• Es hat sie innerhalb von wenigen Tagen erwischt. J. Crew, Neiman Marcus und J. C. Penney haben alle im Mai unter Chapter 11 Gläubigerschutz beantragt. Damit wollen die Einzelhändler Schulden restrukturieren und einen Neustart wagen. Doch rosig sind die Aussichten nicht. Das zeigt Konkurrent Sears (Sears 0.17445 -4.41%). Im Oktober 2018 in den Gläubigerschutz ­geflüchtet, müht sich der ehemalige Fixpunkt der Einkaufslandschaft trotz Restrukturierung bisher erfolglos ab.


    Sears ist keine Ausnahme. Laut einer Studie der Ratingagentur Fitch hat von den 50 Einzelhändlern und Supermärkten, die in den vergangenen 15 Jahren Gläubigerschutz beantragt haben, fast die Hälfte endgültig die Läden dicht gemacht.


    Das überrascht kaum. Denn der Einzelhandel befindet sich in einem strukturellen Umbruch. Das Geschäft verschiebt sich in die virtuelle Welt, Produkte werden immer mehr direkt an den Kunden verkauft. Doch viele Einkaufshäuser haben diese Trends verschlafen. Und dann kam der Lockdown. «Für eine Branche, die seit Jahren kränkelt, ist die Coronapandemie ein schwerer Schlag», urteilen die Analysten der Ratingagentur Standard & Poor’s in einer Studie. «Viele Einzelhändler werden nicht überleben.»


    Beschleunigtes Ladensterben


    Die Analysten der UBS (UBSG 9.742 0.39%) rechnen damit, dass bis 2025 in Amerika 100 000 Läden schliessen werden. Am meisten in Gefahr sind die Unternehmen, die sich in der neuen Einkaufswelt nicht erfolgreich positioniert haben. Dazu gehören besonders die Warenhäuser, die von Parfüms über Sofas bis Babykleider fast alles verkaufen, was in die eigenen vier Wände passt. Ihr Sortiment ist für den heutigen Konsumenten zu breit, die Geschäfte versprühen selten Charme und Luxus, bieten gleichzeitig aber auch kaum Schnäppchen. Zudem befindet sich der virtuelle Verkaufskanal bei vielen noch im Aufbau.


    Das alles gilt für Macy’s. Der ur-amerikanische Department Store mit dem Hauptgeschäft am Herald Square in Manhattan und den per Februar 775 Geschäften ist zwar besser aufgestellt, als der etwa gleichgrosse Konkurrent J. C. Penney. Doch auch Macy’s kämpft seit Jahren mit einem Umsatzrückgang. Wenig Zuversicht dürften darum die Eckdaten versprühen, die das Unternehmen am Donnerstag publizieren wird. Denn wie die US-Handelsdaten vom April gezeigt haben, brach der Umsatz der Department Stores im April verglichen mit dem Vormonat 28,9% ein – mehr als der Rückgang von 16,4% des gesamten Einzelhandels. Der Umsatz von Macy’s & Co. sinkt aber nicht erst seit Corona. Erreichte der branchenweite Umsatz 2000 noch einen Wert von 232 Mrd. $, waren es 2019 nur noch 135 Mrd.




    Wegen des verschlechterten Ausblicks hat Camilla Yanushevsky von CFRA Research die Aktien des Warenhauses von Halten auf Verkaufen gesenkt. Sie kritisiert die hohe Verschuldung sowie die Schwäche in der Generierung von freiem Cashflow. Mit ihrer Meinung ist sie nicht allein. Anleger machen um die Aktien von Macy’s einen grossen Bogen. Das gilt auch für die Titel der anderen Department Stores. Denn während der Einzelhandelsindex des Aktienbarometers S&P 1500 auf ein Rekordhoch avanciert ist, hat sich der Subindex der Department Stores seit Jahresbeginn halbiert. Ausser­ordentlich unter Druck sind auch Kleiderläden wie Gap. Das Unternehmen hatte angekündigt, für April die Mieten nicht zahlen zu können.


    Gross, günstig und online


    ]Es gibt aber auch Gewinner. Allen voran jene, die eine überzeugende Internetpräsenz haben – und das ist nicht nur der IT-Koloss Amazon (AMZN 2497.94 1.98%). Walmart (WMT 125.45 0.4%) konnte im ersten Quartal das Onlinegeschäft 74% steigern. Zudem erhöhte die grösste Supermarktkette der USA Umsatz auf vergleichbarer Fläche 10%. Auch unter dem Strich übertraf Walmart die Markterwartungen. Die Aktien nehmen aber schon viel Positives vorweg. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 24 für 2021 sind sie im historischen Vergleich teuer.


    Walmart ist nicht der einzige Profiteur der Coronakrise. Eine rosige Zukunft dürften zudem die Geschäfte vor sich haben, die über den Preis die Kundschaft anlocken. Dazu gehört beispielsweise Ross Stores. Ein weiterer Profiteur dürfte Best Buy (BBY 81.54 -2.32%) sein. Der Elektronikhändler hat bereits vor dem Lockdown die Verkaufskanäle ausgebaut. Davon profitiert das Unternehmen jetzt. Gewissheit werden die Quartalszahlen am Donnerstag geben. Zudem sind die Titel mit einem KGV von 14 fair bewertet.

  • Vielen Dank....tönt wirklich nicht sehr zuversichtlich :)


    Was mir etwas Hoffnung bei Macys gibt, ist das ausserordentliche Immobilienportfolio, welches nur tief in den Büchern bewertet ist. Allenfalls wäre das beste was den Aktionären passieren könnte eine Liquidation dieses Ladens :)

  • Überlebenskampf

    gorlim81 hat am 22.05.2020 09:16 geschrieben:

    Quote

    Vielen Dank....tönt wirklich nicht sehr zuversichtlich :)


    Was mir etwas Hoffnung bei Macys gibt, ist das ausserordentliche Immobilienportfolio, welches nur tief in den Büchern bewertet ist. Allenfalls wäre das beste was den Aktionären passieren könnte eine Liquidation dieses Ladens :)

    Wer wird überleben? Wer wird sich als anpassungsfähig erweisen? Macy's hat da gute Karten, der Kurs hat das Negative eingepreist. Dass sie zu alten Höchstständen zurückkehren, glaube ich wirklich nicht. Kurse um 6.50 bis 7$ bis November halte ich hingegen für sehr wahrscheinlich. Und damit wäre unser US-Trip bereits finanziert.

  • Macy's (M) übertrifft Erwartungen

    Macy's (M) übertrifft die Analysten-Erwartungen mit den gestern veröffentlichten Umsatzzahlen des 1. Quartals 2020:


    https://www.finanzen.ch/nachri…och-freundlich-1029223730


    Nach der Pleite von JC Penney scheint mir v.a. der unterste Absatz im Bericht interessant:


    "Macy's wolle diese Lücken ausfüllen, betonte Firmenchef Jeff Gennette. Umsätze von rund zehn Milliarden Dollar würden durch die Schliessungen neu verteilt, sagte er in einer Telefonkonferenz mit Analysten. Macy's erwäge deshalb, einige neue Produktkategorien in die Warenhäuser aufzunehmen, an denen bisherige Kunden der Konkurrenz interessiert sein könnten."


    Mein Fazit der gestrigen Zahlen-Präsentation in Kurzfassung:


    - Macy's wird die Corona-Krise überleben!


    - Die durch eigene Immobilien abgesicherte Finanzierung ist auf Kurs (Macy's besitzt über die Hälfte aller Läden/Malls selber, ist also Eigentümer!)


