• ABB

    Hiermit eröffne ich einen Wettbewerb!!!!


    Die Frage lautet: Wann werden die Streithähne, Schaggi, Scramer, Speedy und BadenerPower gesperrt von den Mods? :P


    Hoffe auf eine rege Teilnahme :lol:

  • ABB

    Die wurden doch schon mal gesperrt.


    Ausserdem finde ich solch einen Wettbewerb genauso blöd wie die ewigen Streitereien benannter Teilnehmer.


    Gruss

    fritz

  • ABB

    Sorry, ich wurde nie gesperrt! Wohl aber Speedy!

    Schöne Weihnachtsferien.

    Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

    Viele, die zuschauen was geschieht

    Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

  • ABB

    Hier ein paar hochinteressante Einstellungen zu ABB:


    Wie soll jemand der Milliardenverluste mit Hypotheken einfährt, ein komplexe Firma bewerten können. Die Bewertung von Citigroup kann nicht Ernst genommen werden.




    Solche Taucher sind beste Gelegenheiten um sich günstig einzudecken. Momentan wird einfach wieder mal auf Panik gemacht.




    45/2007 Credit Suisse outperform 38.00 Fr.




    ABB hat mir heute bestätigt, dass die Subprime-Krise keine

    nennenswerte Einflüsse auf die Gesamtkonzern haben wird.




    Das ABB aktuell unterbewertet ist und charttechnisch ein Ausbbruch

    nach oben folgen wird, ist ein offenes Geheimnis.




    Ich bin überzeugt, dass trotz allen Zweiflern, das berühmt

    berüchtigte Window Dressing jetzt bald einsetzen wird.




    Irgendwann merkt auch der Dümmste, dass die Aktie absolut ausgedreht und unterbwertet ist.(und das bei 34 Stutz!)




    30.50 scheint sich als guter Widerstand zu etablieren,

    von dem aus jetzt wieder Positionen aufgebaut werden....

    Aktuell 31.18 (Tiefst 30.66)




    Wenn die Institutionellen ein Hirn haben, sollten sie dieses langsam einschalten.

    Mit ihren panischen Verkäufen verhageln sie sich die Abschlüsse auf Ende Jahr nur selbst.




    Langsam aber sicher wird bei ABB die Initialzündung für den

    Rebound gezündet.

    Charttechnisch sieht es bei ABB sehr gut aus.

    BOL wie auch STO schreien nach einem starken Upmove.




    Die Bären haben heute nichts zu feiern. Nach der Ausverkaufstimmung in der letzten Woche war das ja auch zu erwarten. Und auf lange Sicht seien die Sorgen sowieso unbegründet.




    Solange der US Konsum brummt, ist das Gejammer alles

    kalter Kaffe




    Wer heute verkauft, wird sich heute abend vielleicht ganz

    gehörig die Augen reiben




    Bush will bei den Subprime-Problemen eingreifen.

    Auf die Gefahr hin, dass einige behaupten dies gehöre nicht

    zu ABB, muss ich doch ausführen, dass dies heute die

    amerikanischen Börsen unterstützen ...


    Börse wird 2008 kräftig zulegen




    Das Jahr 2008 wird das Jahr der "Stock Picking".

    Heisse Qualitätsaktien werden gekauft, falling Angels werden

    fallengelassen wie heisse Kartoffeln.




    Die Vorboten einer Rezession sollten wohl schwache Arbeitsmarktdaten sein.

    Von dem merkt man aktuell überhaupt nichts in den USA.




    Zugegeben, aktuell ist die Stimmung grottenschlecht...aber habe ich nicht erst vor wenigen Wochen gelesen, dass die Konjunktur wie geschmiert läuft und die Arbeitslosigkeit auf einem Minimum sei




    Fakt ist: ABB ist effektiv stark unterbewertet.



    Stimmt so nicht. ABB hat nur einen Bruchteil seiner Geschäfte

    in den USA.

    The Big One ist in Asien, im nahen Osten, Europa und Indien.




    So rasch gehts dann auch nicht in den Keller, schliesslich sind

    die Amis nicht mehr der grosse Fisch in der Weltwirtschaft und

    die Schweiz lebt vorallem von den Exporten (exkl. USA




    Immerhin wurden diese Kursziele von renommierte Analysten

    von Grossbanken unterlegt und ich bin überzeugt, dass nach

    den Quartalszahlen diese "Phantasiekursziele" von den Analysten

    nochmals bekräftigt werden


    Brauchst du nur 1 und 1 zusammenzuzählen, dass ABB weiter qualitativ hochstehende Firmen posten wird.


