Glauben, Wissen, Hoffen...........

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    Tis wrote:

    Quote


    Im ersten Punkt habe ich eine andere Meinung. Ich glaube dass Jesus Christus buchstäblich der Sohn Gottes ist. Und ja er hat für alle Menschen das Sühnopfer vollbracht. Für uns ist es aber ziemlich schwierig, das zu erfassen.


    Wie soll man das erklären?

    Buchstäblich der Sohn Gottes.

    Woher sollen wir das ableiten.

    Aus Schilderungen von Dritten, die es lange nach den gesprochenen Worten von Jesu aufgeschrieben haben?

    Wie soll den der Gott, von dem Jesu berichtet, einen Sohn gezeugt haben?

    Denn Jesus erzählt letztendlich von einem Gott, der eben nicht direkt eingreift.

    Und weshalb zeugte denn ein Gott, der Gott über alle Menschen sein soll, nur einen Sohn an einem Ort? Das ist doch nicht gerecht und auch nicht zu erklären.

    Deshalb seh ich das als einen göttlichen Akt, was er gemacht hat, weil er Gott erkannt hatte und erkannt hatte wer wir Menschen sind. Nämlich Gottes Lieblinge, seine Söhne und Töchter.

    Doch war er nicht der Einzige der Gott erkannt hat.

    Die Kirchen haben die Menschen blind gemacht, die falschen Propheten haben die Botschaften von Jesus gestohlen und sie zu ihren Gunsten verdreht.

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    in_God_we_trust wrote:

    Quote


    Dann schreiben hier drin nicht mehr drei Diskussionsteilnehmer, sondern drei Heilige, dessen Füsse den Boden kaum mehr berühren. :D


    :lol: :lol: :lol:


    Also heilig werd ich wahrscheinlich nicht gesprochen.

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    melchior wrote:

    Quote
    So glaub ich man sollte das eben nicht zu ernst nehmen im Detail, sondern sich auf die Kernbotschaft konzentrieren.


    Du sprichst mir aus der Seele! :D

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    Tis wrote:

    Quote
    1. Jesus Christus war auf der Erde (physisch).


    Ja. Er war ein Mensch wie Du und ich. Was Ihn auszeichnete, war seine Erkenntnis, zu der er durch das Lesen der Bibel, seine Gedanken dazu und das Sehen der Welt und seine Gedanken dazu, kam.


    Tis wrote:

    Quote
    2. Es gab einen Abfall von seiner Urkirche.


    Ja. Nach seinem Tod haben ihn viele verlassen, weil sie sein Konzept nicht verstanden. Andere haben es verstanden und weiter verbreitet.

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    melchior wrote:

    Quote
    Deshalb ist die Bibel für mich nur ein Buch.


    Ja, physisch betrachtet ist es nur ein Buch. Vom Inhalt her betrachtet, ist es aber das Buch. Denn ein Mensch kann auf alle andern Abermillionen Bücher verzichten, wenn er dieses Buch besitzt. Mal von den Sachbüchern abgesehen. :)

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    melchior wrote:

    Quote
    Ich denke, Glauben hat mit denken zu tun. Nur über das Nachdenken, kann es einen Glauben geben.


    Sehr schön gesagt!


    melchior wrote:

    Quote
    Der ganze Rest aber, vor allem aus dem alten Testament, wo es um Schuld und Strafe geht, sollte man der Vergangenheit lassen. Christus gab die Vergebung und die Nächstenliebe, daran könnte man sich halten. *wink*


    Du meinst bestimmt die Bücher der Könige und die Chronik. Die sind ziemlich langweilig, da gebe ich Dir recht.


    Schuld und Strafe ist aber eine wichtige Erkenntnis. Man muss doch wissen, welches Verhalten positive und welches Verhalten negative Auswirkungen hat! Im Prinzip kann man Böse sein, nach Lust und Laune, who cares? Das Einzige was Gott beabsichtigt ist, uns vor Schaden zu bewahren! Er will uns nicht der Lust berauben. Höchstens schädlicher Lust.

