New Venturetec

  • lieber mats

    danke für deine Ausführungen.

    Ich habe mich gar nicht darum gekümmert gehabt, und hab dann irgendwo gelesen. dass eben die GV stattfindet.

    Wusste nicht das es bei (Inhaber)aktien einen unterschied gibt.

    Tausend Dank

    Lächle und es wird zurück gelächelt

  • Kurz noch was an der GV gesagt wurde:


    Es waren ja die CEO`s von Osiris und mPortal anwesend.


    mPortal wollen sie bei der richtigen Gelegenheit verkaufen, um die Bilanzüberschuldung abzubauen.


    Prolexys soll 2013 die Phase I abgeschlossen weder für ein Krebsmedikament wenn Top braucht es einen Partner das heisst die Aktien von Prolexys würden dann wahrscheinlich zu einem deutlich höheren Preis an einen Partner verkauft. Bei einem Flop mehr oder weniger Abschreibung des Investments.


    Bei Osiris sieht alles sehr gut aus. Für die viele Wirkstoffe braucht es aber einen Partner, weil diese alleine nicht gestemmt werden können. Riesiges Potential für zwei Wirkstoffe in der Pipline, allerdings nicht für Prochymal (höchstens 200 Mil.) Prochymal welches die Zulassung in Neuseeland und Kanada hat, wird es die Zulassung in den USA noch lange nicht geben. Dieses Land braucht alles hieb und Stichfest was die Forschungsresultate von Prochymal anbetrifft. Die USA sagt sich aber ihr könnt das Medikament aber gratis zur Verfügung stellen wenn es im Moment nichts anderes gibt.... In Ländern wie der Schweiz usw. sollte die Zulassung aber kommen.


    Wahrscheinlich tritt Peter Friedli bei der nächste GV nicht mehr an, dadurch werden aber dann auch die Kosten für die Aktionäre teurer.

  • mats hat am 04.12.2012 - 09:25 folgendes geschrieben:

    Quote

    Zu sagen ist noch, dass die 12.5 fr Nennwert bestehen bleiben um sie ev. den Aktionären steuerfrei zurückzuzahlen.

    mats wird NEV von der Börse genommen...???

  • Alles in allem ziemlich enttäuschend was da kam. Auch das geringe Potential von Prochymal hatte ich in diesem Fall richtig eingeschätzt, 200 Mio ist eben nicht viel.

  • kiwichris


    die nächsten 1 -2 Jahre wahrscheinlich noch nicht.


    Am liebsten würde Peter Friedli allen Aktionären ihre Anteile an Osiris übergeben, weil er aber alle Aktionäre bräuchte dazu ist das ein Ding der Unmöglichkeit....(diese zu finden).

  • Noch etwas zu den Zahlen der Besucher


    letzten GV`s



    2012: 26 Aktionäre (mit der Leitung Besuchern und zwei CEO etwas über 40 Personen)


    2011: ca. 15 Aktionäre


    2010: ca. 25 Aktionäre


    2009: ca. 35 Aktionäre


    2008: ca. 50 Aktionäre


    vorher gegen 100 oder um das Jahr 2000 auch deutlich mehr? (Das weiss ich allerdings nicht...)



    Herr Friedli ist über den Besucheraufmarsch bei Osiris jeweils sehr erfreut. Vor allem weil sich dabei auch viele glückliche geheilte Menschen befinden, denen man helfen konnte

  • Klar interessiert es mich, aber heute sieht es nicht rosig aus wenn ich mir das OB so anschaue.


    Die Pusher sind draussen und NEV geht Bergab obwohl es nichts Negatives gibt.... echt schade!

  • da macht nev einen reingewinn von 24.6 mio.. und keinen interessierts ?? :roll:


    habe ich was verpasst, geht ja gar nix heute ??

  • @Mona


    Auch wenn's ein schwacher Trost ist: Willkommen im Club der tiefroten Depotposition namens NEV :bye:


    Mich wurmt es auch, dass der Kurs jetzt diesen Taucher macht. Nach der letzten Zulassungs-News ging der Titel ab wie ein Zäpfli. Danach herrschte monatelang Flaute mit einer Seitwärts-Bewegung um 4.60 bis 4.80, wobei ich dort mehrmals gekauft habe. Dann ging es steil nach Norden, ich lud eine kleine Portion ab (ca. 5.60) und kaufte bei 5.22 nach. Tja, schön in die Falle getappt mit dem Klassiker "kein Schiesspulver mehr". Muss mich noch eine Woche gedulden, dann gibt's Lohn inkl. 13-ten. Und dann tritt wohl Murphy's Gesetz in Kraft: Keine Kurse mehr unter 4.60 :sad:


    Wie dem auch sei, mir ging es darum, hier schon mal drin zu sein. Dabei spielt es mehr oder weniger keine Rolle, ob 4.60 oder 5.50 als Einstand. Denn kommt die Zulassung sehen wir hier Kurse im oberen einstelligen Bereich oder gar tieferen zweistelligen Bereich.


