OC Oerlikon

  • Es ist nichts damit. Momentan spinnen sie alle.


    :crazy:


    So wie ich sehe, ist nächste Woche auch ein Verfalldatum, am Freitag, wie es jeden Monat ist. Aber am Tag zuvor ist Feiertag, Auffahrt. Dann machen wieder einige das Brüggli. Mag sein, dass der Verfall vorgeholt wird und vor Auffahrt ist dann noch Abfahrt, gegen Norden oder so......


    :P

    Emil

  • MARKTGESPRÄCH vom 15. Mai: OC Oerlikon, Fondsmanager

    (15.05.2012 / 11:42:17)

    Zürich (awp) - Am Schweizer Markt wird heute u.a. über folgende Themen/Aktien gesprochen (Kurse von 11.35 Uhr):


    OC OERLIKON (+1,7% auf 8,23 CHF): Vor nächstem Indeximpuls?


    Händler und Analysten schätzen die Oerlikon-Titel mit ihrer starken Trendwende unverändert als einen der Jahresfavoriten am Markt ein. Die Oerlikon-Aktien weisen die besten Chancen auf, nach ihrem nationalen Index-Aufstieg in den SMIM auch international zu Ehren zu kommen, dürften sie doch zur Jahresmitte in den Stoxx600-Index aufgenommen werden. Weiter hiess es, dass diese wahrscheinliche Indexaufnahme einen ordentlichen zusätzlichen Kaufbedarf auslösen könnte, seien doch derart attraktive Trendwende-Werte nur schwer zu finden. Händler meinen, dass Oerlikon nach ihrer Korrektur wieder auf Kaufkursen notieren. Ab Mitte Juni ist mit der Stoxx-Mitteilung zu rechnen

  • Hoi... ich bin wirklich ein OERL "fans", aber leider bin ich vor 2 Wochen ausgestiegen. Für mich ist OERL eine sehr gute Firma und der Kurs ist sehr unterbewertet, aber... aber... man muss die Augen aufmachen! Mit diesem miesen Umfeld wird den Kurs weiter nach runter gehen. Jeden Tag kommen neuen "bad News" und die Börsen werden weiter leiden. Zyklischer Firmen wie OERL gehen schnell runter, aber sobald die Stimmung besser wird, gehen auch wieder schnell nach oben. Ich würde warte und später günstiger einstiegen. Einfach schauen was im Jahr 2011 passiert ist! OERL, Clariant und ecc... waren sehr Tief gefallen und dann habt sich den Kurs fast verdoppelt. Ich will dir nichts empfehlen, aber sei vorsichtig jetzt etwas zu kaufen. Spanien ist auch ein Grund für Sorgen, und glaubt mir: Europa ohne Griechenland ist noch vorstellbar, aber was würde passieren wenn auch Spanien an der Kasse kommen würde? ...

  • Sehe ich auch so. Grund weshalb ich OERL noch nicht gekauft habe.


    Werde erst nach einer gründlichen Korrektur Aktien kaufen. Die Frage darf gestellt werden: CHF 7.00? CHF 6.00?

  • Danke euch für die kommentare.

    werde demfall rausgehen und tiefer wieder rein. bin jedoch langfristiger anleger jedoch gefällt mir die situation vorübergehend nicht...

  • Ich war auch langfristig in OERL investiert, darum ich bin mit viel Gewinn raus. Besser als warten, warten und sehen wie das Gewinn immer kleiner wird. Diese Krise ist lang noch nicht fertig.

  • Buffet, vielleicht hast du schon Recht, aber vergiss nicht, dass bei der Börse ALLES ist möglich! Ich habe viel vom 2007 und 2011 gelernt. Ich habe mich die Finger Recht verbrennt, weil ich habe gedacht, dass tiefer geht es nicht mehr! Für mich sind die 7.-- in der nähe ... Vergiss nicht, dass in 2 Wochen sind wir von 9.-- bis 7.85 gestürzt! Und ich sage dir noch etwas, das schlimmste wird noch kommen.

