Idorsia N

  • Ich bin mir nicht sicher wie sinnvoll Chart-Technik wirklich ist - insbesondere bei Spekulations-Titeln wie Idorisa. Aber derzeit würde ich die Situation wie folgt beurteilen:

    Die Tiefs werden seit Ende Januar stets höher. Will heissen der Kurs steigt mit gelegentlichen Rücksetzern. Wir machen Jagd auf die 2.86 (dem Hoch von Ende Februar). Leicht Tiefer mit 2.82 war das Hoch von Ende März.

    Der Trend sollt nun in meinen Auge in nächster Zeit in Richtung 2.82-2.86 laufen, wo entscheiden sein wird, ob wir diese Marke knacken. Falls das gepackt wird, sind wir dann schnell und sehr klar über 3 Franken - wohl eher in Richtung 4 Franken. Zeitlich würde das gut passen mit der veröffentlichung der Zahlen von Ende April.

    Wird spannend....

  • 1 Franken, dass ich nicht lache. Der Zeitpunkt könnte nicht dümmer sein, so eine niedrige MK rauszuhauen (dem Kommentar mit den MS Short-Positionen kann ich nur zustimmen) . Das hätten sie vor ein paar Monaten machen können, aber mit den letzten beiden news ist hier klar eine Trendwende gestartet. Ob das Schlafmittel jetzt zündet oder nicht, sehe ich eher sekundär. Die Pipeline ist grandios und es gibt keine Gründe, bei dieser niedrigen Bewertung nicht einzusteigen / nachzulegen. Habe heute unser Familiendepot mit ein paar tausend Aktien bereichert. :S

  • Guten Morgen

    Kann jemand die heutige News ganzheitlich einordnen? Was bedeutet dies für den Kursverlauf kurz- und mittelfrisitg? Danke

  • Guten Morgen

    Kann jemand die heutige News ganzheitlich einordnen? Was bedeutet dies für den Kursverlauf kurz- und mittelfrisitg? Danke

    ich würde einmal sagen die Verwässerung wird so extrem dass ich nicht einmal einen Intraday Zock wage...ausser der Kurs wird halbiert....ich nehme aber die alte Weisheit - keine fallenden Messer kaufen....

  • Guten Morgen

    Kann jemand die heutige News ganzheitlich einordnen? Was bedeutet dies für den Kursverlauf kurz- und mittelfrisitg? Danke

    Der 18er Bond war 200 Mio CHF. Heutige Anzahl Aktien: 187Mio. Bei Umwandlung des Bonds: maximale Kapitalerhöhung folglich mehr als 100 Mio Stück ( ca. 2/3), da ein Discount verlangt werden wird. Bestenfalls wird man einen Reverse Stock Split nachschieben. Wenn die Transaktion erfolgreich wird, dürfte der Aktienkurs steigen, weil das Überschuldungsproblem reduziert ist.

  • Sehr erfreulich für die Bondholder 2024.


    Für die 2024 Bonds waren m.E. 5.9 Mio. Aktien vorgesehen. Einer Kapitalerhöhung müssten aber die Aktionäre zustimmen, wobei Institutionelle und Ankeraktionäre das sicherlich durchbringen.


    Wenn man davon ausgeht, dass, wie hier auch schon geäussert, die Bondholder 2024 die Leerverkäufer sind, könnten diese in der Theorie den Kurs bis auf 0.01 runtertertreiben und dann Idorsia fast vollständig übernehmen zum Kurs von 0.0095 pro Aktie.


    Clozel's würden nichts verlieren, da sie in Bonds den gleichen % Anteil haben wie beim aktuellen Aktienkapital.


    Von der Lösung bezüglich Bonds 2024 bin ich als Aktionär nicht begeistert, anstelle eines üblichen Agios auf Aktien gibt es nun ein Disagio und im Extremfall eine faktische Enteignung der aktuellen Aktionäre.


    Bin auf die Resultate vom 17.4.24 gespannt, auf die Analyse der Experten und wie sich die Geschichte in der Realität entwickelt. Die Hoffnung stirbt zuletzt.


    Wie analysieren die Profis unter Euch die Situation?

  • Grundsätzlich ein richtiger Schritt, nur fehlt es mir inzwischen doch am Vertrauen und die zu erwartende Verwässerung ist unschön. Bin heute morgen auch raus, glücklicherweise ebenfalls noch mit Gewinn. Man muss wohl damit rechnen, dass der Kurs in den nächsten Tagen aufgrund der Unsicherheiten weiter erodieren wird. Ein Wiedereinstieg drängt sich wohl aktuell nicht auf. Mal schauen was entschieden wird.

  • Guten Morgen

    Kann jemand die heutige News ganzheitlich einordnen? Was bedeutet dies für den Kursverlauf kurz- und mittelfrisitg? Danke

    Kurzfristig ist das zwischen schlecht und grottenschlecht. Mittelfristig ist das gut.

    Schulden nicht tiligen zu können ist zunächst mal Schlecht.

    Nicht genug Kreditwürdigkeit zu haben, um mit neuen Schulden alte Schulden zu tilgen ist auch Schlecht.

    Wenn man genügend Gläubiger findet, die wertlose Aktien als Tilgung akzeptieren, ist das mittelfristig Gut. Die Eigenkapitalquote wird gestärkt. Die Verschuldung abgebaut.

    Charttechnisch ist der dritte Anlauf Richtung 3 Franken gescheitert. Werte ich auch als Schlecht.

    Einige Schnäppchenjäger werden sich heute bei 2 eindecken, andere warten auf die 1.5.

  • Bin gespannt, wie der Vorschlag an die Bondholder aussehen wird.
    Die Zahlen am 17. April werden ausschlaggebend sein.


    Wie wärs mit: Pro nominal 200K IDIA18 100'000 in Cash und 50'000 Aktien?

    Das würde etwa bei dem aktuellen Kurs von 86% stimmen, und einen Abgabedruck auf die Aktie nach der Ablösung vorwegnehmen.


    Was mir nicht klar wird, was man mit den 10 Miko machen will: "Das Unternehmen könnte bis zu 10 Mio. Fr. einsetzen, um potenzielle Verluste bei einer Aktienplatzierung zu begrenzen."

    Stützungskäufe am Markt?

    Nichts ist wie es scheint, wenn man nur mit einem Auge sieht

    Edited 2 times, last by gertrud ().

  • Wenn das Unternehmen voraussichtlich am 17. April die formelle Einladung zur Anleihensgläubigerversammlung veröffentlicht, werde Idorsia gleichzeitig den ungeprüften Finanzstatus per 31. März 2024 offenlegen. Die Versammlung der Anleihegläubiger soll voraussichtlich am 30. April 2024 stattfinden.


    Somit geht es nur noch ca. 7 Tage bis wird einen Finanzstatus per 31.3.2024 haben.

    Idorsia legt den ungeprüften Finanzstatus per 31.3.2024 offen


    Je nach Ergebnis bricht der Kurs noch oben oder nach unten aus

    :love: :love: :love: 8) 8) 8) :love: :love: :love: