• Chrigu hat am 04.08.2014 - 14:06 folgendes geschrieben:

    Quote

    Kaufauftrag bei 108.50 eingestellt, aber die sind schon wieder weit weg...

    Wenn du deinen Auftrag stehen gelassen hast, hast du jetzt deine U-blox.... ;)

  • Hab ich zum Glück nicht :) Ich denke im Moment ist eher abwarten angesagt...die korrigiert noch mehr, leider

    Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

  • 06-08-2014 19:20 u-blox übernimmt griechische Antcor für 6,3 Mio CHF

    NameLetzterVeränderung
    U-BLOX N 109.90

    -3.60 (-3.17 *wacko*


    Zürich (awp) - Der Halbleiter-Hersteller u-blox übernimmt die griechische Entwicklerin von Wi-Fi-Anwendungen Antcor Advanced Technologies S.A. Der Kaufpreis beträgt 6,3 Mio CHF (5,2 Mio EUR), zuzüglich einer Ern-out-Komponente, heisst es in einer Mitteilung vom Mittwochabend.


    Mit der Übernahme erlange u-blox über ausgereiftes Wi-Fi Know-how, das dem Unternehmen die Entwicklung robuster Kommunikationslösungen speziell für anspruchsvolle Umgebungsbedingungen ermögliche, heisst es weiter. "Durch den Erwerb der Technologie und des Fachwissens von Antcor wird unsere Kompetenz im Chip-Design für drahtlose Kurzstrecken-Kommunikation erheblich gestärkt", lässt sich Thomas Seiler, CEO von u-blox, in der Mitteilung zitieren.


    Antcor wurde 2004 gegründet und ist ein mit Venture Capital finanziertes Privatunternehmen mit Hauptsitz in Athen, Griechenland. Das Unternehmen beschäftigt 25 hochqualifizierte Mitarbeiter und hat sich auf die Entwicklung von Wi-Fi Software spezialisiert.

  • Morgen ist wieder Zahltag!?

    Bin nach wie vor voll in U-Blox investiert.


    Könnte mir vorstellen, dass morgen wieder einmal die Post abgeht.


    Stelle mir folgende Zahlen fürs 1. Quartal vor:


    Umsatz 140 Mio


    Gewinn 19 Mio


    In Anbetracht, dass der Titel seit 1.1.14 nur (mit "nur" ist das gemeint, was wir in den letzen Jahren von U-Blox gewohnt waren) 30 % zugelegt hat, liegt da wohl was drin.


    Typisch für U-Blox: Kurz vor Good News klettert der Kurs. Und das war auch in dieser Woche wieder so.


    Drücke mir und allen U-Blox-Fans die Daumen, dass das Morgen wieder Richtung Norden geht.

  • Parkett Geflüster BörsenParkett Der Aktionärsbrief 5 Finanz Spezialitäten


    • U-BLOX (A0M 2K9; 125,70 CHF) festigt seine Position als Pionier im „Internet der Dinge“. Die Zahlen für das 1. Halbjahr konnten sich sehen lassen. Der Umsatz ist um 16 % auf 121,6 Mio. CHF gestiegen, während der Betriebs- gewinn um 37 % auf 18,8 Mio. CHF zugelegt hat. Unterm Strich lag der Gewinn mit 14,4 Mio. CHF um 18 % über dem Vorjahreswert. Während der Bereich Industriegüter überdurchschnittlich abgeschnitten hat, ist der Umsatz in Automobil- und Konsumgütermärkten stagniert. Insgesamt entsprachen die Zahlen den Erwartungen. U-Blox bestätigte die Prognose für das Gesamtjahr. Man sieht sich „auf gutem Weg“, einen Umsatz zwischen 264 und 275 Mio. CHF und einen Gewinn zwischen 35 und 39 Mio. CHF zu erwirtschaften.


    U-Blox ist für das Internet der Dinge bestens aufgestellt. Die drei Kernkompetenzen des Unter- nehmens sind Positionierung, Kurs- und Langstreckenkombination. Die Kombination dieser drei Bereiche ergibt vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Wie z. B. das Produkt „Trax“ des schwedischen Anbieters WTS. Es handelt sich um das weltweit kleinste Personal-Tracking-Modul und basiert auf einem Positionierungsmodul mit integrierter Antenne sowie einem Mobilfunkmodul von U-Blox. Die Schweizer sehen besonderes Wachstumspotenzial bei mobilen Gesundheitsgeräten, kleinen Mobilfunk-Basisstationen, Kassenterminals sowie Fahrzeuganwendungen. Während Konkurrenten wie AMS noch an entsprechenden Produkten arbeitet, liefert U-Blox schon längst Geräte für das Inter- net der Dinge aus und verdient gutes Geld damit. Durch Übernahmen versucht man sich in den drei Kernkompetenzen stetig zu verstärken. So hat man in diesem Jahr für 25 Mio. CHF die schwedische connectBlue übernommen, die Lösungen für Kurzstreckenfunk anbieten. Die für 6 Mio. CHF gekaufte griechische Antcor ist ein Entwickler von Wireless-LAN-Lösungen.


