Idorsia N

  • ...

    Das Daytime Functioning kannst du dir wie einen leichten Kater am morgen vorstellen, wo man noch paar Stunden braucht bis man richtig Wach wird (Kenn ich aus Erfahrung). Das einzige, was mich bishen stört ist, dass die Wirkung fürs Durchschlafen sehr gut sein soll aber fürs Einschlafen nicht so "TOP" wäre. Weiss nicht genau wo ich das gelesen habe und kann darum keine Quelle angeben.

  • Sehr gute News über Selatogrel

    Bericht über Selatogrel.


    Anbei nur ein Auszug, die Recherche befindet sich im Anhang.


    The P2Y12 Receptor Antagonist Selatogrel Dissolves Preformed Platelet Thrombi In Vivo.


    The infusion of selatogrel dissolved the preformed and consolidated platelet thrombi. Dissolution was limited to the disintegration of the occluding part of the platelet thrombi, leaving small mural platelet aggregates to seal the blood vessel. Therefore, our experiments uncovered a novel advantage of selatogrel: the dissolution of pre-formed thrombi without the disintegration of haemostatic seals, suggesting a bipartite benefit of the early application of selatogrel in patients with acute thrombosis.


    Conclusions


    Our data suggest that the application of selatogrel in patients experiencing a throm- botic event will not only blunt ongoing thrombosis but might also contribute to the dissolu- tion of pre-existing platelet-rich thrombi. In an acute thrombotic event, such effects might contribute to reducing ischemic occlusion, thus improving blood flow in the affected blood vessels. In combination with the rapid onset of platelet inhibition after subcutaneous appli- cation, selatogrel appears to possess an ideal profile for applications in patients presenting with acute thrombotic events.


    Interessant, dass darüber überhaupt (noch) nicht informiert wurde. Nicht durch Idorsia weder durch die Medien.


    Für die Akten: ich bin bekanntlich Long bei Idorsia und ja, ich habe sicher unter CHF 20 Positionen aufgebaut.

  • Es ist mal wieder total lächerlich wie die Analysten dem Kurs hinterher rennen.

    Citigroup Peter Verdult 2021-10-18 Buy 32.50
    Barclays Emily Field 2021-10-13 Overweight 30.00

    Neu:


    Citi ist weiterhin für Buy aber jetzt bei CHF 23


    Barclays geht auf CHF 27.50 und bleibt auf Overweight


    Also knapp jeden Monat geben diese Pfeileschiesser nun neue Kursziele ab *lol*, wobei sich seit den Q3 Ergebnissen wirklich nichts negatives erwiesen hat. Ach ja, der Kurs ist um 30% gefallen, da stehen sie doch plötzlich blöd da und müssen doch etwas mehr oder weniger "plausibles" von sich geben. Einfach Lächerlich und dafür bezahlt man die noch. Ich denke dass wenn AI einen Arbeitsplatz schon heute ersetzen kann, dann sicher den der Analysten.


    Niemand spricht von den Ergebnissen zu Selatogrel welche ich gestern in der Studie von Idorsia hier gepostet habe. Idorsia müsste eigentlich nach Ad hoc-Publizität Regeln der SIX über solche Ergebnisse kommunizieren. Das ist doch etwas merkwürdig.

    In any given moment we have two options: to step forward into growth or step back into safety.

    A. Maslow

  • Geduld...

    Hallo Kekko


    Betreffend Analysten teile ich deine Meinung in diesem Fall zumindest, voll und ganz.


    Ich habe mir einen Teil deines Posts mit deepl übersetzen lassen.


    Unsere Daten deuten darauf hin, dass die Verabreichung von Selatogrel bei Patienten, die ein thrombotisches Ereignis erleiden, nicht nur die laufende Thrombose abschwächt, sondern auch zur Auflösung bereits bestehender plättchenreicher Thromben beitragen könnte. Bei einem akuten thrombotischen Ereignis könnten diese Wirkungen dazu beitragen, den ischämischen Verschluss zu verringern und so den Blutfluss in den betroffenen Blutgefäßen zu verbessern. In Kombination mit dem schnellen Einsetzen der Thrombozytenhemmung nach subkutaner Anwendung scheint Selatogrel ein ideales Profil für die Anwendung bei Patienten mit akuten thrombotischen Ereignissen zu besitzen.


    Natürlich ist dies schon wieder ein Schritt zum Erfolg. Aber es hat halt wie immer auch noch viel Konjunktiv in solchen Mitteilungen. Und daher dürften die Reaktionen noch etwas verhalten sein. Offenbar wird die Mitteilung jedenfalls nicht als so kursrelevant erachtet, sonst hätte es eine Ad-hoc-Mitteilung gegeben.