    Natürlich kann der Schuss mächtig nach hinten losgehen - keine Zulassung. Dann wird's zappenduster... Aber wer mehr Gewinn will muss auch mehr riskieren. Auch wenn es jetzt sich nach einer Durchhalteparole anhört: Durchhalten und im 2013 kassieren.


    Der Fasttrack bedingt doch, dass es nicht soooo lang gehen sollte. Ich rechne mit News bis Juli 2013, allerdings mehr Gefühl als fundierte Kenntnis. Theoretisch kann's ja jederzeit losgehen... Das wiederum ist reines Wunschdenken.

  • Master6969 hat am 10.12.2012 - 13:48 folgendes geschrieben:

    Quote

    Kaufen Leute!!!! Sehr günstig zu haben!!! Aufgepasst ... Osiris wird heute abfliegen smiley

    Netter Versuch... :biggrin:


    Ist schon recht, wenn's jetzt etwas ruhig ist. Jemand muss ja meine Stücke zwischen 8 und 9 kaufen :rofl:


    Wie ist das eigentlich mit dem Fasttrack? Gibt's da eine Frist, in welcher dies durch sein muss? Und was passiert, wenn diese Frist nicht eingehalten wird?

  • Master6969 hat am 10.12.2012 - 13:48 folgendes geschrieben:

    Quote

    Kaufen Leute!!!! Sehr günstig zu haben!!! Aufgepasst ... Osiris wird heute abfliegen smiley

    und wenn nicht ?!? .. dann noch mehr rot :wacko:

  • Dali hat am 10.12.2012 - 14:21 folgendes geschrieben:

    Master6969 hat am 10.12.2012 - 13:48 folgendes geschrieben:

    Kaufen Leute!!!! Sehr günstig zu haben!!! Aufgepasst ... Osiris wird heute abfliegen smiley

    Netter Versuch... smiley

    Ist schon recht, wenn's jetzt etwas ruhig ist. Jemand muss ja meine Stücke zwischen 8 und 9 kaufen smiley

    Wie ist das eigentlich mit dem Fasttrack? Gibt's da eine Frist, in welcher dies durch sein muss? Und was passiert, wenn diese Frist nicht eingehalten wird?

    Unter Fast-Track-Chirurgie (englisch, sinngemäß etwa „Schnellspur“-Chirurgie), auch als Fast-Track-Rehabilitation bezeichnet, versteht man ein therapeutisches Konzept. Es zielt durch die Anwendung evidenzbasierter Behandlungsmaßnahmen darauf ab, allgemeine Komplikationen nach operativen Eingriffen zu vermeiden. Ziel dieser Behandlungsmaßnahmen ist es, die Rekonvaleszenz der Patienten zu beschleunigen, die durch das operative Trauma gestörte Homöostase wiederherzustellen und die Autonomie der Patienten zu erhalten. Ein Bestandteil der Fast-Track-Rehabilitation ist die rasche postoperative Mobilisation der Patienten noch am Operationstag. Eine vor allem ökonomisch interessante Nebenwirkung ist die aufgrund der rascheren Genesung erheblich verkürzte Liegedauer im Krankenhaus nach einer Operation.... :)

  • Master6969 hat am 10.12.2012 - 14:37 folgendes geschrieben:

    Dali hat am 10.12.2012 - 14:21 folgendes geschrieben:



    Master6969 hat am 10.12.2012 - 13:48 folgendes geschrieben:




    Kaufen Leute!!!! Sehr günstig zu haben!!! Aufgepasst ... Osiris wird heute abfliegen smiley


    Netter Versuch... smiley


    Ist schon recht, wenn's jetzt etwas ruhig ist. Jemand muss ja meine Stücke zwischen 8 und 9 kaufen smiley


    Wie ist das eigentlich mit dem Fasttrack? Gibt's da eine Frist, in welcher dies durch sein muss? Und was passiert, wenn diese Frist nicht eingehalten wird?


    Unter Fast-Track-Chirurgie (englisch, sinngemäß etwa „Schnellspur“-Chirurgie), auch als Fast-Track-Rehabilitation bezeichnet, versteht man ein therapeutisches Konzept. Es zielt durch die Anwendung evidenzbasierter Behandlungsmaßnahmen darauf ab, allgemeine Komplikationen nach operativen Eingriffen zu vermeiden. Ziel dieser Behandlungsmaßnahmen ist es, die Rekonvaleszenz der Patienten zu beschleunigen, die durch das operative Trauma gestörte Homöostase wiederherzustellen und die Autonomie der Patienten zu erhalten. Ein Bestandteil der Fast-Track-Rehabilitation ist die rasche postoperative Mobilisation der Patienten noch am Operationstag. Eine vor allem ökonomisch interessante Nebenwirkung ist die aufgrund der rascheren Genesung erheblich verkürzte Liegedauer im Krankenhaus nach einer Operation.... smiley

    Kein Kommentar... Unglaublich ;)