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    in_God_we_trust wrote:

    Quote


    Schuld und Strafe ist aber eine wichtige Erkenntnis. Man muss doch wissen, welches Verhalten positive und welches Verhalten negative Auswirkungen hat! Im Prinzip kann man Böse sein, nach Lust und Laune, who cares? Das Einzige was Gott beabsichtigt ist, uns vor Schaden zu bewahren! Er will uns nicht der Lust berauben. Höchstens schädlicher Lust.




    I
    Schuld und Strafe sind eben für den freien Menschen ein Mysterium, welches er nur über die Moral zu verstehen weiss.

    Denn Gott ist nach der Botschaft von Jesus, barmherzig, selbst dem bösen Menschen gegenüber. Er straft somit nicht, es gibt somit auch keine Hölle.

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    melchior


    Du machst Dir tiefe Gedanken. Das ist gut so. Sie dürfen ruhig noch verrückter und noch ketzerischer werden.


    Am Schluss entscheidet aber nicht nur die Logik und der Verstand. Ich bin überzeugt, dass auch Du am Stolperstein Jesus Christus ins Wanken kommen wirst.


    Am Ende wirst Du Gott sehen, mit Deinem inneren Auge und wie ein Blitz wird Dir seine Herrlichkeit gewahr. Du wirst Dich zu Boden werfen und ob seiner Liebe verstummen.


    Das wird der Moment sein, wo Dein alter Mensch stirbt und Du zu neuem, ewigem Leben auferstehen wirst und Einzug hältst ins Reich Gottes schon hier auf Erden! :D


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    in_God_we_trust wrote:

    Quote

    melchior wrote:



    Ja, physisch betrachtet ist es nur ein Buch. Vom Inhalt her betrachtet, ist es aber das Buch. Denn ein Mensch kann auf alle andern Abermillionen Bücher verzichten, wenn er dieses Buch besitzt. Mal von den Sachbüchern abgesehen. :)


    Schön gesagt iGwt. Da kam mir gerade "The Book of Eli" in den Sinn:

    http://www.moviemaze.de/filme/3088/the-book-of-eli.html


    Wenn man den sehen möchte, sollte man glaube ich nicht schon vorher zuviel darüber lesen.

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    melchior wrote:

    Quote
    Wie soll den der Gott, von dem Jesu berichtet, einen Sohn gezeugt haben?

    Denn Jesus erzählt letztendlich von einem Gott, der eben nicht direkt eingreift.

    Und weshalb zeugte denn ein Gott, der Gott über alle Menschen sein soll, nur einen Sohn an einem Ort? Das ist doch nicht gerecht und auch nicht zu erklären.


    Die Frage, wie Gott etwas gemacht haben soll, kann man doch ganz einfach beantworten: Gott ist allmächtig :)


    Du stellst eine gute Frage: Warum braucht es Jesus? Natürlich sind die 4 Punkte, von denen ich vorher geschrieben habe nicht abschliessend. Der ganze Plan Gottes ist noch etwas umfangreicher. Das geniale daran ist aber, dass er so einfach ist, dass es jedes Kind verstehen kann.

    Zurück zur Frage: Jesus Christus ist unser persönlicher Erretter.

    Um das ewige Leben zu gewinnen, muss man sich so demütigen und reinigen, dass man tatsächlich durch die Macht des Heiligen Geistes ein persönliches Zeugnis empfängt, dass Jesus Christus der Sohn Gottes und unser persönlicher Erretter sowie der Erlöser der Welt ist.

    Folglich, wenn er nicht auf die Erde gekommen wäre, wer würde uns sonst erretten?


    Wie du auch schon gesagt hast, sind wir alles Söhne und Töchter Gottes (dies im geistigen Sinne). Jesus Christus ist aber der Sohn Gottes im fleischlichen.

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    melchior wrote:

    Quote
    Denn Gott ist nach der Botschaft von Jesus, barmherzig, selbst dem bösen Menschen gegenüber. Er straft somit nicht, es gibt somit auch keine Hölle.


    Wer sagt, dass Gott nicht straft? Weil er ein gerechter Gott ist, muss es auch Konsequenzen haben.

