• Stilz19 hat am 01.12.2020 19:27 geschrieben:

    Quote

    Hallo zusammen


    Was hat es mit EARS auf sich? plus 300 +


    EUA? Approvel? Was haben sie was RLF-100 nicht hat?

    Der Impfstoff AM-301 hat angeblich eine Wirkung von 99%. Mittlerweile +400%

    ==========================


    Dumm ist, wer dummes tut


    ==========================

  • ZitaDonDon hat am 01.12.2020 19:39 geschrieben:

    Quote

    Stilz19 hat am 01.12.2020 19:27 geschrieben:

    Der Impfstoff AM-301 hat angeblich eine Wirkung von 99%. Mittlerweile +400%

    Merci! Aber noch kein EUA oder Approvel? Sind sie in Phase 3 ??? Oder in welchem Schitt sind sie mit AM-301?

  • Frage

    Wie habt ihr abgestimmt für die GV vom 17.Dez?


    1-3.2 ist mir klar.


    Aber 4 und 5 bin ich noch unschlüssig!


    Und diese werden zu 0.01 CHF ausgegeben!? Und wer darf diese zu diesem Preis kaufen??


    Ich tendiere bei 4 zu ja und 5 zu nein. Hat jemand eine Anmerkung oder eine plausible Erklärung wiso ja oder nein!??

  • Stilz19 hat am 01.12.2020 20:18 geschrieben:

    Quote

    ZitaDonDon hat am 01.12.2020 19:39 geschrieben:

    Merci! Aber noch kein EUA oder Approvel? Sind sie in Phase 3 ??? Oder in welchem Schitt sind sie mit AM-301?

    Sie sind in "Phase Null". Denken daran, im 1Q 2021 Phase 1 zu beginnen. Mit anderen Worten, sie sind meilenweit von RLF entfernt.

  • Nein ist nicht gelaufen

    Schon klar, dass GEM die Merheit hat. Trotzdem möchte ich von meinem Stimmrecht gebrauch machen und meine Stimmen so platzieren, dass es für mich stimmig ist!!


    Meinungen zu 4 und 5!?

  • Post ab

    *dance4*Mein Name ist nicht nummelin, aber ich fühle, hier geht mächtig die Post ab oder wird abgehen! Kräht der Hahn auf dem Mist, ändert das Wetter oder es bleibt wie es ist!


    CARPE DIEM

  • Klingt auch vielversprechend.

    Stilz19 hat am 01.12.2020 19:27 geschrieben:

    Quote

    Hallo zusammen


    Was hat es mit EARS auf sich? plus 300 +


    EUA? Approvel? Was haben sie was RLF-100 nicht hat?

    Auris Medical startet Entwicklung eines arzneimittelfreien Nasensprays zum Schutz vor Krankheitserregern und Allergenen in der Luft


    8. September 2020 um 8:30 Uhr EDT

    • Entwicklung des Nasensprays AM-301 mit dem Ziel der behördlichen Einreichung im Jahr 2021
    • Es wurde gezeigt, dass die Schlüsselkomponente von AM-301 die Virusinfektionslast von SARS-CoV-2 in vitro um bis zu 99% reduziert
    • Gründung einer eigenen Tochtergesellschaft, Altamira Medica Ltd., um sich ausschließlich auf das AM-301-Entwicklungsprogramm zu konzentrieren
    • CHF 1.5 m Wandelanleihe zur Unterstützung des Entwicklungsprogramms

    Hamilton, Bermuda, 8. September 2020 - - Auris Medical Holding Ltd.(NASDAQ: EARS), ein Unternehmen im klinischen Stadium, das sich der Entwicklung von Therapeutika widmet, die wichtige ungedeckte medizinische Bedürfnisse in den Bereichen Neurotologie und Erkrankungen des Zentralnervensystems befriedigen, gab heute den Start der Entwicklung von AM-301 bekannt, einem arzneimittelfreien Nasenspray zum Schutz vor Krankheitserreger und Allergene in der Luft, basierend auf positiven Daten, die in einem SARS-CoV-2-Assay erhalten wurden. Um den Entwicklungsprozess zu beschleunigen,Auris Medical eine neue Tochtergesellschaft gründen, Altamira Medica Ltd. ("Altamira"), mit Sitz in Zug, Schweizund hat bereits eine Finanzierung durch a erhalten CHF 1.5 m Wandelanleihevertrag.


