• norisknofun hat am 02.06.2014 - 18:05 folgendes geschrieben:

    Mein einziger Rat wie immer, keine Derivative bei Biotech (Call oder Put).

  • @norisk.... Optionsverfall

    Getreu Deinem Nickname würde ich die Scheine behalten und auf's Ganze gehen. ..... no risk no fun??


    Du hast ja gesehen, dass Basilea ohne weiteres auf 112.50 hochgehen kann. Nun ist in der Zwischenzeit eine neue gute Nachricht hinzugekommen, es werden auch Übernahme Fantasien rumgeboten. Wenn du nicht das halbe Vermögen in den Schein gesteckt hast, würde ich den laufen lassen und hoffen, dass die Aktie an den 119 krazen wird und mich dann von dem Zertifikat trennen. Ich weiss nicht wie der MM an der Vola rumschrauben kann/ wird. Wahrscheinlich wird es schwierig positiv rauszukommen, aber über die 0.22 solltest du es schon noch schaffen. Aber ich weiss, wenn es nicht das eigene Geld ist, kann mal lockerer solch ein Vorgehen als das bessere anpreisen.


    Ich hoffe, dass du den richtigen Entscheid treffen wirst.

  • Gerard hat am 02.06.2014 - 18:13 folgendes geschrieben:

    Quote

    norisknofun hat am 02.06.2014 - 18:05 folgendes geschrieben:

    Mein einziger Rat wie immer, keine Derivative bei Biotech (Call oder Put).

    Lieber Gerard

    Habe ich mir doch fast gedacht, diese Antwort von dir zu erhalten:D Leider bin ich nun aber im Besitz von diesem Derivat und kann deinem Rat in diesem Fall nicht mehr Folge leisten... Ich bin auch längerfristig in Basilea investiert keine Sorge, aber bei diesem Warrant läuft mir nun halt einfach die Zeit davon.

  • norisknofun hat am 02.06.2014 - 18:26 folgendes geschrieben:

    Quote

    Gerard hat am 02.06.2014 - 18:13 folgendes geschrieben:

    Lieber Gerard

    Habe ich mir doch fast gedacht, diese Antwort von dir zu erhaltensmiley Leider bin ich nun aber im Besitz von diesem Derivat und kann deinem Rat in diesem Fall nicht mehr Folge leisten... Ich bin auch längerfristig in Basilea investiert keine Sorge, aber bei diesem Warrant läuft mir nun halt einfach die Zeit davon.

    Entschuldigung, ich kann Dich natürlich gut verstehen. Mein Rat gilt natürlich allgemeiner Natur, da Biotech zu volatil sind um auf Zeit zu spielen.


    Also sorry und Gruss. Gerard

  • norisknofun hat am 02.06.2014 - 18:05 folgendes geschrieben:

    Wenn du mit Optionen handelst, rechnest du auch mit Totalverlust. Wenn ich Optionen über 50% im Verlust habe, setze ich alles auf eine Karte (gemäss deinem Benutzername). Ich wünsche dir viel Glück und einen erfolgreichen Entscheid!

  • Nasdaq Biotech erholt sich vom minus und befindet sich nun sogar im plus. Nur Basilea wird wieder gedrückt. Ich habe irgendwie ein schlechtes Gefühl, wenn wir unter 108.00 schliessen. Wir hatten nämlich ein shooting star am 28.Mai, welcher (Charttechnisch gesprochen) eine Umkehr sieht.


    Ich hoffe sehr ich irre mich...

  • Ich finde es schon erstaunlich, wie sich Basilea innerhalb der letzten Monate von einem sehr volatilen Titel (à la Newron und Co. die sich praktisch jeden Tag mind. im Bereich 5% Plus oder Minus bewegen) zu einem "soliden" Unternehmen (à la Roche, Novartis und Co.) entwickelt hat, welches sich wirklich nur noch stark bewegt, wenn News eingetroffen sind.


    Eigentlich ja ein schönes Zeichen, da dies beweist, dass Basilea spätestens seit den klaren Anzeichen auf einen Alleingang sozusagen dem Börsenstatus eines Big-Players (wie eben Roche, Novartis und Co.) zuteil geworden ist, andererseits vermisse ich natürlich den Nervenkitzel jeden Tag resp. bei jedem Mal, wo ich den Basileakurs aktualisiere:)

  • Ein doch vielversprechendes Tages closing (110.50 !) . Sofern der Nasdaq Biotech Index in den nächsten Tagen / Wochen weiterhin Geld bleibt, haben wir mit Basilea auch wieder die Chancen in die Nähe von 118/120 zu kommen. Dann könnten ja noch positive News seitens Basilea Ende Juni folgen und wir sehen vielleicht wieder die ominöse 130.-- !


    good luck !

  • Basilea

    Der von Darbo genannte Artikel ist interessant, weil Basilea aus Roche ausgegründet wurde. Ich bin der Meinung, dass viele Mitarbeiter von Basilea immer noch gute Beziehungen zu Roche haben. Dass Basilea erfolgreich ist, sehr erfolgreich, wurde im Hause Roche sicher beobachtet. Dass Roche wieder in das Geschäft mit Antibiotika einsteigt, ist möglicherweise für Basilea und für uns Anleger nicht so schlecht. Man könnte auf den Gedanken kommen, Roche könnte Basilea übernehmen. Das wäre für Roche aus der Kaffeekasse finanzierbar. Ich bin gespannt, wie nächste Woche die Börse, betreffend Basilea, auf den Entscheid von Roche reagiert.


