AUSTRIAMICROSYS (AMS)

  • typische Reaktion eines CEO, alles kaputtmachen und dann aus den Augen aus dem Sinne. Der Nächste kanns nur noch besser machen oder gar das Schiff definitv versenken.

    Und siehe da, es ist niemand schuld und alle kommen ohne Strafe davon.

    (Siehe MBTN)


    Schaut euch die beiden Charts von LEONI und AMS, gleiches Bild.

  • gertrud

    Wie sicher ist am 7.2.2023 mit einer Gewinnwarnung zu rechnen? Wohl so ziemlich sicher, wenn ich mir die Marktreaktion anschaue🤨

  • Warten wir es ab.


    Beim letzten Q-Ausweis im Nov 2022 hat A. Everke zum ersten mal sowas wie Einsicht und Realismus gezeigt. Und prompt ist der AMS Aktienkurs seither gestiegen.


    Dass er jetzt aus einem laufenden Vertrag und kurz vor den Zahlen aussteigt oder ausgestiegen wird, macht erst mal misstrauisch.


    Natürlich könnte er sich bei einer Kommunikation gleichzeitig mit schlechten Jahres-Zahlen nicht so schöne Lobreden mit auf den Abgang geben lassen.
    Aber es kann auch ganz banale Gründe geben, dass das heute schon verkündet wurde. Es ist ja auch Leoni betroffen, das sind ganz viele Leute, und vielleicht wollte man einfach Leaks und Spekulationen zuvorkommen.


    Dem neuen CEO muss man ein Jahr Zeit lassen.

    Oft macht ein neuer CEO schnell reinen Tisch und die schmerzhaften Eingriffe, und nennt die Gründe dafür in der Vergangenheit.
    Aber da ihm der Kampfsportler Alex noch bis Ende 2023 über die Schulter schaut beziehungsweise in den Nacken schnaubt, wird Aldo Kamper wohl tiefstapeln und den Ball flach halten.
    Man will sich ja keine Beule einfangen.

    Nichts ist wie es scheint, wenn man nur mit einem Auge sieht

  • Dieser Wechsel kommt doch nicht einfach von heute auf morgen. Dies ist die Konsequenz der in der Vergangenheit geleisteten Arbeit, welche ja, wie wir alle wissen, nicht besonders überzeugte. Das wurde intern sicherlich schon etwas länger aufbereitet. Denke nicht, dass dies irgendetwas mit den aktuellen Zahlen direkt zu tun haben wird.

    Langfristig, nicht kurzsichtig

  • Wegen der Gewinnwarnung:

    Samsung hat ja -69% Betriebsgewinn.

    Samsung mit deutlich niedrigerem Betriebsgewinn | cash


    War da nicht einmal eine Meldung, dass AMS Lieferant von Samsung ist.


    Falls ja, dann ist klar dass die Zahlen die Aktionäre nicht glücklich machen werden und der CEO schon jetzt abspringt. Bei einem CEO Wechsel gewinnt man vo allem Zeit..


    unglaublich wie ich das vorausgedacht habe, nur nicht dass er abspringt.

    ---> #7.935

  • Es gibt schon handfeste Gründe, warum der Kurs wieder taucht. Die Verschuldung ist einfach ein ungelöstes Problem und das wird dauern, falls AMS überhaupt jemals wieder daraus herauskommt. Diese grosse Unsicherheit spiegelt der tiefe Kurs.

    Beim grössenwahnsinnigen Everke weiss man zudem auch nie, ob er wieder eine grössere Übernahme wagt. Weg mit dem Abenteurer Everke und Ersatz durch einen CEO der die Integration von Osram zu einem guten Ende führt, wäre sicher eine Nachricht, die vom Markt mit Jubel aufgenommen würde.

    Lustig, das schrieb ich am 19. Januar. Obwohl der Aktienkurs taucht, halte ich das doch für eine gute Nachricht. Hinter dem Taucher steckt die wohl berechtigte Vermutung, dass schlechte Zahlen kommen und der feige Boxer diese nicht mehr selber verkünden wollte. Tja wie immer, er hat sein Geld gemacht, obwohl er mit seinem Grössenwahn die Bude an den Rand des Abgrundes gefahren hat und die langjährigen Aktionäre haben den Verlust.

    Trotzdem ist sein Absprung längerfristig sicher positiv und ams-OSRAM kommt in ruhigere Gewässer. Wer hier dabei ist, muss jetzt "einfach" viel Geduld aufbringen und in zwei bis drei Jahren besteht ohne Everke die grössere Chance, dass aus der Fusion doch noch ein erfolgreiches Unternehmen wird.

  • Wie weit rechnet ihr damit, dass der neue AMS Osram Chef zum Amtsantritt die Bilanz bereinigt und Abschreibungen auf ua. Osram vornimmt?

