Talenthouse N

  • Am 19.04 dürfte es hier spannend werden.



    Aus der Cash Mitteilung vom 11.04.


    Talenthouse rechnet mit einem starken zweiten Semester

    Das Unternehmen Talenthouse rechnet für das zweite Semester des Geschäftsjahres 2021 mit einem Umsatz, der "deutlich" über jenem des ersten Halbjahres liegt. Die ungeprüften Finanzergebnisse 2021 würden am 19. April veröffentlicht, teilte das Unternehmen am Montag mit.


    11.04.2022 06:55


    Nicht eingerechnet seien die Umsätze des britischen Unternehmens Coolabi. Künftig plane Talenthouse vierteljährlich vollständige, nicht geprüfte Konzernzahlen zu veröffentlichen, einschliesslich einer Reihe von Kennzahlen zum Geschäft.




    Heute ist der letzte Handelstag vor den Zahlen. Evtl. ist heute Abend anhand des Volumens schon eine Tendenz erkennbar.

  • Talenthouse-Umsätze stiegen 2021 auf vergleichbarer Basis um 32%


    Der bereinigte EBITDA betrug ($5 Mio.) gegenüber ($11,2 Mio.) in 2020


    Talenthouse schloss zwei erfolgreiche Akquisitionen ab, Jovoto und EyeEm, die den Umsatz um fast $10 Mio. erhöhten und die Größe der Kreativ-Community verdreifachten


    Talenthouse hat im Laufe des Jahres zwei neue Produkte lanciert, die einen Umsatz von $ 1,4 Mio. einbrachten


    Fast 10 Millionen neue Mitglieder in der Talenthouse-Community im Jahr 2021. Sie verzeichnet nun ca. 14,7 Mio. Mitglieder.



    Pressemitteilung



    Ad-hoc Mitteilung gemäss Art. 53 KR



    Talenthouse AG veröffentlicht die Finanzergebnisse für das Kalenderjahr 2021 und verzeichnet ein Umsatzwachstum von 32%



    ● Talenthouse-Umsätze stiegen 2021 auf vergleichbarer Basis um 32%


    ● Der bereinigte EBITDA betrug ($5 Mio.) gegenüber ($11,2 Mio.) in 2020


    ● Talenthouse schloss zwei erfolgreiche Akquisitionen ab, Jovoto und EyeEm, die den Umsatz um fast $10 Mio. erhöhten und die Größe der Kreativ-Community verdreifachten


    ● Talenthouse hat im Laufe des Jahres zwei neue Produkte lanciert, die einen Umsatz von
    $ 1,4 Mio. einbrachten


    ● Fast 10 Millionen neue Mitglieder in der Talenthouse-Community im Jahr 2021. Sie verzeichnet nun ca. 14,7 Mio. Mitglieder.


    (Baar/Schweiz), Talenthouse (SIX: THAG), eine der führenden Technologieplattformen, die Kreative und Marken weltweit miteinander verbindet, gibt heute ihre ungeprüften kombinierten Finanzergebnisse für das Kalenderjahr 2021 bekannt. Die Ergebnisse zeigen ein starkes Umsatzwachstum und einen Rückgang des bereinigten Betriebsverlustes. Der Umsatz ist ohne Berücksichtigung der Akquisitionen um 32 %, und mit Berücksichtigung der Akquisitionen um 374 % gestiegen. Der bereinigte EBITDA zeigt einen Verlust von $5,0 Mio. gegenüber einem Verlust von $11,2 Mio. im Vorjahr, während Talenthouse weiterhin stark in zukünftiges Wachstum investiert.



    Clare McKeeve, CEO, kommentiert die Ergebnisse wie folgt: "Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen des Jahres 2021. Das organische Wachstum stieg um mehr als 30%, dank einer Reichweitensteigerung, vielen wiederkehrenden Kunden und dem Beitrag von Reality House und Untitled, zwei neuen Produkten, die wir 2021 eingeführt haben. Darüber hinaus haben wir mit Jovoto und EyeEm zwei erfolgreiche Akquisitionen getätigt, die den Umfang unseres Geschäftes vergrössert und unser Leistungsversprechen um Bestands-Fotografie und Innovation erweitert haben. Mit dem beabsichtigten Abschluss der Übernahme von Coolabi (an der wir derzeit 33 % halten) noch in diesem Quartal erreichen wir für 2021 auf der Grundlage ungeprüfter Pro-forma-Zahlen mit einem kombinierten Umsatz von 25,7 Mio. USD die Gewinnschwelle. Im Jahr 2022 wird unser Fokus auf organischem Wachstum liegen, einschliesslich der Beiträge unserer Ende 2021 gestarteten Plattformen ElloU, ElloWorks und Media Foundry, die sich auf die Stärkung der Community konzentrieren. Wir sind zuversichtlich, dass wir unsere Ziele für das Kalenderjahr 2022 dank unserer operativen Massnahmen und deren weiterhin konsequenten Umsetzung erreichen werden.“




