AUSTRIAMICROSYS (AMS)

  • brudissd hat am 25.11.2021 19:31 geschrieben:

    Quote

    Alperose hat am 25.11.2021 18:52 geschrieben:

    ..ON.. kann schlecht verglichen werden! AMS/Osram hat Materialprobleme, Personalprobleme, Zusammenführungs, und Umsatzverlust-Probleme, Material verteuert sich und Absatz-Märkte machen Probleme. Die Firma hat zweifelsohne Potential, aber die Time-Line ist eine Katastrophe! Es muss mal Licht am Ende des Tunnels erscheinen. Man wird sehen, die nächsten Q-Zahlen werden weiter keine Fantasie zeigen, und so könnte das Jahr 2022 schneller abgeschrieben sein als es begonnen hat. Möchte wirklich nicht negativ in Litargie verfallen, aber es sieht schon düster aus, sollte alles nach Plan verlaufen... Seien wir ehrlich AMS hat nicht mal das Geld um bei den neuen Technologien mitzuspielen, auch wenn Sie alle ON-Schuhe tragen würden..

    Ams hat nur ein Problem und dies ist der Apfel. Bis Feb 21 war die Aktie ein Selbstläufer. Das 2021 ein Übergangsjahr wird ok, haben wir nun bei miserablen Kursen sagen wir 31.12 17/18 Fr abgeschlossen. Aber nächstes Jahr müssten die Margen sicher besser ausfallen, auch sollte ja noch ein Teilverkauf stattfinden, Schulden verringern und sich auf die Stärken konzentrieren. Aber eben, warten wir ab. 2022 neues Jahr neues Glück. Am Investorday zu Beginn 2022 muss Alex noch ein Haase aus dem Hut zaubern, Leute der verdient 7 Mio. Dieses Salär haben Firmenchefs a la Novartis, UBS und Co., Market Kap 100 Mia+

  • Alperose hat am 25.11.2021 19:37 geschrieben:

    Quote

    brudissd hat am 25.11.2021 19:31 geschrieben:

    Ams hat nur ein Problem und dies ist der Apfel. Bis Feb 21 war die Aktie ein Selbstläufer. Das 2021 ein Übergangsjahr wird ok, haben wir nun bei miserablen Kursen sagen wir 31.12 17/18 Fr abgeschlossen. Aber nächstes Jahr müssten die Margen sicher besser ausfallen, auch sollte ja noch ein Teilverkauf stattfinden, Schulden verringern und sich auf die Stärken konzentrieren. Aber eben, warten wir ab. 2022 neues Jahr neues Glück. Am Investorday zu Beginn 2022 muss Alex noch ein Haase aus dem Hut zaubern, Leute der verdient 7 Mio. Dieses Salär haben Firmenchefs a la Novartis, UBS und Co., Market Kap 100 Mia+

    Warum muss AMS/Osram nächstes Jahr bessere Margen erwirtschaften? Es wird mindestens ein Jahr dauern bis sich die Chip-Situation bessert, Fazit... Weniger Umsatz, Aussichten schlecht, Kurs tief! Börse ist Zukunft, sie sagt uns gerade bei AMS/Osram.. Schlechte Aussichten, gestärkte Konkurenz, bez. geschwächte AMS/Osram. Wenn man sich die Kennzahlen ansieht, ist es vielleicht ein guter Übernahmekandidat!? Es ist noch nicht so weit, aber die Gefahr steigt...

  • brudissd hat am 25.11.2021 23:12 geschrieben:

    Quote

    Alperose hat am 25.11.2021 19:37 geschrieben:

    Warum muss AMS/Osram nächstes Jahr bessere Margen erwirtschaften? Es wird mindestens ein Jahr dauern bis sich die Chip-Situation bessert, Fazit... Weniger Umsatz, Aussichten schlecht, Kurs tief! Börse ist Zukunft, sie sagt uns gerade bei AMS/Osram.. Schlechte Aussichten, gestärkte Konkurenz, bez. geschwächte AMS/Osram. Wenn man sich die Kennzahlen ansieht, ist es vielleicht ein guter Übernahmekandidat!? Es ist noch nicht so weit, aber die Gefahr steigt...

    2021 Übergangsjahr, 2022 Osram verdaut und angreiffen. Ein Plan wird dahinter stecken, und am 2 stelligen Wachstums sind sie ja auch dran. Und da lese ich ja immer wieder Abschreibungen werden weniger und etwas von 300 Mio Synergien, Aktienrückkauf etc. Glaube schon, dass der Alex die nächste GV ungeschadet überstehen möchte. Ams weiss genau, dass im 2022 auf Worte Taten folgen müssen, und für die Aktionäre einzig und allein der Kurs zählt. Glaub kaum die Aktionäre sind mit stümperhaften 24/25 Fr zufrieden.

  • Positivalarm

    Heute haben bei mir endlich wieder einmal nicht die Alarm- sondern, oh Wunder, die Weihnachts- und Osterglocken zusammen geläutet. Hier ging die Post ab. Bei Evolva hat sich zum zweiten Mal in Folge eine positive Grundstimmung breit gemacht und auch Logitech fiel endlich wieder einmal mit Avancen auf. Nach Wochen mit Hagel und Regen haben diese Sonnenstrahlen heute richtig gut getan.

    Wenn Zeit wirklich Geld ist, warum sitzen wir dann nicht einfach solange hier, bis wir reich sind?

  • Düse5.0 hat am 01.12.2021 17:46 geschrieben:

    Quote

    Heute haben bei mir endlich wieder einmal nicht die Alarm- sondern, oh Wunder, die Weihnachts- und Osterglocken zusammen geläutet. Hier ging die Post ab. Bei Evolva hat sich zum zweiten Mal in Folge eine positive Grundstimmung breit gemacht und auch Logitech fiel endlich wieder einmal mit Avancen auf. Nach Wochen mit Hagel und Regen haben diese Sonnenstrahlen heute richtig gut getan.