    Ich für mich bin aber zuversichtlich gestimmt und habe die Kurse um 17.-- genutzt und meine Postion ausgebaut. Ich denke auch, dass der Kursverlauf mit der Aufspaltung von JJ zu tun hat und sie sich von den Aktien trennen. Kann aber die direkten Zusammenhänge nicht ergründen. Ist mehr eine Vermutung, weil es sonst keinen ersichtlichen Grund gibt, der so viel Druck erzeugen könnte.

  • Novemberdepression bei IDIA

    Nun ist IDIA wiederum auf einem neuen Tiefstniveau angekommen. Seit dem 4.Oktober schippern wir hart mit der unteren BB gegen Süden und lösen uns nicht mehr wirklich davon. Konsolidierungen meist über die Zeit. Bärenfrass halt.


    Der Downtrend ist intakt und mann und frau müssen schon sehr sehr kleine Zeiteinheiten bemühen um so etwas wie Morgenröte zu erhaschen: Der 15' Chart.....Heute seit einer Woche erstmals auf der positiven Seite der mittleren MAV.


    Seit IDIA bei ca 19.7 das letzte Fiboniveau gekratzt hat ist Katzenjammer angesagt. Geht nochmals ein paar Wochen so, vielleicht sogar bis Weihnachten?

  • Aurum hat am 16.11.2021 09:08 geschrieben:

    Quote

    Ich bin gespannt ob IDIA heute den 9 Tag in Folge rot schliessen wird - Es sieht zumindest danach aus.

    Es scheint als würde die Serie auf 12 Tage ausgebaut werden.

  • Idorsia

    ist ja zur Tradition geworden dass Idorsia jedes Jahr auf 15 Franken absackt. es braucht noch mehrere Jahre Geduld bis eine richtige Kurssteigerung stattfindet.


    und die Meldung dass Idorsia überbewertet ist hilft ja auch nicht den Kurs zu stützen. Manche Analisten setzen ein Kursziel bei 8 Franken

  • epfi hat am 19.11.2021 10:07 geschrieben:

    Quote

    und die Meldung dass Idorsia überbewertet ist hilft ja auch nicht den Kurs zu stützen. Manche Analisten setzen ein Kursziel bei 8 Franken

    Welcher Analyst sieht Idorsia bei CHF 8?


    Das tiefste publizierte Kursziel liegt bei CHF 18.50 (Goldman Sachs)

    In any given moment we have two options: to step forward into growth or step back into safety.

    A. Maslow

  • Jemand muss auch kaufen

    Das der Kurs fällt ist ein Fakt. Der Grund dafür ist hingegen eine Spekulation.


    Wenn man die bekannten Elemente analysiert, dann bleibt pragmatisch gesehen Cilag einer der plausieblesten Gründe. Man könnte annehmen dass die schon verkaufen, und zwar jeden Tag. Seit der Meldung am 27.10 (nicht inbegriffen) sind schon mehr als 7 Mio Aktien gehandelt worden; zählt man den 27.10 dazu, sind es schon fast 8 Mio Aktien. Unterschreitet Cilag 20% Stimmrechte, muss eine neue Meldung an die SIX erteilt werden, d.h ungf. 5.3 Mio Aktien welche verkauft werden müssen, um meldepflichtig zu werden. Kommt diese Meldung nicht bald, dann verkauft sehr wahrscheinlich ein Fond.


    Die grössten Verkäufer in den letzten Monaten sind folgende:


    SEI Investments Management Corp


    Artisan Partners Limited Partnership


    BlackRock Asset Management Deutschland AG - ETF


    Brighthouse Investment Advisers, LLC


    Aber wenn man alle Positionen zusammenrechnet, welche schon verkauft wurden und die restlichen welche diese Institutionen noch besitzen (Stichtag 31.10.2021), kommt man ungf. auf 4.7 Mio Aktien. Also knapp die Hälfte von dem was nun Cilag gewandelt hat.


    Dieser Abverkauf ist meiner Ansicht nach, mit diesen Positionen eng verbunden, dann schnallen sich noch ein paar Short-Seller dazu und schon fällt man in den Graben.


    Auf der anderen Seite, müssen auch die Aktien einen Käufer finden (da wohl kaum jemand im Cash-Forum alle aufkaufen kann) und dies sind die grössten Käufer der letzten Zeit:


    UBS Fund Management (Switzerland) AG


    Zürcher Kantonalbank


    Credit Suisse Asset Management (Schweiz) AG


    Vontobel Asset Management AG


    BCGE Asset Management


    GAM Investment Management (Switzerland) AG


    Swiss Life Asset Managers France


    Vanguard Group Inc


    Schroder Investment Management (Switzerland) AG

    In any given moment we have two options: to step forward into growth or step back into safety.

    A. Maslow

  • Heute wurde der Pivot bei 16.50 schön abgeholt. Idorsia bei den Verlust Aktien im SPI auf dem Treppchen. Ohne News. Das sagt alles.

  • Käufer vs. Verkäufer

    Wer schon länger nicht mehr zugegriffen hat : Die Führugsriege.... Wäre doch nun ideal. Quasi als Zeichen der Überzeugung.

  • Und warum verkaufen denn all diese von Kekko genannten Investoren, wo doch eine angeblich sehr viel versprechende Produkte Pipeline besteht? Diese gehen doch von einer überbewerteten Idorsia aus. Oder wissen diese etwa mehr über die Erfolgschancen der sich in Prüfung befindlichen Podukte, z. B. Schlafmittel (Insider-Wissen)? Kann mir das Ganze langsam nicht mehr auf die Reihe bringen (bin ja auch in IDIA investiert...)

  • F1 hat am 19.11.2021 11:46 geschrieben:

    Quote

    Und warum verkaufen denn all diese von Kekko genannten Investoren, wo doch eine angeblich sehr viel versprechende Produkte Pipeline besteht?

    Als Fondsmanager liegt es evtl. in deinem Interesse diesen Lowperformer zum Jahresende nicht mehr in den Bücher zu halten. Bevorstehende Zulassung hin oder her, bei -30% YTD muss trotzdem erklärt werden weshalb weiterhin am Titel festgehalten wird. Insider Wissen halte ich eher für unwahrscheinlich.

  • suchanopt hat am 19.11.2021 12:00 geschrieben:

    Quote

    Insider Wissen halte ich eher für unwahrscheinlich

    Wir wissen, dass wir nichts wissen:


    Unmöglich ist nichts. Wahrscheinlich vieles. Das Ausnützen von Mehrwissen hat Tradition an der Börse, wurde nur nicht immer als Straftatbestand angesehen.


    J&J sind Konkurrenz zu Idorsia, gleichzeitig Grossaktionär, Anfangssponsor und einige Mitarbeiter von Ex-Actelion arbeiten für Idorsia. Ich nehme an, der eine hört schon mit, wenn der andere was zu flüstern hat.


    Verbindungen gibt es sicher noch mehr, als nur über Aktien und Wandler: Eine Hassliebe sozusagen.

  • Umschichtungen

    @Andrea: Ja der Pivot war wie im Bilderbuch...da sind eindeutig technische Modelle dahinter, aber das wissen wir beide sehr wohl ;) Die Manager bei Idorsia bekommen sehr grosszügig Aktien im Share-based payment arrangements (“SBPA”), aber ja zu diesem Preis, könnte der eine oder Andere etwas kaufen...man bedenke jedoch auch, dass vor gewissen Milestones das Management die Hände gebunden hat, wegen Insider Trading.


    f1: Wenn jemand verkauft, dann gibt es auch immer jemand der kauft. Der eine spielt gegen den anderen. Die Börse ist der Markt mit dem höchsten Wettbewerb. Da zählt nur eines: der Preis. Und um den kämpfen alle. Was wichtig bleibt, ist dass du als investor den Wert der Firma schätzen kannst und dich danach richtest, oder eben technisch ausrichtest. Beides zusammen ist wohl das beste.


    suchanopt: ja da hast du vollkommend Recht. Windows dressing ist nun angesagt. Ich habe mir die Portfolios einiger Fonds die bei Idorsia investiert sind oder waren angeschaut, Idorsia ist nicht die einzige. Viele weitere Schweizer Aktien wurden auch rausgeschmissen. Andere Fonds sind mehr konsistent und kaufen sogar dazu. Manager müssen ihre Entscheidungen begründen, das wird in diesem Jahr nicht einfach.


    Ich bleibe zuversichtlich bei Idorsia. Diese Preise sehen wir nicht mehr seit März 2019 und doch hat die Firma so viel geschaffen und ist nun viel besser aufgestellt als zuvor.


    PS. epfi: wir sind alle gespannt auf die Namen "mancher" Analysten welche du zitierts, die Idorsia auf CHF 8 sehen...gerne warten wir alle auf dein Antwort.

    In any given moment we have two options: to step forward into growth or step back into safety.

    A. Maslow

  • epfi hat wohl die 1 vor der 8 vergessen...


    Ihr mögt ja alle Recht haben mit der Begründung Window Dressing usw. Trotzdem: 12 Tage bis heute in Folge derartige Kursverluste machen mich einfach stutzig. Und den Wert einer Firma einzuschätzen ist immer auch ein bisschen ein va banque Spiel. Nur der Finanzchef bzw. die GL kann dies korrekt vollziehen (manchmal aber eben auch nicht....). Nun, bei IDIA ist es m.M. nach noch viel schwieriger, wer will heute den Wert der sich in der Pipeline befindlichen Produkte annähernd korrekt beziffern. Letztlich bleibt es eine Einstellungsfrage: glaubt (Wissen wäre besser) man an die Fähigkeiten der GL und deren Fachleute, oder eben nicht.


    Ich meinerseits "glaube" noch an dieses Projekt, noch...

  • Gezeitenwende?

    Zum Wochenende bleibt bestenfalls (Amis) ein silberner Schimmer, in Form einer Hammerkerze.


    Schönes Wochenende allerseits!

  • F1 hat am 19.11.2021 14:43 geschrieben:

    Quote

    ..., wer will heute den Wert der sich in der Pipeline befindlichen Produkte annähernd korrekt beziffern. ...

    Absolut richtige Feststellung.


    Und selbst die fähigsten Fachleute sind letztlich keine Garantie für den Erfolg, wenn es um Entwicklung von Medikamenten geht.
    Das einzige (nebst Fehlern im Studiendesign vermeiden), was ein fähiges Management eines Pharmaentwicklers bei einem laufenden Projekt SELBER AKTIV machen kann, ist es abzubrechen, sobald die Erfolgschancen so gesunken sind, dass sie den Aufwand nicht mehr rechtfertigen. Und diesen Entscheid zum richtigen Zeitpunkt zu fällen ist extrem schwierig.


    Bei Idorsia auch die Kursentwicklung der beiden Bonds im Auge behalten.
    IDIA21 hat aktuell eine deutlich höhere Verfallrendite als der vergleichbare Basilea Bond BSL20. "Junk" sind beide, aber diese relative Einschätzung der beiden Firmen durch den Markt will was heissen.


    Auf der positiven Seite: Alle CH Pharmaentwickler sind nahe mehrjährigen Tiefstständen.
    Ausser RLF, aber das ist eine andere Geschichte.

    Nichts ist wie es scheint, wenn man nur mit einem Auge sieht

  • gertrud hat am 19.11.2021 18:07 geschrieben:

    Quote

    Bei Idorsia auch die Kursentwicklung der beiden Bonds im Auge behalten.
    IDIA21 hat aktuell eine deutlich höhere Verfallrendite als der vergleichbare Basilea Bond BSL20. "Junk" sind beide, aber diese relative Einschätzung der beiden Firmen durch den Markt will was heissen.


    Auf der positiven Seite: Alle CH Pharmaentwickler sind nahe mehrjährigen Tiefstständen.
    Ausser RLF, aber das ist eine andere Geschichte.

    Nahe mehrjährigen Tiefstständen: Das wäre schön!


    Tatsächlich sind die beiden Beispiele (Basilea/Idorsia) noch eine ganze Strecke von den mehrjährigen Tiefstständen weg:


    (Preis Basilea heute 40.82) Bei Basilea 33.- bzw 29.- (C19 tief) ganz nebenbei wurde die untere Linie eines mehrmonatigen Seitwärtskanals 41.8 gegen unten verlassen. Wenn das nicht bis Monatsende korrigiert wird, drohen die 35, dann die 33&29 oder schlimmer


    Bei Idorsia (Preis Idorsia heute 16.95) sind die Tiefststände 15.- bzw 10.- Im Unterschied zu Basilea hat Idorsia das C19Tief bereits unterschritten, dies einfach aus - ich würde es mal "Diverse Dramaturgische" - Gründe nennen: Zeitnaher Entscheid Daridorexant Frühjahr 2022. Ab Ende Dezember/Januar wird das Risiko für die Bären & Bullen beträchtlich. Also im schützenden Schatten des 2021 noch mal richtig austoben. Verglichen mit den C19 Ungewissheiten vom März20 ist das Preisniveau erstaunlich. Nun der Markt hat immer recht.


    Das Risiko bei Idorsia ist zur Zeit höher als bei Bsln. Das konnte man auch nicht immer so behaupten;-)


    Mehr Sorgen bereitet mir den NBI. Es wird Zeit dass bei den Amis das lange Truthhahn-Wochenende naht.