• Kümmern & Co.

    Eule hat am 20.10.2021 07:24 geschrieben:

    Quote


    Meine Meinung:
    Ram hat noch anderes zu tun als sich um JJ zu kümmern.

    Schöns Tägli
    Eule Zuversichtlich Bald-wieder-grün

    Ja Eule, da stimme ich Dir voll und ganz zu, er hat wirklich noch andere Thmenen, um die er sich kümmern muss.


    Man darf ja nicht vergessen, dass er neben der JJ-Challenge, den Zukäufen, etc. (was er in Teilzeit betreibt), auch noch einen Job bei H.C. Wainwright & Co. hat. Er ist ja Managing Director dort. Aber auch Superheroes haben 24 Stunden am Tag.


    "Dr. Selvaraju is a Managing Director of Equity Research at H.C. Wainwright whose research focuses on the healthcare sector."


    https://hcwco.com/services/res…ur-analysts/#toggle-id-15

    "Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist Deine Einstellung zum Problem."


    (Captain Jack Sparrow - Fluch der Karibik)

  • Relief Therapeutics berichtet über zwei Veröffentlichungen...

    Hab ich das richtig verstanden: Ergebnisse einer Studie, die im Februar 2017 beendet wurden, erscheinen nun in einem Journal? Ist das normal, dass das so lange braucht?

    Neid ist der Ärger über den Mangel an Gelegenheit zur Schadenfreude

  • Investitionen?

    kirschbaum hat am 21.10.2021 16:16 geschrieben:

    Quote

    schlaubi, nein, mir ist nicht langweilig. Aber durch das Lesen zwischen den Zeilen dieser selbsternannten "Experten" habe ich mir in den letzten Jahren schon ein "kleines" Vermögen anhäufen können...

    @Kirschbaum: Weder Du noch ich waren hier je investiert. Ich darf wohl annehmen, dass Du eher zu den "vorsichtigen" Anlegern gehörst. Wer hier lange liest und Beiträge schreibt, macht früher oder später deutlich, wo er sein Geld anlegt.


    Bei Dir würde ich das gerne wissen. Du kannst auch nur Andeutungen machen. Meine Investments sind ja den fleissigeren Lesern hier bekannt.


    Übrigens: Big Pharma habe ich verkauft, Nestle schon einige Zeit. Gegenwärtig besitze ich keine Schweizer Aktien, da ich über kurz oder lang mit einem heftigen Crash rechne. Gerade habe ich anlässlich des Radwechsels von meiner Garage erfahren, dass sie bis zum Frühjahr (!) keine Neuwagen mehr erhalten. (Obere Mittelklasse, die häufig auf den Strassen zu sehen ist. Man darf annehmen, dass viele Importeure unter ähnlichen Problemen leiden. Wenn das nun mal keine wirtschaftlichen Folgen hat... ;)

  • newworldorder


    Deine Frage zeugt schon etwas von überdurchschnittlicher Kenntnis der Materie, weshalb ich dir ausnahmesweise gerne die gewünschten "Andeutungen" weitergebe:

    • anderen selber grundsätzlich keine Kaufempfehlungen abgeben. Du kannst nachher nicht mehr sachlich und neutral urteilen, du bist ein Gefangener deiner Vorhersage.
    • nicht auf Schwätzer (wie im vorherigen Beispiel aufgeführt) reinfallen. Höchstens einer der ersten Wellen - und nur ganz ausnahmsweise - mitreiten.
    • zudem war es in den letzten Jahren ja sehr einfach, an der Börse zu gewinnen.
    • Typen, welche die Ignore-Taste aktiviert haben und dies womöglich gar noch aufführen, gar nicht ernst nehmen; im Gegenteil...
    • oder Schlagwörter wie "aus Überzeugung investiert", "DD gemacht" usw. eher konträr behandeln
    • in verschiedene Branchen breit verteilt investieren.
    • usw. usw. (Erfahrung, Psychologie)

    NB: und deine Befürchtung eines baldigen Crashs teile ich voll. Es gibt sehr viele Anzeichen. Der Krug geht bekanntlich zum Brunnen bis er bricht.

