• Basilea lässt sich relativ leicht beurteilen, weil die Firma gut und vorausschauend informiert. Deshalb sehe ich da keine 100er-Überraschung im 2024.


    Basilea macht, was nötig ist, um eine Zukunft zu haben. Mit Roche/Novaartis kann man das sicher nicht vergleichen, nicht nur wegen Grösse und der Vielzahl der Therapiefelder, sondern vor allem, weil Basilea mit Lizenzen schafft, was den Gewinn teilt und das Potenzial einschränkt.
    Und dann ist bei Antibiotika wegen der Resistenzen leider der Gesundheitsnutzen teilweise gegenläufig zum Firmennutzen.
    Jede unbedarfte Lobhudelei auf Basilea ist fehl am Platz: Aus Aktionärssicht waren 20 Jahre Basilea eine einzige grosse Katastrophe (wie auch Santhera, Newron, Kuros).
    Alle diese Firmen haben ein mehrfaches an Aktionärsgeld verbrannt, als sie heute wert sind.

    Genau deshalb erwähne ich auch immer den vergleich zum gesamtmarkt. Basilea hat Aktionärswert verbrannt ohne Ende und es gibt leise Hoffnung, dass sie wenigstens ein neues Produkt auf den Markt bringen, aber eben auch Gefahren! Danke, Gertrud!


    schmelzpunkt: weil ich es brandgefährlich finde diese ewige lobhudelei und auch zum kritischen denken anregen möchte. es gibt heute wenig gründe, die für ein basilea investment sprechen. ich meine ursinho zB ist seit jahren investiert und inzwischen unter EP und feiert die aktie noch immer als sichersten wert und spricht laufend von schnäppchenpreisen, auch wenn der kurs danach nochmals 20% fällt. der markt ist nicht immer rational, aber liegt selten so lange falsch. fundamental gibt es keinen grund eine markant höhere bewertung zu fordern. ich meine hier wurde sogar über dividenden philosophiert, bei einer Unternehmung, die ihr langfristiges überleben sicherstellen muss. Denkt mal daran, dass das neue Produkt scheitert und 2027 cresemba den Patentschutz verliert, was dann? Da verstehe ich die ShortSeller fast schon ein wenig, wenn die eine vergleichbare Wahrscheinlichkeit eines Scheitern haben, dann cashen die richtig ab.

  • ich meine ursinho zB ist seit jahren investiert und inzwischen unter EP und feiert die aktie noch immer als sichersten wert und spricht laufend von schnäppchenpreisen, auch wenn der kurs danach nochmals 20% fällt.

    Hör doch bitte mit der Leier wegen meinem EP auf. Ich handle diese Aktie öfters und habe eine Grundposition, welche durch die Tradinggewinne positiv ist.

    Es gibt absolut keinen Grund, dass Basilea vom heutigen Niveau nochmals 20% runtergeht. Vielmehr wird sich der Kurs im 2024 Richtung CHF 50 bewegen.

  • Hör doch bitte mit der Leier wegen meinem EP auf. Ich handle diese Aktie öfters und habe eine Grundposition, welche durch die Tradinggewinne positiv ist.

    Es gibt absolut keinen Grund, dass Basilea vom heutigen Niveau nochmals 20% runtergeht. Vielmehr wird sich der Kurs im 2024 Richtung CHF 50 bewegen.

    naja der letzte stand war eine ep von über 37 über all die jahre, aber schön, wenn du den balon weiter aufbläst ⬆️ wie du hier wieder in dieser zeit in die gewinnzone gekommen bist…?


    wenigstens bist du jetzt mal 10 franken runtergekommen mit dem kursziel💐und versteh mich bitte nicht falsch, ich würde allen kursen von 100+ gönnen.

  • Diese guten News erinnern daran, dass Basilea mit Gewinn unterwegs ist, durch die frühere Rückzahlung CHF 1.5 Mio. mehr für die Pipeline zur Verfügung stehen.

