• @ Kiwichris. Kompliment für Deine sachliche, richtige Antwort. Als Ergänzung könnte noch angeführt werden, dass der VR den Zeitrahmen alleine bestimmen kann.

  • Zahltag @ Binaco

    Binaco hat am 30.09.2020 22:18 geschrieben:

    Frage an Binaco: Wer hat gewonnen und deine Shares erhalten?

  • @Kirschbaum

    kirschbaum hat am 08.12.2020 13:55 geschrieben:

    Quote

    Binaco hat am 30.09.2020 22:18 geschrieben:

    Frage an Binaco: Wer hat gewonnen und deine Shares erhalten?

    Danke für die Erinnerung. War der Meinung, ich hätte des Stichtag auf Ende Dezember gelegt.
    Muss dies schnell prüfen. Meldung folgt.

  • Aloe hat am 08.12.2020 12:45 geschrieben:

    "Anti-Vaccine Doctor Has Been Invited to Testify Before Senate Committee"


    Quelle:


    https://www.nytimes.com/2020/1…ntist-senate-hearing.html


    MFG


    Sprössling

    Die Gerüchteküche brodelt. Mal schauen, ob diese überbezahlten Wortverbieger richtig gewürfelt haben.

  • das Gipfeli steckte im Halse fest

    puuh, also um ehrlich zu sein, bin ich wirklich grade erschüttert, nachdem ich Deine Zeilen gelesen habe.


    Da müssen wir jetzt doch nochmal etwas tiefer ins Detail gehen.


    Ich entschuldige mich im Voraus, solltest Du nach meinem Post einen stechenden Schmerz an Deiner Tibia (Schienbein- Mt. Pilatus-Übersetzungsservice für nicht Mediziner) verspüren.



    gertrud hat am 08.12.2020 09:02 geschrieben:

    Quote

    Mount Pilatus, Deine Fachkompetenz und Schilderung der Situation auf einer ICU beeindruckt und beruhigt viele.
    Wenn man das Protokoll der Aviptadil Studie liest, glaubst Du wirklich, dass die Zustimmung der Angehörigen von nicht urteilsfähigen Patienten hier eine wesentliche Rolle spielt?

    Ich schreibe hier offen und echt, wie es in der Realität abläuft. Damit will ich niemanden beeindrucken, sondern einfach mitteilen, wie das grade live abläuft. Irgendwie wird hier aber immer vergessen, dass dieses Patientengut (critical ICU patients) NICHT das übliche Standardpatientengut für eine solche klinische Studie in PHase II/ III darstellt. Das haben wir einzig und alleine der Pandemie zu verdanken.


    Was ich vielmehr nach Deinem letzten Satz hinzufügen muss, ist, dass Du wirklich gar keine Ahnung von klinischen Studien im fortgeschrittenen Stadium hast. Tschuldigung, null komma zero. Schonmal was von einer Ethikkommission gehört? Du kannst nicht einfach eine Studie am bewusstlosen und beatmeten Patienten durchführen und niemanden darüber informieren. Das geht so nicht. Noch nicht mal während der Pandemie. Und in den USA schon dreimal nicht. Da stehen die Ärzte sowieso schon mit 3 Extremitäten im Knast .So ein Studienprotokoll ist im Prinzip auch eine juristische Absicherung, dass dann eben ein experimentelles , NICHT zugelassenes Medikament überhaupt appliziert werden darf.


    Das ist dann also der Unterschied zwischen "eine Phase 1 vom Schreibtisch aus betreuen" oder sich eben an der Front -live am Geschehen- an alle Regularien zu halten. Deswegen hatte ich ja nach Deiner Erfahrung gefragt. Meine Frage nach der Knowledge wurde leider nicht GENAU beantwortet. Deswegen muss ich hier jetzt leider nochmal nachbohren. Chemikerin? Also jemand, der wirklich bei der Entwicklung im Labor stand? Oder anschliessend eher Produktmanager eines Medikaments war? Und Ökonomin? Harvard sagstest Du, oder war es doch Stanford? Berechnung der Studienfinanzierung bzw. der Zahlungen an freiwillige, gesunde Probanden, weil es in Phase 1 ja um die Sicherheit bei der Anwendung von neuen Substanzen geht?


    Das passt alles für mich nicht zusammen. Irgendwie schreibst Du nicht wie jemand, der ein Vollzeitstudium an einer dieses 2 Topuniversitäten mit MBA Abschluss absolviert hat. War es am Schluss ein ExecutiveMBA (EMBA) Aufbaustudiengang mit 2 wöchigem Aufenthalt an Harvard oder Stanford?

