Obseva (OBSN)

  • Blaues Hufeisen hat am 08.11.2019 10:51 geschrieben:

    Quote

    Aktie schloss gestern an der Nasdaq bei USD 2.81, was CHF 2.80 entspricht. Derzeit notiert OBSN an der SIX bei CHF 3.70 und damit deutlich über dem "fairen" Niveau. Denke um CHF 3 kann man dann langsam den Finger reinhalten...

    zudem schaue man sich das volumen an. wo wird wohl der kurs gemacht

  • Indem es Helden gibt wie Link...

    ursinho007 hat am 08.11.2019 11:26 geschrieben:

    Quote

    Wie kann es sein, dass so ein grosser Kursunterschied besteht?

    Die einfach mal kaufen, ohne den Aktienkurs zu plausibilisieren :)

  • Die Börsenwelt braucht Helden. Denn, die Aktie verfällt jetzt zum Spielball der Spekulanten. Das Handelsvolumen hat doch deutlich zugenommen.

  • Mein Interesse steigt

    da ich das Thema nicht mehr uneigennützig verfolge. Aber aus sicherer Distanz (USA).


    Allen ein schönes WE und viel Erfolg!

  • Die Aktie schmiert am US-Markt wieder ab. Ist eine ObsEva denn wirklich keine CHF 3.00 wert?

  • Hat sich nicht viel verändert.

    Domtom01 hat am 07.11.2019 20:15 geschrieben:

    Bin bei 3$ mit einer Tranche rein, wohlwissend dass wir uns noch im Nirvana bewegen.


    Aus heutiger Sicht mag das fair bewertet scheinen, doch Kurse um die 2 $ sind keine Utopie (mehr). Wehe wenn..., dann haben wir einen weiteren penny-stock...


    Leider ist auch dieses Szenario möglich!

  • Domtom01 hat am 08.11.2019 18:55 geschrieben:

    Quote

    Domtom01 hat am 07.11.2019 20:15 geschrieben:

    Leider ist auch dieses Szenario möglich!

    Solange Linzagolix nicht enttäuscht, erscheint es mir sehr unwahrscheinlich.


    Das Problem für Linzagolix ist, dass es nach dem Markteintritt (wenn es gelingt) im direkten Wettbewerb mit zwei anderen Produkten stehen wird: Orilissa (elagolix) von ABBvie und Relumina (relugolix) von myovant.


    Um hohe Peak Sales zu erzielen, ist es wichtig, dass Linzagolix sich von den beiden anderen Produkten unterscheiden kann.


    Aus diesem Grund wird Linzagolix auch in Dosen getestet, die keine adjunktive Hormontherapie (ABT) erfordern => In den PH3-Ergebnissen wird die Wirksamkeit von Linzagolix bei 100mg Dosen ohne hormonelle ABT entscheidend sein.

    • Estimated peak sales in der UF Indikation mit und ohne hormonelle ABT: zwischen 500M-1B
    • Estimated peak sales in der UF Indikationen nur mit hormonelle ABT: eher 200-300M
  • Mit anderen Worten:

    • Linzagolix in UF erreicht nicht das primary endpoint: Katastrophe, nicht weit vom Totalverlust entfernt
    • Linzagolix in UF erreicht das primary endpoint nur mit ABT: okay, der Kurs von Obseva bleibt in der 2.00 bis 3.5 Zone
    • Linzagolix in UF erreicht das primary endpoint auch ohne ABT: Blockbuster-Potenzial, der Kurs liegt wieder über 7

    Klar, es gibt noch die Linzagolix-Indikation für Endometriose, mais les attentes dans cette indication seront fortement influencées par les résultats de l'UF.

  • Besserwisser?

    Der Kurs wurde schon vor der News in Amerika geschrieben - man beachte das Handelsvolumen und wo die Grossaktionäre domizieliert sind. Die wussten es vorher auch nicht besser.