    Der Kurs reagiert leicht positiv, wenigstens nicht mehr negativ wie in früheren Zeiten, gell Bellavista ^^ 8) .

  • schmelzpunkt

    Enttäuschend ja, aber Gertrud hat schon zig-Mal und oben nochmals dargelegt, wieso der Kurs hier leider nicht abrauschen wird. Für mich auch keine schöne Erkenntnis, aber immerhin eine Erkenntnis, auf der ich meine Überlegungen und Handlungen anpassen kann. Ein wenig Schmerz muss sein *beee*


    Ps: Bei welcher Temperatur schmilzt du eigentlich? *mosking*

  • Der Abwärtstrend endete anfangs November. Seither befindet sich der Kurs in einem relativ engen Seitwärdskanal. Aktuell scheint diese Phase auszulaufen und wir stehen vermutlich am Anfang eines Aufwärtstrends.

    Bin kein Chartprofi, darum die Frage: Wie sieht es der Profi?

  • Das ist diesmal nicht zwangsläufig kursdrückend.

    Quote from Basilea

    Basilea .. zahlt Spexis insgesamt bis zu 2 Millionen Franken. Dieser Betrag setze sich aus einer Abschlagszahlung, ... und einer potenziellen finalen Meilensteinzahlung im Zusammenhang mit der kurzfristigen Verfügbarkeit externer Fördermittel für die weitere Entwicklung des Programms zusammen.

    Antibiotika sind etwas speziell - es lohnt sich eigentlich nicht, sie zu entwickeln, denn je besser sie sind, desto weniger dürfen sie wegen Resistenzbildung eingesetzt werden.

    Deshalb wird die Entwicklung in der Regel massiv gesponsert, von Organisationen wie BARDA.
    Das ist auch bei dem Roche Antibiotika der Fall, das aktuell in allen Medien gepriesen wird.


    Basilea hat sich einfach mal die Rechte gesichert für relativ wenig Geld, ohne dass jetzt gleich grosse Folgekosten entstehen.

    Nichts ist wie es scheint, wenn man nur mit einem Auge sieht

  • In Bezug auf die Herausforderungen ist Basilea jetzt im selben Boot wie alle Pharmaproduzenten. Klar sind Novartis und Roche viel grösser, darum habe ich ja ausdrücklich geschrieben "Basilea gehört zu den kleinen Grossen". Lies doch bitte immer genau, was ich schreibe, bevor du zur Kritik ansetzt!!! Danke!

    ich halte hier nur den spiegel vor und tracke die aussagen, die selten eintreffen ☺️ ich bin sozusagen die warninstanz, dass sich lesende nicht anstecken lassen von blinder euphorie 😃 das darf und muss in einem freien forum erlaubt sein 😇

  • Das glaubst du wirklich? Ich halte das für sehr unwahrscheinlich. Vielmehr haben wir mit CHF 34/35 die letzten Schnäppchenpreise gesehen. Basilea ist auf Erfolgskurs und der Kurs hat ziemlichen Nachholbedarf.

    weil eben solche absoluten Aussagen dann regelmässif widerlegt werden können. Bei unter 50, wenn ich mich richtig erinnere waren es Schnäppchenpreise. Der Kurs ging bis 32 und kann - falls der Gesamtmarkt negativ wird - durchaus nochmals sinken. Wie Gertrud richtig konstatiert, Basilea macht was nötig ist, um zu überleben. Aber vielleicht kannst du den Verlust mit Meyer Burger Aktiengewinne ausgleichen. 😚

  • Tja, Basilea überrascht immer wieder.

    Es ist zu hoffen, dass sich dies endlich nachhaltig im Kurs niederschlägt. Da Basilea auch im Ausblick (zu recht) optimistisch ist und weitere Gewinnsteigerungen in Aussicht stellt, gehe ich davon aus, dass der Kurs nun nachhaltig gegen CHF 50 laufen wird. Die Leerverkäufer werden sich hier definitiv zurückziehen.