    U-Blox wird auch weiterhin überproportional vom Siegeszug des Internets der Dinge profitieren. Das spiegelt sich auch im Aktienkurs und in der Bewertung wider. Mit einem KGV von 22 per 2015 ist die Aktie wahrlich kein Sonderangebot. Nichts desto trotz rechnen wir mit einer weiterhin positiven Kursentwicklung.


    Fazit: Wer immer noch nicht dabei ist, wartet nun das Break bei 130 CHF ab!

  • Zeichen Spur


    Volumen und Abschlüsse hoch, break out.

    • Relevante M&A in den USA vergangene Woche (Zebra Tech und Motorola Solutions, 3.4 bill. cash); Internet der Dinge
    • Ev. selber im M&A Fokus
    • Cap, die bald 1 Mia. erreicht; Screening von professionals
    • Datenverdichtung allg.; Splunk stark, Indiz am anderen Ende
    • Oder alles nur Chartgeplänkel?

    About Zebra


    "Zebra (NASDAQ: ZBRA) makes businesses as smart and connected as the world we live in. Zebra tracking and visibility solutions transform the physical to digital, creating the data streams businesses need in order to simplify operations, know more about their business, and empower their mobile workforce."


    About Motorola Solutions


    "Motorola Solutions is a leading provider of mission-critical solutions and services for public safety and commercial customers. Through leading-edge innovation and communications technology, it is a global leader that enables its customers to be their best in the moments that matter. Motorola Solutions trades on the New York Stock Exchange under the ticker "MSI"."

  • Dilemma hat am 24.11.2014 - 10:21 folgendes geschrieben:

    Quote

    Seit Donnerstag Nachmittag mit hohen Volumen von 130 auf jetzt 145


    und das ohne Nachrichten.... mmh


    Scratch one-s head


    -U-Blox hatte am Freitag eine Investorenkonferenz (nachzulesen hier: http://www.cash.ch/news/top_ne…asien_und_usa-3267742-771, auf der Kalenderseite auf ihrer Website finde ich den vergangenen Termin nicht mehr.) Weiss nicht was dort gezeigt gesagt wurde, aber evtl. wäre das als News gehandelt (für die grossen Investoren)


    -Morgen 25.11 findet ein Analystentag statt (http://www.u-blox.ch/de/event-calendar.html). Nicht aussergewöhnlich wenn sich vor diesem Tag Investoren positionieren


    -Konkurenten auf dem selben Gebiet wurden übernommen (sieh Post oberhalb von dir)


    -Der Wiederstand bei 130 Franken wurde am Freitag endlich durchbrochen, das zieht Käufer an.


    -und zu guter letzt ist die Charttechnische Situaton ausgezeichnet, Kurzüberglick aus Swissquote: http://www.swissquote.ch/sqi_p…tion?s=CH0033361673_4_CHF


    Charttechniker und Maschinen die mit Algorithmen handeln kaufen hier (bitte keine Diskussion ob hier mit Maschinen gehandelt wird oder nicht, auszuschliessen ist es nicht)



    Genug Gründe für einen Anstieg und Volumen?

  • Vontobel Research

    U-blox-Aktie: Kurszielanhebung! von CHF 129 auf CHF 143


    U-blox-Aktienanalyse von Aktienanalyst Michael Foeth von Vontobel Research:

    Michael Foeth, Aktienanalyst von Vontobel Research, erhöht in seiner aktuellen Aktienanalyse das Kursziel für die Aktie der u-blox AG (ISIN: CH0033361673, WKN: A0M2K9, Ticker-Symbol: 3BG, SIX Swiss Ex: UBXN, Nasdaq OTC-Symbol: UBLXF) nach einem Investorentag von CHF 129 auf CHF 143.

    u-blox habe seinen Ausblick 2014 nicht aktualisiert, so dass der erwartete Umsatz bei CHF 264 bis 275 Mio. und das EBIT bei 35 bis 39 Mio. lägen. Angesichts des stärkeren US-Dollars gehe Foeth hier von Werten im oberen Bereich der Spanne aus. Die mittelfristigen Finanzziele seien eher vage formuliert: Man möchte "einen Umsatz wie bisher generieren" und auch "das EBIT-Niveau halten" (gemeint: EBIT-Marge), was auf eine unveränderte Leverage trotz starken Wachstums hindeute.

    u-blox sei stark im Dollar-Raum engagiert und dürfte daher vom erstarkten USD profitieren können. Davon ausgehend, erhöhe Foeth seine Umsatzprognose für 2014/15 um 1,4% bzw. 5,4% und das EBIT um 3,0% bzw. 13,4%.

