Glauben, Wissen, Hoffen...........

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    melchior

    Tis


    Matthäus 18


    19 Wahrlich, ich sage euch auch: Wenn zwei unter euch eins werden auf Erden, worum sie bitten wollen, so soll es ihnen widerfahren von meinem Vater im Himmel. 20 Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen.


    Tis, (Melchior), wir sind 2 oder 3! :D


    melchior

    Es wäre natürlich super, wenn Du auch sagen könntest: "ja, ich glaube dass Jesus Christus Gottes Sohn ist!" :)


    denn es steht geschrieben:


    Wer nun bekennt, daß Jesus der Sohn Gottes ist, in dem bleibt Gott, und er bleibt in Gott.

    >


    Dann bist auch Du im Reich Gottes und ein Heiliger!

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    Elias wrote:

    Quote
    Nur männliche Nachkommen sind für die Fortpflanzung nicht gerade förderlich.

    930 Jahre Lebensdauer als korrektiv ist schon ziemlich grenzwertig.

    Inzest ist es alleweil.


    Lass doch 5 mal gerade sein!


    Das war halt früher so, dass nur die männlichen Nachkommen zählten. Heute ist das vielleicht anders und vielleicht auch gut so!


    930 Jahre. Für mich auch schwer nachvollziehbar. Ich verstehe das nicht und kann deshalb nicht darüber argumentieren. Aber es gibt noch hunderte anderer Stellen, die ich sehr wohl verstehe!

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    in_God_we_trust wrote:





    Klar kann ich das sagen:


  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    Wer die Bibel wörtlich nimmt, hat ein echtes Problem.


    Das wurde aber schon vor langem erkannt:


    Quote:

    Quote


    „Führer der Unschlüssigen“ von Maimonides, 12. Jh.


    Bezugsproblem des Werks ist die (scheinbare) Unvereinbarkeit zweier Systeme: einerseits dem des Glaubens mit seiner geoffenbarten Wahrheit und andererseits dem von aristotelischer Logik und Metaphysik. Auf diesem (scheinbaren) Widerspruch beruht die titelgebende Unschlüssigkeit des gläubigen Philosophen. Maimonides selbst versucht die jüdische Religion mit der aristotelischen, z.T. auch der neuplatonischen Philosophie zu verbinden. Dazu schlägt er unter anderem eine Vielfältigkeit der Bedeutungen verschiedener Torastellen vor, insbesondere solche, wo bildhaft und anthropomorph formuliert wird und Kategorien physischer Körper Gott beigelegt werden. Der Philosoph und Wissenschaftler solle im Falle eines (scheinbaren) Widerspruchs allegorisch deuten und so auf eine tiefere Wahrheitsebene stoßen, die mit den Prinzipien von Logik und Wissenschaft übereinstimme.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Maimonides

    3) Φιλαργυρία

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    bengoesgreen wrote:

    Quote
    Wer die Bibel wörtlich nimmt, hat ein echtes Problem.


    Ja, Du hast recht. Braucht man auch nicht wörtlich zu nehmen! Wo steht das?


    Was klar ist, das kann man wörtlich nehmen, falls sich die Umstände nach 2 bis 5 Tausend Jahren nicht geändert haben. Was unklar ist, da muss man eben improvisieren.

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    melchior wrote:

    Quote
    Ja, ich glaube, dass Jesus Gottes Sohn ist.


    Hurrah!!! Wir sind schon drei!!! :D :D :D

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    MarcusFabian wrote:

    Quote
    Deshalb gibt's ja auch ...


    MarcusFabian und die drei Heiligen.


    Für Dich ist das alles Bigotterie, ich weiss. So einfach machst Du Dir das. :(


    Schade, Du bist sonst ein kluger Kopf! :)

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    in_God_we_trust wrote:

    Quote


    Für Dich ist das alles Bigotterie, ich weiss. :(


    Willst Du eine ehrliche Antwort?

    Auch wenn sie Dir nicht gefällt?


    Ok:


    Ich glaube an Gott. Ich glaube vor allem daran, dass ich nach meinem Tod (oder kurz davor) für das, was im Leben getan, geleistet habe werde Rechenschaft ablegen müssen. Wenn nicht vor einem "höheren Wesen", dann zumindest vor mir selbst.


    Ich glaube aber nicht an irgend eine Religion oder Kirche, denn für mich sind Religionen nur scheinheilige Organisationen, die staatlich aufgestellt wurden, um das Volk ruhig zu stellen.


    Und besonders schlimm sind für mich Menschen, (GWB ist so einer), die einerseits auf wahnsinnig religiös machen und andererseits alles was diese Religion ausmacht in den Dreck ziehen, indem sie im Namen ihrer Religion in anderen Ländern unschuldige Menschen töten.

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    in_God_we_trust wrote:

    Quote


    Hurrah!!!


    Freu dich nicht zu früh.




    Ich bin nicht bekehrt.

    Eher verkehrt.

    Oder umgekehrt bekehrt.

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    in_God_we_trust wrote:

    Quote

    bengoesgreen wrote:



    Ja, Du hast recht. Braucht man auch nicht wörtlich zu nehmen! Wo steht das?

    Was klar ist, das kann man wörtlich nehmen, falls sich die Umstände nach 2 bis 5 Tausend Jahren nicht geändert haben. Was unklar ist, da muss man eben improvisieren.




    Weshalb sollten wir überhaupt irgendetwas aus der Bibel wörtlich nehmen?

    Dieses Buch wurde vor Urzeiten geschrieben.

