• EMA prüft Roche-Antikörper-Medikament für Einsatz gegen Corona.


    Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) hat mit der Prüfung eines neuen Corona-Medikaments begonnen, das Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) kürzlich für Deutschland eingekauft hat.


    Alle anzeigenDer EMA-Ausschuss für Humanarzneimittel untersuche das auf der Kombination von zwei Antikörpern beruhende Mittel REGN-COV2, teilte die Behörde am Montag mit.


    Das Medikament, das gemeinsam vom US-Hersteller Regeneron und vom Schweizer Unternehmen Hoffman-La Roche entwickelt wurde, soll im vergangenen Jahr zur Behandlung der COVID-Infektion des damaligen US-Präsidenten Donald Trump eingesetzt worden sein.


    Nach Angaben der EMA erfolgt die Wirksamkeitsprüfung im Rahmen eines sogenannten Rolling-Review-Verfahrens. Dabei bewerten Experten Daten aus Studien, auch wenn diese Versuche noch nicht abgeschlossen sind und noch kein Antrag auf Zulassung gestellt wurde. Das Zulassungsverfahren kann auf diese Weise verkürzt werden.


    Der EMA zufolge deutet eine Studie darauf hin, dass das Mittel die im Blut vorhandene Menge an Corona-Viren reduzieren kann. Es sei aber noch zu früh, um Schlussfolgerungen über das Verhältnis von Nutzen und Risiken zu ziehen. In den USA gibt es für REGN-COV2 eine Notfallzulassung der Arzneimittelbehörde FDA. Ob die EMA der EU-Kommission die Zulassung für Europa empfehlen wird, ist noch offen.


    Gesundheitsminister Spahn hatte Ende Januar den Ankauf von 200 000 Dosen von zwei Antikörper-Medikamenten zur Corona-Behandlung für rund 400 Millionen Euro bekanntgegeben. Sie sollen zunächst in Uni-Kliniken bei Risikopatienten in der Frühphase eingesetzt werden.


    Neben REGN-COV2 orderte das Ministerium ein Mittel des US-Pharmaunternehmen Eli Lilly, das ebenfalls sogenannte monoklonale Antikörper enthält. Sie werden im Labor hergestellt und sollen das Virus nach einer Infektion außer Gefecht setzen können.

  • Aus YF

    Übersetzt:

    und:

    Quote

    ~Das über 500-seitige SEC-Dokument stellt auf Seite 181 fest, dass RLF in 3 Messungen P<.0001 erreicht hat
    P<.0001 bedeutet, dass es weniger als eine 1 zu 10.000 Chance gibt, dass die positiven Ergebnisse auf Zufall beruhen.
    Das ist unglaublich.
    Nicht nur in einer Messung, sondern über 3 Messungen hinweg erreichte RLF P<.0001
    P<.005 wird normalerweise als Maßstab für Erfolg angesehen; das bedeutet, dass 5 mal in 1.000 das Ergebnis auf Zufall beruhen könnte.
    Die Ergebnisse von RLF sind 50-mal besser als der Standard-Benchmark.

    sowie (siehe auch nachtfalter's Post oben):

    Quote

    Die Entblindung war am 21.1.21. Am 25.1.21 meldete Relief ein Warenzeichen für "Aviptacare" an, das für (übersetzt) "Pharmazeutische Präparate, nämlich Virostatika; pharmazeutische Produkte zur Behandlung von
    Atmungsproblemen". Sie gehen in den Marketingmodus über. Sie wissen, dass die Daten gut sind, und die Dinge sind dabei, von den Studien zur Kommerzialisierung überzugehen.


    https://www.swissreg.ch/srclie…ction=tm&id=01181%2F2021#

    es bleibt spannend...

