Zur Rose (ROSE) Hoffnung auf gute Entwicklung

  • Post by alllroad ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Der Trend macht keinen Anstand sich erholen zu wollen. Von Boden bildung auch keine Spur. Wenn der so weiter macht sind wir im November auf der 18.- ! Sorry, aber noch schwächer kann ein Chart nicht sein.

    Haben Sie diesen Beitrag gestern geschrieben und/oder den Chartverlauf heute nicht angeschaut?

    Klar kann die Gegenbewegung heute auch nur eine technische Reaktion gewesen sein, kann aber auch der Anfang einer Trendwende sein. Wäre langsam Zeit dafür. Wir werden es in den nächsten Tagen sehen.

  • Auch die drei vorne ist gefallen. Die grosse Frage: Wann ist ein idealer Zeitpunkt für einen Kauf? Ich bin noch "Rose-los". Aber langsam aber sicher reizt es mich für einen Kauf. Oder ist die "Bude" wirklich nicht mehr viel Wert?


    greetz

    Perestroika

  • Auch die drei vorne ist gefallen. Die grosse Frage: Wann ist ein idealer Zeitpunkt für einen Kauf? Ich bin noch "Rose-los". Aber langsam aber sicher reizt es mich für einen Kauf. Oder ist die "Bude" wirklich nicht mehr viel Wert?


    greetz

    Perestroika

    Bei 25.00 / 20.00 werde ich mir einen Einstieg auch überlegen.... :saint:

  • Der Kurs von ROSE ist optisch momentan verführerisch tief. Und ja, hier sind die Chancen deutlich höher als bei NESN oder ROG in den nächsten Monaten ein Plus von 100% zu machen.


    Aber, hier meine Bedenken: Der Laden hat im Geschäftsjahr 2021 einen Verlust von CHF 225 Mio. eingefahren und im 1. HJ 2022 wurde ein Verlust von CHF 86 Mio. erwirtschaftet. Wie hoch ist der Verlust im 2. HJ 2022 und was erwartet uns im 2023? Im Ausblick vom 18. August 2022 wurde für das Geschäftsjahr 2023 ein Break-even beim EBITDA kommuniziert. Aber nur, falls die ursprünglich geplante Expansion zurückgefahren wird. Also wird auch 2023 weiterhin Geld verbrannt.


    Zusätzlich sind mittlerweile 4 Bonds ausstehend, die jeweils in den Jahren 2023, 2024, 2025 und 2026 zurückbezahlt werden müssen. Das heisst konkret, dass bis spätestens 2024 nochmals mindestens CHF 200 Mio. am Markt aufgetrieben werden müssen. Das dürfte momentan sehr schwierig werden.


    Also, entweder wird den Aktionären bis spätestens 2024 eine weitere, verwässernde Kapitaltransaktion aufgedrückt oder man sucht Zuflucht bei einem starken Partner, der vielleicht auf einem noch tieferem Kurs-Niveau als heute, das Überleben von der Zur Rose Group AG sichert.


    Trotzdem. Mir gefällt der Business-Case, aber ich bin aus oben erwähnten Gründen nur noch bei ZRO18, ZRO19 und ZRO20 dabei und hoffe, dass ich mein Geld auch noch bei ZRO20 (Wandelanleihe) zurückerhalte. Wer es riskanter mag, kann statt auf die Aktie auf ZRO22 setzten. Das Verlustpotential ist hier auf jeden Fall geringer, als bei der Aktie.

  • Nominalwert der Aktie ist 30.00 chf :!:


    …mit diesem Management wird das vermutlich nix mehr. Das Vertauen bei den grossen Investoren ist weg nach dem letzten zwei Kapitalrunden. (das zeigt speziell der Verlauf letzten Kapitalerhöhung)


    Als sie noch gewachsen sind hat man sich seitens Management munter zum Aktienkurs geäussert, dass bei 300 - 350 chf durchaus noch Potential nach oben bestehe. :saint: …seit Dezember 2021 sagt niemand mehr irgendwas!?!? …Sorry das sagt alles über dieses Management.


    Problem ist hier die Liquidität und die grundlegend negative EBIT Marge. Bei solchen Aktien kommt öfters die Umkehr leider erst im Bereich wo effektiv nur noch die Liquidität kapitalisiert wird. …weiss jemand wieviel Liquidität Zur Rose aktuell noch hat?


    Ich habe hier noch anfangs Sommer noch bei 72.00 chf mit grossem prozentualem Verlust noch verkauft. …gut 250 % höher wie Kurs aktuell. …unglaublich oder einfach Börse. *dash1*