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    MarcusFabian wrote:

    Quote
    Willst Du eine ehrliche Antwort?

    Auch wenn sie Dir nicht gefällt?


    Natürlich. Und sie gefällt mir sogar (zu 90%)!


    MarcusFabian wrote:

    Quote
    Ich glaube aber nicht an irgend eine Religion oder Kirche, denn für mich sind Religionen nur scheinheilige Organisationen, die staatlich aufgestellt wurden, um das Volk ruhig zu stellen.


    Niemand verlangt von Dir, an eine Religion oder an eine Kirche zu glauben! Ich glaube auch nicht an das Christentum oder an die Kirche! Aber wenn Du noch einen Schritt weiter gehst, und glaubst, dass Jesus Christus Gottes Sohn ist, dann sind wir eins im Heiligen Geist!


    MarcusFabian wrote:

    Quote
    Und besonders schlimm sind für mich Menschen, (GWB ist so einer), die einerseits auf wahnsinnig religiös machen und andererseits alles was diese Religion ausmacht in den Dreck ziehen, indem sie im Namen ihrer Religion in anderen Ländern unschuldige Menschen töten.


    Was GWB betrifft, das sind die 10%, wo ich nicht einverstanden bin mit Dir. GWB als Christ hätte bestimmt nicht so gehandelt, sondern Vergebung geübt!


    Leider war aber GWB nicht Irgendjemand, sondern der Präsident eines angegriffenen Staates! Er musste das tun, was das Volk von ihm erwartete. Und er war eine Autorität und damit von Gott eingesetzt. Wie hättest denn Du gehandelt, als Präsident der Vereinigten Staaten?

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    in_God_we_trust wrote:

    Quote


    Leider war aber GWB nicht Irgendjemand, sondern der Präsident eines angegriffenen Staates!


    Angegriffen von wen? Einem einzigen Afghanen? Einem einzigen Iraker?

    Weder noch: 15/19 waren Saudis.


    Also erzähl mir nicht, dass GWB Afghanistan und Irak in Schutt und Asche legen musste, um Amerika zu beschützen!

    Und selbst wenn: Rechtfertigt der Tod von 3700 Amerikanern den Tod von 80'000 Irakern und Afghanen?

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    in_God_we_trust wrote:

    Quote

    melchior wrote:



    Hurrah!!! Wir sind schon drei!!! :D :D :D


    Gott hat vier Töchter

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    weico wrote:

    Quote
    1 Israeli im Austauch gegen 1027 palästinensische Häftlinge


    Wenn das nicht die Macht Jahwes zeigt, was dann?


    Auch:

    Fast jeder von uns verdient fast 1000 Mal so viel wie ein Afrikaner! Zufall?

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    MarcusFabian wrote:

    Quote
    Angegriffen von wen? Einem einzigen Afghanen? Einem einzigen Iraker?

    Weder noch: 15/19 waren Saudis.


    Afghanistan hat ihnen Schutz gewährt. Das ist genug.


    Aber wie dem auch sei, darüber könnte man ewig streiten. Tatsache ist, dass Gott es so gewollt hat, wer kann darüber streiten? Da musst Du mit Gott selber streiten, nicht mit uns! Er wird sich schon zu verteidigen wissen. :)

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    Elias wrote:

    Quote
    Gott hat vier Töchter

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Ja, da hast Du ins Schwarze getroffen! Er hat sogar millionen Töchter!


    Bravo! Musik sagt mehr als tausend Worte! :)


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Glauben, Wissen, Hoffen...........

    melchior wrote:

    Quote

    in_God_we_trust wrote:



    Also da begibst du dich aber auf sehr dünnes Eis. Was ist das für ein Gott, der so etwas gewollt hat. Meiner nicht. Denn meiner will sicher nicht Mord und Todschlag und Krieg. Sonst hätte er uns ja sicher nicht so jemanden wie Jesus geschickt. Weshalb lässt er es dann zu? Weil wir Menschen eben frei sind. Und wir Menschen haben nicht nur ein phänomenales Hirn, sondern auch phänomenale Triebe in alle Richtungen. Deshalb sind wir eine gefährliche Spezies. Gott wollte scheinbar keine Kuscheltierchen züchten auf Planet E, doch will er vielleicht, dass wir uns ständig anpassen und verbessern. Dazu müssen wir aber nach ihm suchen.


    Du gibst Dir selbst die Antwort auf Deine Fragen! :)


    Da bräuchte ich eigentlich nicht mehr viel zu sagen. Doch ich habe auch ein Argument:


    Wir sind uns doch einig, dass Gott allmächtig ist?! Wenn er also allmächtig ist, würde es ihm wohl leicht fallen, den von Dir beschriebenen Missstand zu beheben, nicht wahr?! Aber er tut es nicht. Also ist es sein Wille! Ich denke nicht, dass er das einfach vergessen oder übersehen hat.


    So wie die Maus und die Spinne von vorhin, so ist der Mensch, wenn er nicht an Gott glaubt: Eine Laune und ein Spielball der Natur.


    Wenn er aber glaubt, dann hat er die Mittel, sich zu verteidigen oder, falls nicht möglich, als Märtyrer zum Wohl künftiger Generationen sein Leben zu opfern. Wir profitieren tausendfach von den Generationen vor uns und die Generationen nach uns profitieren auch von uns!


    Genau deshalb ist ein Gläubiger tausend Mal mehr Wert als ein Ungläubiger oder Falschgläubiger, wie wir das gegenwärtig in der Zeitung lesen!