    - Die landesweite Wiedereröffnung sämtlicher 775 Läden/Malls ist auf Kurs


    - Ein Drittel (!) aller ausgegebenen Macy's-Aktien sind short verkauft (geshortet) => M somit eine der am meisten geshorteten Aktien an der Wallstreet, was bei weiter ansteigendem Kurs in einen saftigen Short-Squeeze münden könnte (im Gegensatz zu unzähligen Titeln notiert M fast auf dem Mitte-März-Tiefpunkt und hat somit kräftigen Nachholbedarf)


    - Es würde mich somit schon sehr erstauen, wenn Macy's (http://www.macysinc.com ) diesen Herbst/Winter nicht zweistellig (> $10) notieren würde - ausserdem dürften die wegen Corona vorderhand ausgesetzten Dividenden-Zahlungen im Herbst auch wieder aufgenommen werden.


    Go Macy's (M) go:


    https://finance.yahoo.com/quote/M/

  • Macy's (M) bereit für den Trend-Wechsel

    Macy's (M) macht sich bereit für den Trend-Wechsel:


    https://finance.yahoo.com/quote/M/


    Das Übertreffen der Analysten-Erwartungen vergangene Woche dürfte heute (nach dem verlängerten Memorial Day - Wochenende) für freudige Kurshüpfer sorgen.


    Auch dieses Wochenende wurden landesweit 80 weitere Läden/Malls eröffnet, u.a. in Nevada (Las Vegas), Arizona, Connecticut, North Carolina, South Carolina, Hawaii:


    https://www.bizjournals.com/pa…s-across-the-islands.html


    Sämtliche 775 (!) Läden/Malls sollen im Laufe des Monates Juni 2020 wieder offen sein. Macy's (M) offeriert zudem das pompöse Feuerwerk am National-Day, 4th July 2020 auf der NY-Brooklyn-Bridge. Die grosse Wiedereröffnung des Landes und der Malls ist voll angelaufen..........


    Go https://www.macysinc.com/ go!!!

  • Macy's (M) sichert sich Finanzierung

    YES!!! Macy's (M) sichert sich Finanzierung - vgl. heutige Pressemitteilung:


    https://www.macysinc.com/news-…oposed-offering-of-senior


    Macy's (M) ist eine der am meisten geshorteten Aktien an der NYSE!


    Mit einem Drittel (!) aller ausstehenden Macy's-Aktien short verkauft (geshortet), dürfte hier bald mal ein heftiger Short-Squeeze seinen Lauf nehmen:


    https://finance.yahoo.com/quote/M?p=M


    Das Rezept dafür geht so: Alle Verkaufs-Aufträge annullieren und für ein Mehrfaches reinstellen. Und zudem den Shorties die Aktien weggkaufen, so dass diese den Kurs immer höher und höher bieten müssen:-)


    https://de.wikipedia.org/wiki/Short_Squeeze

  • bonobolio

    Danke für das Eröffnen dieses Forums. Das war der Auslöser für mich, mal genauer hinzuschauen, was sich mit dem heutigen Tag ja schon mal gelohnt hat. Die Absicherung der Finanzierung hat die Handbremse gelöst. Kurz- bis mittelfristig ist damit der Weg frei für steigende Kurse. Langfristig habe ich noch keine Pläne. Wer weiss, vielleicht wird ja doch noch was Dauerndes daraus.

  • Tote leben länger...

    Dank bonobolios Hartnäckigkeit habe ich ende Woche mein Einsatz verdoppelt. Das war nicht die schlechteste Idee, so wie es sich heute zeigt. Vielleicht geht es schneller als wir denken, bis Macy's wieder 2-stellig wird.

    no risk...no fun...

