Warum ist das cash Forum so abgesifft?

  • Tatsache ist: Das Forum war einmal inhaltlich besser. Heute kann ich dem Forum beinahe nur Folklore-Beiträge entnehmen. Es gibt zwar noch ein paar lesenswerte Beiträge, doch weit über 90% sind Schrott, Müll oder sinnlose, blutleere Beiträge ,welche zum Lachen taugen, mehr aber auch nicht.


    Warum ist das so? Versagt die Moderation? Ist das Forum Magnet für Trolle und Scharlatane? Lasst es raus!

  • andere Foren

    Nun, es gibt da noch das Trader Forum (Schweiz) unter www.trader-forum.ch (hohes Niveau).


    Es lohnt sich auch, die eigenen Titel auf finanzen.ch unter der Rubrik myfinanzen abzuspeichern.


    Oft gibt es bei häufig gehandelten Aktien Forumsbeiträge, meist aus Deutschland (z.T. doofe Beiträge).

  • Hallo zusammen


    Ich war ein paar Jahre dem Cash Forum ferngeblieben, weil es damals auch "abgesifft" war. Inzwischen schaue ich ab und zu wieder unangebeldet hier vorbei.


    Der Wechsel zum TF war damals das einzig richtige.


    Leider hat nun die Leitung des TF beschlossen die Mods auszutauschen und sich mit den richtig guten Schreibern anzulegen. Daher muss ich gestehen, dass das TF inzwischen fast nicht mehr besucht wird. Die hochstehenden Beiträge von wirklich guten Leuten fehlen und es wird vermehrt auch nur noch bla bla bla geschrieben. Die Forenleitung zeigt keine Einsicht und so "versifft" nun auch das TF.


    Dies einfach zur Info.


    Gruss von einem ehemaligen Nutzer.

  • Was erwarten User?

    Die Erwartungen sind meiner Meinung nach sehr unterschiedlich. Ich behaupte einmal ganz salopp (man möge mir verzeihen ;) :(


    1. Ein Teil hat sich für ein oder mehrere "Investments" oder besser Zocks entschieden und stellt diese ins Netz, damit andere folgen. Dies im Glauben, dass derartiges kursfördernd sei.


    2. Ein anderer Teil sucht einfach Ideen, wo seine Sparbatzen oder das Erbe der Grosseltern eingesetzt werden könnte.


    3. Die grösste Gruppe fungiert passiv, d.h. sie lesen bloss im Forum und suchen so nach Anregungen für ihre Investitionen.


    Um nicht nur bloss wie oben Vermutungen (wie ich jetzt gerade tue) anzustellen: Gibt es auch Bedürfnisse wie Meinesgleichen? Ich suche Informationen, Anregungen, Konträres, vor allem aber gute Informationsquellen über Firmen und deren Marktchancen. Dies im Stil der UBS "Advice" (war mal UBS Kunde, bis ich deren Abzockerei überdrüssig war). Auch dort gibt es fragwürdige "Buys", "Holds" und "Sells". Aber darunter habe ich auch Perlen gefunden und gekauft und schöne Gewinne eingefahren. Vielleicht Zufall? Immerhin: Es sind Informationen. Verantwortung für die Entscheidungen trägt der Anleger zu Recht selbst.


    Für gute Hintergrundinformationen würde ich auch gerne bezahlen.

  • Viel Schrott

    Ich muss dir leider beipflichten, Domtom01. Früher war es besser. Heute besuche ich dieses Forum nur noch ab und zu. Es bietet nur noch selten etwas Brauchbares. Ich weiss nicht, warum es das so ist. Es hat einfach zu viele Bluffer dabei, wie mir scheint.



    Ich muss zwar sagen, dass ich selber nicht sehr viel Interessantes beizutragen habe, zumal ich zuweit vom Markt weg bin. Indessen ist es nicht ganz richtig, dass ich motze. Aber Du hast dennoch recht in dieser Sache.



    Wenn du aber ein besseres Forum kennst, lasse es mich bitte wissen.



    Besten Dank an brancusi-serrat für den Tip.



    Technisches zum Format meines Kommentars: Ich wollte eben das Feld verkleinern, indem ich am Ende, unten rechts, den Doppelpfeil nach oben ziehe. Dies gelingt nicht, stattdessen erscheint nun der Kommentar als neuer Beitrag. Sorry!