  • tja...leider habe ich nicht auf dich gehört, sandrop.....bin immer noch dabei....aber ich mache nun ab mittwoch zwei wochen urlaub...weit weit weg und kümmere mich nicht mehr drum....für mich ist nun einfach wieder geduld angesagt...die nächsten good news kommen bestimmt. wenn das griechenland-theater endlich mal vorbei ist und auch spanien/portugal wieder auf besserem weg, wirds wieder aufwärts gehen....bin immernoch mit gewinn bei OERL dabei...halt einfach nicht mehr wirklich viel....na ja....ist mir aber wirklich zu schade, jetzt zu verkaufen.



    stay long, stay strong :)

    An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven und das Geld haben, das minus 1 auszuhalten

  • Hoi Zucchero...

    vielleicht wird es nicht so schlimm wie ich vermute, heute zum Beispiel erholt sich OERL sehr gut. Ich glaube nur kurzfristig, aber vielleicht bin ich falsch :smile:

    Ich wünsche dir schöne Ferien und denkt nicht zu viel an deinen Aktien! Früh oder später wieder sicher es wieder nach norden gehen. Man brauch einfach Geduld. Ich hatte diesmal kein Geduld und habe einfach verkauft, ich hoffe bei tieferen Kurse wieder einzusteigen. Ich bin immer noch sehr an OERL überzeugt und sie ist immer noch meine lieblingsfirma.

    Tschüss und bis bald.

  • vielen dank sandro :) hoffen wir das beste!



    dir auch eine gute zeit und bis bald!



    gruss

    An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven und das Geld haben, das minus 1 auszuhalten

  • sandrop74 hat am 20.05.2012 - 22:51 folgendes geschrieben:

    Quote

    Buffet, vielleicht hast du schon Recht, aber vergiss nicht, dass bei der Börse ALLES ist möglich! Ich habe viel vom 2007 und 2011 gelernt. Ich habe mich die Finger Recht verbrennt, weil ich habe gedacht, dass tiefer geht es nicht mehr! Für mich sind die 7.-- in der nähe ... Vergiss nicht, dass in 2 Wochen sind wir von 9.-- bis 7.85 gestürzt! Und ich sage dir noch etwas, das schlimmste wird noch kommen.

    Bei ca. 7.50 ist noch ein offenes Gap. Das wird sicher noch geschlossen. Aber dass Oerl. danach auf 7.00 hinunter geht bezweifle ich. Die Daten und Aussichten sind zu gut, trotz dem Umfeld. But never say never again :acute:

  • Zürich (awp) - Die Aktien der OC Oerlikon Corporation werden in den Aktienindex Stoxx Europe 600 aufgenommen. Wie der Indexanbieter Stoxx am Dienstagabend mitteilte, erfolgt die Aufnahme per 18. Juni. Weitere an der Schweizer Börse erstkotierte Aktien sind von den Indexänderungen nicht betroffen.

    Die Aufnahme war im Markt zum Teil bereits erwartet worden. Seit Jahresbeginn hat das Papier über 60% zugelegt.

    Quelle: www.nzz.ch

    Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

  • Erster Meilenstein in der Refinanzierung zu verbesserten Konditionen bei höherer Flexibilität erreicht



    Oerlikon unterzeichnet neuen syndizierten Kreditvertrag über CHF 800 Mio.



    Pfäffikon SZ, 6. Juni 2012 - Oerlikon hat einen neuen syndizierten Kreditvertrag über CHF 800 Mio. mit einem Konsortium von sieben internationalen Banken abgeschlossen und erreicht damit den ersten Meilenstein einer vollständigen Refinanzierung des Konzerns. Die Kreditvereinbarung ersetzt die bestehenden Kredite aus der Konzernrefinanzierung 2010, welche eine Laufzeit bis Juni 2014 haben. Das Finanzierungskonzept:

    § senkt die jährlichen Finanzierungskosten deutlich,

    § erhöht die Flexibilität bei zugleich besseren Konditionen,

    § erfordert keine Sicherheiten und

    § diversifiziert die Finanzierungsquellen und optimiert die Finanzierungsstruktur durch Ausgabe einer inländischen Anleihe in Schweizer Franken.