  • Der move gestern hat jedenfalls mal gut getan....:-)


    Ich halte meine Aktien jedenfalls mindestens über das Q4 hinaus. Hoffentlich gibt es ein richtig schönes Weihnachtsgeshoppe und danach wird die Dividende reaktiviert :)

  • Macy's (M) startet den heftigen Short-Squeeze

    Nach dem "Amouse Bouche" scheint bei Macy-s (M) ein heftiger und lange anhaltender Short-Squeeze in die Gänge zu kommen. Derartige Short-Squeezes können - wie z.B. der Squeeze bei Volkswagen vor einigen Jahren zeigt - unglaublich krass ausfallen. Bei Macy's (M) ist zudem jede dritte (!) ausstehende Aktien short verkauft - noch viel mehr über Derivate und Optionen, welche auf dem gedrückten Niveau um $5 herum gesammelt wurden.


    Nach der gestrigen Pressemitteilung betreffend Finanzierung (gesichert durch eigene Immobilien) ist ein Konkurs - wie bei der kürzlich ausgeschalteten Konkurrenz JC Penney, Neiman Marcus und JCrew - definitiv vom Tisch und kein Thema mehr. Diese bis gestern ausstehende Meldung über die Finanzfrage hatte den Aktienkurs von Macy's auf dem Kurstief von Mitte März 2020 (Höhepunkt der Corona-Pandemie mit weltweiten Shutdowns) um die $5 herum gehalten. Nach dem Wegfall dieser Frage und der seit Anfang Mai angelaufenen Wiedereröffnung der US-weit 775 Läden/Malls stehen die Zeichen hervorragend, dass Macy's bald wieder zweistellig notiert.


    Unzählige Institutionelle (Fonds, Hedge-Fonds, Pensionskassen, Versicherungen, Banken usw.) sind bei Macy's dick investiert. Diese Big Boys haben riesige finanzielle Möglichkeiten und einen sehr langen Atem. Eine Rückkehr des Aktienkurses in den zweistelligen Bereich scheint mir - aufgrund obiger Überlegungen sowie des Short-Squeeze-Potenzials - nur eine Frage der Zeit zu sein. Vgl. institutionelle Macy's-Investoren (u.a. auch unsere UBS, CS und die Schweizerische Nationalbank mit Millionen-Beträgen):


    https://www.nasdaq.com/market-…/m/institutional-holdings (im Link runterscrollen und jeweils die folgenden Seiten anklicken 1, 2, 3, usw.)


    Das Recap von gestern hat auch heute seine volle Berechtigung:


    YES!!! Macy's (M) sichert sich Finanzierung - vgl. Pressemitteilung vom 26. Mai 2020:


    https://www.macysinc.com/investors/news-events/press-releases/detail/1624/macys-inc-refinancing-plans


    Macy's (M) ist eine der am meisten geshorteten Aktien an der NYSE!


    Mit einem Drittel (!) aller ausstehenden Macy's-Aktien short verkauft (geshortet) - noch viel mehr über Derivate und Optionen (sowie unzähligen Institutionellen und NICHT am Verkauf interessierten), dürfte hier bald ein heftiger Short-Squeeze seinen Lauf nehmen:


    https://finance.yahoo.com/quote/M?p=M


    Das Rezept dafür geht so: Alle Verkaufs-Aufträge annullieren und für ein Mehrfaches reinstellen. Und zudem den Shorties die Aktien weggkaufen, so dass diese den Kurs immer höher und höher bieten müssen:-)


    https://de.wikipedia.org/wiki/Short_Squeeze

  • Kapitalismus und Gier

    XC hat am 05.06.2020 15:06 geschrieben:

    Quote

    Macy's steigt und steigt. Vorbörslich im Moment über 13% im Plus.


    https://finance.yahoo.com/quote/M?p=M

    können auch Spass machen. Bin auch hier sehr zufrieden, Dank nochmals an bonobolio für das vorgezogene Weihnachtsbudget!

  • bonobolio hat am 05.06.2020 15:42 geschrieben:

    Quote

    Macy's (M) mit Kursverdoppelung in den vergangenen 2 Wochen:-)


    Viel Erfolg allen weiterhin Investierten!

    Ich bin durch deine Hartnäckigkeit auf den Titel gestossen. Auch von mir besten Dank für diesen Tip.

    no risk...no fun...