    Ich wünsche uns allen weiterhin viel Freude mit Basilea.

  • BSLN hat dieses Jahr von 129.80 bis 83 korrigiert und hat jetzt ein Gang höher eingeschaltet. Diese Korrektur war gesund und wer jetzt einsteigt kann sich freuen auf bessere Kurse mit einer Korrektur hinter uns. Dies natürlich im Einklang mit dem Fortschritt der Pipeline, die wir ja alle kennen. Ab Ende dieses Monats sollte es anfangen mit den News.


    Über Roche heute ist nichts neues. Da sie ja eine kleinere Biotech dazu aufgekauft haben. punkto wiedererwachtes Antibiotikainteresse kann es natürlich nicht schaden.


    Gruss. Gerard

  • Gerard

    So optimistisch bin ich kurzfristig leider nicht.


    Basilea wird wohl kein Vertriebspartner finden. Dies ist im Kurs von Basilea noch nicht enthalten. Viele glauben, dass die News mit Vertriebspartner kommen. Ich glaube sie kommen ohne. Vorerst Alleingang, was wohl kurzfristig tiefere Kurse bedeuten würde.

  • ZURWM hat am 08.06.2014 - 19:03 folgendes geschrieben:

    Quote

    So optimistisch bin ich kurzfristig leider nicht.


    Basilea wird wohl kein Vertriebspartner finden. Dies ist im Kurs von Basilea noch nicht enthalten. Viele glauben, dass die News mit Vertriebspartner kommen. Ich glaube sie kommen ohne. Vorerst Alleingang, was wohl kurzfristig tiefere Kurse bedeuten würde.

    Glaube ich eben nicht. Irgendwie kommt eine Verpartnerung zustande. Wie, dies bleibt dahingestellt. Übrigens schlägt Cosmopharmaceuticals den gleichen Weg ein und siehe da, wo liegt der Kurs!


    Aber eben es hat Widersacher und seine Fans bei BSLN (F. Bloch). Jedem sein Recht. Seit Februar 2013 (16 Mte) habe ich schon 120% hinter mir. Gibt es viele andere Aktien mit diesem Kursverlauf (ausser COPN und SANN)?

  • Basilea

    Ich denke auch, dass Basilea mit einem Vertriebspartner kommt, möglicherweise wird es Roche sei? Und auch wenn nicht, und sie weltweit selber vertreiben wollen, wird der Kurs wohl nur noch wenig sinken. Das wäre dann wohl die letzte Gelegenheit bei Basilea Einzusteigen bzw. Aufzustocken!

  • Oscar hat am 09.06.2014 - 08:47 folgendes geschrieben:

    Quote

    Ich denke auch, dass Basilea mit einem Vertriebspartner kommt, möglicherweise wird es Roche sei? Und auch wenn nicht, und sie weltweit selber vertreiben wollen, wird der Kurs wohl nur noch wenig sinken. Das wäre dann wohl die letzte Gelegenheit bei Basilea Einzusteigen bzw. Aufzustocken!

    Basilea ist ja schon im Einklang der NBI und der Neuigkeit von ihrer neuen Strategie ab Ende Februar ja massiv bis 83 gesunken und hat sich seither teils wieder erholt.


    Ich wüsste nicht warum sie wieder wegen den gleichen News sinken sollte. Wenn sie sinken sollte, würde es etwas anderes sein, z.B. Nichtzulassung von Isavu usw. aber nicht wieder wegen ihrer seit Februar kommunizierten Strategie.


    Gruss Gerard

  • Basilea

    Es macht keinen Sinn sich Gedanken über ein Übernahme oder einen Alleingang zu machen, wer Basilea hat wird so oder so gewinnen.


    Es gibt drei Möglichkeiten:


    Basilea geht Konkurs -- ist sehr unwahrscheinlich.


    Basilea wird übernommen könnte sein, -> aber dann muss ein höherer Preis wie heute bezahlt werden.


    Basilea wächst zu einer Firma wie Actelion -> die Firma wird mit ihrem konkurrenzlosen Antibiotika Geld verdienen und die anderen Produkte in der Pipeline zur Marktreife bringen. Dann wird BSLN auch neu bewertet und mehr kosten wie heute.


    Also WIN WIN für die Baslilea Aktionäre. Dass die Firma nicht zu billig verkauft wird und für die Aktionäre Mehrwert bringen wird, dafür schauen auch die BB Biotech Leute!


    EINFACH GEDULD, wer dauernd kauft und verkauft oder mit Derivaten handelt, macht sich selber Stress.

  • Ich weise auf das Statment von CEO R. Scott vom 28.02.2014 über Vertriebspartner oder Vetragsverkaufsorganisation. Ich habe es auf der Webseite von meiner Bank: Fkb.ch; Basilea - Nachrichten. Klarer könnte es nicht sein.


    Natürlich bin ich Long und handle nicht mit Derivaten.


    BB Biotech ist nicht Aktionär von Basilea sondern HBM HEALTHCARE mit schwach unter 15 %



    Gruss Gerard