  • Aufwand und Ertrag

    Ich weiss, dass ich wegen meinen Copy- Paste-Beiträgen bei den meisten verhasst bin


    Der Zeitaufwand zum selber Schreiben ist mir einfach zu gross. Es bringt mir keinen Vorteil, wenn ich das Gelesene in eigenen Worten wiedergebe.


    Börse, Politik, Umwelt und weiss der Geier was sonst noch, sind chaotische Systeme. Wäre die Börse rational und die Zukunft absehbar, wären die Aktienpreise fair bewertet.


    Abgesehen davon kann man an der Börse auf sinkende oder seitwärts verlaufende Kurse wetten. Hier wetten die meisten nur auf steigende kurse. Das ist quasi Verchäuferlis, was ich als Kind gerne gespielt habe. Aber das ist sehr lange her. Beim Jassen gibt es ja auch einen Obä-Abä, Unä-Ufä, Misère-Mit-und-Ohne. Da hadert auch keiner mit den “Leerverkäufern“.


    Die Hyperinfla ist nicht gekommen und es haben auch nicht alle Länder das gleiche Szenario, wie endlos immer wieder behauptet wurde. Das war eine der vielen sinnlosen Diskussionen, an denen ich mich beteiligt habe. Es hilft mir nicht, dass ich recht hatte. Die dafür aufgewendete Zeit war reine Verschwendung.


    Mehr als 48'000 Beiträge alleine im Newron-Thread *fool* Ohne nennenswerten Gewinn für die Schreibenden oder Lesenden


    Draussen ist ein Bombenwetter. Die sollte man geniessen, bevor die grauen Tage kommen.

  • Weihnachtswunsch

    Wenn bei Cash schon niemand moderieren will, was natürlich Aufwand wäre, könnte man sich einen SPAM Button wünschen:


    Wenn der von einer bestimmten Anzahl (20?) eingeloggter unabhängiger User angeklickt wird, wird der Beitrag automatisch gelöscht und der Schreiber für 48 Stunden gesperrt. Da wäre dann sehr schnell der Bodensatz verschwunden und es würde nur schwer neuer entstehen.


    Das liesse sich technisch sicher realisieren, früher gab es ja auch die Daumen.

    Nichts ist wie es scheint, wenn man nur mit einem Auge sieht

  • dagegen

    Gertrud's Idee hätte zur Folge, dass Beiträge von verhassten Usern wie Schällen Ursli oder Kapi gelöscht werden würden (die 20 Klicks wären schnell beisammen), aber nicht weil es SPAM ist, sondern weil sie einfach anders denken wie die Allgemeinheit. Ich finde, dass auch negative Beiträge über eine Firma Platz haben müssen in einem Forum.


    Sehe das Problem in diesem Forum eher in der Titelauswahl. Ohne nachgezählt zu haben, würde ich schätzen, dass am meisten über Newron, Santhera, Kuros, Evolva und MeyerBurger berichtet wurde. Warum wird hier nur über Firmen diskutiert, welche Millionenverluste schreiben? Für mich wären Firmen mit stetig wachsendem Gewinn und einer soliden Dividende interessanter. Oder gibt es bei denen einfach nichts zu schreiben?

  • Paedaericco hat am 13.12.2018 15:26 geschrieben:

    Quote

    .. Ich finde, dass auch negative Beiträge über eine Firma Platz haben müssen in einem Forum.

    Naja, ich schreibe zu 90% negative Beiträge - ich würde das Risiko schon auf mich nehmen.


    Aber klar, jeder Algoritmus hat seine Nachteile. Doch wenn diese absolut sinnfreien Beschimpfungen mal raus wären, nach einiger Zeit, und die User merken, dass es wieder interssanter wird, kann man die Selbstreinigung ja wieder aufheben.

    Nichts ist wie es scheint, wenn man nur mit einem Auge sieht

  • Genau ein solches Forum fehlt!

    Paedaericco hat am 13.12.2018 15:26 geschrieben:

    Quote
    .......