    Roman Scharf, Verwaltungsratspräsident, fügt hinzu: "Talenthouse hat nun die kritische Masse in Bezug auf Sales, Produktionskapazitäten, Mitarbeiter*innen, Community und Angebotsbreite erreicht, um den strukturellen Wandel in der Art und Weise, wie kreative Inhalte produziert und beschafft werden, zu nutzen und unseren Anteil an einem adressierbaren Markt von mehr als 700 Mrd. US-Dollar erobern zu können.“








    https://news.cision.com/de/ren…zeichnet-ein-ums,c3548515

  • goex77 hat am 26.04.2022 10:08 geschrieben:

    Quote

    guter Joke. Hat Dir das Marc Z. bei eurem letzten Golfspiel zugesteckt?

    Beim Schach Spiel am letzten Weekend. Abwarten

  • Talenthouse übernimmt Musiker-Plattform und Sponsokit-Team


    Das Technologieplattform-Unternehmen Talenthouse hat sich eine britische Plattform im Musikbereich einverleibt. Ausserdem hat es ein Software-Team übernommen.


    28.04.2022 07:03


    Mit der Übernahme von Creative Commission, eine Plattform für Kreative in der Musikindustrie mit Hauptsitz in London, erhalt die Community von Talenthouse eine loyale Nutzerbasis von Abonnenten sowie Plattenfirmen und Musikkünstler als Kunden, schreibt das an der SIX kotierte Unternehmen am Donnerstag in einer Mitteilung. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden.


    Creative Commission habe über die Plattform seit der Gründung Aufträge mit einem Wert von über 12 Millionen US-Dollar für Kreative vermittelt und bietet nun über 800 Jobmöglichkeiten pro Jahr. Seit 2013 ist Creative Commission den Angaben zufolge die erste Anlaufstelle für Plattenlabel und Künstlermanager.


    Die Plattform bringe ihre Community mit Kunden wie zum Beispiel Warner Music, Sony Music oder Virgin Records zusammen. Superstars wie die Rolling Stones, Ed Sheeran, Elton John und Robbie Williams hätten kreative Inhalte für ihre Albumkampagnen und Tourneen über Creative Commission in Auftrag gegeben.


    Des weiteren hat Talenthouse auch das Team, das Sponsokit aufgebaut hat, übernommen und dabei eine Software-Plattform für Influencer-Marketing erworben, die auf künstlicher Intelligenz basiert. Damit stosse ein erfahrenes Team von Daten-Ingenieuren zu Talenthouse, hiess es.


    Talenthouse arbeitet laut Mitteilung mit der weltweit grössten Kreativ-Community mit über 14 Millionen Mitgliedern zusammenarbeitet, um digitale Inhalte für Unternehmen wie Netflix und Snap zu produzieren.


    ys/rw


    (AWP)

    Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

  • Peltonen16 hat am 28.04.2022 09:19 geschrieben:

    Quote

    Der Kurs sollte weit über 1.00 Franken sein.


    Der Kurs sollte immer dort sein, wo er tatsächlich ist:) Siehe aber diesen Artikel: https://www.fuw.ch/article/mit…die-anlegerfantasie-durch


    https://www.fuw.ch/article/mit…die-anlegerfantasie-durch


    Eine Firma mit knapp über 10 Millionen Umsatz sollte überhaupt nicht an der Börse sein. Mit 1.- Fr. Kurs wäre sie um ein X-faches überbewertet. Was hier fair wäre .. eben, irgend etwas um oder unter 5 Rappen?

  • severin hat am 28.04.2022 17:31 geschrieben:

    Ja wir werden sehen, leider wirst du die Wette verlieren.

  • Talenthouse steigert Umsatz nach Übernahme


    Das Technologieplattform-Unternehmen Talenthouse hat im ersten Quartal 2022 vorläufigen Zahlen zufolge den Umsatz und das Ergebnis gesteigert. Talenthouse war früher ein Portfoliounternehmen der Beteiligungsgesellschaft New Value und ist seit Ende März 2022 an der Schweizer Börse SIX kotiert.


    10.05.2022 07:01


    Der Pro-forma-Umsatz stieg auf 4,9 Millionen US-Dollar von 1,5 Millionen im ersten Quartal 2021, wie Talenthouse am Dienstag mitteilte. Gleichzeitig seien die Kosten gesenkt worden. Der Pro-forma-Bruttogewinn erreichte 3,1 Millionen Dollar nach 1,0 Millionen im Vorjahr.


    Die ungeprüften Zahlen würden allerdings bereits Coolabi zu 100 Prozent mit einschliessen. Talenthouse hält derzeit 33 Prozent und beabsichtigt die Übernahme im zweiten Quartal abzuschliessen.


    ys/rw


    (AWP)

    Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!