Schweizer Aktien und CHF, Oktober 2011

  • Schweizer Aktien und CHF, Oktober 2011

    Tage. Höchstens. Bei Gold hat der Absturz 2-3 Tage gedauert.

    Entsprechend dürfte der Anstieg diese Woche auch beendet sein, sofern er auf den Margin-Senkungen beruht.


    Die Situation ist auch insofern eine andere als Aktienhandel ja ohnehin ein reiner Papierhandel ist.

    Bei Rohstoffen und Edelmetallen ist das physikalisch etwas komplexer.


    Grundsätzlich ist es jetzt so, dass der Aktienhandel über Futures günstiger geworden ist. Das heisst, die Spekulanten können mit weniger Geld mehr bewegen. In beide Richtungen.


    Deshalb meine grundsätzliche Warnung, der Aktienhandel würde volatiler.


    Das gilt allerdings nicht für den SMI, denn hier sind naked shorts ohnehin verboten.

  • Schweizer Aktien und CHF, Oktober 2011

    Rund 30 Mia hat die SNB zur Stützung der 1.20 Untergrenze zum Euro eingesetzt!




    DJ Swiss Currency Reserves Rise To CHF282.4B

    06.10.11 08:40:00- TSGE


    The value of the Swiss National Bank's foreign currency reserves rose in September to 282.4 billion Swiss francs ($305.3 billion), central bank data shows. -- Swiss Government Prefers Weaker Franc


    ZURICH -- The value of the Swiss National Bank's foreign currency reserves

    rose in September to 282.4 billion Swiss francs ($305.3 billion), central bank

    data showed Thursday.


    The value of its foreign currency holdings increased from an unrevised

    CHF253.4 billion in August
    , according to provisional data posted on the SNB's

    website.


    These are the first SNB currency reserve data published since the Swiss

    central bank set a floor for the euro-franc at 1.20 on Sept. 6, to check the

    recent relentless appreciation of the franc.


    "The increase in the Swiss reserves in September are due primarily to currency

    valuations, and the extra market liquidity generated by the SNB's currency

    swaps," an SNB spokesman said. "Further conclusions on currency intervention

    shouldn't be drawn from the data, which are provisional."


    In August the franc surged to near parity with the euro, the currency of its

    largest trade partners, putting further pressure on the country's exporters and

    the economy.


    The SNB intervened repeatedly from March 2009 through June 2010 as it sought

    to check the franc's excessive gains against the euro to head off the danger of

    deflation.


    -By Neil MacLucas, Dow Jones Newswires, +41 43 443

    8046;neil.mclucas@dowjones.com

  • Schweizer Aktien und CHF, Oktober 2011

    Der SMI ist sich ja stetig am erholen und dies, obwohl ich gedacht habe, wir würden noch um einiges weitersinken. Ist es nur eine kurzfristige Reaktion, oder stehen wir am Fusse einer grossen Erholung?

    Eine positive Haltung wird das gewünschte Ergebnis bringen.

  • Schweizer Aktien und CHF, Oktober 2011

    Red Bull wrote:

    Quote
    Der SMI ist sich ja stetig am erholen und dies, obwohl ich gedacht habe, wir würden noch um einiges weitersinken. Ist es nur eine kurzfristige Reaktion, oder stehen wir am Fusse einer grossen Erholung?


    Der Boden wurde erreicht. Von nun an geht's obsi! Ich bin mit 67% im SMI investiert, halte aber zur Sicherheit 33% Cash für den absoluten Notfall.


    +20% bis im Frühling liegen durchaus drin. Vielleicht noch mehr.

  • Schweizer Aktien und CHF, Oktober 2011

    in_God_we_trust wrote:

    3) Φιλαργυρία

  • Schweizer Aktien und CHF, Oktober 2011

    bengoesgreen wrote:

    Quote

    in_God_we_trust wrote:



    Danke! Daran habe ich nicht gedacht.


    Der € ist ja um etwa 10% gestiegen (von 1.10 auf 1.22) von Ende August bis Ende September. Vermuten wir, sie hat 200 Mia Euros, dann wären das 20 Mia.


    Also hat sie veilleicht nur etwa 10 Mia zur Stützung der 1.20 Grenze gebraucht.

  • Schweizer Aktien und CHF, Oktober 2011

    Die SNB hat deutsche Anleihen verkauft und dafür griechische Anleihen ins Körbchen gelegt.Darum steigen nominal die Devisenbestände.Da sich gleichzeitig die Rentite von 2 % auf 50 % erhöht,wird sie auch wieder Gewinn ausweisen.