    ABB - stete Nachfrage. Aktie bleibt Anlagefavorit. Analysten können mittelfristig 40 sehen




    50 Dollar..na da haben wir noch einiges vor uns. Schön für alle, die investiert sind und die es noch vorhaben...




    Lass doch den Hedge Funds ihre Spiele....ich verkaufe sicherlich

    nicht....jetzt wo wir auf dem Weg sind Ende Jahr die 40 Stutz

    zu erklimmen, gäll.




    Für das zweite Halbjahr 2008 sagen die Experten eine nachhaltige Erholung des Schweizer Aktienmarktes voraus.

    Neu auf der Favoriten-Liste der UBS ist seit letzter Woche auch die ABB-Aktie. Die UBS-Analysten sehen Kurspotenzial bis auf 38 Franken. Sehr optimistisch für die Wachstumsaussichten des Industriekonzerns sind auch die Experten von Merrill Lynch. Auch dort hat das ABB-Papier einen festen Platz auf der «Most Preferred List».




    Wo schaust Du...? Bei mir ist ABB bereits schön grün bei 33.50.

    Darum sage ich ja immer, wer in Panik verkauft macht immer den Schlechteren.

    Noch schlimmer ist, wenn man andere User ständig verunsichert.

    ABB hat Pfupf und das beweist der Kurschart ganz schön.




    Scramer hat Folgendes geschrieben:

    Nun gehts ungebremst abwärts. Nun werden Stopp ausgelöst. Und die Spirale verstärkt sich! Warm anziehen nützt nichts mehr!!!!!

    Die Chart könnt ihr vergessen. Doppelte und dreifache Boden ebenfalls. Nun stürzt ABB ab, nichts kann nun helfen. Keine Zahlen, kein Kauf, keine Dividendenerhöhung, kein Aktienrückkauf, nichts......

    Nun sind wirklich die die Dummen, die diese Krise durchstehen wollten.... Hier drinnen wurde genug vor dem durchhalten gewarnt. Die Erfahrung macht sich nun bezahlt.....




    @ Scramer

    Es ist deine Art Beiträge reinzustellen....da muss man Dir in

    Gottes Namen schulmeisterisch einmal eins auf die Tatzen

    hauen....muss einfach sein.

    Deine Weltuntergangsprophezeiungen und ui der DJIA ist

    blutrot und der NIKKEI stürzt ins Bodenlose.....




    Die Kursziele von 38 Fr und mehr kommen nicht von mir sondern

    vom Durchschnitt der Bankenanalysten.

    Klar habe ich mich schon ausfällig über Analysten geäussert, aber

    wenn der Gros der Analysten ein Kursziel von durchschnittlich

    38 Fr angibt und da kommt einer angekrochen mit einem Kursziel,

    von 19 Fr muss man schon an der Intelligenz oder der Gewissheit

    dieser Analyse zweifeln.




    Für 2009 rechnet Demaré mit einem signifikanten Wachstum: Während das weltweite Wachstum im kommenden Jahr im Durchschnitt auf 3% geschätzt wird, werde ABB "um ein Vielfaches zulegen", betont Demaré. "Wir sind zuversichtlich, dass sich alle unsere Kernmärkte weiterhin sehr positiv entwickeln."




    Wer hat gestern auch kräftig zugelangt...könnte sich lohnen.

    Das schlimmste ist gemäss EX-CS O. Grübel überstanden




    Mann bei Dir muss extrem dunkel sein, bei mir blauer Himmel

    und Sonnenschein.

    Ich glaube im ABB-Management halten sie wohl die Bäuche

    vor lachen, vor dieser Weltunterangspolemik.




    Habe mich heute wieder massiv mit ABB eingedeckt.

    Habe die Dinger knapp unter 20 Fr erhalten, wie immer

    zur Untermauerung ein paar Warrants.




    Ich denke das Gröbste ist überstanden und es ist Zeit

    wieder längerfristig an ein Engagement in ABB zu denken

  • ABB

    Scramer wrote:

    Quote
    Hier ein paar hochinteressante Einstellungen zu ABB:

    Wie soll jemand der Milliardenverluste mit Hypotheken einfährt, ein komplexe Firma bewerten können. Die Bewertung von Citigroup kann nicht Ernst genommen werden.....

    .......... denken


    Allein diese Aussage disqualifiziert!


    Citygroup ist noch heute ein Unternehmen mit Tausenden von Mitarbeitern. Wenn nun ein (kleiner) Teil Fehler machte, (ist ja im Nachhinein immer einfach darauf hinzuweisen) so sagt dies gar nichts über die Qualität anderer Bereiche aus.

  • ABB

    Ich denke, dass in Zukunft keine Bewertungen mehr ernst genommen werden können.