    Quote

    Hier handelt es sich doch um ein gut vorbereitetes Studienzentrum mit hoch motivierten Ärzten. Die Patienten werden zwar mit Atembeschwerden eingeliefert, aber es bleiben garantiert 1-2 Tage, in denen die Therapieoptionen besprochen werden, auch das "was-wenn". Da bleibt sogar Zeit dem Patienten ein paar Videos von Dr.Javitt vorzuspielen. Die beruhigende Wirkung von denen ist besser als jede medikamentöse Sedierung. Danach - müsste man annehmen - sollte die einzige Sorge des Patienten sein, dass er in den Placebo-Arm der Studie geraten könnte.

    Sehr schade, dass Du die ganze Arbeit meiner Zunft in Frage stellst. Beruhigende Videos zur Beruhigung. Das ist - wie schon vorher jemand anmerkte- tatsächlich zum Fremdschämen. Nein, eher tragisch.


    Und auch hier muss ich Dir leider wieder absolute Unkenntnis bescheinigen. "Es bleiben aber garantiert 1-2 Tage, in denen Therapieoptionen besprochen werden". Du weisst nicht wie schnell jemand ateminsuffizient werden kann. Und offenbar kennst Du den Zeitaufwand für eine Studienaufklärung auch nicht. Und kannst natürlich dann auch nicht wissen, dass ein Patient kurz vor einer reellen Ateminsuffizienz- selbst wenn er noch für den Laien wach im Bett liegt- schon längst ein cerebrales Defizit hat und nicht mehr voll aufnahemfähig ist. Von einer Studienaufklärung brauchen wir dann nicht mehr reden. Diesen Blick, wenn Dich ein Patient mit Todesangst anschaut (wenn er wegen COVID keine Luft mehr bekommt oder sonst ein Lungenversagen hat und einfach kein Sauerstoff mehr ankommt), den vergisst man nicht.

    Quote

    Und gegen allfällige Spekulationen: Ich arbeite als freie Consultant für wen ich will. Würde gegebenenfalls auch für Relief Therapeutics arbeiten wenn ich grad Kapazität hätte. Vielleicht ergäbe sich dabei die Gelegenheit mit Dr.Javitt bei einer Tasse Tee über Gott und die Welt zu - darf ich den Ausdruck jetzt verwenden? - plaudern.

    Ok, also Consultant jetzt. Dann ist Roc** also Auftraggeber und nicht Arbeitgeber. Doch ein kleiner technischer Unterschied, findest Du nicht auch?



    Ich möchte noch abschliessend sagen, dass ich diese Diskussion wirklich mühsam finde. Ich hab persönlich gar nichts gegen kritische Einwände. Aber ich habe ein Problem damit, wenn kritische Äusserungen geschrieben werden, die vom Hörensagen aus der Luft gegriffen werden und einfach nicht stimmen. Deswegen hinterfrage ich sowas. Tut mir leid, wenn es jetzt so direkt war.

  • Gewonnen hat....

    kirschbaum hat am 08.12.2020 13:55 geschrieben:

    Quote

    Binaco hat am 30.09.2020 22:18 geschrieben:

    Frage an Binaco: Wer hat gewonnen und deine Shares erhalten?

    Gewonnen hat tattergreis mit 0.86.


    Meine Vorgehensweise war aber nicht sehr klug, denn ob all der Nachrichten zu Relief konnte ich nun fast 20 Min. suchen resp. zurückblenden.
    Ich hoffe, ich habe niemanden unterschlagen, ansonsten noch mit Originalantwort bei mir bis Ende dieser Woche melden.


    tattergreis
    Melde mich anfang nächster Woche per PN.

  • Mount Pilatus hat am 08.12.2020 15:25 geschrieben:

    einfach wieder top!!!

  • Phillionär hat am 08.12.2020 16:35 geschrieben:

    Quote

    Relief steht nicht auf der Liste. Habe ich was übersehen?


    https://emerginggrowth.com/cra…de-to-covid-19-approvals/

    Gemäss Information ist dieses Papier nicht unabhängig, sind etliche Investoren die nur in den New Yorker Börsen sich aufhalten.


    Ich habe vor ein paar Minuten ein Artikel gesehen, dass Mindestens 2 Personen an dem Impfstoff von Biontech gestorben sind, ich find diesen Artikel nicht mehr. (Fälschung?) sollte ein FDA Meldung sein.

  • mühsam

    Mühsam soll's nicht werden, Mount Pilatus.
    Da hab ich wohl einen wunden Punkt getroffen wenn Du jetzt so emotional auf die Frau spielst. Das wollen wir beide nicht eskalieren.
    Du weisst sehr wohl, was Du mir fälschlicherweise unterstellst und wo ich nicht unrecht habe.


    Aber ich lass Dir gern das letzte Wort wenn dann die Gipfeli morgen wieder problemlos rutschen.


    Einen schönen Abend nach Lozärn!