  • Kaffeesatzlesen

    Mit meiner Prognose (Kaffeesatzlesen) um 07:00 Uhr MEZ war wohl nichts. Netter Versuch. Ist auch nicht wirklich wichtig, Hauptsache das readout fällt super aus! *boredom*


    CARPE DIEM

  • sherif 3 hours ago yf


    I think we all must be prepared for the reality that the FDA is highly unlikely to grant full approval for any study with 196 patients. Even if the results are amazing, it is just such a small patient pool. The FDA is however highly likely to ask for a larger study, while, in my own opinion, granting either an EUA or the limited patient pool EUA that was previously requested. I just think that we all should be prepared for this possibility, e.g. the FDA asking for a larger study, and not to think that it is bad. It is just a fact that the study size was very small compared to what the FDA likes to see. However, if the data is great, there is nothing wrong with the FDA asking for a larger study...we simply do a larger study, or, perhaps, and quite likely, a Big Pharma buys out RLFTF/BRPA's rights and they do the larger study. IMO of course.


    Ich hoffe sherif liegt falsch mit seiner Prognose!


    CARPE DIEM

  • und ich befürchte, dass es genau so ist ... ein FDA-Approval werden wir hier nicht (so schnell) sehen...Stellt euch einfach mal auf kleine Brötchen ein, dann ist die Enttäuschung nicht all zu gross ;)

  • Sell on good news

    Lieber Nachtfalter,


    was Sherif da schreibt würde dann so ein Szenarium wie es Gertrud beschrieben hat auslösen...sell on good news. Vorbereitet sollte man auf alles sein. Sollte etwas in der Art eintreffen könnten dazu viele Schwierigkeiten haben bei SQ zu verkaufen da in einem solchen Moment die Seite wieder abstürzt und man eine gefühlte Ewigkeit warten muss und zusehen darf wie der Kurs ins Bodenlose stürzt. Bei diesem Hype auf diese Aktie durchaus möglich da der Kurs doch recht hoch ist. Es kann von nützen sein das man seine Aktien nicht alle auf der selben Bank hat, so mache ich es.


    Ich persönlich habe solche Momente oft erlebt und das schmerzt sehr. Es ist einfach sicher das nichts sicher ist.


    Hoffen und warten wir weiter.


    Gruss, Chris

    Wenn du ein totes Pferd reitest, steig ab !

  • zuchtbulle78 hat am 02.02.2021 14:53 geschrieben:

    Quote

    und ich befürchte, dass es genau so ist ... ein FDA-Approval werden wir hier nicht (so schnell) sehen...Stellt euch einfach mal auf kleine Brötchen ein, dann ist die Enttäuschung nicht all zu gross ;)

    Ich glaube nicht dass Relief sich darüber keine Gedanken gemacht haben. Vor Allem J.J. der bereits für die FDA selber gearbeitet hat und wahrscheinlich auch mehrere Approvals durchgebracht hat. Der weiss ganz bestimmt, was die Anforderungen der FDA sind :)

  • Ich persönlich teile die Euphorie, welche teilweise hier oder auf dem YF herrscht, sowieso nicht.


    Wäre nicht mein erstes Investment, welches durch so eine Studie rasselt, obwohl viele Vorzeichen optimistisch gewesen wären.


    Ich habe daraus gelernt, meine Erwartungen lieber tief zu halten. Persönlich rechne ich mit Studienergebnissen, welche zwar ganz ordentlich sind, aber doch nicht so weltklasse, wie einige es seit Wochen promoten. Analog Meldung Dezember.


    Selbstverständlich würde ich mich über hervorragende Ergebnisse freuen und hoffe, ich liege mit meinen Bedenken daneben.


    Viel Glück :)!

  • Wichtig

    Wegen dem ist es so wichtig, dass die Daten rauskommen (in der Hoffnung das diese gut sind) die 80% wie gemäss der Vorlag von dem Open Label, würde ich persönlich sofort nehmen. *yes3*


    Auch nur auf die FDA zu konzentrieren, ist für mich zu gefährlich. Wir alle haben es mit der Impfung gesehen, wie es geht. UK gibt als erstes Land eine Impfung frei und erhöht sofort den Druck auf die FDA. (Der Druck innerhalb Amerika wuchs Tag für Tag, auf die FDA)


    Wenn jetzt die Daten von Relief (RLF-100) so sind, wie wir alle hoffen, wäre es am besten das ein anderes Land, zum Beispiel (Portugal) dieses Medikament überkommt und natürlich von der Behörde frei wird. Da bin ich mir sicher, wir würden in wenigen Tagen einen rasende verbessere sehen in diesem Land.