    Für mich sind diese Bewertungen nur teil des grossen Spiels "Börse". Die Banken haben mit ihren Derivaten Wetten am laufen und bewerten andere Firmen nach ihrem (dem der Banken) Wetteinsatz.


    Vielleicht sollte mann sich das Mal von dieser Seite überlegen.


    Zudem empfehle ich jedem der es noch nicht gesehen hat bei ECO SF den Podcast von der LTCM anzuschauen.


    Vor bereits ca. 10 Jahren standen die Bosse der UBS vor dem Schweizer Volk und haben erzählt dass Fehler passierten, die es in Zukunft nicht mehr geben wird!




    http://www.sf.tv/sf1/eco/sendung.php?docid=20081222

  • ABB

    Scramer


    Ich habe dich schon richtig verstanden. Dein letzter Eintrag zeigt die höchsten Böcke auf die eine Einzelperson in einer riesigen ABB Euphorie hier reingestellt hat. Viele Persönlichkeiten wurden zitiert, immer in Bezug auf ABB. Unglaublich was diese überbezahlten Leute teilweise rausgelassen haben. Man sieht, auch diese kochen nur mit Wasser. Es wäre oft besser gewesen, diese Leute hätten nichts gesagt.... Die Glaubwürdigkeit ist dahin, mehr noch. Sie haben sich der Lächerlichkeit preisgegeben. Es zeigt aber auch, dass man nicht so einseitig zitieren lassen sollte....

    Nur um eine gute Firma in einem noch besseren Licht darzustellen. Im nachinein leidet eine solche Firma. Wobei es so sein sollte, dass nicht die Firma leiden sollte, sondern der, der diese Meldungen eingestellt hat. Leiden wird vorallem die Glaubwürdigkeit.

  • ABB

    @ Schaggi6


    ..im Gegensatz zu deiner Ansprache, haben genau diese Analysten von 2003 bis 2007 ins Schwarze getroffen. Dies erwähnst du mit keinem Wort.


    Nun haben wir ein Jahr mit ausserordentlichen Verhältnissen, welche nicht mal die grossen Hedge Funds in ihrem Ausmass vorausgesehen haben und nun willst du diesen allen mit Rufmord den Garaus machen.


    Schau wer eine Meinung hat, kann auch mal daneben liegen. Andere die nur ständig die kritisieren, die eine Meinung haben liegen natärlich nie falsch.


    Bei mir war es so, dass ich in den Jahren 2003 bis 2007 zwar auch ganz schön ins Schwarze traf und gutes Geld macht und mich dieses Jahr verhauen habe. Anyway.


    Die Karten werden im 2009 neu gemischt.


    Statt immer auf denen herumzureiten, die letzten Jahr sich verhauen haben, würde ich auch dir empfehlen auch mal in die Zukunft zu schauen, Chancen zu eruieren und nicht immer im Trüben vom diesem Jahr herumzustochern.


    Bitte halte dich endlich daran, für dich und für mehr Qualität in diesem Forum.

  • ABB

    Dieses Jahr war ein spezielles Börsenjahr, für ABB, aber auch für sehr viele andere Titel, ein sehr schlechtes Jahr. Aber lieber Speedy, die vorherigen Jahre waren gut. Besonders für ABB. Aber es war vorhersehbar, dass es mit ABB nicht nur in eine Richtung gehen konnte. Nach oben. Vor einigen Jahren stand ABB kurz vor dem Konkurs und der Aktienwert war dementsprechend am Boden. Davon konnte sich ABB erholen. Darum der überproportionale Kursanstieg. Aber es konnte nicht so weitergehen. Die Börse ist auch für ABB keine Einbahnstrasse. Ich warnte immer wieder, besonders dich, dass auch bei ABB Wolken aufziehen werden. Für mich war klar, dass es unmöglich ist, die Gewinne weiter so steigern zu können. Und nun ist die Finanzkrise gekommen. Und an der wird auch ABB zu beissen haben. Obwohl zur Zeit ABB noch relativ gut dasteht. Aber die Aussichten sind deutlich eingetrübt. Und davon hängt der Aktienkurs ab.

  • ABB

    Schauen wir mal in die Zukunft....


    Bist du nicht auch der Meinung ABB's Aktienkurs mit einem Kurstaucher von 60-70% hat bereits sehr viel Negatives vorweggenommen und die Börse nimmt ja bekanntlich 9 Monate vorneweg.


    Darum ist es vielleicht auch berechtigt mehr von Chancen als von Risiken zu sprechen.

