• danke fürs löschen der gestrigen konversationen - hoffe wir schaffen's in zukunft ganz "vernünftig miteinander umzugehen und mehr toleranz zu zeigen, gegenüber meinungen und ansichten die für uns selbst befremdend wirken...

  • pirelli hat am 25.04.2014 - 09:23 folgendes geschrieben:

    Quote

    danke fürs löschen der gestrigen konversationen - hoffe wir schaffen's in zukunft ganz "vernünftig miteinander umzugehen und mehr toleranz zu zeigen, gegenüber meinungen und ansichten die für uns selbst befremdend wirken...

    ich meinerseits habe meine kommentare gelöscht - ich mag es auch nicht wenn mir eigenschaften welche ich nicht habe attestiert werden... pirelli ist doch kein rechtsradikaler sondern eine schmusekatze "miau" gg.... :wall:

  • Grenzen

    pirelli hat am 25.04.2014 - 09:35 folgendes geschrieben:

    Quote

    pirelli hat am 25.04.2014 - 09:23 folgendes geschrieben:

    ich meinerseits habe meine kommentare gelöscht - ich mag es auch nicht wenn mir eigenschaften welche ich nicht habe attestiert werden... pirelli ist doch kein rechtsradikaler sondern eine schmusekatze "miau" gg.... smiley

    Wir sehen hier die Grenzen des anonymen Schreibens in Online Plattformen. Meinerseits wuerde ich es begruessen, wenn Nicknames grundsaetzlich verboten wuerden und damit auch keine Beitraege unter verschiedenster Flagge mehr moeglich waeren.



    Nun setze ich aber voraus, dass diese Regeln ALLGEMEINGUELTIG waeren. Auch Beitraege unter fiktiven Namen duerften nicht statthaft sein. Eine Registrierung waere dann natuerlich fuer die Administration aufwaendiger und wuerde auch mehr Zeit bis zum Abschluss erfordern.

  • @ marabu und Pesche und noch andere die sich vielleicht auch angesprochen fühlen.


    Ich bin auf dieses Thema aufmerksam geworden weil es auch im TF besprochen worden ist.


    Man kann einen user, mit dem seinem Zeugs man nichts anfangen kann, ignorieren.


    Oder man kann ihn kritisieren.


    Doch wenn man merkt, dass die Kritik nur dazu führt, dass eben man dann Reaktionen heraufbeschwört, welche niemandem was bringen, so sollte man doch einfach Abstand halten.


    Ich behaupte hier wurde ein user gerade zu genötigt immer wieder zu reagieren, weil man hier völlig unsensibel und ohne jedes Mitgefühl jemanden kreiert hat, der sich dann halt wehrt gegen diese Kreation.

  • melchior hat am 25.04.2014 - 10:28 folgendes geschrieben:

    Da stimm ich mit Dir überein melchior, jedoch ist es manchmal schwierig auf Provokationen nicht zu reagieren - wohlgemerkt für beide Seiten.


    Was ich sehr bedenklich finde, ist, welche Ausmasse es annehmen kann, und auf welchem Niveau die Äusserungen plötzlich stattfinden, nämlich solche, welche sehr böswillig und destruktiv sind.


    Ja ich denke ein user wurde genötigt immer wieder zu reagieren, das tut mir leid, denn ich denke sein Alltagsleben wurde wohl gehörig auf den kopf gestellt. Andrerseits muss man auch klar mit Reaktionen rechnen, wenn man mit einer solchen Intensität und Vielfalt Beiträge in anonymen Foren schreibt. Ich hoffe der betroffene User kann auch klar erkennen, dass er einen wesentlichen Teil selbst zu verschulden hat und daraus lernen toleranter zu werden, wenn seine ideen und meinungsäusserungen nicht überall auf Gegenliebe treffen.

  • Grenzen

    Bedenkenswert sind Beiträge unter verschiedenen Namen in ein und demselben Thread. Hier kann und darf es keine Toleranz geben, denn damit versucht man andere Teilnehmer bewusst zu täuschen. Oder präziser: Man manipuliert, in dem man zB Dialoge mit sich selbst führt.


