Brot backen

  • Brot backen

    fritz wrote:

    Quote
    @ Malina:

    Ich habe ziemlich nahe bei Null wieder angefangen, und unterdessen hat es zwar für ein wenig Gold und Silber gereicht, aber für teures selbstgebackenes Brot leider noch nicht.


    Tut mir leid Fritz, ich war ja fast vor Ort als die "Holzidee" baden ging, aber Du hast da unten nicht nur Geld verloren, sonderen gut viele und unbezahlbare Momente und Erfahrungen erlebt resp. gesammelt!


    P.S: Mit einem Kopftuch bekommst Du in der Schweiz sicher und genügend Geld bei staatlichen Sozialinstitutionen, auch wenn Du das in deinem Leben noch nie mochtest und solche Kommentare grundsätzlich ablehnst, aber die Erfahrungen haben auch dich erfahrener und damit weiser gemacht. *wink*

  • Brot backen

    Ramschpapierhaendler wrote:

    Quote


    Darum hab ich immer eine Packung Pumpernickel zu Hause. Inzwischen ha ich das Zeugs sogar sehr gern.


    Rein geschmacklich finde ich das nicht mal soooo übel. Aber irgendwie widerspricht es meinem Ego, (angebliches) Brot zu essen, das auch nach fünf Monaten noch frisch ist. :shock:


    Gruss

    fritz

  • Brot backen

    CrashGuru wrote:

    Quote
    Das Tiefgefrierzeugs kann Dir da aber evtl. auch helfen. Ist durchaus geniessbar und geht recht schnell. Allerdings Dein Ofen sollte funktionieren...... *wink*


    Also ich bezweifle jetz mal dass wenn fritz ein thread 'brot backen' eröffnet, er dann auf tiefgefrierzeugsbrot steht. Also mein ding wärs nicht - aber ist ja auch nicht mein thread *wink*

  • Brot backen

    fritz wrote:

    Quote
    ...(angebliches) Brot zu essen, das auch nach fünf Monaten noch frisch ist. :shock:


    Kann ich von A - Y nachvollziehen.

    Warum nicht bis Z? - Es gibt auch Brote (Sauerteig- / Roggenbrote), die mehrere Wochen haltbar sind. Die Bauern konnten früher nicht immer Brot backen wenn sie gerade wollten.

    Ich hab Pumpernickel zu Beginn als Medizin für meinen Magen und Verdauungstrakt angeschaut. Inzwischen kauf ich es mir immer, wenn ich sonst kein wirklich gutes Brot finde. Ich finde z.B. das Brot in der Migros eine reine Katastrophe. Da nehm' ich höchstens mal einen Zopf (und der auch aus der Kühlabteilung - "frischback"). Coop hat ein paar sehr gute Brote, aber ich hab seit ein paar Jahren wirklich lieber ein Wallisser Roggenbrot oder sonst was eher deftiges. Und da gibt's leider nur wenig Bäckereien, die sowas in guter Qualität anbieten. Darum eben doch: Pumpis!

  • Brot backen

    Ramschpapierhaendler wrote:

    Quote
    Pumpernickel


    Geiles Zeug.


    Brot geht bei mir immer - egal welches. Die Krätze krieg' ich einzig bei Kümmel. Schlägt alles tot, was ein Brot gut macht.


    Vollkornmehl aus allen Glaubensrichtungen gibt's ja schon lange in der Migros und im Coop. Früher blieb nur der Gang ins Reformhaus oder in irgendwelche Bioschuppen, wo's nach Zedernholz und Leder von chilenischen Hochandenziegen stank.

  • Brot backen

    CuriousMe wrote:

    Quote

    CrashGuru wrote:



    Also ich bezweifle jetz mal dass wenn fritz ein thread 'brot backen' eröffnet, er dann auf tiefgefrierzeugsbrot steht. Also mein ding wärs nicht - aber ist ja auch nicht mein thread *wink*


    Stimmt, Dieses Zeugs ist nicht unbedingt mein Fall, frisches Brot einfrieren und wieder weichbacken auch nicht.


    Ich wurde einfach geil :roll: , als ich gesehen habe, dass es hier die gleichen Brotautomaten gibt, die ich früher in Indonesien benutzt habe.

    Das beste daran, man kann abends die Kiste füllen und den Timer so einstellen, dass das Brot eine Stunde vor dem aufstehen fertig ist, der frische Brotgeruch erleichtert das Aufstehen und rechtfertigt somit vielleicht auch den Aufpreis.


    Gruss

    fritz

  • Brot backen

    Es gibt nichts geileres, als ein Brot selber zu backen.


    Es ist sooo easy. 3 Becher Mehl, 1 Becher Wasser, 1.5 Teelöffel Salz und ein Päcklein Hefe und dann entweder selber kneten, oder in der Maschine kneten lassen.