    Anlegerrisiko...



    gertrud hat am 12.11.2019 16:16 geschrieben:

    Quote

    2 Dinge erstaunen die Beobachterin doch:


    Dass es 4 Tage dauert bis sich die Kurse an der SIX denen der Nasdaq angleichen und dass es an der Nasdaq während dieser Tage nie zu einem nennenswerten Rebound kommt.


    Auf welcher Seite des Atlantiks sind die Besserwisser?

  • gertrud hat am 12.11.2019 16:16 geschrieben:

    Quote

    2 Dinge erstaunen die Beobachterin doch:


    Dass es 4 Tage dauert bis sich die Kurse an der SIX denen der Nasdaq angleichen und dass es an der Nasdaq während dieser Tage nie zu einem nennenswerten Rebound kommt.


    Auf welcher Seite des Atlantiks sind die Besserwisser?

    Solange mein Geld nicht für immer im Bermudadreieck verschwindet... *new_russian*


    https://www.fool.com/earnings/…ings-call-transcript.aspx

  • jiroen


    Nicht überzeugend diese Pressekonferenz, gar nicht überzeugend. Aktienkurs im Keller, am US-Markt bei bald USD 2.50. Und ich habe nachgekauft...


    Na ja, unser Geld ist theoretisch schon auf dem Bermudadreieck...crois-moi.

  • Fragen über Fragen...

    Das waren bis vor kurzem die grossen Eigner:


    Sofinnova Partners (9,9%), New Enterprise (9,5%), K. Bong und S. Nimish (7,5%), E. Loumaye (6,8%), OrbiMed Private (5,7%), Medicxi Ventures (3,5%), Wellington Mgt. (3,4%), First Manhattan (3,3%), Eigenbesitz (9,96%). Dazu kommen noch einige unter der 3% Grenze.


    Schaut euch die Umsätze der letzten Tage an. Da hat der eine und andere Grosse in den USA verkauft.

  • Ihr macht euch Gedanken

    Die grossen haben eher wenig verkauft, sonst wären da weitaus höhere Volumen über die Theke gegangen. Das Teil bewegt sich im Niemandsland und muss neu seinen fairen Kurs finden - schwierig bei Nacht und Nebel.


    Ich finde es faszinierend zuzuschauen, wie die Bewertung divergiert. Ich habe ja auch gut Lachen, bin erst bei 3$ rein und erst noch vorsichtig. Aufstocken kommt für mich aber nicht infrage. Bei der nächsten irgendwie positiven News kann das Teil 30 bis 50% hochschiessen - oder auch nicht. Das ist noch freakiger als ein Casino-Zock, das ist ein Hinterzimmer-Poker mit obskuren Gestalten. Doch auch das hat seinen Reiz *lol*

  • Nun Aktienkurs CH - USA tatsächlich pari gestellt.


    Ja, hätte ich das verstanden, hätte ich über CHF 5.00 verkauft und nicht nachgekauft. Domtom01 hatte es jedoch längst erkannt, wie auch Mats.


    Jetzt verstehe ich weshalb Serono an den Projekten nicht interessiert war und ObsEva gegründet wurde.


    @ jiroen


    Jolie cette présentation, sans plus. Personellement, cette société n'a à mes yeux presque plus de crédibilité...presque.

  • @link


    Ich weiss zwar gar nicht, ob ich was zu Obseva geschrieben habe.


    Auf alle Fälle fand ich den Kurs am Morgen in der Schweiz bei 4.5 - 5.5fr. zu hoch und erstaunlich, wenn das wichtigste Medikament floppt.


    Ich habe bei der Nasdaq damals auch 1000 St. als Zockerposition plaziert (2.80), ob es jetzt allerdings gut kommt weiss ich nicht.Das werden die nächste Monate zeigen..


    Da hat sich Jiroen besser damit auseinaner gessetzt.


    Ich habe allerdings einem Teamkollegen gesagt wenn es gut kommt zahle ich 10% bei 10 Fr.( ca. 700.-) in die Teamkasse für einen gutes Essen.


    Ich habe bis jetzt bei solchen Wetten immer gezahlt und gewonnen... Aberglaube...