    Toleranz hat Grenzen. Gerade unser Land leidet diesbezüglich besonders darunter. Genügend Beispiele findet man aktuell im Sport, bei Demos mit Vermummung und last but not least im Justizwesen. All das kostet den unbescholtenen Steuerzahler viel Geld. Manchmal kommt mir das Land schon vor wie eine grosse Spielgruppe unter falscher Pädagogik des laissez faire:

  • melchior hat am 25.04.2014 - 10:28 folgendes geschrieben:

    Quote
    Ich behaupte hier wurde ein user gerade zu genötigt immer wieder zu reagieren, weil man hier völlig unsensibel und ohne jedes Mitgefühl jemanden kreiert hat, der sich dann halt wehrt gegen diese Kreation.

    Im TF hat man ihn derart gemobbt bzw. ausgesperrt, dass er sich genötigt fühlte, sich hier in diesem Forum darüber zu beschweren.


    Jeder hat das Recht, (ab und zu) Mist zu posten. Aber alles hat seine Grenzen.


    Zuerst hat man ja versucht, sensibel und mit Mitgefühl Lösungen aufzuzeigen. Sei es über Kapitalbeschaffung oder Arbeitssuche, mögliche Tätigkeiten.



    Er war derjenige, der alles in den Wind geschlagen hat und selbst langjährige Börsianer hier im Forum als Deppen hingestellt hat.



    Es ist ehrlicher, jemanden einen Idioten zu nennen als so was zu posten: http://www.cash.ch/community/f…er-zu-user/boersenraetsel



    Und wegschauen ist erst recht keine Lösung.

  • marabu hat am 25.04.2014 - 11:43 folgendes geschrieben:

    Quote

    Bedenkenswert sind Beiträge unter verschiedenen Namen in ein und demselben Thread. Hier kann und darf es keine Toleranz geben, denn damit versucht man andere Teilnehmer bewusst zu täuschen. Oder präziser: Man manipuliert, in dem man zB Dialoge mit sich selbst führt.


    Toleranz hat Grenzen. Gerade unser Land leidet diesbezüglich besonders darunter. Genügend Beispiele findet man aktuell im Sport, bei Demos mit Vermummung und last but not least im Justizwesen. All das kostet den unbescholtenen Steuerzahler viel Geld. Manchmal kommt mir das Land schon vor wie eine grosse Spielgruppe unter falscher Pädagogik des laissez faire:

    Wenn du politische Inhalte hier anhand eines einzelnen users praktizieren willst, so machst du dich zum Richter ohne die geringste Legitimation. Deine persönlichen Abneigungen gegenüber Lebenshaltungen sollten doch nicht eine Motivation sein in einem Forum zu schreiben. Geh in eine Partei und setz dich dort ein für deine Ansichten, wenn schon.


    Oder wende dich direkt an cash mit solchen Forderungen.


    Denn dies nun einfach einzufordern bei jemandem mit dem du Mühe hast, dass hast du ja selbst gesehen, führt nirgend wo hin. Im Gegenteil.


    Ist dir eigentlich bewusst, dass nicht alle Menschen es einfach haben und nicht alle freiwillig so sind wie sie sind ? Hast du auch etwas Respekt vor dem Individuum ? Oder müssen in einem Forum alle so sein wie du es meinst? Dann empfehle ich dir das TF. Dort wird ja dann genau dies gemacht was du forderst. Und ich bleib dann hier an deiner Stelle:cool:

  • pirelli hat am 25.04.2014 - 11:32 folgendes geschrieben:

    Interessant ist, wie hier Fakten verdreht werden.


    Darf ich daran erinnern: Immer wenn ich mein System postete oder Mitstreiter suchte, wurde ich *sofort* von 2-3 Usern unsachlich attackiert.


    Man sagte mir, mein System sei unseriös (obwohl andere User es schon mit Warren Buffett verglichen).