    Die Anlagebeurteilung des Analysten bleibe nach dem Investorentag unverändert. u-blox sei mit seinen Positionierungs-, Timing- und Mobilfunkchips und -modulen sowie Chips und Modulen für die Funkkommunikation im Nahbereich auf verschiedenen attraktiven Wachstumsmärkten vertreten. Das Wachstum werde gestützt durch das allgemeine Thema "Internet der Dinge" (d.h. Kommunikation von Maschine zu Maschine oder M2M). Die Dynamik sei positiv, allerdings lasse sich das Wachstumspotenzial nur schwer beurteilen, die Prognosesicherheit sei begrenzt und es gebe keine Leverage.

  • • U-BLOX (A0M 2K9; 136,90 CHF) will das stramme Wachstum der vergangenen Jahre fortsetzen.

    Das Schweizer Unternehmen stellt Chips für die Bereiche Positionsbestimmung, Langstreckenkommunikation und Kurzstreckenfunk her. Seit 2011 hat U-Blox seinen Umsatz annähernd verdoppelt. Dennoch gibt man sich weiter selbstbewusst und prognostiziert für das Jahr 2014 ein Umsatzwachstum von 20 %. Die Profitabilität soll gleichzeitig stabil gehalten werden.

    Im Bereich Positionsbestimmung ist U-Blox mit einem Marktanteil von ca. 50 % Marktführer. Die beiden anderen Geschäftsbereiche wurden dagegen insbesondere in der jüngeren Vergangenheit gestärkt, um z. B. vom Internet der Dinge zu profitieren.

    U-Blox setzt große Erwartungen in die Kommunikation von Maschinen untereinander.

    Dieser Bereich wird unter „Machine to Machine“ (M2M) bzw. „Internet der Dinge“ subsumiert. Vor allem im Kurzstreckenfunk wird hier großes Wachstumspotenzial gesehen. Das Internet der Dinge beginnt erst allmählich in den Alltag einzusickern. U-Blox ist dagegen jetzt schon ganz vorne mit dabei. Die Schweizer dürften also zu den Hauptprofiteuren gehören, wenn sich das Internet der Dinge weiter durchsetzt und schließlich zum Massenprodukt wird.

    Sowohl der Aktienkurs als auch die Bewertung spiegeln die hervorragende Marktpositionierung und die exzellenten Wachstumschancen von U-Blox wider. Seit Jahresbeginn hat die Aktie um 42 % zugelegt und zwischenzeitlich mit 146,40 CHF ein neues Allzeithoch markiert. Wir haben die Aktie in den vergangenen zwei Jahren wiederholt zum Kauf empfohlen. Leser, die unserer ersten Kaufempfehlung in Ausgabe 45/12 gefolgt sind, konnten zu Kursen um 39 CHF einsteigen. Fazit: U-Blox ist weiterhin ein Kauf, eignet sich angesichts der fortgeschrittenen Bewertung (KGV 25 per 2015) aber nur noch für risikofähige Anleger. Aus charttechnischer Sicht ist eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung wegen des jüngsten Breaks bei 130 CHF aber wahrscheinlich.

  • Namouk hat am 15.01.2015 - 15:46 folgendes geschrieben:

    ja richtig, ein starkes Dunkelrot...

    Der Dollarkurs wird auch dieser Perle zusetzen!

    Der Dollarkurs war fast das ganze letzte Jahr so tief... und der wird sich auch wieder erholen.

  • Wette der Woche

    Hallo, hab euch hier noch meine Wette der Woche: u-blox wird wohl auch für das abgeschlossene Quartal hervorragende Zahlen präsentieren können. Der starke USD wird für die folgende Quartale für einen ausserordentlichen Ertragsschub sorgen. Einsteigen und letzte Zuckungen dieser unglaublichen Börsenhausse mitmachen.

  • U-BLOX (A0M 2K9; 141,10 CHF) ist als Elektronikhersteller der Dollarraum ein traditionell wichtiger Absatzmarkt.

    Rund ein Viertel des Umsatzes wird in Nordamerika und die Hälfte im asiatisch-pazifischen Raum gemacht. Allerdings gibt es bei U-Blox einen „Natural Hedge“, weil die Produktionskosten zum größten Teil in den Währungen anfallen, in denen die Waren auch abgesetzt werden.

    Dennoch betonte U-Blox bei der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen den großen Einfluss des US-Dollars: Eine Aufwertung des Dollar um 10 % würde den Umsatz um 8 % und das EBIT sogar um 20 % steigern. Dass das EBIT überproportional vom festen Dollar profitiert, liegt am tieferen Kostenanteil des Dollars.

    Zum Ende des Geschäftsjahres 2013 waren zwei Drittel des Personals in Europa angestellt, während nur jeder zehnte Arbeitsplatz in Amerika angesiedelt war.