    Ich suche Schutz vor Krankheitserregern und Allergenen in der Luft


    AM-301 ist ein Gel, das eine Schutzschicht auf der Nasenschleimhaut bildet und als physikalische Barriere gegen Krankheitserreger und Allergene in der Luft fungiert. Unter normalen Bedingungen nehmen Menschen ungefähr 90% der Luft über die Nase auf, die daher besonders luftgetragenen Krankheitserregern und Allergenen ausgesetzt sind. Der durch das AM-301-Gel gebildete dünne Schutzfilm hilft, den Kontakt solcher Krankheitserreger und Allergene mit Zellen zu verhindern. Darüber hinaus dient die Zusammensetzung dazu, solche Partikel "einzufangen" und bei ihrer Entladung zu helfen. Zusammen soll dies das Infektionsrisiko verringern und die Linderung allergischer Symptome fördern.


    Vielversprechende Ergebnisse im SARS-CoV-2-Assay


    Die möglichen Schutzwirkungen von AM-301 wurden bisher in einem SARS-CoV-2-Virus-Assay nachgewiesen. In diesem Experiment wurde die Schlüsselkomponente von AM-301 in verschiedenen Konzentrationen zu einer Suspension des Virus für verschiedene Zeiträume gegeben. Viruspartikel wurden dann aus der Suspension gesammelt und zur Inkubation auf Zellkulturen übertragen, was die Virusreplikation und Infektion benachbarter Zellen ermöglichte. Das Experiment zeigte, dass nach nur 5 Minuten Kontakt zwischen der Schlüsselkomponente von AM-301 und der Virussuspension die Virusinfektionslast um bis zu 99% reduziert war. Das Unternehmen beabsichtigt, zusätzliche Tests mit verschiedenen Krankheitserregern und Allergenen durchzuführen.


    Adressierung des Bedarfs an persönlichem Schutz


    „Die aktuelle Covid-19-Pandemie hat die Risiken einer Übertragung von Viren in der Luft und die Notwendigkeit von Schutzmaßnahmen wie eine ordnungsgemäße Belüftung von Gebäuden und das Tragen von Gesichtsmasken drastisch hervorgehoben“, kommentierte Thomas Meyer, Gründer, Vorsitzender und CEO von Auris Medical. „Mit AM-301 möchten wir ein einfaches und wirksames Mittel zum persönlichen Schutz in Umgebungen oder an Orten bieten, in denen ein erhöhtes Risiko besteht, Krankheitserregern in der Luft ausgesetzt zu sein, z. B. in öffentlichen Verkehrsmitteln, Flügen, Kreuzfahrten, Sportveranstaltungen, Konzerten oder Universitätsvorträgen. Zusätzlich zu seinem potenziellen Schutz gegen SARS-CoV-2 und andere Krankheitserreger glauben wir, dass AM-301 Menschen mit allergischer Rhinitis helfen kann, indem es die Exposition gegenüber Allergenpartikeln in der Luft, z. B. durch Pollen, Hausstaub oder Tierhaare, verringert. “


    Mit dem Ziel, im Jahr 2021 Zulassungsanträge zu stellen


    Für AM-301 kann das Unternehmen auf seine Erfahrungen aus der Entwicklung von Nasensprays mit Betahistin zur Behandlung von Schwindel (AM-125) oder Antipsychotika-induzierter Gewichtszunahme (AM-201) zurückgreifen. Im Gegensatz zu den Betahistin-Nasensprays enthält AM-301 keinen Wirkstoff, und das Unternehmen geht davon aus, dass es als „rezeptfreies“ Medizinprodukt reguliert und vermarktet wird. Das Unternehmen wird die Entwicklung von AM-301 über seine neue Altamira-Tochter vorantreiben und abschließen. Nach der Durchführung weiterer Studien zu Sicherheit und Wirksamkeit strebt das Unternehmen die Einreichung von Zulassungsanträgen bei derUS Food and Drug Administration(„FDA“) und Aufsichtsbehörden in anderen Gerichtsbarkeiten im Jahr 2021. Altamira plant, in Kürze Gespräche mit den Aufsichtsbehörden über den Regulierungsweg für AM-301 aufzunehmen. Das Unternehmen beabsichtigt, AM-301 in Zusammenarbeit mit Partnern zu vermarkten.


