Idorsia N

  • Mal sehen, was an der heutige GV über die Zukunft prognostiziert wird.

    Irgendwie glaube ich noch immer an die Closels

    Je nach dem werde ich noch Aktien zukaufen um den EK noch etwas zu senken.

    Geht jemand von Euch an die GV? Ich kann leider nicht

    ja, es bleibt spannend!

    das Produkt haben sie ja, jetzt kommt es auf die Vermarktung an. das nötige know how sollten sie ja haben.

    ich glaube auch immer noch an die clozels.

    kann leider auch nicht an die gv…

  • aus:


    https://www.idorsia.com/dam/jcr:780339f9-0f1d-4ce2-9772-aa3d3b81c257/2024-idorsia-agm-press-release-results.pdf

    wir werden sehen…

  • Heute sehr dünner Handel, heisst: Kaum jemand will seine Stücke für CHF 2 oder gar leicht darunter verschleudern. Andererseits fehlen Käufer. Die warten wohl bis die News zum Vermarktungsdeal veröffentlicht werden und sind dann bereit wesentlich mehr zu bezahlen ;)

  • Bin gerade eben bei Idorsia eingestiegen. Nachdem Kuros so gut gelaufen und mir Molecular Partner zu teuer geworden sind versuche ich den Ritt mit Idorsia aufrecht zu erhalten. Mal sehen, was daraus wird. Ist halt ein Löösli.....vielleicht wird was daraus....?

  • Bin gerade eben bei Idorsia eingestiegen. Nachdem Kuros so gut gelaufen und mir Molecular Partner zu teuer geworden sind versuche ich den Ritt mit Idorsia aufrecht zu erhalten. Mal sehen, was daraus wird. Ist halt ein Löösli.....vielleicht wird was daraus....?

    Viel Glück. Kann mir nicht vorstellen, dass dies eine gute Idee war.

    Langfristig, nicht kurzsichtig

  • Viel Glück. Kann mir nicht vorstellen, dass dies eine gute Idee war.

    Ich bin wirklich überrascht, dass es hier einige Pessimiten gibt in Bezug auf Idorsias Entwicklung. Für alt-Aktionäre, die bei 10,15 oder gar 20€ EK stehen sehe ich tatsächlich schwarz bzw. einen langen Weg vor sich. Aber in Anbetracht, dass der Kurs bei -90% steht und sich die Firma stetig nach oben entwickelt, sollte sogar allen Pessimisten die Chance hier klar sein. 4€ wäre z.B. 100%+ ab hier. Denke, das kann innerhalb einer woche passieren, wenn die Apro-News gut wird. Aber auf jeden Fall sollte es im Laufe der kmmenden Monate dahin gehen, wenn sie so weiter machen. Und Clozel scheint wirklich ein guter zu sein, der hier nicht aufgibt. Also rein mit die Randanten und auscashen 8)

  • Ich bin wirklich überrascht, dass es hier einige Pessimiten gibt in Bezug auf Idorsias Entwicklung. Für alt-Aktionäre, die bei 10,15 oder gar 20€ EK stehen sehe ich tatsächlich schwarz bzw. einen langen Weg vor sich. Aber in Anbetracht, dass der Kurs bei -90% steht und sich die Firma stetig nach oben entwickelt, sollte sogar allen Pessimisten die Chance hier klar sein. 4€ wäre z.B. 100%+ ab hier. Denke, das kann innerhalb einer woche passieren, wenn die Apro-News gut wird. Aber auf jeden Fall sollte es im Laufe der kmmenden Monate dahin gehen, wenn sie so weiter machen. Und Clozel scheint wirklich ein guter zu sein, der hier nicht aufgibt. Also rein mit die Randanten und auscashen 8)

    ich sehe das genauso!

    es ist und bleibt aber ein zock, oder ein lösli, je nachdem wie man es sieht…, mit ordeli gewinnchancen!

  • Vermutlich könnten noch 1.70-1.80 drin liegen, bei so mieser Liquidität brauchts nicht viel für grössere Bewegungen.


    Die Stimmung der Investoren ist schon extrem schlecht und der Chart sieht ja mittlerweile einigermassen vertretbar aus :)


    Ich schätze, dass ab 1.80 herum viele versteckte und gierige Kauforder rumlungern, daher wird es nicht viel tiefer als das. Die Situation sieht jetzt nicht mehr SOOOO verflucht aus wie vor ein paar Monaten. Ich hol mir ein paar Stückli morgen und falls die Marktgötter es erlauben, dann nehme ich auf dem Weg nach unten noch ein paar weitere mit.


    Auf meinen zweiten Versuch. Der erste war um 8-9 herum und ging bei gut unter 6 flöten <X

    Ich habe keine Ahnung was ich schreibe, ich bin nur ein Börsentrottel und zocke gerne mit allerlei Assets. Meine Meinung ist keine Anlageberatung

  • Allschwil, Switzerland – June 21, 2024

    Idorsia Ltd (SIX: IDIA) gab heute bekannt, dass seine neuartige Behandlung von chronischer Schlaflosigkeit mit dem renommierten Innovationspreis Prix Galien Suisse 2024 in der Kategorie „Primary & Speciality“ ausgezeichnet wurde. Der Prix Galien Suisse wird jährlich von einer Jury renommierter Schweizer Wissenschaftler für die innovativsten neuen Medikamente und Diagnostika auf dem Schweizer Markt verliehen.


