• Amphibolix hat am 14.08.2020 08:13 geschrieben:

    Quote

    Mir fällt auch, dass ein extremes Ungleichgewicht zwischen Käufern und Verkäufern herrscht. Auch wenn die Stückzahlen auf den ersten Blick beidseitig gleich hoch erscheinen mögen, so ist die Zusammensetzung komplett anders. Seht Euch das Orderbook an: Auf der Käuferseite unzählige Order, auf der Verkäuferseite wenige Order mit hohen Volumen. Diese dürften alle von Leuten stammen, welche für ein paar Rappen gekauft hatten und nun zu den Frankenmässigen Grossanlegern zählen. Auf diese Weise werden Versuche, den Kurs endlich auf ein höheres Niveau zu bringen, ständig kaputtgemacht. Diese Problematik bleibt solange bestehen, bis eine bahnbrechende News dafür sorgt, dass auf einen Schlag alle Verkaufsorder durchbrochen werden. Am besten wäre eine Übernahme zu einem definierten Kurs, sodass alle Bestände problemlos verkauft werden können, ohne dass immer wieder alles in sich zusammenfällt.

    Ich bin sicher, heute "fällt nichts in sich zusammen". Über 60 Leute sind per jetzt gewillt, mehr als 0.40 zu zahlen, gegenüber nur 14 Verkäufern. Bis 9 Uhr ändert sich das noch zu Gunsten von RLF. Heute wird ein guter Tag, Bodenbildung ganz offenbar gefunden. Und das noch vor den bahnbrechenden News - und dem Interview in CBS am Sonntag.

  • otth hat am 14.08.2020 08:37 geschrieben:

    Quote

    Amphibolix hat am 14.08.2020 08:13 geschrieben:

    Ich bin sicher, heute "fällt nichts in sich zusammen". Über 60 Leute sind per jetzt gewillt, mehr als 0.40 zu zahlen, gegenüber nur 14 Verkäufern. Bis 9 Uhr ändert sich das noch zu Gunsten von RLF. Heute wird ein guter Tag, Bodenbildung ganz offenbar gefunden. Und das noch vor den bahnbrechenden News - und dem Interview in CBS am Sonntag.


    Da wirst Du Recht haben! Vielleicht gibts noch News *dance4*

  • otth hat am 14.08.2020 08:37 geschrieben:

    Quote

    Amphibolix hat am 14.08.2020 08:13 geschrieben:


    Über 60 Leute sind per jetzt gewillt, mehr als 0.40 zu zahlen, gegenüber nur 14 Verkäufern.

    Genau das ist der springende Punkt: Verhältnis 80 vs. 20 Käufer zu Verkäufer. Die "vielen 80" bestehen aus Peanuts Mengen währenddem die "wenigen 20" die Menge aufwiegen.

    Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft

  • Amphibolix hat am 14.08.2020 08:40 geschrieben:

    Quote

    otth hat am 14.08.2020 08:37 geschrieben:

    Genau das ist der springende Punkt: Verhältnis 80 vs. 20 Käufer zu Verkäufer. Die "vielen 80" bestehen aus Peanuts Mengen währenddem die "wenigen 20" die Menge aufwiegen.

    Ob kleine oder grosse ist doch egal, es geht um die Anzahl Aktien in der Summe, die einander gegenüberstehen. Verstehe ich etwas falsch? Geht es um die Dynamik (Dump, wenn ein Klotz kommt)?

    Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.


    Anton Pawlowitsch Tschechow (1860 - 1904), russischer Meister der impressionistischen Erzählung und Dramatiker

  • Amphibolix hat am 14.08.2020 08:40 geschrieben:

    Quote

    otth hat am 14.08.2020 08:37 geschrieben:

    Genau das ist der springende Punkt: Verhältnis 80 vs. 20 Käufer zu Verkäufer. Die "vielen 80" bestehen aus Peanuts Mengen währenddem die "wenigen 20" die Menge aufwiegen.