    Die neue Kreditfazilität tritt nach der Emission einer Inlandsanleihe in Kraft, welche innerhalb der nächsten Wochen vorgesehen ist (vorbehaltlich entsprechender Marktbedingungen).



    Oerlikon hat einen neuen syndizierten Kredit über CHF 800 Mio. ohne Sicherheiten abgeschlossen. Die Konditionen der Vereinbarung unterstreichen die starke operative und finanzielle Performance des Oerlikon Konzerns in den vergangenen zwei Jahren sowie die konsequente Fokussierung des Unternehmens auf einen disziplinierten Einsatz seiner liquiden Mittel. Die neue Kreditvereinbarung umfasst eine Tranche über CHF 700 Mio. (Facility A) bestehend aus einer revolvierenden Linie von CHF 450 Mio. sowie einer Ancillary Tranche von CHF 250 Mio. mit einer Laufzeit von drei Jahren und zwei zusätzlichen Verlängerungsoptionen um jeweils ein Jahr sowie eine optionale Kredittranche (Term Loan) über CHF 100 Mio. mit einer Laufzeit von zwölf Monaten (Facility B). Facility A dient der allgemeinen Unternehmensfinanzierung, wobei die flexiblen Vertragskonditionen die Erschliessung von Wachstumspotenzialen ermöglichen. Die optionale Kredittranche dient als kurzfristiger Puffer. Die anfängliche Marge des neuen syndizierten Kredits liegt bei 250 Basispunkten pro Jahr.



    Oerlikon CEO Michael Buscher kommentierte: „Der Abschluss dieser neuen Kreditlinie zeigt, dass die Verbesserung der operativen Performance sowie die wiedergewonnene Stärke des Oerlikon Konzerns am Markt anerkannt werden - beides führte zu einer kontinuierlichen Verbesserung unserer Bonität. Diese Kreditlinie ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum Aufbau eines noch stärkeren und besser aufgestellten Oerlikon Konzerns." Oerlikon CFO Jürg Fedier ergänzte: „In Verbindung mit der Emission einer Inlandsanleihe wird es diese neue Kreditlinie ermöglichen, die bestehenden Kreditlinien zwei Jahre vor ihrer Fälligkeit zurückzuzahlen und die letzten Bestandteile der 2010 gestarteten finanziellen Restrukturierung erfolgreich abzulösen."


    Das ist das Schöne an der Börse: Ein Spekulant kann tausend Prozent Gewinn machen, aber nie mehr als hundert Prozent verlieren.

    Zitat:

    Hermann Josef Abs.

  • Da hat sich auch was bewegt:



    21-06-2012 06:49 OC Oerlikon/Viktor Vekselberg meldet Anteil von 49,15%/1,01%
    Name Letzter Veränderung
    OC OERLIKON N 8.04 -0.01 (-0.12 *wacko*



    Freienbach (awp) - Die OC Oerlikon Corporation AG meldet im Rahmen einer Pflichtmitteilung folgende Beteiligung bzw. Beteiligungsveränderung (Publikationsdatum: 21.06.2012):



    Aktionär Entstehung zuvor
    aktuell Meldepflicht gemeldeter Wert


    Andrew T.C. Ma (via RB Capital)
    - Erwerbspositionen 49,15%* 12.06.2012 47,99%
    * davon 48,68% in Namenaktien
    - Veräusserungspositionen 1,01% 12.06.2012 k.A.
    Meldegrund: Änderung in der Zusammensetzung der Gruppe

  • Buffet hat am 21.05.2012 - 16:12 folgendes geschrieben:

    Quote

    sandrop74 hat am 20.05.2012 - 22:51 folgendes geschrieben:

    Bei ca. 7.50 ist noch ein offenes Gap. Das wird sicher noch geschlossen. Aber dass Oerl. danach auf 7.00 hinunter geht bezweifle ich. Die Daten und Aussichten sind zu gut, trotz dem Umfeld. But never say never again smiley

    Kam genau so, wie ich es geschrieben habe. Das Gap bei 7.50 wurde geschlossen und seit denn geht es wieder opsi. Und jetzt kommt noch Vekselberg der was vorbereitet :dance: