• all-in

    simisimy hat am 13.08.2020 14:52 geschrieben:

    Quote

    Heute noch einsteigen, wer dabei sein will. Denke im späteren Handel in der USA wirds wieder steigen. Zurzeit super einstieg oder aufstock preise.



    Stimmt.



    Leute schmeisst Eure PK Gelder jetzt rein. Jetzt, oder nie!


    (Geld-)Hunde wollt Ihr ewig leben?


    :)

    lebaron

  • Klarstellung

    swisstrader hat am 13.08.2020 14:10 geschrieben:

    Quote

    fnsg150420 hat am 13.08.2020 13:46 geschrieben:

    1. Wieso sollte dein erklärtes Vorgehen darauf deuten, dass mit der Firma (ich gehe davon aus, dass du Relief als Firma meinst) etwas faul ist?


    2. Warum sollte man verkaufen/aussteigen, wenn sich hier jemand grösseres Positioniert? Dieser jemand häuft sich ja nicht ein Portfolio an, wenn er hier nicht das Potenzial/Gewinn sehen würde?

    zu 1.) Gemeint ist: Wie rasch und stark sinkende Kurse üblicherweise im Markt interpretiert werden.
    Geht es aus dem Kontext und meinem vorherigem Blogeintrag nicht hervor, dass ich das diametral anders sehe?


    zu 2.) Du hast völlig recht. Aber dazu müsste man erst mal wissen, dass dies der Hintergrund sinkender Kurse ist. Eigentlich nicht logisch, oder?
    Und wie ausdrücklich erwähnt eine blanke, spekulative Vermutung bzw. Gedankenspiel meinerseits. Natürlich würde ich da nicht aussteigen, sondern eher zukaufen.

  • Intrader hat am 13.08.2020 14:27 geschrieben:

    Quote

    Der stabile Boden bei 0.33 bietet ideale Bedingungen.


    Bitte einsteigen und anschnalle die Reise kann weiter gehen!


    Bei bisherig knapp 41mio. Volumen würde ich nicht gerade von stabilem Boden sprechen, wenn in den vergangenen Tagen das mehrfache davon gehandelt wurde.
    Technisch gefällt mir, dass die downs der beiden Vortage gehalten wurden. Jetzt hoffen wir, dass die Amis nicht abverkaufen sondern pushen.

  • oblomov hat am 13.08.2020 14:48 geschrieben:

    Quote

    lebaron hat am 13.08.2020 14:45 geschrieben:

    Ich will die 0.333 ja nicht wahrhaben, aber...

    0.34, dass ich das noch erleben darf...

    Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.


    Anton Pawlowitsch Tschechow (1860 - 1904), russischer Meister der impressionistischen Erzählung und Dramatiker

  • ....bumbumbumbum...die Dschungeltrommeln schlagen den Takt

    el Huron hat am 13.08.2020 14:57 geschrieben:

    Quote

    Intrader hat am 13.08.2020 14:27 geschrieben:


    Bei bisherig knapp 41mio. Volumen würde ich nicht gerade von stabilem Boden sprechen, wenn in den vergangenen Tagen das mehrfache davon gehandelt wurde.
    Technisch gefällt mir, dass die downs der beiden Vortage gehalten wurden. Jetzt hoffen wir, dass die Amis nicht abverkaufen sondern pushen.

    Bumbumbumbum...



    der Kurs steigt, langsam, schleichend, aber stetig an... kratzt schon an der 0.34 Marke !

    lebaron

  • relief therapeutics holding


    Ramsch-Aktien So wollen Pennystock-Betrüger an Ihr Geld


    Finanzen100 Von Nils Dietrich


    Und wie können sich Anleger schützen? Bei ungefragt zugstellten, reißerischen Anlagetipps sollten stets die Alarmglocken läuten - besonders, wenn Zeitdruck aufgebaut wird. Kula rät: „Anleger sollten auf keinen Fall überstürzt auf einen solchen Tipp eingehen, sondern die Empfehlung kritisch daraufhin überprüfen, welche Fakten auf den Tisch gelegt werden.“


    In vielen Fällen helfe bereits eine kritische Internetrecherche. „Sind überprüfbare Tatsachen genannt und ist die Empfehlung stichhaltig begründet worden? Gibt es andere - nachweislich seriöse - Quellen, die etwas zu dem Wertpapier sagen? Ist es schwer an sachliche Informationen zu gelangen, sollten Anleger besser die Finger von dem Investment lassen“, erklärt Kula. Auch der Besuch der Bafin-Website kann helfen: Die Behörde warnt dort regelmäßig vor betrügerischen Werbemails.


    Könnte es nicht sein, dass bei Covid-19 solche Machenschaften sich wiederholen. Etwas geschickter, damit auch alle an die Seriosität glauben, sponsert man Gutachten, Berichte, Meldungen von namhaften Professoren. Was mich stutzig macht, sind die Verbindungen zu Italien. Dort gibt es ja bekanntlich viele Organisationen, welche spezialisiert sind, Kapital aus hierarchischen Geheimbund und durch Einflussnahme in allen Bereichen zu festigen.


    Doch anscheinend gibt es keine Skeptiker auf diesem Forum.

    Am 18. Juni 2021 findet die GV statt. Was bewirkt dies am Aktienkurs?

  • marinero44 hat am 13.08.2020 15:20 geschrieben:

    Fälsche mal das: https://clinicaltrials.gov/ct2/results?term=Aviptadil&draw=2

    Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.


    Anton Pawlowitsch Tschechow (1860 - 1904), russischer Meister der impressionistischen Erzählung und Dramatiker

  • Komische neue Profile

    marinero44 hat am 13.08.2020 15:20 geschrieben:

    Schon das zweite Profil heute das erst einen Tag alt ist und so komisches Zeugs gegen Relief schreibt. Bevor du solche Anschuldigungen machst liess dich bitte über Relief Therapeutics ein. *dash1*

  • Suchtverhalten

    Muss hier jeder Rappen kommentiert werden?! Es gibt auch ein Leben ohne RLF. Und das Forum bringt keinen Mehrwert!


    Ich für meinen Teil bin noch mit einer Kleinstposition dabei. Hatte mich bei 0.66 grösstenteils dankend verabschiedet. Trotz einem schönen Gewinn, habe ich meine Meinung zu dieser Firma nicht geändert. Seid auf der Hut. Ich vertraue hier 0.0%! Das kann alles Fake und Show sein. Ein User hat es paar Einträge zuvor auf den Punkt gebracht. Und ja ja... Viele lesen das nicht gerne. Wie schon bei Newron!


    Salve und viel Glück!

  • Stabiler Kurs und tiefes Handelsvolume ist gut!!!

    el Huron hat am 13.08.2020 14:57 geschrieben:

    Quote

    Intrader hat am 13.08.2020 14:27 geschrieben:


    Bei bisherig knapp 41mio. Volumen würde ich nicht gerade von stabilem Boden sprechen, wenn in den vergangenen Tagen das mehrfache davon gehandelt wurde.
    Technisch gefällt mir, dass die downs der beiden Vortage gehalten wurden. Jetzt hoffen wir, dass die Amis nicht abverkaufen sondern pushen.

    Sinkendes Volume und gehaltenes Kursniveau bedeutet: dass keiner mehr auf tiefere Kurse des "Big Players" (so es ihn oder die gibt) mitverkauft, sondern konsequent seine Aktien hält. Und bestenfalls die tieferen Angebote des "Big Players" zum Aufstocken auf diesem Niveau nutzt.


    Wenn niemand mehr auf oder unter dem aktuellen Niveau verkauft, dann ist das Geschäftsmodell des Big-Players kaputt. Dann macht seine Down-Treiberei keinen Sinn mehr, weil er keine zusätzlichen Aktien mehr kriegt, sondern nur verliert.


    Ich hoffe, die Angsthasen sind inzwischen ausgestiegen.


    Die Devise heisst: Halten oder Zukaufen - und abwarten!
    Auf keinen Fall verkaufen - schon gar nicht unter dem aktuellem Niveau!!


    Man müsste das unbedingt unseren amerikanschen, mitleidenden Kollegen stecken.


    Ihr habt recht: Kooperativer Zusammenhalt (der Kleinanlegergemeinschaft) macht stark. Über alle Grenzen und Nationalitäten!


    Im Moment: Starrt nicht auf den Kurs in Erwartung, dass er abhebt. Sondern stabil auf Niveau bleibt!


    Alles andere unwichtig!

  • doch

    marinero44 hat am 13.08.2020 15:20 geschrieben:

    Gute Überlegung. Gab es schon paar Mal in die Richtung. Und es kann tatsächlich genau so sein. Und wir alle fallen auf die Schnauze, nur die nicht, die nie ein Risiko eingehen und damit am Leben vorbeileben.



    Hunde wollt ihr ewig leben?



    all-in



    one-in-a-lifetime-chance.



    alles rein, oder alles raus. Das ist hier nicht die Frage, sondern wieviel Spass kann es sich jeder leisten.


    Gelogen wird an jeder Ecke, siehe Bettlerinvasion in Basel seit dem 1.7.20. Was soll man denen glauben, dass sie 1500 km weit gereist (gratis) sind, um hier auf ihre Armut hinzuweisen und von uns Barmherzigkeit zu erlangen. Tja, darum sei wachsam. Gelogen und betrogen wird an jeder Ecke und auf jeder Elle.



    Der Wachsame geht durchs Leben wie ein Luchs, der Dumme wie die Beute vom Luchs. - frei nach lebaron im Sommer anno 2020.

    lebaron

  • Deimos hat am 13.08.2020 10:52 geschrieben:

    Quote

    Bauch sagt gegen 15 Uhr 0,35

    gut um 29 min und 0,001 verschätzt *mosking*

  • fnsg150420 hat am 13.08.2020 15:29 geschrieben:

    Das ist mal eine These, die aufhorchen lässt.


    5 Sterne dafür von mir !

    lebaron

  • hehehe

    Deimos hat am 13.08.2020 15:29 geschrieben:

    Quote

    Deimos hat am 13.08.2020 10:52 geschrieben:

    gut um 29 min und 0,001 verschätzt *mosking*

    was sind schon 29 Minuten?



    all-in !

    lebaron

  • ...na also...

    lebaron hat am 13.08.2020 15:32 geschrieben:

    Quote

    Deimos hat am 13.08.2020 15:29 geschrieben:

    was sind schon 29 Minuten?



    all-in !

    sind schon bei .36 am Kratzen !

    lebaron

  • lebaron hat am 13.08.2020 15:33 geschrieben:

    Quote

    lebaron hat am 13.08.2020 15:32 geschrieben:

    sind schon bei .36 am Kratzen !

    mir scheint es, dass es ennet em grosse Teich einige gibt, die mehr wissen als wir hier.... mal sehen.



    :)

    lebaron

  • lebaron hat am 13.08.2020 15:32 geschrieben:

    Quote

    Deimos hat am 13.08.2020 15:29 geschrieben:

    was sind schon 29 Minuten?



    all-in !

    nein nein ich habe zwar die Badehose an aber nass mach ich mich heute nicht mehr , war ein guter Tag ... viel glück an alle