    Finanzierung mit finanziellen oder strategischen Investoren


    Altamira ist derzeit eine 100% ige Tochtergesellschaft von Auris Medical Holding Ltd.;; Für die Zukunft erwartet das Unternehmen einen Rückgang seines Anteils an Altamira, da finanzielle oder strategische Investoren als Aktionäre eingeladen werden, da zusätzliche Finanzmittel erforderlich sind. In einer ersten TransaktionFiveT Capital Holding Ltd.(„FiveT“), eine Schweizer Investment-Management-Firma, gewährte Altamira ein Wandelanleihen. Das Darlehen hat einen Kapitalbetrag vonCHF 1.5 m, eine Laufzeit von 18 Monaten und mit einem Zinssatz von 8% pa Gemäß den Bedingungen der Vereinbarung hat FiveT das Recht, das Darlehen oder Teile davon einschließlich aufgelaufener Zinsen in Stammaktien von Altamira oder Altamira umzuwandeln Auris Medical Holding Ltd.vorbehaltlich zusätzlicher Bestimmungen und bestimmter Einschränkungen. Die Gesellschaft hat eine Kopie des Wandelanleihevertrags auf Formular 6-K bei der eingereichtSecurities and Exchange Commission und wird eine Registrierungserklärung auf Formular F-3 einreichen, um die Stammaktien der Gesellschaft, die bei der Umwandlung ausgegeben werden können, zum Weiterverkauf zu registrieren.


    Über Auris Medical


    Auris Medicalist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich der Entwicklung von Therapeutika widmet, die wichtige ungedeckte medizinische Bedürfnisse in den Bereichen Neurotologie und ZNS-Erkrankungen befriedigen. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung von intranasalem Betahistin zur Behandlung von Schwindel (AM-125, in Phase 2) und zur Vorbeugung von durch Antipsychotika induzierter Gewichtszunahme und Schläfrigkeit (AM-201, nach Phase 1b). Mit AM-301 entwickelt das Unternehmen ein Nasenspray zum Schutz vor Krankheitserregern und Allergenen in der Luft. Und dazuAuris MedicalDerzeit werden zwei Phase-3-Programme entwickelt: Sonsuvi ® (AM-111) für akuten Innenohrhörverlust und Keyzilen ® (AM-101) für akuten Innenohr-Tinnitus. Das Unternehmen wurde 2003 gegründet und hat seinen Hauptsitz inHamilton, Bermuda mit seinen Hauptoperationen in Basel, Schweiz. Die Aktien vonAuris Medical Holding Ltd. Handel am NASDAQ Capital Market unter dem Symbol "EARS".


    War leider bis jetzt nicht auf meinem Radar, hat sich nun geändert. Der Aktienkurs war am 17.4.19 auch schon auf dem heutigen Wert, sank dann in den Pennystockbereich. *music2*


    CARPE NOCTEM

  • Relief Therapeutics senkt eigene Veräusserungspositionen auf 0,952%

    Name Markt Letzter Veränderung
    RELIEF THERAPEUTICS N SIX 0.40

    -0.013 (-3.15 *wacko*

    Stans (awp) - Die Relief Therapeutics Holding AG meldet im Rahmen einer Pflichtmitteilung folgende Beteiligung bzw. Beteiligungsveränderung (Publikationsdatum 02.12.2020):



    Aktionär Entstehung zuvor aktuell Meldepflicht gemeldeter Wert Relief Therapeutics - Veräusserungspositionen 0,952% 30.11.2020 4,371% Meldegrund: Ausübung, Nichtausübung oder Verfall von Derivatbeständen

  • Link?

    Marc05 hat am 02.12.2020 06:45 geschrieben:

    Hallo Hast du einen Link?



    Grüsse Dr. CocoJumbo

    Sic Parvis Magna - Sir Francis Drake

  • Kein Verkauf

    Eigentlich kauen wir immer wieder das gleiche durch XD.


    Das ist kein Verkauf von Aktien. Das ist nun die Meldung seitens RLF die in Zusammenhang mit der Meldung von den weiteren Bezügen GEM handelt.


    Gem hatte weiter Aktien erhalten/sich genommen. Dadurch ensteht automatisch die Meldung seitens RLF.


    MRAMS hatte das sehr gut erklärt und wird es wieder tun *preved*

    Das Bessere ist des Guten ärgster Feind

  • Phillionär hat am 01.12.2020 21:56 geschrieben:

    0.01 ist der Nominalpreis der Aktie und nicht der effektiv auszuhandelnde Uebernahmepreis

  • Und täglich...

    grüsst das Murmeltier.


    Die Hoffnung stirbt zuletzt, bzw. dann, wenn das Konto leer ist...

  • alpensegler hat am 02.12.2020 07:47 geschrieben:

    Quote

    grüsst das Murmeltier.


    Die Hoffnung stirbt zuletzt, bzw. dann, wenn das Konto leer ist...

