Idorsia N

  • Sehe ich anders, da viele gute Leute von den Branchen grössen in den letzten Monaten trotz allem zu Idorsia gewechselt haben. Diese Leute sehen weiterhin grosses Potenzial und werden den Bettel nicht so schnell hinschmeissen.

    Wie meinst du das?🧐

  • Bären auf dem Rückzug?

    Wo denn?😉

  • Solange die Finanzierung nicht nachhaltig steht, Kreisen Bären und Pleitegeier um die Firma.

    Irgendwann muss jemand eine Fortführungsprognose abgeben.

    In CH haften Verwaltungsräte.

    Sind die nächsten 12 Monate gesichert?

    Deshalb ja die Entlassungen. Da rechnet nienand mehr mit substanzielle Verkäufen von quiviq in der nächsten zeit, der going concern ist längstens nicht mehr gegeben. wie gesagt, bond rückzahlungen stehen auch bald an....

  • Deshalb ja die Entlassungen. Da rechnet nienand mehr mit substanzielle Verkäufen von quiviq in der nächsten zeit, der going concern ist längstens nicht mehr gegeben.

    Die Entlassungen betreffen aber grösstenteils MA aus der Forschung und Entwicklung.


    D.h. sie können so kostengünstiger die bestehenden Produkte pushen und so schneller profitabel werden

    Ich habe keine Ahnung was ich schreibe, ich bin nur ein Börsentrottel und zocke gerne mit allerlei Assets. Meine Meinung ist keine Anlageberatung

  • Die Entlassungen betreffen aber grösstenteils MA aus der Forschung und Entwicklung.


    D.h. sie können so kostengünstiger die bestehenden Produkte pushen und so schneller profitabel werden

    ich glaube nicht, dass die firma jemals operationell profitabel wird im sinne einer actelion. dafür fehlt das geld, die produkte und die zeit. idorsia hat einfach zu gross angefangen, warum auch immer. hätten sie mit 100 leuten angefangen, wären die heutigen (mickrigen) verkäufe ev. sogar ein erfolg, aber mit über 1000 leuten ist das vorallem ein ausweis von grotesker selbsüberschätzung.

  • Steilflug...

    ...geht weiter🫣 Nachkaufen wäre für mich jetzt eigentlich ein Thema gewesen. Der Markt sieht die Aktie aber weiterhin nicht bereit für eine Erholung😵‍💫 Deshalb sehe ich aktuell ab, nachzukaufen. Ihr?

    Und: was gibt es noch für Katalysatoren, die der Aktien Schub geben könnten?

  • Und: was gibt es noch für Katalysatoren, die der Aktien Schub geben könnten?

    Wahrscheinlich warten die Leute auf den Entscheid, ob es nun zu diesen Preisen eine KE geben wird oder nicht

    Ich habe keine Ahnung was ich schreibe, ich bin nur ein Börsentrottel und zocke gerne mit allerlei Assets. Meine Meinung ist keine Anlageberatung

  • Wahrscheinlich warten die Leute auf den Entscheid, ob es nun zu diesen Preisen eine KE geben wird oder nicht

    Und wie lange sollen wir warten?🥸

    Je tiefer der Aktienkurs, je schwieriger wird eine KE möglich.


    Geht es wirklich noch unter CHF 5.00?🧐

    Edited once, last by User 1994821 ().

  • Geht es wirklich noch unter CHF 5.00?🧐

    Würde mich definitiv nicht erstaunen...

    Aktuell erneut 7% im Minus.

    Es ist noch gar nicht lange her, da wollte ich bei unter CHF 7.- doch noch einige dazukaufen, um meinen EP etwas zu senken. Zum Glück hatte ich dann doch alle Idorsia-Aktien verkauft.

    Was bringt es, wenn man bei jeder "tiefroten" Aktie immer wieder dazukauft, um den EP etwas zu senken?
    Das habe ich bereits vor längerer Zeit - nach wenigen Jahren Börsenerfahrung - irgendwann gecheckt. Hätte ich bei Spexis, Achiko oder Evolva immer weiter gekauft, hätte ich zwar einen tieferen EP, aber trotzdem fast alles Totalverluste.


    Wenn die Fünf hier nicht hält und bei einem solchen Aktienpreis noch eine KE angekündigt wird, weil der Umstrukturierungsprozess länger als geplant dauert (und mehr kostet), dann gute Nacht...

  • Das Dilemma, den Einstandspreis senken zu wollen, kenne ich leider auch zu genüge.

    Jüngstes Beispiel: aktuell Idorsia🫤


    Aber zum Aktiensturz von heute: ist die Kapitalerhöhung damit nicht (schon) eingepreist? Das war DER Grund, weshalb ich heute aufgestockt habe🫣

  • Gemäss Blick von heute:


    "Viele Ärzte warten erst einmal ab, wie die Entschädigung durch Krankenkassen geregelt wird, bevor sie das neue Medikament (Quviviq) von Idorsia verschreiben", sagt Experte Nawrath.

    Clozel entschied sich für Projekte, die zwar hohen medizinischen Nutzen, aber viel Zeit, und viel Aufwand und am Ende des Tages auch Geld verbrauchten.

    Müssen Clozels auch ihr zweites Baby verkaufen? Noch ist es nicht so weit - und aufgeben für das Unternehmerpaar keine Option.


    dies ist ein Ausriss von einem Artikel aus dem Blick vom 25.08.2023


    Heisst also Abwarten und sich in Geduld üben....