• Strasse kaufen.

    Geschätzte RLF100 Freunde


    Ich war unterwegs und habe mich mit bestem Wein aus der Toskana & Piemont eingedeckt. Zum guten Glück war ich mit dem Cabi unterwegs und konnte richtig viel mitnehmen. (Ein Tipp: Spannset nicht an der Kopfstütze befestigen). Retour fix über den Furkapass.


    Der aktuelle Ausverkauf scheint mir gerechtfertigt. Da werden wohl viele bereits auf Echinaforce umgestiegen sein. Gratulation an alle welche noch selber klar denken können. Klar das der Sanitärinstallateur und seine Gipserfreunde Ihre 4k in trockene bringen wollen.


    Nun zu wichtigeren Themen: Möchte die Strasse vor meinem Haus kaufen. Die Gemeinde ist nicht so begeisterungsfähig wie das RLF Forum. Könnte mir vorstellen, dass der ein oder andere RLF-Pessimist in der Liegenschaft- oder Bauabteilung der Gemeinde arbeitet. Wir warten den FDA Entscheid ab und erhöhen den Kaufpreis der Strasse. Den Winterdienst mache selber (war sowieso nie zuverlässig). J-Belfortstrasse oder Belfortstrasse. Bin noch unschlüssig.
    Melde mich mit News. Bis dahin bleibt gesund.


    Gruss Jordan


    PS. Freue mich auf die Rede von Jay-J (Cousin von Jay-Z?) vom 21.9.2020, 16:00 Uhr
    Muss wohl meine Zürisee-Velorunde wieder abkürzen oder schneller fahren.

  • nicht nachvollziehbar

    Der Mensch ein Herdentier, diese Theorie hat sich einmal mehr in den vergangenen Tagen bestätigt. Selber denken ist in unserer Gesellschaft zu einem Leistungssport verkommen. Das Haar in der Suppe suchen, obwohl alles bisher sehr professionell abläuft, für einige zu einer Lebensaufgabe geworden. Warum auch immer.


    Reihenweise fallen Medikamente aus den Studien, welche vorgängig durch ihre VR/CEO hoch gepusht wurden. Was war bei Relief? Tiefstapelei, Demut, verhaltene Freude (Gestik/Mimik) in den Interviews. Alle Zeitpläne bisher eingehalten. Forschungschef angestellt. Verträge abgeschlossen. Vortrag an einem Forum mit Top-Investoren bevorstehend. Leute was wollt ihr mehr?


    PR-Maschinerie Donald Trump, alle von ihm hoch angepriesen Medikamente/was auch immer, sind aktuell wo? Richtig, nicht einmal im Nirwana anzutreffen.


    Grossteil der Schweizer Presse, schlicht und einfach, nicht der Rede wert!


    So richtig mühe habe ich damit, wenn jemand schreibt, dass die Chinesen alles im Griff haben, wenn dabei noch auf «offizielle» Statements verwiesen wird, fehlen mir schlicht die Worte. Ich beschäftige mich mit geopolitischen Fragen wie die "neue Seidenstrasse der Chinesen". Ich empfehle euch mal ein, zwei Videos anzusehen und euren Blick für ein paar Minuten vom Aktienkurs zu nehmen, einfach zum Relaxen!


    Vor allem der nachgenannte Videolink. Für mich ist RLV-100 der «Nemo» der Chinesen und der hat’s in sich!!!


    https://www.youtube.com/watch?…InstituteforGlobalAffairs


    Es wurden auch schon von anderen Forumsteilnehmern geschrieben, RLV-100 schwimmt unter der Wasseroberfläche, ja, das sehe ich auch so und es ist perfekt so! So kann es sich direkt dort platzieren, wo es gebraucht und am effektivsten ist, ohne vorher angegriffen oder zerstört (Presse/Trump/Konkurrenz) zu werden. Wenn es seine Position erreicht hat, taucht es eben plötzlich auf und schiesst den ver*** Virus im Alleingang ab! Dann werden die hochgelobten Analysten und Presseheinis u.v.m. sagen: «Ach RLV-100 hatten wir gar nicht auf dem Radar! Eben Herdentiere»!


    Was kümmert mich mittlerweile was ein Cash/Blick und andere schreiben? Nichts.
    Was kümmert mich der Halbjahresbericht? Nichts.
    Was kümmert mich was Analysten und viele andere schreiben? Nichts. Ausser der super Arbeit hier im Forum, welche von einigen geleistet wird. Besten Dank!
    Was passiert am Forum vom 21.09.2020, abends? Wahrscheinlich noch nichts, weil nach dem Vortrag bei den Investoren zuerst ein Denkprozess in Gang gesetzt werden muss. Das braucht bei den meisten Menschen Zeit um vielleicht auf das Potenzial einschätzen zu können. Obwohl sich hier einige seit Monaten/Wochen auseinandersetzten, habe es ein paar auch noch nicht realisiert. *dash1*
    Was passiert während dem Forum und die Tage danach? Wahrscheinlich auch noch nicht viel. Warum? Weil zuerst Gespräche geführt und Verträge ausgehandelt werden müssen. Erst wenn Fakten vorliegen, kann man seriös kommunizieren.