    Und natürlich gibt es eine Hölle. Denn es muss in allem einen Gegensatz geben. Wenn es keine Schlechtigkeit geben würde, hätten wir auch keine Güte. Oder wie siehst du das?


    melchior wrote:

    Quote
    Da wir göttlich sind, haben wir eine Stimme tief in uns drin, die weiss was gut und was falsch ist. Dieser Stimme zu lauschen, ist die Aufgabe des befreiten Menschen......glaube ich *wink*


    Da hast du komplett recht. Um dem noch einen Namen zu geben: Die Stimme von der du hier sprichst, ist das Licht Christi. Es wird allen Menschen mit auf die Erde gegeben.


    melchior wrote:

    Quote
    Mal schauen wie lange es geht und jemand ruft: Seit ihr bekloppt oder undicht?

    Vielleicht wird dieser Thread aber von Gott beschützt :lol:


    Das hoffen wir doch 8)

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    Tis wrote:

    Quote
    Wer sagt, dass Gott nicht straft? Weil er ein gerechter Gott ist, muss es auch Konsequenzen haben.


    So ist es. Ein brutales Beispiel: Wenn jemand mit einem Flugzeug in ein Haus fliegt, dann werden, gemäss physikalischen Gesetzen die Insassen mit dem Tode "bestraft". Wenn dazu einige gezwungen wurden, dann werden die noch lebenden Kumpane durch die geschädigte Gesellschaft verfolgt und die ihnen schutzgewährende Gesellschaft wird mit Bomben "bestraft".


    oder ein Anderes:


    Wenn ich mir in den Finger schneide, werde ich für meine Unachtsamkeit bestraft, indem mein Finger blutet und schmerzt.


    Tis wrote:

    Quote
    Und natürlich gibt es eine Hölle. Denn es muss in allem einen Gegensatz geben. Wenn es keine Schlechtigkeit geben würde, hätten wir auch keine Güte.


    Ja. Und diese Hölle ist auch auf dieser Erde! Menschen, die nichts von Gott wissen, leben oft in der Hölle. Das Leben ist dann ein blosser dauernder Kampf ums Ueberleben. Und sie gehören zu den Verlierern, meistens! Das ist für mich die Hölle, in der ich auch einmal lebte. Danach wurde ich erlöst und lebe nun im Himmel. :)

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    seid ihr bekloppt oder undicht? :shock: :shock: :shock:


    nichts gegen jesus, den mag ich sehr, aber euer pseudotheologisches gewäsch geht mir mächtig auf den keks. es gibt nicht DEN weg. es gibt sie nicht, die EINE wahrheit.

    schon mal was von buddha gehört? zarathustra? baha’u’llah? lao-tse? mohammed? hazrat inayat khan? ramana maharshi?


    die stimme, von welcher ihr sprecht ist nicht das licht jesu, es ist die LIEBE. und niemand kann diese für sich alleine in anspruch nehmen.


    eure haltung ist genau das, was religionen so wahnsinnig gefährlich macht und bomben im namen allahs oder im namen gottes schmeissen lässt.


    jaja, igwt: wenn du dir in den finger schneidest, so werden die finger, welche dich geschnitten haben bestraft, indem dem ihnen leben gewährenden körper der kopf abgeschnitten wird.

    seid schlang wie die klugen und schlug wie die klangen. (kasimir 487)

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    Selten so gelacht, seid ihr bekloppt oder nicht dicht..


    Aber wie ich mich in meinem letzten Beitrag geäussert habe, seid nett zueinander, muss ich auch einige zugeständtnisse machen..


    Auch ich bin nicht perfekt, und wähle SVP.


    Aeh, wie war schon wieder das Thema, mal schauen.. Ah ja, Gott straft.


    Nun gut, nicht nur Gott straft, auch die Welt straft, bzw. wer die Macht dazu hat.


    Ob das gut ist oder schlecht, die Welt ist wohl eher schlecht.

    mach die augen zu und

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    mach3 wrote:

    Quote
    Auch ich bin nicht perfekt, und wähle SVP.


    Sehr gut! :)


    Viele andere denken sie seien perfekt (nur der Rest der Welt nicht) und wählen SP. :(


    mach3 wrote:

    Quote
    Nun gut, nicht nur Gott straft, auch die Welt straft, bzw. wer die Macht dazu hat.