    Dann weise ich auf wissenschaftliche Studien hin, die blegen, dass einfachste KGV- und KBV-Strategien nachweislich und dauerhaft sowie weltweit eine Überrendite ggü jedem Aktien-Index hinlegten.


    Und trotzdem sagt man mir, dass ein einziger Verlierer die ganze Performance versauen würde (obwohl das den Studien widerspricht) und mindestens 10%, eher mehr, in Konkurs gehen würden (in Wirklichkeit ist die Quote bei 1% auf alle Aktien gesehen).


    Was sagst du dazu?


    Es wird soviel verdreht.


    Oder wenn ich etwas über Börse schreibe, kommt ein Elias mit "Du bist ja nicht mal fähig, Föteli zu machen, ohne von der Polizei besucht zu werden", was angesichts des von mir erlittenen Traumatas eine extreme Frechheit ist!


    Was sagst du dazu?


    Solche verlogenen und menschenverachtenden Aussagen stören hier niemanden.


    Nur genau an *solchen* Aussagen von euch entzündet sich der Streit.


    Du wirst mir keinen einzigen Streit und keine Beschimpfung nennen können, wo ich zuvor nicht mindestens 3 mal von der selben Person grundlos verleumdet oder erniedrigt wurde!


    Übrigens: Ich bin auch der einzige User, der in seinen eigenes erstellten Themen ständig angegriffen wird.


    Was geht es euch an, ob ich Leute zum gemeinsamen investieren suche? Ihr postet darin dann Beiträge wie "Du bist ja nicht mal fähig, Föteli zu machen, ohne Polizeibesuch zu erhalten".


    Jedem anderen hier wird das Recht zugestanden, Chef des eigens erstellten Themas zu sein.


    Ich lese immer wieder "Es ist ok, du bist als Ersteller auch Chef des Themas, du sagst was reinkommt."


    Nur bei mir gilt dies nicht.


    Es ist schon komisch, dass solche Dinge, wo ich gezielt provoziert werde, nicht von euch bemerkt werden.

  • melchior hat am 25.04.2014 - 13:13 folgendes geschrieben:

    Quote

    Ist dir eigentlich bewusst, dass nicht alle Menschen es einfach haben und nicht alle freiwillig so sind wie sie sind ? Hast du auch etwas Respekt vor dem Individuum ? Oder müssen in einem Forum alle so sein wie du es meinst? Dann empfehle ich dir das TF. Dort wird ja dann genau dies gemacht was du forderst. Und ich bleib dann hier an deiner Stelle:cool:

    Gut geschrieben. :happy:


    Ich finde eine bunte Gesellschaft mit unterschiedlichsten Charakteren spannend. Ein Einheitsbrei wo alle gleich denken ist langweilig. Leider muss heute immer mehr jeder der Norm der Gesellschaft entsprechen. Früher hatte jedes Dorf seine Originale, heute werden diese oft in Heimen versorgt. Ich pers. suche gerne mit Originalen das Gespräch weil ich es spannend finde was sie zu berichten wissen.


    Im TF wird oftmals zu schnell die Zensurkeule geschwungen, finde ich schade. Darum lese ich dort nicht mehr mit.


    P.S. Wenn du ein Smiley anhängst, musst du einen Leerschlag setzen, dann sollte es funktionieren. :yes:

  • BTW:



    Für die Moshe-Diskussion gibt es schon ein Thema:


    http://www.cash.ch/community/f…-zu-user/moshe-diskussion




    Und noch eine Anmerkung:


    Wenn Weico ständig meine volle Privatadresse hier postet, und auch noch Fotos von mir postet:


    Wieso sagt NIE IRGENDJEMAND ETWAS GEGEN WEICO?
    Wenn ich mich hingegen darüber aufrege, motzt ihr wieder über mich.


    Beantwortet dies doch mal!


    Er hat 12 mal ein Foto von mir gepostet die letzten 6 Monate. Jeweils mit meinem echten Namen.


    Er macht dies aus reiner Provokation, es hat jeweils nichts mit dem Thema zu tun.


    Aber da sagt niemand was.


    WIESO SAGT DA NIEMAND ETWAS DAGEGEN?


    Wer dies nicht beantwortet, hat kein Recht zur Kritik an mir!

  • Nein, danke. Wirklich.

    Japaner sind dafür bekannt schwer 'Nein' sagen zu können. Das mag daran liegen, dass das Wort, welches einem 'Nein' am nächsten kommt, いいえ iie, hauptsächlich dafür verwendet wird Komplimente herunterzuspielen ("Ihr Japanisch ist ja hervorragend." "Iie, noch lange nicht!"). Es gibt allerdings viele Möglichkeiten 'Nein' zu sagen, ohne nein zu sagen. Hier einige der häufigsten:

    良いです。od. 結構です。
    Ii desu. oder Kekkō desu.
    "Es ist [schon] gut." Wird verwendet, um hilfreich gemeinte Angebote wie ein weiteres Bier oder das Aufwärmen des eben erstandenen bentōs abzulehnen oder um allgemein ungewollte Veränderungen zu unterbinden. Da "es ist gut" auch anders verstanden werden kann, sollte man seine Meinung durch Luft-durch-die-Zähne-ziehen oder Handwedeln klar verständlich machen.
    ちょっと難しいです・・・
    Chotto muzukashii desu...
    Wörtlich genommen heißt diese Wendung "es ist ein bißchen schwierig", praktisch bedeutet sie "gibt's nicht." Wenn Ihr Gegenüber sein Gesicht verzieht, Luft durch die Zähne saugt und anfängt mit "chotto...", lassen Sie ihn nicht hängen und ziehen Sie Ihre Anfrage zurück. Niemand wird je einen so begonnenen Satz zuende bringen.
    申し訳ないですけど・・・
    Mōshiwakenai desu kedo...
    "Es ist unverzeihlich, aber..." Aber gibt's auch nicht. Funktioniert genau wie "chotto...", reagieren Sie am besten mit einem "Aa, wakarimashita", "Ach so, ich verstehe."
    駄目です。
    Dame desu.
    "Es ist zwecklos" ist in etwa das direkteste 'Nein', welches Sie je zu hören bekommen werden. Wird generell nur von Gleich- oder Höherrangigen verwendet um Ihnen mitzuteilen, dass Sie etwas nicht tun oder haben dürfen. Das Kansaiäquivalent lautet akan.
    違います。
    Chigaimasu.
    "Es ist anders." Meistens meint man damit Sie und wo Sie mit Ihrer Meinung liegen. In ungezwungenen Situationen wird auch gerne einfach nur chigau verwendet, in Kansai chau.
  • Elias lenkt wie immer vom Thema ab, in dem er sachlich erscheindende Beiträge postet, anstatt auf Kritik einzugehen.



    Ständig heisst es, ich gehe nicht auf Kritik ein.


    Aber was ist mit euch?



    UNd es heisst, ich würde langjährige Börisianer als Deppen darstellen.


    Sowas würde ich nie tun! Das machen die von alleine!


    Wenn man wissenschaftliche Studien ignoriert, und unnötig komplexe Theorien aufbaut, statt einfachste Fakten zu verstehen, dann darf ich durchaus darauf hinweisen.


    UNd gerade die Börse ist der Ort, wo 80% aller Profis ihren Landesindex *NICHT* schlagen, während Privat-Anleger mit Value-Investing das mehrheitlich schaffen.


    So zum Beispiel Mohnish Pabrai.


    Er entschied sich vor 20 Jahren:


    Ich will 26% pro Jahr schaffen für die nächsten 30 Jahre. Zwei Drittel davon hat er hinter sich und er ist nur knapp unter 26% p.a. .


    Nebenbei hat er ein Depot welches aus genau 10 Aktien besteht!


    Er überlegte sich: Wer 26% pro Jahr schafft, schafft


    alle 3 Jahre eine Verdoppelung


    alle 10 Jahre eine Verzehnfachung


    alle 30 Jahre eine Vertausendfachung


    Nur Leute, die so ungewöhnlich und zugleich äusserst simpel und sachlich an eine Sache heran gehen, haben Erfolg!


    Ich habe in diesem Forum rund 6 Aktien genannt und euch alle hinter mir gelassen mti der Performance!


    Dh MarcusFabian forderte von mir: Wenn ich über 1-2 Jahre belege, dass von mir empfohlene Aktie eine gute Performance liefern, würden mir die User die Bude einrennen , um mit mir gemeinsam zu investieren.


    Ich zitieirte ihm dann etwa 6 ver. Postings vom Dezember 2012 bis September 2013, und das Ergebnis war:


    5 Aktien hatten eine Überrendite ggü SMI/SPI erzielt


    1 Aktie war im Plus, aber wenige rals SMI/SPI


    1 Aktie hatte einen Verlust von 3 % oder so.


    1 Aktie hat über 30% verloren.


    Anstatrt dass man mich dafür lobte, kam zur Antwort:


    Ich hätte soviele Aktien empfohlen, es gäbe keinerlei Übersicht, und ich hätte sicher alle schlechteren Empfehlungen weggelassen, etc.


    Ich forderte ihn auf, mir eine einzige schlechte Empfehlung zu bezeichnen, die in meiner Zusammenstelung fehlt. Das konnte er nicht. Auch alle anderen User schafften es nicht.


    Ich sagte ihm, dass ich ja auch 2 Aktien mit Verlusten aufgelistet hätte, das zeige doch wie ehrlcih ich sei.


    Schlussendlich ist es einfach:


    Es wird etwas gefordert als Beweis. Dann liegt der Beweis schon vor, und dann kommen ständig neue Forderungen.


    Wieso sagt da niemand zu MarcusFabian:


    "Hey MF; er hat jetzt eindeutig diene Forderungen akzeptiert, du hast nicht das recht, nachträglich die Forderungen zu ändern."




    Aber eben, ihr messt mit verschieden langer Elle und ihr tut alles, um nicht dazu stehen zu müssen.


    Und jetzt kommen natürlich wieder Sachen wie "Wir wollen dich nciht hier", "du hast nen Dachschaden; "etc.


    Aber diejenigen, die meine Wegsperrung für ein Leben lang fordern, wieso sagt da niemand, dass dies faschististisch ist?



    Eben genau.

  • Zwecklos

    melchior hat am 25.04.2014 - 10:28 folgendes geschrieben:

    Quote

    Doch wenn man merkt, dass die Kritik nur dazu führt, dass eben man dann Reaktionen heraufbeschwört, welche niemandem was bringen, so sollte man doch einfach Abstand halten.


    Ich behaupte hier wurde ein user gerade zu genötigt immer wieder zu reagieren, weil man hier völlig unsensibel und ohne jedes Mitgefühl jemanden kreiert hat, der sich dann halt wehrt gegen diese Kreation.


    Und wenn ich schreibe, dass das nichts nützt, glaubt man es mir nicht.



    Dame desu. "Es ist zwecklos" ist in etwa das direkteste 'Nein', welches Sie je zu hören bekommen werden.

  • @ SVP Bremgarten


    Anerkennung im WEB zu suchen ist wohl definitiv falsch, Du wirst nur immer wieder anecken und das genaue Gegenteil erreichen.


    Da Du auf Anonymität nicht besonders viel Wert legst, erlaube ich mir einige Deiner Zeilen ( aus deiner Homepage - welche Du in einem anderen thread selbst reingestellt hast) zu posten:


    Ich denke viel, manchmal zu viel.


    Meine Schwächen sind

    • Ich kann manchmal nicht loslassen, wenn jemand einfach falsche Sachen behauptet und pöbelt, ich meine dann, das ausdiskutieren zu müssen.
    • Ich habe Mühe, mit Ungerechtigkeiten und verschwende manchmal viel Energie beim leider nicht immer erfolgreichen Versuch, den Soll-Zustand wieder her zu stellen.