    Welche Hoffnung? Bei RLF braucht's keine Hoffnung, nur Geduld. EUA kommt nach Abschluss der Studien und korrekten Auswertungen, was gefühlte 11355 Mal kommuniziert wurde, also: Ende Dezember. Alles in bester Ordnung.

  • Schwierig!

    otth hat am 02.12.2020 09:20 geschrieben:

    Quote

    alpensegler hat am 02.12.2020 07:47 geschrieben:

    Welche Hoffnung? Bei RLF braucht's keine Hoffnung, nur Geduld. EUA kommt nach Abschluss der Studien und korrekten Auswertungen, was gefühlte 11355 Mal kommuniziert wurde, also: Ende Dezember. Alles in bester Ordnung.

    Schwierig für viele zu begreifen, dass Dinge wie EUA schon im jetzigen Kurs eingepreist sind. Und sollten die Erwartungen nicht eintreffen, geht's steil nach Süden!


    Die Welt wartet einzig auf möglichst raschen Beginn der Impfungen.

  • alpensegler hat am 02.12.2020 07:47 geschrieben:

    Quote

    grüsst das Murmeltier.


    Die Hoffnung stirbt zuletzt, bzw. dann, wenn das Konto leer ist...

    Guten morgen Alpensegler,


    Auch wenn Du recht haben solltest, ist Dein Kommentar kein konstruktives Beitrag zu diesem Forum.


    Es beinhaltet keine relevante Information, sondern lediglich verbreitet eine persönliche Stimmung.


    Ich bin mir relativ sicher, das solche Foren auch ihr Zweck definiert bekommen haben und das


    es eswünschenswert ist einigermasen in Rahmen der Diskussion zu bleiben.


    Danke für Dein Verständnis,


    Aloe

  • also ich warte nicht auf die Impfung sondern auf RLF-100

    Quote

    Die Welt wartet einzig auf möglichst raschen Beginn der Impfungen.


    Hallo Marabu.


    Du veralgemeinerst etwas zu sehr. Ich warte nicht auf die Impfung. Sondern auf das Medikament RLF-100. Am besten in Form des "Inhalers". Da freue ich mich drauf.


    Es dauert halt einfach noch etwas. Aber wenn das Medikament sowohl als IV-Form als auch als Inhaler -Variante Approved ist, wird es sicher ein Segen für viele Menschen sein.


    Die Impfung wird sicher die eine oder andere Nebenwirkung zu Tage bringen. Ich verzichte daher lieber.


    Schöns Tägli

    "Die Feder ist mächtiger als das Schwert" Zitat von Edward Bulwer-Lytton

  • alpensegler hat am 02.12.2020 07:47 geschrieben:

    Quote

    grüsst das Murmeltier.


    Die Hoffnung stirbt zuletzt, bzw. dann, wenn das Konto leer ist...

    Nun wenn bei jemandem das Konto leer sein sollte nach dem Absturz dann ist er selber schuld. Man sollte immer nur so viel in Risikopapiere investieren wie man auch verkraften kann zu verlieren.....

  • Geduld

    otth hat am 02.12.2020 09:20 geschrieben:

    Quote

    Welche Hoffnung? Bei RLF braucht's keine Hoffnung, nur Geduld.

    Gehe nach wie vor davon aus, dass es nicht mehr so viel Geduld braucht, bzw. eine zumindest teilweise Entblindung absehbar ist.


    Per News vom 24.11.2020 waren es 160 Patienten. Da die News am Morgen erfolgte, war der Stand von 160 Patienten daher effektiv vom 23.11.2020. Somit kann man wohl schon davon ausgehen, dass irgendwann in der letzten Woche die Marke von 165 Patienten geknackt wurde. Gem. dem Update von clinicaltrials würde es generell mehr Sinn machen, wenn diese Marke nach diesem Zeitpunkt (25.11.2020) erreicht wurde. Rekrutierung daher wohl abgeschlossen, aber die Patienten sind noch in Behandlung (gem. früheren Study-Designs 5 Tage). Diese Marke wird wohl wiederum irgendwann in dieser Woche geknackt. Dazu dann 1-2 Tage für kurze Auswertung sowie kleine PR...


    Sehe effektiv keinen Grund, warum man danach nicht eine Art von Entblindung machen sollte. Haben bis jetzt ja einige Firmen gemacht und keine Strafe erhalten. Würde daher eher behaupten, bis spätestens Ende nächster Woche sehen wir mal irgendwelche Daten aus der Studie. Seien wir gespannt, nimmt uns ja alle wunder *yes3*