    Wenn ich den amerikanischen Markt anschaue, sind die bescheidenen 17 Morgen bereits wieder in Gefahr. Und dies wegen 1 Corona Fall in den USA, der ja eigentlich zuerst nach dem Namen des Chinesischen Präsidenten benannt wurde. Stellt euch vor, man hätte bei der Grippewelle jeden Fall kommuniziert, lächerlich das ganze.

  • Alperose hat am 01.12.2021 22:52 geschrieben:

    Quote

    Düse5.0 hat am 01.12.2021 17:46 geschrieben:

    Wenn ich den amerikanischen Markt anschaue, sind die bescheidenen 17 Morgen bereits wieder in Gefahr. Und dies wegen 1 Corona Fall in den USA, der ja eigentlich zuerst nach dem Namen des Chinesischen Präsidenten benannt wurde. Stellt euch vor, man hätte bei der Grippewelle jeden Fall kommuniziert, lächerlich das ganze.

    Lächerlich ist, dass die ams Aktie aufgrund der geringeren iPhone-Produktion stark verliert. Bei der Produktionserhöhung von 72Mio auf 90Mio stieg die Aktie doch gar nicht an? Bei der Kürzung soll sie aber stark sinken? Meiner Meinung nach ein Trugschluss in sich...

  • jo das ist leider schon (zu) lange festzustellen, nach unten ist AMS bei Apple News immer stark betroffen, nach oben gar nicht. Wir alle hoffen schon lange dass AMS nicht mehr negativ mit Aple verbunden wird.


    Lasse mich aber nicht mehr nervös machen von solchen Moves des Marktes, schön wäre aber halt schon wenn AMS etwas mehr News bringe würde.


    So bleibt es wieder beim Blindflug bis zum nächsten Quartalsbericht....

  • goex77 hat am 02.12.2021 09:20 geschrieben:

    Quote

    jo das ist leider schon (zu) lange festzustellen, nach unten ist AMS bei Apple News immer stark betroffen, nach oben gar nicht. Wir alle hoffen schon lange dass AMS nicht mehr negativ mit Aple verbunden wird.


    Lasse mich aber nicht mehr nervös machen von solchen Moves des Marktes, schön wäre aber halt schon wenn AMS etwas mehr News bringe würde.


    So bleibt es wieder beim Blindflug bis zum nächsten Quartalsbericht....

    Du sagst es, genau so ist es. Und bez der heutigen Apple Meldung, kann man ja auch sagen, ams ging ja schon bei den Q Zahlen runter aufgrund der bescheidenen Q4 Vorgaben. Darum sollte die heutige Apple-Meldung erst recht kein Einfluss haben. Aber eben, nächstes Jahr sind wir wieder bei den Gewinnern.

  • Ja, dies sind wir

    In einschlägigen Foren im Internet klagen sich Zocker ihr Leid. Seit mehr als einem halben Jahr kämpfen Papiere von AMS Osram mit der Marke von 20 Fr. Die Titel, die früher nach einem Quartalsabschluss an einem Tag 20% nach oben oder unten geschossen sind, dümpeln nun seitwärts. Kurse gar jenseits der 30 Fr. sind passé, seit die Osram-Aktionäre vor zwei Jahren der Übernahme durch die Österreicher zugestimmt haben.


    Und alle warten auf das Feuerwerk

  • marsi24 hat am 04.12.2021 08:05 geschrieben:

    Quote

    Artikel FuW 03.12


    Dem Bericht entnehme ich für 2022 eine weitere Seitwärtsbewegung. Aber vielleicht sieht es hier jemand anders.

    Denke solange man mehr kommuniziert und man Fortschritte sieht kann der Kurs im 2. Hj 2022 auch seitwärts 25/30 sein. Wäre zwar nicht das erhoffte aber besser wie bis anhin. 2023 erwarte ich dann entlich wieder die alte AMS mit Kursperformance vom Jahr 2017. Bis 2023 bin ich wohl oder übel dabei.

  • Bei Julius Bär wähnt man die kleinen Nebenwerte nun vor einer Aufholjagd auf die Aktien grosskapitalisierter Unternehmen. Zu diesem Anlass haben die Strategen der Zürcher Bank eine kleine Auswahl an Titeln zusammengestellt, welchen sie aus heutiger Sicht deutlich höhere Kurse zutrauen. Aus der Schweiz mit dabei sind die Valoren von Stadler Rail und Helvetia sowie jene des hierzulande kotierten Sensorenherstellers AMS Osram.


    Vom Kursziel von 25 Franken leitet sich für die Aktien von AMS Osram mit fast 55 Prozent das wohl grösste Aufwärtspotenzial ab. Bei seiner Kaufempfehlung stützt sich der für Julius Bär tätige Analyst Cengizhan Sen auf die steigende Nachfrage bei optischen Sensoren sowie bei Integralschaltkreisen mit geringem Energieverbrauch ab.


    Stadler Rail, AMS und Co. - Julius Bär traut nun gerade den Nebenwerten eine kräftige Aufholjagd zu | cash

    save the world, its the only planet with chocolate...

  • Pesche hat am 06.12.2021 17:31 geschrieben:

    Anlauf holen...

    save the world, its the only planet with chocolate...

  • Mir ein Rätsel das man hier investiert. Horror seit Jahren..wers braucht solls geniessen!


    Gruss ,Chris

    Wenn du ein totes Pferd reitest, steig ab !