    Auch möglich:


    Wenn die Daten gut sind, und genügend von dem RLF-100 verfügbar ist. Könnte die Medien den Druck auf die Behörden ausüben. Warum es keine Notfallzulassung gibt, wen es mehr nützt als schadet. Dieses zu erklären, könne nicht so einfach sein. Es geht um Menschenleben nicht um ein Tesla oder ein PS4 Occasion spiel.

  • Jedem das Beste!

    Sehr interessante konstruktive Diskussionen welche hier in diesem Forum stattfinden, so macht es wirklich Spass bei der Relieffamilie! Nur weiter so! *air_kiss* Jedem nur das Beste!


    LGnf

  • Zeitvertreib

    Nach allem was die meisten von uns in den letzten Monaten durchgemacht haben (emotional *mail1* hoch und tief) ist es spannend die ersten Seiten dieses Forums zu lesen. Dort hat man sich noch darüber gefreut, dass die Aktie nun knapp über einen Rappen gegangen ist.... Die guten alten Zeiten...


    Allen gute Geduld!

  • OTC übereinstimmend

    Heute sind der Endstand am OTC in den USA und an der SIX hier in der Schweiz tatsächlich faktisch identisch, nachdem in den letzten beiden Tagen die USA jeweils signifikant höher waren.


    @cashguru: Dass die Produktion bei Nephron offenbar für Neurorx und Relief ausgebaut wird kann die Phantasie schon etwas befeuern. Das wäre ja mal was Handfestes.

    Wenn Zeit wirklich Geld ist, warum sitzen wir dann nicht einfach solange hier, bis wir reich sind?

  • seabird hat am 02.02.2021 21:16 geschrieben:

    Quote

    Nach allem was die meisten von uns in den letzten Monaten durchgemacht haben (emotional *mail1* hoch und tief) ist es spannend die ersten Seiten dieses Forums zu lesen. Dort hat man sich noch darüber gefreut, dass die Aktie nun knapp über einen Rappen gegangen ist.... Die guten alten Zeiten...


    Allen gute Geduld!

    Ich verfolge die Firma schon seit Jahren, von einem Investment habe ich in der Vergangenheit allerdings immer abgesehen. Zu suspekt war mir der Werdegang dieses Unternehmens. Im Mai habe ich es mir dann kurz überlegt, aber dann kam der Studienschock bei Newron. Dies hat meine Investitionslust bei Relief zu Nichte gemacht. Wollte nicht schon wieder auf die Schnauze fallen.


    Bin dann trotzdem im August eingestiegen, 0.36.


    Uns sollte einfach nochmals bewusst sein, dass eine wirklich üble Meldung unseren Buchgewinn über Nacht vernichten könnte und wir uns wieder auf dem Kursniveau, welcher vor einem Jahr geherrscht hatte, befinden könnten.


    Solche Investments sind nie sicher, auch wenn erste Erfolgsmeldungen vielversprechend klingen.


    Aber was mich fast als langjähriger Forumsuser noch mehr interessieren würde:


    Wo ist eigentlich Krokodil :(?

  • Kroki

    Die Frage habe ich mir auch schon lange gestellt. Er hat ja das Forum zu Relief überhaupt eröffnet. Ich habe im Juli letzten Jahres einen Beitrag zu MeyerBurger gefunden aber offenbar hat sich seine Spur seither verloren. Ich hoffe sehr, dass es ihm gut geht, denn er ist der eigentlich Schuldige, dass ich hier doch einen schönen Schnitt machen konnte (realisiert, nicht nur Buchgeld). Danke Kroki!


    Mein aktuelles Engagement ist überschaubar, aber wenn es noch einmal einen richtigen Boost gibt, darf ich noch einmal profitieren, wenn nicht, tant pis.

    Wenn Zeit wirklich Geld ist, warum sitzen wir dann nicht einfach solange hier, bis wir reich sind?

