• ABB

    learner.


    Auch von mir ein Dankeschön !!


    sodele....

    Nun müssen wir einfach abwarten....

    ich hoffe das sich das ganze wieder fängt und die doch guten Zahlen nicht ganz in Vergessenheit geraten.

    Je planmäßiger die Menschen vorgehen,

    desto wirksamer vermag sie der Zufall treffen !

  • ABB

    Vontobel, es wird hier so viel Unsinn gesagt. Aber wenn mal jemand live berichtet, was am Laufen ist, was für die Users hier Minute für Minute wichtig sein kann, dann stört es dich...

    Es gibt noch Schlimmeres.

  • ABB

    learner wrote:

    Quote
    Jetzt geht die Aktie weiter runter. Scheint, dass nicht klar gesagt wurde, was der Hintergrund des Clashes war....


    ABB N 24.96 -2.48 -9.04% 10:41:52


    Nur ruhig Blut......erinnert mich ein wenig an den UBS Kursverlauf von gestern (einfach mit anderen Prozentzahlen :))

  • ABB

    Damaré klingt insgesamt gut, ruhig, nett, freundlich. Von Grünberg erscheint streitbar, leicht enerviert. Ich denke, er hat Kindle hinausgeekelt.


    Am Schluss ist es doch ein Clash of Egos gewesen. Von Grünberg will den Platzhengst markieren. Wenn er spricht, geht der Kurs runter. Wenn Michel spricht, geht er wieder rauf.

    Es gibt noch Schlimmeres.

  • ABB

    Von Grünberg der hat auch schon Vorgeschichte, bei ITT, Conti, Teves.


    Obwohl bei ABB alles wie geschmiert läuft, genügt Hubertus von Grünberg nicht.


    Er will beweisen, dass er nicht nur sanieren, sondern einen gut aufgestellten Konzern besser machen kann.

  • ABB

    wie werden die amis heute eröffnen? der kurs von ABB würde sicherlich von einem guten start an der wallstreet profitieren.


    - 9% ist nicht gerechtfertigt nur wegen kindle.. dia zahlen waren ja über erwartungen...


    eure meinung?

    Wer viel Geld hat, kann spekulieren;

    wer wenig Geld hat, darf nicht spekulieren;

    wer kein Geld hat, muß spekulieren.

  • ABB

    träum weiter, das wär dann total ein Abschlag von ca. 17%...


    ist ABB, nicht UBS, falls dus gerade verwechselt hast :lol:

    Geht mit Gott, aber geht!

  • ABB

    Die Aussagen der Analysten sprechen für sich :!:


    ZURICH, Feb 13 (Reuters) - Engineering group ABB Chief Executive Fred Kindle has quit after a clash over strategy in a shock move announced on Wednesday amid speculation over his plans for acquisitions, sending shares sharply lower.


    The Swiss-based company also announced a share buyback programme worth up to 2.2 billion francs ($1.99 billion) and doubled its dividend, unveiling results a day early that beat even the most optimistic estimates, in part due to tax benefits.


    "Fred Kindle is leaving the company due to irreconcilable differences of opinion about how to lead the company," the group said in a statement. Chief Financial Officer Michel Demare will serve as interim CEO.


    Shares in the company fell 7 percent in early trading.


    "Fred Kindle is probably the most successful CEO in ABB's history and for him to resign during ABB's most successful trading period will be a shock to the market," said analysts at Citibank in a note to clients.


    Kindle was admired by analysts for restoring growth and stability to a global group that was on the brink of collapse due to heavy debt.


    "We had a high level of confidence in CEO Kindle that he would make the right decisions on acquisitions and his departure now creates substantial uncertainty," analysts at bank J.P. Morgan said in a note to clients.


    Investors have long sought clues as to how ABB, which is benefiting from a boom in electricity generation, plans to spend cash reserves as speculation mounts about plans to grow through acquisitions.


    Kindle has long held that large takeovers were not on the cards, in part due to the high price of assets, and analysts have speculated the group would target bolt-on buys worth $1.5 billion to $2 billion instead.


    The company, which sells equipment to utilities and to oil and gas companies, is thought to have cash reserves of around $5 billion.

    The trend is your friend!

  • ABB

    ich glaube die Reaktion war übertrieben. ABB hat super Zahlen hingelegt und Personen sind Austauschbar. Zur Zeit wird einfach überreagiert. Der Abschlag ist in meine Augen ungerechtfertigt und wird in kürzester Zeit korrigiert werden. (zumindest hoffe ich das)

    Bei 1 Million steig ich aus......