenfrüchte essen muss niemand.

  • Gold

    Bugatti wrote:

    Quote
    Auch bei Gold, auch wenn es schuldenfreies Geld sein soll, basiert sein Wert vor allem auf Vertrauen, und dieses kann, auch das hat uns die Geschichte gelehrt, sehr schnell verschwinden.


    Richtig! Und nun stellt sich mir die Frage, was ich mit meinem Cash-Anteil machen soll. In Papiergeld oder in Gold halten? Welchem Geld darf ich mehr vertrauen?


    PS: falls die Währungsreform erst in 50 Jahren kommt sind Edelmetalle wohl die bessere Anlage als Kartoffeln und Kürbisse... *wink*

  • Gold

    Bugatti wrote:

    Quote
    Die einen vertrauen mehr in Gold, die anderen mehr in die SNB und wieder andere haben von beidem keine Ahnung...


    Und genau deshalb muss jeder selbst entscheiden, was er tut. Ich hab mein Bargeld seit rund 2.5 Jahren als Gold gehortet und bin mehr als zufrieden. Erstens konnte ich mich bisher 2.5 Jahre gegen eine Währungsreform absichern und zweitens geht mir persönlich die Teuerung am Arxxx vorbei. Da muss Gold noch ein gutes Stück fallen, bis ich meinen damaligen Entscheid bereue. *wink*

  • Gold

    Ich hoffe, dass am Tag nach der WR (Währungsreform nicht Weltrekord :lol: ) mein GA (Generalabonnement) noch gültig ist, sonst kann ich nicht zur Arbeit, da kein passendes Kleingeld für den Münzautomaten :cry:


    Überigens: Mir ist aufgefallen, dass Bugatti im Notvorrat keine Präservative hat :lol: :lol: :lol:

  • Gold

    Bugatti wrote:

    Quote
    Brauche ich nicht, da ich dann weder Geld für Unterhaltszahlungen noch für den Arzt habe :lol:

    Aber vielleicht sollte ich doch ein paar Kisten einlagern und die Präservative teuer den Goldbugs verkaufen *wink*


    Gegen Goldvreneli... :lol:

  • Gold

    wohl eher ein altes silber Fränkli:)


    Was haltet Ihr eigentlich vom Investment mit altem Schweizer Geld sprich 5.- Silberstücke?

    Gewinn ist so notwendig wie die Luft zum Atmen, aber es wäre schlimm, wenn wir nur wirtschafteten, um Gewinne zu machen, wie es schlimm wäre, wenn wir nur lebten, um zu atmen.

  • Gold

    MarcusFabian wrote:

    Quote
    Vor weico schon gleich gar nicht!


    Exakt!


    Es waren ja schliesslich nicht meine Zeilen,die siddhi als "seine Gedanken" ausgegeben hat... :lol:


    Solche Plagiat-und Kopierjunkies,die andauernd ihre Quellen "vergessen" zu "erwähnen", gibt's ja überall..


    http://www.spiegel.de/wirtscha…men/0,1518,762720,00.html




    P.S:..und manchmal vergessen diese jämmerlichen Leute sogar,woher die "Quelle" eigentlich stammt ... :roll: :lol:




    weico

  • Gold

    Bugatti wrote:

    Quote


    Angenommen Sie kommt erst in 50 Jahren,


    Das ist richtig. Wenn die Währungsreform erst in 50 Jahren kommt, hat man mit Gold nur Buchgewinne in Verrechnungseinheiten (= Währung).



    Bugatti wrote:

    Quote
    Es scheint so viele Goldbullen in diesem Forum zu geben.


    Das hier ist der Gold-Thread ;)

    Rate mal, wo Du sehr viele Nestle-Bullen findest. Richtig, im Nestle-Thread :P




    Bugatti wrote:

    Quote


    Wer hat in letzter Zeit (die letzten 5 Monate) Physisches gekauft und ist guter Dinge, dass er in Zukunft einen Blöderen finden wird, der ihm das Zeug teurer abkauft?


    Ich schätze, die meisten hier haben ihr Gold bereits sehr viel länger.




    Bugatti wrote:

    Quote


    Auch bei Gold, auch wenn es schuldenfreies Geld sein soll, basiert sein Wert vor allem auf Vertrauen, und dieses kann, auch das hat uns die Geschichte gelehrt, sehr schnell verschwinden.


    Stimmt. Was uns die Geschichte in Bezug auf Vertrauen in Papiergeld bzw. Gold lehrt, kannst Du gerne selber herausfinden ;)


    Der Punkt ist, dass das Vertrauen in Gold in den 80er/90er Jahren sank und jetzt langsam wieder steigt.

    Frage: Welche Auswirkung hat dieser Sinneswandel Deiner Meinung nach auf den Goldpreis?