  • Interessanter Beitrag aus einem anderen Forum

    Ich habe es auch gelesen im Yahoo forum, dachte anfangs aber, dass es sich um einen Hoax handelt, da prinzipiell bei solchen Studien die Daten nicht vorab entblindet werden dürfen.

    Aber, es stimmt, es handelt sich bei diesen 21 Patienten tatsächlich um Patienten von der Phase II/III Studie (NCT 04311697)auf die wir alle hier warten. Die Entblindung der ersten 21 Patienten war vom OWS verlangt worden.

    Und die Ergebnisse sind eine volle Bestätigung der open label Ergebnisse und der eIND patienten, sie sind absolut überzeugend - und zwar bezüglich sämtlicher Endpunkte.

    Im SEC file (glaubwürdiger geht es nicht, ist immerhin die US Börsenaufsichtsbehörde): ich habe die Graphik hierher kopiert. Rechts: Survival: sieht man an den beiden Kurven: jede Stufe hinunter ist ein Todesfall:

    blau (Aviptadil) = 6 Tote von 35 = 17 % Mortalität 17 % Überlebende 83 %
    orange (plecebo) = 27 Tote von 31 und nur 3 Überlebende = Mortaliät 90 % und 10 % Überlebende

    Kleine Unsicherheit: das sind in Summe 66 Patienten. Bei der Graphik und meinen Zahlen hier wurden 21 Patienten von der entscheidenen Phase III Studie mit 45 Patienten des expanded (open label) protocoll gemischt. Dennoch sprechen diese Zahlen eine sehr klare Sprache.

    Hinzukommt: die Daten zur Lungenfunktion/Beatmung sind völlig konsistent mit der Überlebnsrate und die Labordaten zu den Entzündungsmarkern detto.

    Ich habe heute erstmals Familienangehörigen eine Aktie empfohlen, weil hier das Potential bekanntlich enorm ist, es keine vertrauenswürdigere Quellen als die SEC gibt (auch wenn die Daten wohl von NeuroRx kommen) und weil ich das Risiko hier nach diesen Daten als nahe Null betrachte. Ich selber habe heute verdoppelt. Alles Gute allen hier.

    [Blocked Image: https://assets.wallstreet-online.de/_media/18517/board/20210202181535-sec-relief-t.jpg]

    kleine Anmerkung zu meinem Beitrag und der Überlebenskurve: die Stufen markieren Todesfälle. Bei der orangenen Placebogruppe sieht man gelegentlich stärker runtergehende Stufen = das sind leider dann 2 oder gar 3 Tote an einem Tag.

  • zum Impfen angemeldet

    Ich habe mich gestern zum Impfen angemeldet. Welcher Impfstoff ist mir eigentlich egal. Das macht aber mein Engagement hier nicht weniger interessant. Ich möchte einfach lieber schon gar nicht in die Situation kommen, dass ich Aviptacare oder Zyesami benötige. Wenn man aber in der Situation ist, dann scheint die Wirkung entsprechend dem von Dale Kern und vorher bereits von complex verbreiteten Bericht schon sehr vielversprechend. Es ist für mich der erste amtliche Beweis, dass die Wirkung da ist. Bisher hat man immer nur irgendwelche Behauptungen rapportiert, die nicht untermauert waren. Jetzt bin ich echt gespannt, wie es weitergeht. Viel Glück allen hier.

    Wenn Zeit wirklich Geld ist, warum sitzen wir dann nicht einfach solange hier, bis wir reich sind?

  • dale.kern hat am 03.02.2021 07:55 geschrieben:

    Das sind doch wirklich die Daten aus der EAP mit diesen 21 Patienten, die RLF erhalten haben. Die wurden doch einfach in die aktuelle Studie integriert. Das sind doch dieselben Diagramme.


    Ich finde leider das PDF nicht mehr mit den EAP-Studienresultaten, also das Dokument mit den Diagrammen und Röntgenbilder. Kamen die nicht mal mit dem Newsletter von Relief? Nix gefunden.


    Gruss rufri