• Amphibolix hat am 19.08.2020 08:21 geschrieben:

    Genau das ist das Problem - allein über diese Meldung wurde wohl mehr als eine Seite die gleiche Meldung auf tausend und zurück gepostet ...es stellt sich die Frage, ob irgendwann einmal, der Bedarf an Wiederholungen solcher Post, gedeckt ist ... ???

  • Kopf einziehen

    Heute solltet ihr besser den Kopf einziehen, irgendwo unterstehen und das Gewitter vorüberziehen lassen. Ich gehe davon aus, dass es ziemlich heftig hagelt. Aber: Nach em Räge schynt d Sunne und vielleicht sehen wir bereits am Abend den Regenbogen.

    Wenn Zeit wirklich Geld ist, warum sitzen wir dann nicht einfach solange hier, bis wir reich sind?

  • Fakten

    languard hat am 19.08.2020 07:57 geschrieben:

    Quote

    Wieder mal eine Aussage frei von jeglichem Kontext..



    bardi91 hat am 19.08.2020 07:05 geschrieben:

    Herr Dreano hat früher mal bei Relief gearbeitet und hatte aus dieser Zeit noch gegen oder über 200 Mio shares, gut die Hälfte davon hat er bereits im März verkauft und die andere Hälfte in den letzten Tagen. Aus den verkäfen schliesse ich, dass er einfach das Geld Braucht/Will.. vermutlich reichen ihm 50 mio. im Pensionsalter.. kann es ihm nicht verdenken. Alle aktiven Grossinvestoren und das Management haben über das letzte Halbe Jahr eigentlich nur zugekauft und gehalten..

    Dr. Michel Dreano scheint aufgrund seines Lebenslaufes kein Anfänger in der Branche zu sein, gut vernetzt zu sein und hat bestimmt auch seine Due Diligence gemacht. Er ist der nächste Grossaktionär, der auf diesem Kursniveau Kasse macht. Ob weitere bedeutende Aktionäre sich verabschieden, sieht man jeweils erst nach Meldung der Unterschreitung Meldegrenzen.


    ReMedys Founder and Board Member


    Dr. Dreano graduated from the University of Burgundy (PhD in Cell Biology) and from the University Paris 7/Institute Pasteur, France (PhD in Microbiology). He brings to the ReMedys more than 25 years professional experience in biotechnology and pharmaceuticals industry.


    He recently established M3DC an independent consulting company. He has actively participated in the development of various drug candidates (small molecules and biologics) that have progressed up to clinical evaluation. These achievements were conducted in collaborations with renowned researchers worldwide in a number of therapeutic fields including neurology, oncology, endocrinology, arthritis, and nanotechnology. His work has led to the publication of numerous peer-reviewed articles and 10 patent families. Dr. Dreano is also the co-founder of Relief Therapeutics S.A. and has his own consulting company M3DC Sàrl. Dr. Dreano is specializing in the planning and execution of global multi-partner alliances involving industrial and academic partners for preclinical and clinical projects. This includes management of budget, timelines, resource allocation, follow up and reporting, thus securing professional management for ReMedys’ drug development project portfolio.


    The Foundation also has networks with professionals in the fields of animal safety/toxicology, regulatory affairs, drug metabolism/ pharmacokinetics, human pharmacology, manufacturing, clinical trial design, statistics, clinical research, clinical trial management, safety, business development, and project management. Making these experts available as needed to projects ensures state-of-the-art development and increases the likelihood of success.


    Quelle: http://remedys.net/about/team/158-michel-dreano.html



    Jeder macht mit dieser Meldung, was er will. Bleibt vorsichtig.

  • MrAMS hat am 19.08.2020 08:48 geschrieben:

    Darum hat er auch im März bereits reduziert? So en Seich!

  • MrAMS hat am 19.08.2020 08:48 geschrieben:

    Was suchst du eigentlich noch in diesem Forum? Wenn man deine Posts bezüglich Relief ansieht, ist jeder einzelne davon ein Versuch die Leute zu verunsichern. Wenn du selber keine RLF Aktien hast dann geh doch bitte in ein anderes Forum, wo du gebraucht wirst.

  • Bis jetzt sind alle Fakten und Indizien zu RLF eindeutig Positiv:


    - Einziges COVID-19 medikament mit FDA Fast Track.


    - Schwerstkranke werden innerhalb von 3-4 Tagen aus der Intensivstation geholt und können nach hause.


    - FDA hat den Expanded Access ausgeweitet und ein allgemein gültiges Behandlungsprotokoll zugelassen.


    - Unabhängige Forscher haben die extreme Antivirale eigenschaft von RLF-100 gegen COVID-19 bestätigt. RLF-100 ist das einzige Medikament, dass die Ursache bei COVID-19 bekämpft und nicht nur die Symptome.


    - Familien in den USA fangen bereits an dafür zu Kämpfen, dass ihre angehörigen RLF-100 bekommen - wohlgemerkt RLF-100 und kein anderes Medikament.



    Demgegenüber steht ein ehemaliger Mitarbeiter, welcher bereits im März abverkauft hat, also sich eindeutig nicht mit dem Potential von RLF-100 auseinandergesetzt hat.


    Ich finde es wichtig beide Seiten einer Medaillie zu betrachten, aber bei einigen hier im Forum kommt mir ein bisschen ein böser Verdacht, wenn ich die Posts so lese, kommt es mir vor als versuche der Daytrader den Investor zu verunsichern um am Morgen günstig rein zu kommen und dann am Abend abzukassieren.. Ist auf jeden Fall schon ein paar mal passiert.

  • Quote

    Darum hat er auch im März bereits reduziert? So en Seich!

    Naja, vielleicht konnte er hinter selber nicht glauben was für ein Hype ensteht ... muss nicht unbedingt bedeuten das RLF 100 ein Blockbuster wird ...

  • MrAMS hat am 19.08.2020 08:48 geschrieben:

    Quote

    Dr. Michel Dreano scheint aufgrund seines Lebenslaufes kein Anfänger in der Branche zu sein, gut vernetzt zu sein und hat bestimmt auch seine Due Diligence gemacht.

    Vergiss ebenfalls nicht, er gehörte zu jener Gruppe, die damals Aviptadil als nicht lohnenswert eingestuft hatten... Was dies über die Due Diligence Fähigkeiten aussagt, werden wir wohl bald sehen. Aber grundsätzlich hat er eigentlich ja recht. Hat genug Geld mit dem Verkauf erzielt. Etwas für den Lebensabend und reicht sogar noch, zum gegebenenfalls einen Teil in seine Bude "M3DC Sàrl" zu stecken.

  • Wir müssen dies abhaken; jeder muss für sich entscheiden was er machen will.


    Ich bin bereits so lange dabei und glaube an den Erfolg. Heute ist auch eine andere Situation als damals wo er Mitgründer von Relief war. NeuroRX und alle heutigen involvierten Partner der Studie sind keine kleinen Fische. Sieht professionell aus und wir erwarten ja bald NEWS!


    Also Füsse still halten, bin überzeugt bald kommen gute , sehr gute News

  • kleine Mengen

    hat sich schon mal jemand überlegt, wie so kleine Mengen, wie 3, 4, 100 Stück gekauft werden? also ich meine nicht tausend, sondern 3 Aktien. habe das letzte Woche beobachtet. mehrmals kaufte/verkaufte jemand Aktien im einstelligen Bereich.

    lebaron

  • allgemein

    lebaron hat am 19.08.2020 04:06 geschrieben:

    Quote

    hat sich schon mal jemand überlegt, wie so kleine Mengen, wie 3, 4, 100 Stück gekauft werden? also ich mei, ne nicht tausend, sondern 3 Aktien. habe das letzte Woche beobachtet. mehrmals kaufte/verkaufte jemand Aktien im einstelligen Bereich.

    Das kann man auch bei anderen Aktien beobachten. Wenn man die Gebühren in Betracht zieht ein völliger Unsinn. Es wäre deshalb von allgemeinen Interesse, wenn uns jemand aufklären könnte.

  • lebaron hat am 19.08.2020 09:06 geschrieben:

    Quote

    hat sich schon mal jemand überlegt, wie so kleine Mengen, wie 3, 4, 100 Stück gekauft werden? also ich meine nicht tausend, sondern 3 Aktien. habe das letzte Woche beobachtet. mehrmals kaufte/verkaufte jemand Aktien im einstelligen Bereich.

    Wundere ich mich auch!


    Die 2 x 500'000 Blöcke scheinen weg zu sein und der Kurs taucht nicht grösser.... habe das Gefühl es stabilisiert sich und man wagt den Aufstieg