    Nichts ist wie es scheint, wenn man nur mit einem Auge sieht

  • Stilz19 hat am 08.12.2020 17:23 geschrieben:

    Quote

    Phillionär hat am 08.12.2020 16:35 geschrieben:

    Gemäss Information ist dieses Papier nicht unabhängig, sind etliche Investoren die nur in den New Yorker Börsen sich aufhalten.


    Ich habe vor ein paar Minuten ein Artikel gesehen, dass Mindestens 2 Personen an dem Impfstoff von Biontech gestorben sind, ich find diesen Artikel nicht mehr. (Fälschung?) sollte ein FDA Meldung sein.

    Okey, dann poste mal einen Link von der FDA Internetseite mit RLF-100 oder Aviptadil!?


    Du meinst diese Meldung??


    https://m.jpost.com/breaking-n…rom-pfizer-vaccine-651488

  • gertrud hat am 08.12.2020 17:26 geschrieben:

    Quote

    Mühsam soll's nicht werden, Mount Pilatus.
    Da hab ich wohl einen wunden Punkt getroffen wenn Du jetzt so emotional auf die Frau spielst. Das wollen wir beide nicht eskalieren.
    Du weisst sehr wohl, was Du mir fälschlicherweise unterstellst und wo ich nicht unrecht habe.


    Aber ich lass Dir gern das letzte Wort wenn dann die Gipfeli morgen wieder problemlos rutschen.


    Einen schönen Abend nach Lozärn!

    Du wolltest keine weiteren Informationen schreiben, insofern konnte ich nur auf das reagieren, was schon dastand.


    actio et reactio.


    Dir auch einen schönen Abend, wo auch immer in CH oder D.

  • Phillionär hat am 08.12.2020 17:40 geschrieben:

    Ja diesen Link = Artikel


    Auch sehr intressant. Mexico wichtig wäre wenn jetzt ein Land ein EUA gibt, muss nicht die korrupte FDA sein. Ich wäre überzeugt, in ein paar Tagen würde die Todesrate in dieses Land massiv runtergehen.


    MEXICO HAS CONTACTED THE COMPANY. THEY WANT TO BE ONE OF THR FIRST ON THE LIST TO RECIEVE OT.Lo que sabemos de los medicamentos contra COVID-19 en MéxicoCOVID-19 | Los medicamentos para tratar la enfermedad han sido presentados ante la Cofepris | Fuente: Pixabay

  • Mount Pilatus hat am 08.12.2020 15:25 geschrieben:

    wowww - Mount Pilatus - herzlichen Dank für diesen Beschrieb der Situation. Sehr traurig aber hochspannend! Schönen Abend!

  • Com Com im RLF Forum

    gutschi1 hat am 08.12.2020 19:25 geschrieben:

    Quote

    wowww - Mount Pilatus - herzlichen Dank für diesen Beschrieb der Situation. Sehr traurig aber hochspannend! Schönen Abend!

    Salutti Gutschi - bitte mach Dir doch mal die Zitierfunktion eigen....


    Tussig Dank!



    Pilatus&Gertrud:


    Mt.Pilatus lehnt sich meiner Meinung in persönlichen Belangen ein wenig weit übern 4WStädtersee. Deine und Gertruds Argumente sind ok. Ein wenig persönlich werden macht auch Spass.


    Mutmassungen über Geschlecht, Aufenthaltsort/Sprache/Nationalität und Nachhaltigkjeit der Ausbildungstitel sind mM scharf an der Grenze. Oder darüber?


    Bleibt doch in erster Linie bei Avidpatdil der Ph3 und der kommenden Zulassung.


    Frohes Schreiben weiterhin und danke für die Sachlichkeit.

  • Mexico

    Stilz19 hat am 08.12.2020 18:38 geschrieben:

    Quote

    MEXICO HAS CONTACTED THE COMPANY. THEY WANT TO BE ONE OF THR FIRST ON THE LIST TO RECIEVE OT.Lo que sabemos de los medicamentos contra COVID-19 en MéxicoCOVID-19 | Los medicamentos para tratar la enfermedad han sido presentados ante la Cofepris | Fuente: Pixabay

    Hier noch ein Link dazu: https://elfinanciero.com.mx/sa…es-su-situacion-en-mexico

    • "Al final les pongo una lista, cinco, que los hemos ido a buscar para que presenten en México sus resultados, porque es sumamente importante tenerlos. Ya están por ser presentados a Cofepris", afirmó el canciller.
    • El contacto con compañías para que se presenten documentos ante Cofepris son para los tratamientos con Regeneron, Lenzilumab, Aviptadil, Favipiravir y Molnupiravir.

    Cofepris = Comisión Federal para la Protección contra Riesgos Sanitarios (deutsch: Bundeskommission zum Schutz vor Gesundheitsrisiken)