    Alice Huisman, General Manager von Idorsia Schweiz und Österreich, kommentierte:

    „Wir sind sehr stolz darauf, mit dem renommierten Prix Galien ausgezeichnet worden zu sein. Die Anerkennung der Jury ist eine wunderbare Bestätigung für Idorsias Engagement für Innovationen im Schweizer Gesundheitswesen und den Wert, den die neue Behandlung für die Verbesserung der Schweizer Patientenversorgung bei chronischer Schlaflosigkeit bringt. Mein Team arbeitet daran, dieses Medikament allen Schweizer Patienten zugänglich zu machen.“


    Martine Clozel, MD und Chief Scientific Officer, fügte hinzu: „Ich freue mich sehr, dass unsere innovative Forschung in der Schweiz mit dem Prix Galien Suisse 2024 ausgezeichnet wurde. Unser Forschungsteam begann unmittelbar nach ihrer Erstbeschreibung im Jahr 1998 mit der wissenschaftlichen Erforschung von Orexin und Orexin-Rezeptoren. Unsere anfängliche Arbeit führte zu der Erkenntnis, dass der Antagonismus des Orexin-Systems der Schlüssel zu mehr Schlaf bei gleichzeitiger Wahrung einer natürlichen Schlafarchitektur bei Patienten mit Schlaflosigkeit ist. Das Team setzte sich zum Ziel, einen dualen Orexin-Rezeptor-Antagonisten zu entwickeln, der bei optimal wirksamen Dosen einen raschen Wirkungseintritt und eine Wirkdauer erreicht, die ausreicht, um die gesamte Nacht abzudecken – mit minimaler Restwirkung am nächsten Morgen. Diese Aufgabe erwies sich als sehr anspruchsvoll, und wir mussten mehr als 25.000 Verbindungen synthetisieren und charakterisieren, um zu der innovativen Verbindung zu gelangen, die jetzt mit dem Prix Galien Suisse ausgezeichnet wurde.“

  • Seit dem 12. Juni dümpelt der Kurs um CHF 2. Heute kommt plötzlich Volumen rein und der Kurs steigt sprunghaft an, wie das dieses Jahr schon mehrfach der Fall war, aber Kurse über CHF 2.50 jeweils nur von kurzer Dauer waren. Da könnte sich aber jetzt ändern, denn die Veröffentlichung des Vermarktungsdeals vom revolutionären Blutdruckmedis Aprocitentan kommt immer näher und wird vielleicht früher verkündet als wir annehmen. Die Spannung nimmt zu...........

  • Die oberste kantonale Nachlassbehörde hat die Änderungen der Bedingungen der Wandelanleihe 2024 genehmigt


    Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR


    Allschwil, Schweiz – 25. Juni 2024


    Idorsia Ltd (SIX: IDIA) gab heute bekannt, dass die Anhörung der obersten kantonalen Nachlassbehörde (das Gericht) in Bezug auf ihre ausstehenden Wandelanleihen mit ursprünglicher Fälligkeit am 17. Juli 2024 (ISIN: CH0426820350) (die Anleihen) heute stattgefunden hat und dass das Gericht die Änderungen der Anleihebedingungen genehmigt hat, die an der Anleihegläubigerversammlung vom 6. Mai 2024 beschlossen wurden.


    Idorsia wird bekannt geben, wann sie die schriftliche Begründung erhalten hat. Die geänderten Bedingungen werden wirksam, wenn innerhalb von 30 Tagen nach der offiziellen Veröffentlichung der schriftlichen Begründung keine Berufung gegen den Gerichtsentscheid eingelegt wird.

  • JERAYGO (Aprocitentan) von Idorsia erhält in Europa die Zulassung als erstes und einziges ERA zur Behandlung von therapieresistenter Hypertonie


    idorsia


    Idorsia erhält von der Europäischen Kommission (EK) die Zulassung für JERAYGO™ (Aprocitentan) als ersten und einzigen Endothelin-Rezeptor-Antagonisten (ERA) zur Behandlung von resistenter Hypertonie.

    JERAYGO ist eine neue orale blutdrucksenkende Therapie – die erste seit fast 40 Jahren – die über einen neuen therapeutischen Weg wirkt.


    Allschwil, Schweiz – 1. Juli 2024

    Idorsia Ltd (SIX: IDIA) gab heute bekannt, dass die Europäische Kommission (EK) JERAYGO™ (Aprocitentan) zur Behandlung von resistenter Hypertonie bei erwachsenen Patienten in Kombination mit mindestens drei blutdrucksenkenden Arzneimitteln zugelassen hat.1 Die empfohlene Dosis beträgt 12,5 mg oral einmal täglich. Bei Patienten, die die 12,5-mg-Dosis vertragen und eine strengere Blutdruckkontrolle benötigen, kann die Dosis auf 25 mg einmal täglich erhöht werden.1


    Hypertonie ist eine der häufigsten Ursachen für Herz-Kreislauf-Erkrankungen weltweit und betrifft schätzungsweise 1,3 Milliarden Menschen weltweit.2 Ungefähr 10 % dieser Menschen haben einen unkontrollierten Blutdruck, obwohl sie mindestens drei blutdrucksenkende Medikamente aus verschiedenen Klassen in optimaler Dosierung erhalten, und sie werden in den Bluthochdruck-Leitlinien als therapieresistente Hypertonie eingestuft.3,4

    idorsia.com

  • Schön wäre es, wenn sich jetzt wieder ein kleiner run ergibt, der dann bei 2.60+ von den big-partner-news überrollt wird. Am besten gleich mit nem ordentlichen Finanzpolster garniert, so dass wir den 2-3€ Korridor dauerhaft hinter uns lassen.

    Wann können wir denn ca. mit den Q2-Zahlen rechnen?