    Sehe das Problem in diesem Forum eher in der Titelauswahl. Ohne nachgezählt zu haben, würde ich schätzen, dass am meisten über Newron, Santhera, Kuros, Evolva und MeyerBurger berichtet wurde. Warum wird hier nur über Firmen diskutiert, welche Millionenverluste schreiben? Für mich wären Firmen mit stetig wachsendem Gewinn und einer soliden Dividende interessanter. Oder gibt es bei denen einfach nichts zu schreiben?

    Ich sehe das Problem darin liegt, dass scheinbar ein nicht geringer Teil hier so zwischen 25'000 und 50'000 "Spielgeld" zur Verfügung hat. Und nun will man damit subito reich werden. Also ein Sprung hinein in den trüben Tümpel der Risikoanlagen. Das ist dann fast wie im Casino - einzig, dass die Verlustchance etwas tiefer liegt (dauert länger, bis der Schnee weggeschmolzen ist).


    Ich wiederhole mich zu schreiben, dass ich grundsätzlich nur an Bluechips und - zu einem geringen Masse - vielleicht bis etwa 8% Depotwert, an spekulativen Investments interessiert bin. Darunter verstehe ich persönlich Titel von grossen, dem Wachstum verpflichteten Unternehmen wie Alibaba, Ping An, Tencent und anderen mehr. Also auf keinen Fall Penny Stocks.

  • Liebe Forenteilnehmer


    Gerne greifen wir die Idee von Gertrud mit dem Spam-Button auf und bemühen uns um eine entsprechende Umsetzung.


    Wir haben den Spam-Button per sofort aktiviert und schauen zunächst einmal, wie häufig und in welcher Art ihr den verwendet. Wenn das automatisierbar scheint, kümmern wir uns um eine entsprechende Lösung.


    Es ist entscheidend, dass der Spam-Button so benutzt wird, wie er gedacht ist, und nicht einfach «Andersdenkende» abgestraft werden. Gedacht ist es für themenfremde oder beleidigende Posts.

  • Produktion

    Der Testbeitrag betreffend Löschung von ?? war innert weniger Minuten weg, das kann es ja wohl auch nicht sein! Mindestens müsste dann die Teilnehmerzahl die eine Löschung verlangen höher sein.

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • Perry2000 hat am 13.12.2018 08:33 geschrieben:

    Hallo Perry


    Traurig, was da im TF passiert ist. Meine Lust dort zu schreiben ist nach der Löschung von Fritz, Don und wohl noch anderen auf einem Tiefpunkt. Die Leute wie Fritz hatten wohl nicht mal die Möglichkeit, sich zu verabschieden. Für mich ist das Vorgehen der TF Leitung einfach nur unverständlich.


    Lustigerweise scheint im TF nun plötzlich neue User entstanden zu sein, welche doch recht belangloses Zeugs schreiben. Kommt mir fast so vor, als ob TF Leitung selber für Aktivität sorgen will.

  • Etappenziel erreicht

    Herzlichen Dank für eure Beiträge. Es hat sich tatsächlich etwas getan, sodass noch Hoffnung besteht. Ich werde es weiter als stiller Leser beobachten. Frohe und besinnliche Festtage!

  • Erste Beobachtungen

    Einfach mal so als Zwischenstand: Nach einem Tag Spam-Button hat noch kein Kommentar mehr als eine solche Markierung bekommen. Ob sich das arg für eine Automatisierung eignet bin ich mir nicht mehr sicher.


    Ich beobachte weiter und wünsche ein schönes Wochenende!

  • Cash VIP Forum

    Hab ich das jetzt richtig vertstanden, dass das cash forum nur noch akademiker zugänglich gemacht werden soll? Jedes post soll durch einen user spam filter und der cash-admin wird dann oberhäuptling spielen. Da kann ich mich ja sofort abmelden, bin ja wohl nach ursinho der meist gehasste user in diesem forum (nimms bitte nicht persönlich ursinho)


    48 stunden sperren und im wiederholungfall dann ganz weg oder wie? Was mich sehr verwundert, dass der cash-admin bei dieser idee sofort auf der matte stand, aber mein feedback hat er nie beantwortet.


    Übrigens vor diesen beiden user welche das ganze initiiert haben, hatte ich eigentlich hochachtung.


    So dieses post wird wohl meine erste 48 std. sperrung zur folge haben.