AUSTRIAMICROSYS (AMS)

  • Tja, doch nicht der Überflieger 2024.


    Und jetzt wussten es alle bereits im Voraus, dass es zu dieser Meldung kam😵‍💫 und AMS-Osram doch so eine schlechte Firma ist und bleiben wird.


    Börsen-Foren sind in solchen Situationen vielleicht nicht die beste Literatur.

  • Naja starlight, wenn du ein aufmerksamer Leser wärst, wüsstest du, dass es doch Forenteilnehmer gab, die schon lange "vom Fass ohne Boden" geschrieben haben und einen Konkurs nicht ausschliessen. Dem Konkurs ist AMS jetzt einfach wieder einen Schritt näher gekommen.

  • Das Problem ist sich mit Kunden, wie Apple, einzulassen. Sie sind zu mächtig und zwingen den Lieferanten deutlich größere Risiken einzugehen. Dessen muss man sich bewußt sein. Das hat bei Apple Methode..

    Man baut doch kein FAB in diesem Ausmass um einen Kunden zu bedienen. Mann müsste ein Plan bei solchem Unterfangen haben.


    Wo Bosch damals (Anfangs 1990-er) FAB in Reutlingen aufgestellt hat (>300mio DM damals) wussten sie das sie damit ganzen Automotive Market bedienen werden. Das nenne ich ein Plan.


    Zudem hatte AMS in Singapur eine Art der optische FAB schon.


    Ich frage mich langsam ob AMS dieses FAB jetzt fertig gebaut hat um einem Käufer besser zu finden. Nur so ein Gedanke.

  • Doch, wenn man eine Technologie exklusiv entwickelt. Das ist eben sehr riskant. Wenn man die Technologie hat und sie mit überschaubarem Risiko skalieren kann, das ist ideal. Ich bin aus dem Business und habe gesehen, wie eine kleine Technologiefirma an die Wand gefahren wurde, die für einen großen exklusiv entwickelt hat. Da sind Parallelen zu den Banken, die teilweise auch große Risiken eingehen, um Rendite machen zu können (CS, Benko..). Die Dummen kassiert es dabei. AMS gehört eben dazu.

  • Ich bin fassungslos ab dieser Entwicklung. Die Kapitalerhöhung von vor 6 Monaten ist damit ja wieder vollständig vernichtet. EUR 1,3 Mia Marktkapitalisierung Stand heute. Eigentlich reif für eine Übernahme bei dem Kurs...

  • ja die Firma ist fast gratis. Könnte ich mir schon noch vorstellen, dass es eine Uebernahme gibt. Wäre aber tragisch. Hoffe Apple muss einen schönen Batzen bezahlen, dann wird der Kurs auch wieder steigen. Einbruch war übertrieben, Micro-LED war ja nicht als grosser Wachstumstreiber vorgesehen, sondern die Automobilbranche wo es immer mehr Sensoren usw. braucht.

  • Meine Eindrücke aus dem Conference-Call:


    1. Das Management ist machtlos und hat keine Ahnung, was sie nun machen sollen.


    2. Sie wussten davon nichts und es kam total unerwartet (nein, das hat nichts mit der KE zu tun, da haben nun einige Institutionen viel Geld verloren, das wusste keiner von ihnen).


    3. Der Kunde ist Apple (Grund: keiner hatte eine Ahnung da kam nichts früher heraus das hätte bei einem anderen Kunden anders ausgesehen, die Art und Weise den Kunden zu schützen ist ganz klar gg Apple, das Management ist offensichtlich sehr verlegen wenn der Name Apple hervorkommt, kein anderer Kunde hätte so einen Auftrag aufgeben können), und es steht mit dem kürzlich abgesagten Projekt Titan (das Apple Auto) und den MicroLED Displays im Zusammenhang. Es würde mich sehr wundern, dass nun LG die ganze Technologie liefert, oder ein Dritter anstelle von AMS antritt, das ginge nicht

    so schnell und würde für Apple wenig sinn machen.


    4. Apple wird zu 99.99% nichts an AMS zahlen wegen Vertragsbruch bzw. Entschädigung.


    5. AMS hat keine relevanten Produkte oder R&D in der Pipeline, um in einem Secular Growth Trend stark dabei zu sein.


    6. Das Management ist machtlos und hat keine Ahnung, was sie nun machen sollen. (ja nochmals, denn die stehen wirklich unter starkem Regen, ohne Schirm).


    7. Schnallt euch an, nun wird mit der Aktie stark spekuliert.


    PS. Chuck, ich hoffe es geht dir trotzdem gut, das meine ich ganz ehrlich. Verluste sind nie einfach hinzunehmen. Lass es nicht zu stark auf dir sitzen, Opportunitäten gibt es immer neue, man muss jedoch auch die trockenen Äste absägen um neue wachsen zu lassen.

    In any given moment we have two options: to step forward into growth or step back into safety.

    A. Maslow

  • Mitte Februar hat doch schon ein koreanisches Magazin erwähnt, das Appel der Preis zu hoch wäre und sie sich anderweitig umsehen. Hat wohl niemand ernst genommen.

  • Die Ad hoc-Publizität einhalten bei diesem Wissensstand ist brutal aus Sicht ams OSRAM. Es gibt noch viele Fragezeichen...

    - Entschädigung des Stornieres / Vertragslage / Vertragsbruch? oder konnte ams OSRAM die definierten Bedingungen nicht einhalten?

    - Welches Cash-Back kann ams OSRAM sonst noch hereinholen oder die Maschinen für zukünftige Projekte /Aufträge noch nutzen usw.


    Aus meiner Sicht wurde ams OSRAM trotz dieser absolut unschönen News zu kalt geduscht. CHF 1 Mrd. Marktkapital wurden vernichtet an 1 Tag. Obwohl die Mittelfristziele verhältnismässig "nur" wenig nach unten angepasst wurden. Nach mir eine ÜBERREAKTION.


    Das sieht auch die UBS AG so... Kursziel "Neutral" und CHF 2.50 Kursziel. Ein Up von 100% wenn die UBS AG recht behalten sollte. Wir werden's sehen.


    ams OSRAM bleibt für mich aber ein Investment bis wohl noch mindestens 2028 oder 2030 mittlerweile. Kann mir nicht vorstellen, dass im 2030 ams OSRAM noch zu einem KUV 0.5 gehandelt wird wie aktuell, sondern wieder zu einem KUV von 2 bis 3. Und der Umsatz bis 2030 steigt ja noch...


    Es braucht Sitzleder & Nerven mit dieser Aktie, aber ich werde grünes Licht sehen am Ende des Tunnels. :)

    Quote

    ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für AMS-Osram anlässlich angekündigter Wertberichtigungen von bis zu 900 Millionen Euro auf "Neutral" mit einem Kursziel von 2,50 Franken belassen. Auf Basis des reduzierten mittelfristigen Wachstumsausblicks des Halbleiterkonzerns schätze er das Abwärtsrisiko für das operative Ergebnis (Ebit) im Geschäftsjahr 2024 auf 10 bis 15 Prozent, schrieb Analyst Francois-Xavier Bouvignies in einer am Donnerstag vorliegenden ersten Reaktion./edh/tih

    Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

  • Doch, wenn man eine Technologie exklusiv entwickelt. Das ist eben sehr riskant. Wenn man die Technologie hat und sie mit überschaubarem Risiko skalieren kann, das ist ideal. Ich bin aus dem Business und habe gesehen, wie eine kleine Technologiefirma an die Wand gefahren wurde, die für einen großen exklusiv entwickelt hat. Da sind Parallelen zu den Banken, die teilweise auch große Risiken eingehen, um Rendite machen zu können (CS, Benko..). Die Dummen kassiert es dabei. AMS gehört eben dazu.

    Offensichtlich waren sie nicht exclusive genug da offensichtlich Konkurenz vorhanden und sogar besser ist..


    Das kommt vor wenn Management wiederholt auf falschen Pferd setzt. Da sie eher Monopoly gespielt haben als wirklich eine Strategie/Produktstrategie zu entwickeln.


    Ich erinnere mich an die AMS aus der Zeit vor mehr als 10 Jahren.

    ASIC design von feinsten, Alleinstellungsmerkmal mit ihren Hall-sensorik primär in Automotive. Ganz vorzeigbares Leistung und Stand.


    Danach was kam war Monopoly - vergleichbar mit Machenschaften das sich sonst die Banken erlauben - den Vergleich finde ich gut.


    Jetzt hoffen wir das sie zerschlagen und verkauft werden so das die Produkten/Innovation in die richtige Hände kommen. Schade wäre es wenn das vekommen würde.

  • Kann jemand beziffern, welcher zukünftiger Ausfall, Produktionsstandorte wie Regensburg etc haben werden, wenn AMS keine Micro LED in Kulim herstellt?

    Wie weit war es geplant, dass Regensburg etc, für Kulim, Zulieferteile, Systemteile etc herstellt?

    Welche Produkte für die Micro LED Strategie, wären von AMS Osram nicht in Kulim, sondern in Regensburg etc in der Zukunft hergestellt worden? Welche Anzahl von Produkten und Mitarbeitern gehören zur Micro LED Strategie und sind von nichtnachfrage der Micro LEDS betroffen?


    Kommt jetzt eine Entlassungswelle?


    Wie weit war das zukünftige Wachstum auf die Micro LED Strategie fokussiert, wieviel andere Pferde hat AMS Osram im Rennen, um Verbindlichkeiten eines Tages zurückzahlen zu können, wenn Anleihen auslaufen?


    Mit welchen Abschreibungen rechnet ihr in nächster Zeit?

    Welche zukünftige AMS Osram Produkte sind von der Micro LED Strategie betroffen?

  • Es gibt keinen Zusammenhang zwischen MicroLed- unit und anderen Produkten - ausgenommen Finanzierung.


    Andere Produktlinie sind teilweise verwahrlost, zu wenig weiterentwickelt in letzten Jahren, aber haben gute Fundament.


    Ich kann es mir gut vorstellen das ams bald Einzelbereiche abstossen wird oder komplett verkauft wird. Dabei denke ich das ams von Osram getrennt verkauft wird, die Kombination kann keiner gebrauchen..

  • Es gibt keinen Zusammenhang zwischen MicroLed- unit und anderen Produkten - ausgenommen Finanzierung.


    Andere Produktlinie sind teilweise verwahrlost, zu wenig weiterentwickelt in letzten Jahren, aber haben gute Fundament.


    Ich kann es mir gut vorstellen das ams bald Einzelbereiche abstossen wird oder komplett verkauft wird. Dabei denke ich das ams von Osram getrennt verkauft wird, die Kombination kann keiner gebrauchen..

    aloe

    Ich würde dich zum CEO wählen😎

    Bisher alles richtig interpretiert, Chapeau😯

  • Ein kleines Fünkchen Hoffnung, besser jetzt als in 2 Jahren, wenn die nächste Finanzierungsrunde anstehen würde. Ein alptraumhaftes Zombie Investment. Ein heilsamer Schock auch für das Management?

    Eine Horror Show des Management Versagens.

    Edited once, last by onda ().