    Ja, aber Gott gehört die Welt! Wenn die Welt straft, dann steckt immer Gott dahinter. Und Gott verleiht die Macht den Mächtigen der Welt!

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    melchior wrote:

    Quote
    Doch war mein Gott sehr real anwesend. In der Natur eben. Ich sah die Pflanzen und die Tiere und die Wechselwirkungen in der sie zueinander stehen. Da hatte ich keine Zweifel an der Grösse und Güte von Gott.


    Hallo Melchior, bin gerade dabei deinen Thread durchzulesen und bin hier hängengeblieben:


    Ich glaube an Gott, wobei für mich das Wort "Gott" einfach die Bedeutung einer uns überlegenen Intelligenz hat.


    Wenn ich die Natur betrachte, wen ich den Menschen im technischen Sinne betrachte, kann ich mir nicht vorstellen, dass dies alles lediglich auf Zufall oder Evolution beruht, dazu gehört ein Plan.


    Aber: hast du schon mal ausführlich betrachtet, wie sich eine Fliege in einem Spinnennetz verfängt und anschliessend langsam eingewichkelt und genüsslich ausgesaugt wird ?


    Was eine Katze (ich liebe diese Tiere über alles !!)

    mit einer Spitzmaus anstellt (ich meine nicht das Fressen, sondern das Spielen!)


    Das gehört für mich auch zur Natur, nur ist diese Seite der Natur aus der Sicht der Fliege oder der Spitzmaus wahrscheinlich die Hölle.


    Also wo ist da der Gott der Liebe der das so geplant hat (aus der Sicht der Fliege oder der Maus).


    Was ich damit sagen will: So schön sich die Natur auch ansieht, das Grundgesetz ist auch heute noch: Fressen oder gefressen werden.


    Oder hat das alles vielleicht etwas mit Adam und Eva und dem Apfel vom Baum der Erkenntnis zu tun ??

    Wer andern eine selbst hinein !

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    in_God_we_trust wrote:

    Quote

    mach3 wrote:



    Sehr gut! :)


    Viele andere denken sie seien perfekt (nur der Rest der Welt nicht) und wählen SP. :(


    Die Quintessenz von Jesus ist für mich die Bergpredigt.


    Jetzt gehe da einer hin, lese die Bergpredigt und wähle SVP :roll: :roll: :roll: :roll:


    Mann, Scheisse !!

    Wer andern eine selbst hinein !

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    Interessant: Es gibt also doch noch mehr Leute heute, die sich mit "Glauben, Wissen, Hoffen..." beschäftigen.


    In der Zwischenzeit sind schon so viele Themen angeschnitten worden, die kann ich hier nicht alle bis ins Detail besprechen. Aber wenns wirklich interessiert, kann gerne seine Fragen stellen.


    Was sich grundsätzlich herauskristallisiert hat, ist der Glaube an eine höhere Intelligenz. Ich sage dem Gott. Wenn dem jemand einen anderen Namen gibt, ist das für mich dasselbe.

  • Gitane: Strafe

    Bei der Schaffung der Erde wurde alles so eingerichtet, dass es in den Augen Gottes seine Ordnung hat. Ja da gehört auch dazu, dass die Spinne die Fliege und die Katze die Maus frisst. Und dies dient alles dem Höheren, dem Menschen.


    Klar gibt es Menschen die Macht haben und diese ausüben. Wenn diese aber zum Schlechten missbraucht wird, so müssen sie sich schlussendlich vor Gott dafür verantworten. Dieser Grundsatz gilt übrigens für alle und alles.

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    Gitane wrote:



    Z.B. Selig sind die geistig Armen:


    Auf der SVP List finde ich viele Bauern und andere einfache nicht akademische Berufsleute. Auf der SP Liste hingegen gibt's über 90% Akademiker und Intellektuelle!


    Selig sind die Akademiker? :?


    Nein, denn die haben ihren Lohn schon bekommen, ein recht dickes Portemoneie! :roll:


    Und sag mir nicht, die Akademiker setzen sich für die einfachen Leute ein! Das ward noch nie gesehen. Oder haben sich etwa die Pharisäer für die einfachen Leute eingesetzt? Nein, da musste der Handwerker Jesus kommen! :)