    Wie interpretiert ihr diese Aussage "herausfordernd" des zukünftigen AMS Osram Chefs?

    Da er von einem Untenehmen kommt, welches sich meines Wissens nach in der Restrukturierung befindet, irritiert mich der Begriff herausfordernd.

    Wie schätzt ihr es fur euch ein?


    Quelle.

    Leoni braucht neuen Chef
    Leoni-Vorstandschef Aldo Kamper nimmt mitten in der Sanierung des Nürnberger Autozulieferers überraschend den Hut. Der 52-jährige Niederländer verlasse das...
    www.sueddeutsche.de


    Zitat.

    "Ich hätte die Restrukturierung dieses zukunftsträchtigen Unternehmens gern als CEO abgeschlossen", erklärte Kamper. "Die sich mir bietende Herausforderung ist allerdings die konsequente Fortsetzung meiner beruflichen Laufbahn.

    Zitat ende.


    Quelle.

    Osram_mit_AMS_ohne_Apple - Forum - ARIVA.DE


    Zitat.

    Das Wörtchen "Herausfor­derung" sollte einem wirklich zu denken geben. Danke Ian für die Feststellu­ng.

    Was kann noch "herausfor­dern", wenn man bis gestern noch an einem Betrieb tätig war, dem praktisch die Lichter ausgehen ;)

    Zitat ende.

  • Ich war kein Freund von Alex, darum habe ich im 22 alles verkauft. Ich bin von Stuhl gefallen als die Meldung vom Abgang von Alex gekommen ist. Das kann nur schlechtes bedeuten, was ist mit der Vorauszahlung in die neue Produktion? Was sind die Zahlen 22 bis 24? Zuerst Bank dann Alex Wenn ich nicht schon alles verkauft hätte, hätte ich heute verkauft und warte auf die Zahlen und Informationen.

    Ein Leben ohne Dalmatiner ist möglich aber sinnlos

  • Ich war kein Freund von Alex, darum habe ich im 22 alles verkauft. Ich bin von Stuhl gefallen als die Meldung vom Abgang von Alex gekommen ist. Das kann nur schlechtes bedeuten, was ist mit der Vorauszahlung in die neue Produktion? Was sind die Zahlen 22 bis 24? Zuerst Bank dann Alex Wenn ich nicht schon alles verkauft hätte, hätte ich heute verkauft und warte auf die Zahlen und Informationen.

    Ich habe nach den Merger mit Osram vor 2 Jahren, eine Integration und ein Zukunftsplan erwartet. Stand heute, sehe ich kein davon aufgetreten.

    Ich halte den neuen CEO für ungenügend dieses Unternehmen auf grünes Zweig zu bringen.

    Ich habe es vor 2 Jahren definitiv nicht so schlimm kommen sehen.

  • Ich habe nach den Merger mit Osram vor 2 Jahren, eine Integration und ein Zukunftsplan erwartet. Stand heute, sehe ich kein davon aufgetreten.

    Ich halte den neuen CEO für ungenügend dieses Unternehmen auf grünes Zweig zu bringen.

    Ich habe es vor 2 Jahren definitiv nicht so schlimm kommen sehen.

    Warten wir doch nächsten Dienstag ab. Vielleicht bekommen wir bei der Präsentation der Quartalszahlen kein copy paste💁


    Den neuen CEO haben sie kaum einfach so gewählt...sie wollten ihn, weshalb auch immer. Denke, wir werden es schon bald erfahren. Und er wollte kommen, das passt. Würdest du den Job annehmen, mit dem Wissen, dass alles bergab gehen soll? Moi pas.


    Jedenfalls, heute geht es Richtung CHF 9.40🙂

  • Würdest du den Job annehmen, mit dem Wissen, dass alles bergab gehen soll?


    Ich stelle hier eien allgemeine Frage rein.

    Was würde passieren wenn ein CEO eine solche Stelle annehmen würde.

    Und danach, mit der Bude alles Bergab geht und dieser CEO geächtet wird.


    ?? hat er dann ...??

    - weniger Lohn

    - keinen Bonus

    - findet keinen Job mehr


    Die gleiche Frage stellt sich auch mit dem CEO der (evtl. das sinkende Schiff) nach der Katastrophenübernahme und KE von Osram durchgeboxt hat, nun verlässt.


    Also, was passiert nun mit diesen CEO's und was bleibt den Investoren und Mitarbeiter.


    Ich kenne nur einen Fall, wo dann diese sogenannte CEO zur Rechenschaft gezogen werden. Siehe VW, aber auch da mit sehr viel Aufwand.



    PS: ich bin in AMS investiert und es ärgert mich ungemein, was diese CEO's anstellen.