• Basilea

    1450 GMT [Dow Jones] Basilea (BSLN.EB) wouldn't be a good strategic fit for Actelion (ATLN.VX), says Sarasin analyst David Kaegi. "It would be too complicated for Actelion to buy Basilea, they're mainly interesting for their research partner Johnson & Johnson (JNJ) as a takeover target," says Kaegi. "Actelion's pipeline's so good, they don't necessarily need to buy something," he notes. "I'd be surprised if Actelion bought Basilea." Rates Actelion at buy. Shares -0.5% at CHF64.80; Basilea -2.6% at CHF106.20. (JUM)

  • Basilea

    Danke für die Info - die News ist schon am 28.09.09 publiziert worden...


    Naja selber Schuld wer verkauft! Basilea wird bald wieder dreistellig und in ein paar Monaten werden die sich auch verdoppelt haben!

  • Basilea

    Hallo Basilea2010


    Willkommen im Cash Forum und vor allem im Basilea Thread!


    Aus Neugier wie kommst Du darauf das nun die Zocker raus sind?

    Bin für 2010 was Basilea anbetrifft auch sehr zuverlässig und entsprechend platziert.


    Aurum

  • Basilea

    Aurum wrote:

    Quote
    Hallo Basilea2010

    Willkommen im Cash Forum und vor allem im Basilea Thread!


    Aus Neugier wie kommst Du darauf das nun die Zocker raus sind?

    Bin für 2010 was Basilea anbetrifft auch sehr zuverlässig und entsprechend platziert.


    Aurum


    was hast du dann calls und was für welche?

  • Basilea

    Keine Calls, halte von den juten alten Aktien :twisted:


    Mit Calls habe ich mir zu sehr die Finger verbrennt... Für den Nervenkitzel habe ich meine div. Biotec Investments (Arpida, Newron, Paion & "Basilea") *wink*


    Aurum

  • 2010

    bin ebenfalls ausschließlich in Aktien investiert.


    2010 sehe ich neben Veränderungen in der Führungsspitze des Unternehmens signifikante Fortschritte in der Vermarktung / Pipeline.


    Beide Faktoren können zudem Übernahmegerüchten Nahrung geben. Sehe diese aber nicht.


    Mir ist Basilea als unentdeckte Perle und eigenständig lieber.


    Neuen Jahre nach dem Start wird es Zeit die Ernte einzufahren....

  • Nachträgliche News vom 08.10.09 - SQ MARKTGESPRÄCH

    Mit dem Kauf der exklusive Vermarktungsrechte an einem Breitbandantibiotikum betritt der Pharmariese Novartis das Territorium der ungleich kleineren Basilea Pharmaceutica. Mit "PTK 0796" hat Novartis einen Produktkandidaten erworben, der sich in Phase III der klinischen Entwicklung befindet. Das bedeute nichts Gutes für Basilea, da sich ein immer stärkerer Wettkampf im Bereich Breitbandantibiotika abzeichnet, meinen Analysten.


    Basilea hat mit "Ceftobiprole" ein eigenes Medikament entwickelt, um so genannte Superbazillen zu bekämpfen, musste aber zuletzt in den USA bei der Zulassung einen Rückschlag verkraften. Ceftobiprole ist erst in einer Hand voll Ländern zugelassen, unter anderem in Kanada. Analysten gehen nach wie vor davon aus, dass Ceftobiprole Anfang 2010 die wichtige US-Zulassung erhält. Allerdings würde eine weitere Verzögerung den Vorsprung, den das Basilea einmal hatte, bedeutend verringern.


    Andere Analysten beschwichtigen: Basilea werde trotzdem einen Vorsprung von zwei Jahren auf Novartis haben und auch Forest, ein weiterer Player auf diesem Gebiet, werde mit seinem Medikament "Ceftaroline" das Feld erst mit einem Jahr Rückstand betreten können. Es sei ohnehin zu erwarten gewesen, dass der Markt für Breitbandantibiotika hart umkämpft sein wird, heisst es.

  • Zulassung erhalten!

    Basilea – erhält von Swissmedic die Zulassung für Toctino (wird bei schweren Handekzemen eingesetzt) – Toctino-Umsatz im laufenden Jahr bei 15 bis 20 Millionen Franken.

  • Re: Zulassung erhalten!

    josa wrote:

    Quote
    Basilea – erhält von Swissmedic die Zulassung für Toctino (wird bei schweren Handekzemen eingesetzt) – Toctino-Umsatz im laufenden Jahr bei 15 bis 20 Millionen Franken.


    Gute News, macht sich gut das die Schweizer Basilea eine Zulassung im eigenen Land erhalten haben :P

  • Basilea-CEO sieht "Break-Even" in 2012

    Zürich (awp) - Die Basilea Pharmaceutica AG soll mittelfristig in die schwarzen Zahlen kommen. CEO Anthony Man sieht den "Break-Even" im Jahr 2012, wie er am Mittwoch an einem Medien-Roundtable im Gespräch mit AWP sagte.


    Bisher bringt einzig das Produkt Toctino Erträge. Insgesamt hat Basilea jedoch drei Produktkandidaten in fortgeschrittenen Phase-III-Tests. Die Toctino-Umsätze werden für 2009 auf 15-20 Mio CHF geschätzt. Dem steht ein monatlicher Cash-Burn von 12-13 Mio CHF gegenüber. "Die Hälfte des Cash-Burns entfällt auf F&E-Aufwendungen", so Man. "Diese suchen wir mit Partnerschaften zu senken."


    Während Toctino bereits in zahlreichen europäischen Märkten die Zulassung erhalten hat und in einigen bereits auf dem Markt ist, laufen in den USA die Phase-III-Studien noch. Erste Studienergebnisse sollen Ende 2010 vorliegen. 2011 soll bei der FDA der Zulassungsantrag gestellt werden, so Man weiter. Für einen Entscheid dürfte die US-Gesundheitsbehörde danach noch zehn bis elf Monate brauchen, so dass Toctino 2012 auf den US-Markt kommen dürfte.


    Die Marketing- und Verkaufsorganisation für Toctino wird schrittweise aufgebaut. Insgesamt wird für Toctino mit einer Verkaufsorganisation von rund 100 Personen gerechnet.

  • Basilea

    inkognito2009 wrote:

    Quote
    da ist die sch.... am dampfen. da wirft jemand riesige pakete auf den markt. braucht wohl jemand cash für weihnachtsgeschenke :D


    Es stinkt gewaltig... Kommen schlechte News oder einfach Manipulation für tiefere Kurse? Habe den Schweiss bald satt!!!