  • Das macht die Börsenwelt gerade so spannend!

    kirschbaum hat am 21.10.2021 17:46 geschrieben:

    Quote

    @ Schlaubi, das geht fast allen so! Ich kämpfe auch heute noch oft dagegen an....

    Mir ging es viele Jahre ebenso! Es sind Emotionen, die den Erfolg behindern. Nämlich dann, wenn sie sich an kurz- oder mittelfristigen Wetterlagen orientieren und dich zu neuen Entscheidungen treiben. Angst vor Verlust oder die Gier etwas zu verpassen. Irgend ein kluger Kopf hat einmal gesagt, dass die Börse den Charakter des Menschen offenlegt. Bescheidenheit oder Demut hilft da, Grenzen zu akzeptieren und an langfristigen Strategien festzuhalten. Aber - jetzt ebenso wichtig - gleichzeitig diese zu verwerfen, wenn sich ein oder mehr wichtige Parameter verändert haben.


    Leicht zu reden... Wer glaubt, dass er unbedingt schnell zu viel Vermögen (Was ist "Viel"?) kommen kann, scheitert eher. Deshalb die Analyse: "87% der Kleinanleger verlieren Geld".


    Elon Musk oder Diogenes im Fass?


    Ein Vorteil, wenn man nicht mehr muss, sondern kann... ;)

  • kirschbaum hat am 07.09.2021 08:37 geschrieben:

    Quote

    Ja das könnte ein böses Ende geben.... Ob es schlussendlich nicht einen Verlustübernahmevertrag statt eines Gewinnverteilungsvertrages gibt? Der Aktienkurs dürfte in nächster Zeit unter 10 Rappen fallen.

    Sorry, da war sogar ich zu optimistisch (Kurs war doppelt so hoch wie heute).

  • Meiner Meinung nach wurde die Aktie als Mittel zu Bereicherung zur Coronazeit von ein paar Leuten missbraucht.


    Das Ganze wurde clever inszeniert und wird sich irgendwann in einem Rechtsstreit auflösen (damit jeder dem anderen die Schuld geben kann).


    Rechtzeitig haben die Inhaber Anteile verkauft und sind nun reich.


    Ich werde der Aktie keine Beachtung mehr schenken. That's all folks.

  • @wasp

    Da gebe ich dir 100% recht.


    Ram etc. sind keine ehrlichen Menschen. Unter aller Sau was die abgezogen haben........


    JJ wird als Sündenbock missbraucht oder ist Teil des Spiels

  • logger,


    ...und als was wurden damals Newron , Sann , Eve etc missbraucht? Die Kurse waren auch reine Phantasie!!! Ist die RLF Fantasie wirklich schon vorbei??


    @Alpensegler : Im gegebenen Moment werden sich deine Posts wieder ändern :)


    Ein Krimi ist langweilig im Gegensatz was hier abgeht!


    Schönes Wochenende und seid nicht so gestresst!


    Lg,Chris

    Wenn du ein totes Pferd reitest, steig ab !

  • Pyros im Nebel

    @Alpensegler: Sicher ist hier vieles schief gelaufen, aber ich möchte doch eine Lanze für Ram und sein Team brechen:


    Das Relief Management hat immer transparent informiert und nie unrealistische Erwartungen geschürt.
    Im Jahresbericht 2020 haben sie den Transaktionswert für ALLE Aviptadil Anwendungen auf 220 Mio geschätzt
    Im Fall einer Verzögerung um 1 Jahr - was bei einer baldigen EUA etwa der Fall sein wird - auf 156 Mio.
    Und für den Fall von 2 Jahren Verzögerung - bei EUA Verweigerung z.B. - auf 105 Mio.


    Im HJ2021 wurde das Impairment nicht mehr angepasst, somit ist der mittlere Wert 156Mio im Falle einer EUA der realistischste, was einem Wert des Aviptadil-Teils pro Aktie von 0.03-0.04 CHF ausmacht.
    Das ist, was Ram und sein Team schätzt und das ist seit Fühjahr 2021 bekannt und schwarz auf weiss veröffentlicht. Fakt, sozusagen. Der AR ist die "offiziellste" Kommunikation des Managements einer Aktiengesellschaft.
    Etwas problematischer kann allenfalls die Beziehung des Managements zu VLab, BobPooler gesehen werden. Aber das könnte man der halben Schweizer BiotechSzene vorhalten.

    Die Zukäufe seit dem AR2020 mögen nochmals 2-3 Rappen zum inneren Wert beigetragen haben. Auf der negativen Seite belastet der eskalierte Streit.


    Wenn sich Kleinanleger von Junk wie "The Last Futurist", "Seeking Alpha", oder in speziellen Fan Clubs mit eigenen Experten und eigenen Fakten einnebeln und erregen lassen und aktuell etwas verkatert sind, kann Ram sowenig dafür, wie Ancillo Canepa für die FCZ Pyrozünder.

    Nichts ist wie es scheint, wenn man nur mit einem Auge sieht

  • gertrud hat am 24.10.2021 13:10 geschrieben:

    Sehr schön zusammenfegasst Gertrud, danke.


    Den Rlf Management möchte ich auch nicht die manipulativen Machenschaften vorwerfen, das wäre unfair.


    Sie hatten eine objektive Chance etwas zu erreichen, jetzt ist es durch verschiedene Umstände ins stocken geraten. Kommt vor. Mal sehen wie es in einem Jahr ausschaut..


    Schönen Sonntag noch.

  • Chris hat am 23.10.2021 21:01 geschrieben:

    Quote

    @Alpensegler : Im gegebenen Moment werden sich deine Posts wieder ändern :)

    Nö, hier ändert sich gar nichts mehr.


    Wie üblich bei solchen Dingern wird das Ding kurzfristig sehr hoch gepusht und dann beginnt ein langsamer Abverkauf. Beispielhaft bei dieser Aktie.


    Jeden Tag ein neues Jahrestief, was soll sich da ändern. Und jeden Tag hoffen die Kleinanleger auf den erlösenden Rebound oder die seit Monaten ausstehende EUA. Was soll das, man muss die Verluste anerkennen und realisieren, bevor man alles verliert...


    Ich bleib dabei, zum Relief Management, schaut euch mal die Geschichte von MondoBiotech an.....

  • Was der Mann alles verschweigt!!

    CEO Update: Nation of Georgia Notfall-Nutzungsgenehmigung


    Wir haben mehrere Fragen zum Status der Notfallgenehmigung erhalten, die Aviptadil in der Nation Georgia erteilt wurde.


    Im Anhang finden Sie eine Kopie der offiziellen Mitteilung der Regulierungsbehörde für medizinische und pharmazeutische Aktivitäten der Nation of Georgia, die wie folgt lautet:


    06. August 2021


    Georgische Atemwegsvereinigung an Herrn Ivane Chkhaidze


    Als Antwort auf Ihr Schreiben Nr. 73948 SN KA030110198063421 vom 26. Juli 2021 möchten wir Sie darüber
    informieren,
    dass Ihre Anfrage für die Notfallnutzung von Aviptadil / Intravenöses Formular als angemessen erachtet und für kritische COVID19-Patienten unter Verwendung des entsprechenden Protokolls genehmigt wurde.


    Aufrichtig


    Regie Zaal Kapanadze


    Zur Erinnerung: NRx erhielt am 26. Juli 2021 eine offizielle mündliche Bestätigung der Notfallgenehmigung von der Georgian Medical Society, die den Antrag gestellt hatte. Die beigefügte offizielle schriftliche Bestätigung haben wir am 6. August 2021 erhalten.


    Im Zuge dieser Gewährung der Notfallnutzung reiste ich mehrmals nach Georgien und traf mich mit dem Premierminister von Georgien, dem Gesundheitsminister von Georgien, dem stellvertretenden Gesundheitsminister georgiens und führenden Mitgliedern der Georgia Society of Physicians.


    Wir freuen uns darauf, unsere Fortschritte weiterhin zu teilen.


    Vielen Dank, dass Sie unsere Reise verfolgt haben,


    [Blocked Image: https://www.nrxpharma.com/wp-c…ploads/2021/10/jj-sig.jpg]


    Jonathan C. Javitt,


    _______________________________________________________________________________________________________________________________


    Oktober 25, 2021


    CEO Update: Breakthrough Therapy Designation


    Guten Morgen


    Vor kurzem haben wir mehrere Fragen zum Antrag auf Breakthrough Therapy Designation (BTD) NRx erhalten, der letzten Monat bei der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) für ZYESAMI™ (Aviptadil) eingereicht wurde. Wie Sie wissen, erhielten wir BTD für unser Psychiatriemedikament NRX-101 gegen suizidale bipolare Depression. Die Zulassung zum BTD-Programm bot uns einen verbesserten Zugang zu Überprüfungsrichtlinien und Input von der Abteilung für Psychiatrieprodukte.


    Ich nehme mir gerne ein paar Minuten Zeit, um Ihnen mehr Informationen über die Anwendung zu geben und warum wir glauben, dass ZYESAMI BTD wert ist.


    Im Juni 2020 erteilte uns die FDA einen Fast Track Designation für die Verwendung von Aviptadil zur Behandlung von critical COVID-19. Diese Bezeichnung basierte auf der lebensbedrohlichen Natur von COVID-19, dem klaren ungedeckten medizinischen Bedarf (der bis heute besteht) nach einem Medikament zur Behandlung von Patienten mit Atemversagen und einem plausiblen Wirkmechanismus für Aviptadil.


    Laut der FDA-Website lautet die Fast-Track-Bezeichnung:

    Quote

    "Ein Prozess, der die Entwicklung erleichtern und die Überprüfung von Medikamenten beschleunigen soll, um schwere Erkrankungen zu behandeln und einen ungedeckten medizinischen Bedarf zu decken. Der Zweck ist, wichtige neue Medikamente früher an den Patienten zu bringen. Fast Track adressiert eine breite Palette von ernsthaften Bedingungen."

    In den 15 Monaten, die auf die Vergabe des Fast-Track-Status folgten, haben wir zwei klinische Studien abgeschlossen; eine randomisierte kontrollierte Studie und eine Open-Label-Studie, die kürzlich in der Peer-Review-Literatur veröffentlicht wurde. Wir haben auch Beweise für die Wirksamkeit in einem erweiterten Zugangsprogramm und zusätzliche Sicherheitsnachweise aus der laufenden NIH ACTIV-3b-Studie gesammelt.


    Wir glauben, dass die zusätzlichen Daten die Anforderung unterstützen und einen vorläufigen Wirksamkeitsnachweis nachweisen, der für die Breakthrough Therapy Designation erforderlich ist.


    Laut der FDA-Website lautet der Status eines Therapiedurchbruchs:

    Quote

    "ein prozess, der die entwicklung und überprüfung von medikamenten zur behandlung einer schweren erkrankung beschleunigen soll, und vorläufige klinische beweise deuten darauf hin, dass das medikament bei einem klinisch signifikanten endpunkt eine wesentliche verbesserung gegenüber der verfügbaren therapie zeigen kann."

    Die Informationen, die wir am 27. September 2021 bei der FDA eingereicht haben, wurden zuvor in verschiedenen Preprints und Peer-Review-Publikationen mit der Öffentlichkeit geteilt. Die BTD-Anwendung präsentiert es jedoch in einer einheitlichen Weise, von der wir denken, dass sie von Interesse sein könnte. Die Daten, die wir zur Unterstützung des BTD-Antrags eingereicht haben, finden Sie auf unserer Website unter: [LINK] AVIPTADIL – Application for Breakthrough Therapy Designation


    Die FDA-Richtlinie besteht darin, innerhalb von 60 Tagen auf unsere Anfrage zu antworten. Bitte denken Sie jedoch daran, dass Dr. Woodcock die außergewöhnliche Arbeitsbelastung bei der FDA aufgrund der Pandemie beschrieben hat. Daher hoffen wir, dass die Öffentlichkeit so oder so nichts ableiten wird, wenn die Überprüfung etwas länger dauert.