  • ABB

    Adrian Roba wrote:

    Quote
    @ Speedy3, Badenerpower, Shaggi6

    Falls ihr weiterhin gegenseitig auf eure Beiträge eingeht und rumstreitet, werdet ihr gesperrt. Mir genügt's, wenn ich nochmal einen Post lese, der gegen den andern gerichtet ist. Ob direkt oder indirekt.


    hey adrian, eine sperrung ist schon lange fällig, siehst ja, die hören selbst nach deiner warnung nicht auf... es nervt langsam... nur: es betrifft diese drei hier:


    speedy3, schaggi6 und scramer

    "Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

  • ABB

    Speedy3 wrote:

    Quote
    Schauen wir mal in die Zukunft....

    Bist du nicht auch der Meinung ABB's Aktienkurs mit einem Kurstaucher von 60-70% hat bereits sehr viel Negatives vorweggenommen und die Börse nimmt ja bekanntlich 9 Monate vorneweg.


    Darum ist es vielleicht auch berechtigt mehr von Chancen als von Risiken zu sprechen.


    Zur Zeit sehe ich überhaupt keine Chance. Die Zukunft bleibt sehr unsicher, daher ist es einfach zu früh für ein Einsteigen. Negatives ist eingespiesen, das stimmt. Aber möglicherweise sieht die Zukunft noch negativer aus. Sehe beim besten Willen kein Licht am Horizont.


    Und an Philipp. Hast du ein Problem? Hat jetzt einer von uns Dreien jemanden angegriffen? Schreib doch was zu ABB! Danke

  • ABB

    Bitte Scramer immer Link dazustellen, sonst ist

    Mitteilung zweifelhaft. Danke

    Übrigens wiedermal schön zu sehen, wie unterschiedlich die Analystenmeinungen bis 100% auseinanderklaffen. Wer recht hatte werden wir in ein paar Monaten wissen.


    Merrill Lynch belässt ABB auf 'Buy' - Ziel 21 Franken


    Merrill Lynch hat die Empfehlung für ABB (News/Aktienkurs) auf "Buy" mit einem Kursziel von 21 Schweizer Franken belassen. Die Wachstumsperspektiven für den Elektrotechnik-Konzern seien überdurchschnittlich, insofern sei der bestehende Aufschlag zum Branchendurchschnitt gerechtfertigt, schrieb Analyst Mark Troman in einer Studie vom Montag. ABB gehöre wegen der soliden Bilanz und der Investitionen in die Infrastruktur zu seinen bevorzugten Werten.


    AFA0014 2008-12-22/12:55


    http://www.finanznachrichten.d…y-ziel-21-franken-322.htm

  • ABB

    Die Analystenmeinungen sollte man einfach zur Kenntnis nehmen. Mehr nichts. Seit dem Swissairdebakel halte ich nichts, aber auch gar nichts mehr von diesen Meinungen.

    Da warnte ein CS Analyst vor Swissair, dies war nicht die Meinung der Bank. Weil der Analyst nicht die Interssen der Bank einhielt wurde er entlassen. Obwohl der Analyst recht hatte. Somit: Die Analysten sind nicht frei in der Meinung, dürfen manchmal nicht die Realität wiedergeben. Darum nicht überbewerten. Auf beide Seiten!!!!

  • ABB

    :roll:

    „BNP Paribas“


    Von meine Beobachtungen über die Ratings von Paribas über ABB N über die letzten 3-4 Jahre lag diese mit ihre Kurs-prophezeiungen so dermassen falsch, dass man sich schon fast darauf verlassen konnte, wenn sie wieder mal ein Verkaufen oder Unterbewerten ankündigten sich mit ABB N- Aktien Eindecken und sich dann danach über die steigenden Kurse zu freuen.



    :roll: :)

  • ABB

    Punkerknacker wrote:


    Mag sein. Aber nenne mir mal Analysten die die Entwicklung richtig vorher gesehen haben. Ich kenne keinen! In einer stabilen Phase ist es relativ einfach. Aber jetzt, in dieser unsichernen Zeit, da sah wirklich niemand die Entwicklung voraus. Erst recht den ABB Kurs nicht. Aber jede Meinung wurde hier umgehend eingestellt! Besonders die positiven! Und laut diesen sollten wir oft die 40 Franken hinter uns gelassen haben. Doch es kam ganz anders....

  • ABB

    @ schaggi6 & screamer


    Ihr habt beide recht, vergesst diese Analysten. Nicht mal in guten Zeiten sind diese Institute einigermassen bei den richtigen Kursen. Nur da intressierts keinen, weil sowieso ein Gewinn erwirtschaftet wird. In Boomjahren schafft auch der dümmste etwas Geld zu scheffeln. Bleiben wir deshalb lieber bei anderen Facts als bei Kurszielen.