    Intelligent zu sein und ständig eine irre Anzahl an Gedanken zu wälzen ist nicht immer ein Geschenk, es ist auch sehr anstrengend, beängstigend und mühsam. Ich geh mal davon aus, dass Du selbst Deine Schwächen sehr treffend formuliert hast und Dein Selbstwertgefühl leider wohl ziemlich im Keller ist.


    Versuch doch mal loszulassen - sei stolz auf die Vielfalt deiner Gedanken und such die Bestätigung da, wo du welche erwarten kannst, bei Freunden und Familie. Vielleicht postest Du Deine vielen Gedanken besser auf Deiner Homepage, dann werden sie von Leuten gelesen, welche sich für dich und deine ideen interessieren. Somit bietest Du auch keine Angriffsfläche.

  • SVP Bremgarten hat am 25.04.2014 - 13:54 folgendes geschrieben:

    Quote
    Und noch eine Anmerkung:

    Wenn Weico ständig meine volle Privatadresse hier postet, und auch noch Fotos von mir postet:


    Wieso sagt NIE IRGENDJEMAND ETWAS GEGEN WEICO?

    DU hast SELBER mehrere "Verdächtige" ,unter anderm auch weico,damit beschuldigt ....dir etwas in den Briefkasten gesteckt zu haben.Natürlich war völlig klar, dass die Story von dir,wie schon mehrfach..., erlogen und erfunden wurde...!


    weico wollte den Forenmembern und dir,die an solche Storys glauben bzw. solche erfinden,nur mitteilen,dass er absolut keine Lust und Zeit hat.....an die Adresse von Alexander Moshe,Gjuchstrasse 20 in CH-8953 Dietikon zu fahren.


    Da du X-fach abgestritten hast Alexander Moshe zu sein,wäre es doch für ALLE sehr interessant zu erfahren,warum DU dich so aufregst.... :yes::oops:



    Quote

    Beantwortet dies doch mal!


    Er hat 12 mal ein Foto von mir gepostet die letzten 6 Monate. Jeweils mit meinem echten Namen.


    Er macht dies aus reiner Provokation, es hat jeweils nichts mit dem Thema zu tun.

    ..jemand der anderen Leuten Nazisauhund austeilt,sie bedroht und sie mit PN's zumüllt,den darf man doch mit ruhigem Gewissen ,mit absolut legal und frei zugänglichen Fotos ....."outen" . *drinks*


    [Blocked Image: http://al-zh.ch/uploads/RTEmagicC_alex.moshe.jpg.jpg]



    P:S:..einig Leute haben mich schon angefragt,ob ich das "Moshe-Bildchen" nicht als Avatar benutzen will...natürlich mit einem lustigen und treffenden Sprüchlein darunter...! :crazy:



    weico

  • :wall: wo war nochmal die DELETE Taste???


    weico ich glaub das wissen mittlerweile alle :-), musst ja nicht noch Öl ins Feuer giessen, wo's doch gerade wieder einigermassen ein vernünftiges Mass angenommen hat...



    Wünsch Euch ein wunderschönes, friedliches Weekend ohne Gezanke (ihr könnt ja am Montag weiterstreiten)..

  • pirelli hat am 25.04.2014 - 18:50 folgendes geschrieben:

    Danke Pirelli.


    Aber du musst zugeben: Mit dem erneuten posten meines Fotos will Weico nichts anderes als die Stimmung einheizen. Oder siehst du einen anderen Grund für sein Handeln?


    Und genau da finde ich es schlimm, dass niemand ihm das vorwirft. Wenn ich ihn jetzt Arschloch nennen würde, würden alle ausrufen, ich täte Leute beschimpfen. Aber dass Weico es gezielt darauf ankommen lässt, da sagt niemand etwas (ausser jetzt du).


    Kannst du nachvollziehen, dass mich das ziemlcih wütend macht? Nicht mal die Handlung von Weico, sondern eher die (nicht-)Reaktion aller anderen?