    Sollte die FDA ZYESAMI den Status eines Therapiedurchbruchs erteilen, hätten wir häufigeren und detaillierteren Zugang zu Leitlinien zur Arzneimittelentwicklung, wenn wir uns auf die Einreichung eines antrags auf ein neues Medikament zubewegen. Das Breakthrough Therapy-Programm ist nicht direkt mit dem EUA-Programm verbunden, so dass wir nicht wissen, ob das eine das andere beeinflusst.


    Vielen Dank


    Jonathan

  • Relief-Partner Acer erhält Patent für Acer-001 in den USA


    Das Biotechunternehmen Relief Therapeutics und sein Partner Acer Therapeutics haben von der US-amerikanischen Patentbehörde (USPTO) ein Patent für das Medikament Acer-001 erhalten. Das Patent betreffend die Formulierung von Acer-001 laufe bis ins Jahr 2036, wie die beiden Unternehmen am Dienstag mitteilten.


    26.10.2021 08:05


    Acer-001 ist eine sich in der Entwicklung befindende stickstoffbindende Substanz, die als Zusatztherapie bei der Behandlung von Harnstoffzyklusstörungen eingesetzt werden soll.


    Im August haben Relief Therapeutics und Acer den Zulassungsantrag für das Medikament in den USA eingereicht und die US-Gesundheitsbehörde FDA hatte den Antrag im Oktober zur Prüfung angenommen. Das FDA hat den 5. Juni 2022 als Zieldatum für die Umsetzung des Prescription Drug User Fee Act (PDUFA) festgelegt, damit solle spätestens dann über den Antrag entschieden werden.


    Bis Ende 2021 soll zudem in Europa einen Antrag auf Marktzulassung eingereicht werden.


    cf/tp


    (AWP)

    Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

  • Sentinox zeigt erste positive Resultate!

    Neue Meldung von Relief über Sentinox Spray Studie in Genova. Es sind positive Ergebnisse und wir können hoffen bald ein wirksamme Hilfsmittel für Covid-Infektion in frühem Stadium zu haben. Und nicht nur Covid, dass dürfte wirken gegen viele Mikroben...


    *yes3*
    https://www.relieftherapeutics…s-cov-2-infected-patients


    "The interim analysis, based on 30 patients who have completed the study -- 10 patients for each treatment group (0.5 ml into each nostril, 3x/day, 5x/day or control group, for five days) -- showed that all patients treated with Sentinox tested negative for SARS-CoV-2 by the end of the study period (Day 21). By contrast, one out of 10 patients in the control group was still positive by Day 21. All subjects using Sentinox 3 times a day had already tested negative by visit number 7 (V7; Day 10) vs. 70% of subjects in the control group over the same study period. At visit 4, 5 and 6, a trend in favor of the 3 times a day treated group vs. control group was observed (10% of patients using Sentinox tested negative at V4 vs 0% of patients in the control arm; 40% of patients using Sentinox tested negative vs 20% in the control arm at V5; 70% of patients using Sentinox tested negative vs 40% at V6). For the purpose of this study, subjects are considered negative when their COVID-19 test becomes negative and remains negative throughout the study period."

  • BeHappy hat am 27.10.2021 10:48 geschrieben:

    Kannst du dein "warum nicht alle auf einmal euphorisch sind" erläutern? Dieser Satz sagt für mich nichts aus.

    Ein Plan bringt Stabilität. Auf festem Boden lässt sich Erfolg aufbauen.
    Es gibt nichts Gutes oder Schlechtes, nur das Denken macht es so.
    Immer besser werden wollen- in allem, was wir tun.