    Zum Ausgleich für die Griechen,könnten wir ja unsern Käse und Butterberg über Hellas abwerfen.

  • Schweizer Aktien und CHF, Oktober 2011

    in_God_we_trust wrote:

    Quote


    Also hat sie veilleicht nur etwa 10 Mia zur Stützung der 1.20 Grenze gebraucht.


    Mit dieser Zahl bist du wohl ziemlich nah an der Wahrheit. 20min:



    Im Markt wird herumgeboten, die Schweizer Währungshüter hätten bei Bekanntgabe der Kursuntergrenze Anfang September ihrer Absicht mit Fremdwährungskäufen von 10 bis 15 Milliarden Franken Nachdruck verliehen. «Seither dürfte die Nationalbank nicht mehr gross interveniert haben», so Kalt.


    Da die SNB aber noch einige Dollars in den Büchern hat könnte es eventuell sogar weniger als 10Mia sein, da dort höhere Gewinne erzielt wurden.


    EDIT: Die SNB hat auch zwischen 1.11 und 1.01 gekauft. Da sind auch mehr als 10% Gewinn drin, wenn man jetzt von 1.22 ausgeht.

    3) Φιλαργυρία

  • Schweizer Aktien und CHF, Oktober 2011

    Brunngass wrote:

    Quote
    Die SNB hat deutsche Anleihen verkauft und dafür griechische Anleihen ins Körbchen gelegt.Darum steigen nominal die Devisenbestände.Da sich gleichzeitig die Rentite von 2 % auf 50 % erhöht,wird sie auch wieder Gewinn ausweisen.

    Zum Ausgleich für die Griechen,könnten wir ja unsern Käse und Butterberg über Hellas abwerfen.


    So ne seich. Unsere NB betreibt Geldpolitik und nicht Finanzpolitik wie die EZB! Sie kauft keine fremden Anleihen.

    3) Φιλαργυρία

  • Schweizer Aktien und CHF, Oktober 2011

    bengoesgreen wrote:

    Quote
    So ne seich.


    Wie meinst Du das?


    *** 7.10.2011 16:44 editiert, mf: gelöscht, ich mag Malina nicht, will er wie mein Psychiater immer sagt, ich sei eine internetsüchtige Heulsuse ***

  • Schweizer Aktien und CHF, Oktober 2011

    Malina wrote:

    Quote

    bengoesgreen wrote:


    *** 7.10.2011 16:44 editiert, mf: gelöscht, Beleidigung ***


    Wann wird dieser Spasst endlich gesperrt?

    Geiz ist geil

  • Schweizer Aktien und CHF, Oktober 2011

    Bitte spielt auf den Ball, d.h. die Sache und nicht auf die Person. Danke! :)

  • Schweizer Aktien und CHF, Oktober 2011

    Sanchi wrote:

    Quote

    Malina wrote:


    Wann wird dieser Spasst endlich gesperrt?


    Habe es gemeldet. Todeswünsche werden strenf geahndet.

    3) Φιλαργυρία

  • Schweizer Aktien und CHF, Oktober 2011

    Tis wrote:

    Quote
    Was habe ich um 11 Uhr verpasst, das viel rot wird?


    Weiss nicht. Aber 14:30 US non-farm payroll besser als erwartet macht's wieder grün!

  • Schweizer Aktien und CHF, Oktober 2011

    bengoesgreen wrote:

    Quote

    Sanchi wrote:


    Habe es gemeldet. Todeswünsche werden strenf geahndet.


    Entschuldigung, dass waren keine Todeswünsche, aber ich habe mich wohl zu krass geäussert! Ich wollte Dir nur einen möglichen Weg ausfzeichnen, wenn der Druck oder "das sich selbst zu wichtig nehmen" zu gross wird resp. würde!


    Die genannten Organisation bietet Hilfe in allen Lebenslagen an und darf keinesfalls auf die Suizidbeihilfe reduziert werden. Deshalb habe ich den Internetlink gepostet, um hilfreiche Informationen zu erhalten! :!:

  • Schweizer Aktien und CHF, Oktober 2011

    Wie meinst Du das?


    *** 8.10.2011 01:04 editiert, mf: gelöscht, ich mag Malina nicht, weil er wie mein Psychiater immer sagt, ich sei eine internetsüchtige Heulsuse ***

  • Schweizer Aktien und CHF, Oktober 2011

    wer ist nun die Internetsüchtige Heulsuse? :oops:

    Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

    A. Schopenhauer



    Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.