    Was heisst das für mich als Kleinaktionär? Hier sind professionelle Leute am Werk und keine Blender, hier wird im Hintergrund Tag- und Nacht gearbeitet und dann kommuniziert, wenn es auch etwas zu sagen gibt. Ich will keine Wasserstandsmeldungen hören, sondern Fakten und die werden kommen! Ich bleibe voll dabei.

    Ein Plan bringt Stabilität. Auf festem Boden lässt sich Erfolg aufbauen.
    Es gibt nichts Gutes oder Schlechtes, nur das Denken macht es so.
    Immer besser werden wollen- in allem, was wir tun.

  • HellBoy99 hat am 17.09.2020 08:57 geschrieben:

    Quote

    Der Mensch ein Herdentier, diese Theorie hat sich einmal mehr in den vergangenen Tagen bestätigt. Selber denken ist in unserer Gesellschaft zu einem Leistungssport verkommen. Das Haar in der Suppe suchen, obwohl alles bisher sehr professionell abläuft, für einige zu einer Lebensaufgabe geworden. Warum auch immer.


    Reihenweise fallen Medikamente aus den Studien, welche vorgängig durch ihre VR/CEO hoch gepusht wurden. Was war bei Relief? Tiefstapelei, Demut, verhaltene Freude (Gestik/Mimik) in den Interviews. Alle Zeitpläne bisher eingehalten. Forschungschef angestellt. Verträge abgeschlossen. Vortrag an einem Forum mit Top-Investoren bevorstehend. Leute was wollt ihr mehr?

    Demut ist gut. Denkt daran, die anderen waren auch mal so Euphorisch wie wir. Auch sie dachten, da fallen reihenweise Medikamente weg. Ich sehe das Ganze auch positiv, aber man muss auch objektiv bleiben.


    Danke für die vielen Rückmeldungen zu unserem Spiel, es bleibt spannend.


    LG Oblomov

    Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.


    Anton Pawlowitsch Tschechow (1860 - 1904), russischer Meister der impressionistischen Erzählung und Dramatiker

  • Gewinnmitnahmen / Shortseller

    Auch heute scheinen in den ersten Minuten wieder Gewinne mitgenommen zu werden oder Shortseller am Werk zu sein.


    Mit meinem FDA-Nein-Tipp im 2020 scheine ich fast alleine zu sein und der Grossteil denkt und hofft auf die nahe Zukunft.


    Was für mich erstaunlich ist, wieviele hier drin bereits im Minus sind mit ihrem Investment. Das bedeutet somit, dass sie erst nach dem 5. August Vertrauen in RLF gefasst haben und investiert haben.


    Spannend wäre auch zu wissen, wieviele hier drin mehr als 10% ihres freien Vermögens in RLF investiert haben.

  • MrAMS hat am 17.09.2020 09:04 geschrieben:

    Ich habe alles investiert.. und gestern das Auto meiner Frau verkauft damit ich noch mehr RLF kaufen kann.. Es ist wie eine Sucht. Naja muss sie halt bis zur Zulassung mit dem Fahrrad zur Arbeit.*scratch_one-s_head*

  • investiert

    @Mr.AMS : bin schon länger investiert, habe meinen Einsatz schon länger wieder herausgenommen *smile* bin aktuell mit 300k Aktien im satten Plus und werde investiert bleiben bis auf .......


    wünsche allen Investierten und Nichtinvestierten einen schönen und interessanten Tag. Gehe im Zürisee schwimmen.... vielleicht treffe ich einen RLF-ler



    Grüsse S.



    PS: wäre mal interessant, den einen oder anderen kennenzulernen*dirol*

  • MrAMS hat am 17.09.2020 09:04 geschrieben:

    Ohne Risiko kein Gewinn. Das Risiko wird bei einer Zulassung mit dem entsprechenden Gewinn belohnt und bei ausbleibender Zulassung mit dem entsprechenden Verlust bestraft. So einfach.

    Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.


    Anton Pawlowitsch Tschechow (1860 - 1904), russischer Meister der impressionistischen Erzählung und Dramatiker

  • dale.kern hat am 17.09.2020 09:11 geschrieben:

    Quote
    Ich habe alles investiert.. und gestern das Auto meiner Frau verkauft damit ich noch mehr RLF kaufen kann.. Es ist wie eine Sucht. Naja muss sie halt bis zur Zulassung mit dem Fahrrad zur Arbeit.*scratch_one-s_head*

    *biggrin*, der Ehering hat sich aber noch (noch?)?

    Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.


    Anton Pawlowitsch Tschechow (1860 - 1904), russischer Meister der impressionistischen Erzählung und Dramatiker

  • oblomov hat am 17.09.2020 09:18 geschrieben:

    Quote

    dale.kern hat am 17.09.2020 09:11 geschrieben:

    *biggrin*, der Ehering hat sich aber noch (noch?)?

    Mal schauen wie lange je nach Kursverlauf. Aber als nächstes kommt das Velo von meinem Sohn der spielt sowiso den ganzen Tag nur Videospiele *sad*

  • Ich bin mit 35k Aktien bei 0.75 eingestiegen. Habe dann bei 0.30 nochmals 35k gekauft. Gestern habe ich 35k bei 0.434 realisiert und warte nun auf der Seitenlinie mit meiner Reserve. Entweder steige ich am Freitag wieder ein, oder dann Ende September. Heute Morgen leider die Chance verpasst bei 0.39 zu kaufen und bei 0.42 zu verkaufen. Auch kleine Gewinne (ca.2000 CHF) sind attraktiv, um meinen Velust auf den 30k à 0.75 zu verringern. ;) Ich nutze die Volatilität und positioniere mich gegen Ende September wieder.

  • Genau

    JordanBelfort hat am 17.09.2020 08:38 geschrieben:

    Lieber Jordan deine Massage sind immer wieder freudig zu lesen. Ich schlage J-Furka-Strasse vor.

  • genau.

    HellBoy99 hat am 17.09.2020 08:57 geschrieben:

    ich schliesse mich dem an, inkl. der Seidenstrassesache...



    *music2*

  • All die Durchhalteparolen bringen nichts wenn ihr am Ende des Tages 10% weniger auf dem Konto habt.


    Warum wurde nichts zu den 102 Fällen kommuniziert? Weil die so super gelaufen sind? Warum sackt dann der Kurs dermassen ab.


    Ich wäre hier sehr vorsichtig. Das Yahoo Forum hat das Niveau des Cash bei weitem unterschritten und das will was heissen...

  • Warum der Kursrückgang?

    Es ging jetzt doch ziemlich schnell von 50 auf 40 Rappen, nachdem sich der Kurs längere Zeit bei 50 Rappen halten konnte. Warum also dieser grosse Rückschlag, obwohl sich an der Situation nichts geändert hat?


    Ich sehe da zwei mögliche Gründe:


    1. Die Gier nach dem schnellen Geld oder anders gesagt: mangelnde Geduld.


    2. Es gibt negative Vorkommnisse, die (vorläufig) nur für Insider zugänglich sind.


    Ich tippe auf (hoffe natürlich auch) Grund 1. Oder seht ihr noch andere Gründe?

  • Wie oft hatten wir dieses rauf und runter Spiel jetzt schon?

    Wenn bei irgendwelchen "mini"-Gerüchten und News der Aktienkurs massiv ansteigt, ist es irgendwie auch logisch, dass er entsprechend fällt wenn da nicht zeitnahe wieder was kommt.

    Solange kein FDA Entscheid, (mehrere) Konkurrenten ein Produkt auf dem Markt haben, oder sich das Thema Corona in Luft auslöst, ist es eigentlich schnuppe was hier passiert. Ausser wenn es wieder um die Theorien von Übernahmen etc. geht.


    Ja, ich bin inzwischen auch wieder mit 30% im Minus, aber ich lass das alles laufen. Am Investment hat sich nichts verändert. Es ist ein hochrisiko "Spiel", einfach mit dem Wissen, dass sich inzwischen einiges im Hintergrund getan hat und die Situation im Allgemeinen deutlich besser aussieht, wie noch vor einem Monat.

  • Nr.1

    ursinho007 hat am 17.09.2020 10:03 geschrieben:

    Ganz Klar Nummer 1. Seit Corona haben viele begonnen mit dem Aktien Handel das heisst auch viele Neulinge. Als der Hype kam mit RLF sind viele "Neulinge" mit hohem EP eingestiegen. In der Hoffnung das schnelle Geld in 2 Wochen zu machen. Ein Kollege von mir bei der Bank hat gesagt es ist verrückt wie viele Leute angerufen haben und RLF kaufen wollten er hat dies noch nie erlebt. Und nun jetzt mehr als 1 Monat nach dem grossen Hype die Ernüchterung das schnelle Geld ist ausgeblieben und der Kurs ist 40% Tiefer. Viele kriegen Panik und verkaufen dann.