    Ich weiss, was du meinst, ganz richtig. Aber es gibt Resistenz nach unten, schon jetzt. Im Moment wollen 66 bestens und 17 bei 0.4 kaufen. Resistenz mit 14 Käufern bei 0.38. Bei den Verkäufern gibts nur 4 grössere bei 0.39, die werden wie nix weggeputzt, und dann ist der Weg nach oben frei. Wir hatten noch vor einer halben Stunden 10x mehr Bestens-Verkäufer als jetzt. Die sind alle weg, als sie sahen, dass der Kurs ganz offensichtlich steigen wird. So jetzt aber keine Vor-Börsen-Kommentare mehr, hat ja nichts direkt mit RLF zu tun. Ich mach jetzt mal proaktiv auf "Moderator" hier und entschuldige mich im Voraus, falls jemand meint, das alles hier sei OT.

  • Intrader hat am 14.08.2020 08:52 geschrieben

    das hat mit einfachem Journalismus zu tun: gute oder normale Nachrichten sind für die meisten Leser nicht interessant...völlig kindisch, cash für die Kursbildung verantwortlich zu machen!!

  • otth hat am 14.08.2020 08:51 geschrieben:

    Quote

    Amphibolix hat am 14.08.2020 08:40 geschrieben:



    Bei den Verkäufern gibts nur 4 grössere bei 0.39, die werden wie nix weggeputzt, und dann ist der Weg nach oben frei. Wir hatten noch vor einer halben Stunden 10x mehr Bestens-Verkäufer als jetzt. Die sind alle weg, als sie sahen, dass der Kurs ganz offensichtlich steigen wird. So jetzt aber keine Vor-Börsen-Kommentare mehr, hat ja nichts direkt mit RLF zu tun. Ich mach jetzt mal proaktiv auf "Moderator" hier und entschuldige mich im Voraus, falls jemand meint, das alles hier sei OT.

    ... und einer mit 400'000 Stück bei 0.31. Vielleicht hatte er bei 2 Rappen gekauft und es ist ihm egal, hauptsache er kriegt jetzt seine CHF 120'000. Hat nichts mit Off-Topic zu tun sondern mit Relief und seinen Gegebenheiten. Exorbitante Kurssteigerungen aus einem Rappenbereich heraus haben viele Käufer mit wenig Franken Einsatz zu Big-Playern gemacht, diese verhindern nun einen Kursanstieg durch das reinwerfen solcher Mengen. Glaubt's oder lasst es sein.

    Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft

  • so, realtime, wo haben Relief eröffnet?


    Gibt es irgendwo Realtime, ausser bei Cash , finanz.ch, swissquote, ohne dass man dort ein Konto eröffnen muss, nur registrieren.? Danke für Infos.

  • Vielen Dank für die umfassende Übersetzung! Ich denke jeder hier sollte diesen Artikel mal gelesen haben. Mit dem Zielpreis von 18$ wissen wir wo es hingeht, wenn wir die Zulassung bekommen.. *yahoo*



    nachtfalter hat am 14.08.2020 04:10 geschrieben:

  • Beobachter001 hat am 14.08.2020 09:00 geschrieben:

    Quote

    so, realtime, wo haben Relief eröffnet?


    Gibt es irgendwo Realtime, ausser bei Cash , finanz.ch, swissquote, ohne dass man dort ein Konto eröffnen muss, nur registrieren.? Dankewas

    Wo haben relief nun eröffnet?

  • CHF 0.39

    Beobachter001 hat am 14.08.2020 04:04 geschrieben:

    Quote

    Wo haben relief nun eröffnet?

    CHF 0.39

  • wow !

    languard hat am 14.08.2020 09:01 geschrieben:

    Quote

    Vielen Dank für die umfassende Übersetzung! Ich denke jeder hier sollte diesen Artikel mal gelesen haben. Mit dem Zielpreis von 18$ wissen wir wo es hingeht, wenn wir die Zulassung bekommen.. *yahoo*



    nachtfalter hat am 14.08.2020 04:10 geschrieben:

    Wahnsinn dieser Text. Wie lange hast Du gebraucht das alles zusammen zu tragen und selber zu ergänzen?

    lebaron

  • Lonza: Experten warnen beim US-Partner Moderna vor möglichen Enttäuschungen bei der Preisgestaltung für den Covid-19-Impfstoff. Blosses Positionsgerede?


    Was hat dies zu bedeuten? Heute auf Cash.ch


    Danke für Informationen.

  • Stimmt und stimmt auch wieder nicht

    Ich gebe Dir Recht.
    @Cash: Neutraler Journalismus würde nach einer negativen Meinung in einer Headline auch mit sich führen, dass in den Headlines nach Börsenschluss eine solche ("negative") Meldung auch einmal mittels positiver Headline wieder relativiert wird.


    Dennoch muss ich Cash auch etwas in Schutz nehmen. Sie haben dies im deetailierten Bericht gemacht. Siehe nachfolgenden Textauszug von Cash.
    Leider muss man hierfür schon wieder etwas "graben".


    Aus detailliertem Bericht Cash
    Eine eigentliche Achterbahnfahrt legten einmal mehr Relief Therapeutics an den Tag. Nach einem Tagestief bei 0,293 und einem -hoch bei 0,291 Franken schloss der Titel der Biotechnologiefirma um 6,3 Prozent höher bei 0,381 Franken. Der Titel war aufgrund positiver Meldungen über den Wirkstoff Aviptadil, der zur Behandlung von Covid-19 vorgesehen ist, ins Blickfeld geraten und war kometengleich in die Höhe geschossen.


    Schön wäre etwas Ausgeglichenheit. Ich vermisse dies wirklich auch ein wenig, liebe Cash-Journalisten/-innen, und ich versuche hierbei wirklich neutral zum Urteilen.

  • Hilfe!

    Hier wird schon ein unglaublicher Haufen Schmarren zusammengeschrieben. Immer schön nach dem Motto „Wahr ist, was ich für wahr halte“. Immerhin ist es oft recht unterhaltsam, zeigt jedoch auch, wie Gier das Hirn auffrisst (wenn es denn da noch etwas zu fressen gibt). Einfach: hört auf die endlosen Zitate reinzustellen ohne sie auf den möglichen Gehalt zu kürzen, den ihr kommentieren wollt. Und hört auf sinnentstellende Google-Übersetzungen zu verwenden. Man darf (soll) eine Maschinen-Übersetzung auch redigieren. Das gilt auch für Übersetzungen mit deepl. Die sind immerhin um Längen besser als mit Google.

    Wenn Zeit wirklich Geld ist, warum sitzen wir dann nicht einfach solange hier, bis wir reich sind?

  • Antwort

    @Zuchtbulle:


    Ich sehe das eben komplett anders. Für mich ist es kein Zock. Wenn die Börse ein Zock für mich wäre, dann wäre ich nicht hier sondern würde Lotto spielen.


    Ein Zock ist es nur für Unwissende Bänkler, Lehrlinge oder AHV-Rentner, welche zwischen Gartenarbeit und Mittagsschläfchen noch bisschen Börse spielen möchten.


    Solche Leute kann man aber nicht ernst nehmen wenn man sich auf Profi-Niveau unterhalten will...

  • Intrader hat am 14.08.2020 09:22 geschrieben:

    Natürlich ist es ein Zock, wenn es eine "Alles-oder-Nichts-Geschichte" ist du Profi ;)

  • Ich glaube ich verabschiede

    Ich glaube ich verabschiede mich im chat ist mir zu blöd geworden und zu viele negative stimmung!!


    Wir stehen kurz vor dem Durchbruch mit RLF100 und gespräche mit Big Pharmas sind am laufen.


    Für mich ist es kein Zock mehr für mich es klar was passiert*wink*