    Wir machen das Brot seit ca. 8 Monaten fast nur noch selber und sind mehr als nur zufrieden.




    Zum Thema Putzen: Das Gefäss ist teflonbeschichtet und fast ohne Aufwand somit wieder sauber.


    Jedem zu empfehlen ;)


    Ich wüsste nur zu gerne, wie man die Hefe umgehen kann. Mittleweile hab ich den Teig dank 12-Stunden-Lagerung auf ein akzeptables Aufgehniveau gebracht, und das nur mit einem halben Päcklein Hefe. Jedoch möchte ich am liebsten noch weniger. --> Hefe bläht und ist nicht besonders gesund.

  • Brot backen

    Jodellady wrote:

    Quote
    Hefe bläht und ist nicht besonders gesund.


    Ich hatte jetzt 6 Tage nicht zu stoppender Durchfall und musste darum gar zum Arzt, welcher mir das Antidiarrhoikum-Medikament PERENTEROL 250 gab, welches als Wirksubstanz einen Hefepilz hat und gut wirkt die Darmflora neu aufzubauen. So ungesund kann Hefe wohl nicht sein. *wink*

  • Brot backen

    Jodellady wrote:

    Quote

    Ich wüsste nur zu gerne, wie man die Hefe umgehen kann. Mittleweile hab ich den Teig dank 12-Stunden-Lagerung auf ein akzeptables Aufgehniveau gebracht, und das nur mit einem halben Päcklein Hefe. Jedoch möchte ich am liebsten noch weniger. --> Hefe bläht und ist nicht besonders gesund.


    Sauerteig aus Roggenmehl

    „Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“


    Konrad Adenauer

  • Brot backen

    Holy mother...


    Chronischer Durchfall, Hefe-Unverträglichkeit, Teflonbeschichtung .... Was wiedermal beweist, dass die "Neben"-threads oft die interessanteren sind.


    P.S.

    Ein, zwei Papierchen in meinem Depot würde ein bisschen Hefe guttun. *wink*

  • Brot backen

    Denne wrote:

    Quote
    Holy mother...

    Chronischer Durchfall, Hefe-Unverträglichkeit, Teflonbeschichtung .... Was wiedermal beweist, dass die "Neben"-threads oft die interessanteren sind.


    P.S.

    Ein, zwei Papierchen in meinem Depot würde ein bisschen Hefe guttun. *wink*


    Ein treffender Post - ich hab mich gekrümmt vor lachen ;). Dieser Thread zeigt halt, dass "Börsianer" auch nur Menschen mit üblichen Problemen sind :D.


    Johnny P: Danke für den Tipp, dem muss ich mal nachgehen!!

  • Nebenthread

    Wären alle Börsendiskussionen derart lustig,gäbe es keine Börse mehr.Sämtliche Speckis hätten sich zu Tode gelacht.


    In dem Sinn heissen Dank für die Diskussion.


    Trotzdem ein paar Einwände.

    Wenn Jodelady sein Vorteig 12 Stunden stehen lässt, kauft er zwar weniger Hefe,hat aber am Schluss bedeutend mehr Hefe verwendet, als beim Brot auf die Schnelle.

    Jeder Bäcker und jede Bauersfrau machte in der guten alten Zeit am Vorabend in der Backmulde einen ( e Hebu ) suppigen Vorteig.Dieser war eine eigentliche Hefefabrik.Die Mulde stand auf oder beim noch warmen Ofen und war die Basis, Frühmorgens mit Mehl und Salz rasch einen guten Teig zu erhalten.

    So backe ich selbst schon seit 1975.

    Ob Sauerteig ob Hefe, beim richtigen Backen werden praktisch alle Bakterien abgetötet,oder hat jemand von Euch schon mit gebackenen Brot Hefe- oder Sauerteig produziert?

    Hefe im Brot lässt bestimmt keine Hefeverpilzung im menschlichen Körper entstehen.

    Einseitige Ernährung ( z.B. nur Brot ) schafft das vielleicht spielend?


    Ihr dürft mir für mein Wissen, dafür wiedermal einen Börsentip geben.

    Ohne jedes Wissen ( also aus purer Ignoranz ) kaufte ich Freitags NOBEL, GF, SGL.

    Bei mir herscht "leider" Anlagenotstand, aber man erbt ja glücklicherweise nicht alle Tage

  • Re: Brot backen

    fritz wrote:

    Quote
    Wieviel Mehl brauche ich für 500g Brot? Das wird doch wohl nicht 500g sein? Sonst wäre ein fertiges Brot ja billiger als das Mehl... :x


    Seit heute bin ich Bäcker und kann diese Frage selber beantworten:


    Nein, es braucht für 500g Brot, nur etwa 300g Mehl.


    Gruss

    fritz