Wikileaks - Julian Assange

  • Wikileaks - Julian Assange

    Bullish wrote:

    Quote


    Eigentlich ist wikileaks soviel wert, wie Behauptungen auf Hartgeld oder dem yahoo-board, ... oder auch hier.


    "... oder auch hier." :!:


    Weisst Du, warum ich dieses Forum und die Leute hier mehr liebe als jede kommerzielle Analysten-Seite und jeden Börsenbrief?

    Weil wir hier ehrlich zu einander sind! Egal, wie bescheuert unsere Gedanken und Ideen manchmal auch sein mögen, sie sind unsere ehrliche Meinung.


    Wir werden hier nämlich nicht von kommerziellen Zwängen getrieben, versuchen uns nicht irgendwelche Produkte zu verkaufen oder werden von einer bestimmten Bank, Firma oder politische Partei für Agitation in eine bestimmte Richtung bezahlt.


    Und genau das macht nicht nur dieses Forum so wertvoll sondern auch all die nicht-kommerziellen Informations-Plattformen wie wikileaks oder infowar.


    Genau wie hier im Forum darf ich aber auch nicht jegliche Information aus wikileaks für bare Münze nehmen. Es fehlt der Filter. Im positiven wie im negativen Sinne:


    Wir haben keinen Filter, der Informationen auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft, keine saubere Recherche und keine klare Trennung zwischen Fakten und Meinungen.


    Andererseits haben wir aber auch keinen Filter, der unliebsame Informationen unterdrückt, weil sie eine einflussreichen Partei, Regierung, Bank, inserierenden Firma etc. evtl. verärgern könnte und deshalb zensiert wird.


    Wir müssen also vorsichtig mit diesen "nackten" Informationen umgehen. Aber das Ergebnis ist durchaus lohnenswert und eröffnet zumindest einen weiteren Blickwinkel.

  • Wikileaks - Julian Assange

    Malina wrote:

    Quote
    Irgendwie komisch, dass zurzeit keine einzige Internet-Seite der Schweizerischen Post funktioniert!


    Du hattest Recht Malina, gut & rasch kombiniert :)

    scheinbar wurden "DDos Attacken" gegenüber Postfinance gemacht.


    Ich bin mir am überlegen, meine Konten bei Postfinance auf ein anderes Institut zu wechseln, ich finde es absolut daneben von der Postfinance, über Nacht Kontosperren auszuführen und das noch publik zu machen mit der fadenscheinigen Begründung über einen sogenannten falschen Wohnort von J.A.??? Was soll das? Anscheinend wollen Kreditkarten Firmen auch gleichziehen und die Geschäftsbeziehungen zu Wikileaks kappen.


    Wieso arbeiten nun auch diese Firmen gegen eine Institution, welche für mehr Demokratie, Offenheit und Transparenz arbeitet?!?! Ich kapiere das nicht, ich bin schockiert über diese Reaktionen gegenüber Wikileaks, in was für einer korrupten Big Brother Welt leben wir eigentlich?!?


    Postfinance sollte boykottiert werden aus meiner Sicht bis Sie sich für diese unverständliche Aktion entschuldigen!!!


    @MF

    Danke für die Links zu diesen Kriegsmassakern, es ist wichtig und richtig, dass diese öffentlich gemacht wurden und verbreitet werden, ich konnte und wollte mir diese zwar nicht nochmals anschauen, teile natürlich voll Deine Meinung, es ist einfach zum k......!!!!

  • Wikileaks - Julian Assange

    das schöne ist doch es gibt etwas das mächtiger ist als ein staat oder eine staatengemeinschaft und das sind wir....


    wir... alle menschen der welt egal woher ... kommen zusammen und haben das internet geschaffen .. und die freiheiten die es im internet gibt wollen wir behalten.. da ist es doch schön zu sehen, wie machtlos die palavernden politiker doch sind...


    wenn es etwas gibt worauf alle menschen ein anrecht haben dann ist das wissen... und genau dafür wurde das internet ja einst gegründet für die verbreitung von wissen...


    weiter so wikileaks weiter so assange... und ich würde mich sehr freuen wenn die postfinance seite erst wieder aufgeht nachdem das konto von assange wieder offen ist.

    START! Time to play the Game !!!!!

  • Wikileaks - Julian Assange

    Ja, Die Post und Postfinanze. Diese Leute müssen auch noch lernen was Kundenfreundlich ist und vorallem von wem Sie zukünftig leben. Zur Zeit müssen Sie noch den Politikern gefallen aber schon in ein paar Jahren Ihren Kunden.

    Ein Leben ohne Dalmatiner ist möglich aber sinnlos

  • Wikileaks - Julian Assange

    Kann mir mal jemand erklären was genau das Vorgehen seitens PF gegenüber einem Kunden IN DER PRESSE verloren hat? Das hat NIEMANDEN zu interessieren, aber wirklich niemandem.


    Was erhofft sich die PF dadurch? Publicity? "Hey! Seht her! Wir haben auch etwas zur Verhaftung von Assange beigetragen (Als ob..)! Wir sind so toll! LIEBT UNS!" .


    Niemand hat die PostFinance danach gefragt, ob sie Kundenbeziehungen mit Assange pflegt, trotzdem hat sie sich wortlaut dazu geäussert. Für mich eine total unreife und unprofessionelle Aktion, ich überlege mir schwer mein Depot zu inaktivieren und die Konti zu saldieren. Ich kann die Courtagen auch einer anderen "Bank" in den Rachen schieben.


    Assange / WikiLeaks hat bestimmt noch andere Bank-Beziehungen innerhalb der Schweiz, aber die anderen Institute schweigen und lösen das Problem intern - so wie es verdammt nochmal eine seriöse Institution zu tun hat. Wo sind wir denn hier?

  • Wikileaks - Julian Assange

    bullish, deine gedanken auf seite eins gefallen mir, so absurd sie sich teils auch anhören mögen!

    seid schlang wie die klugen und schlug wie die klangen. (kasimir 487)

  • Wikileaks - Julian Assange

    Stillhalter


    genau das ist der punkt, wie kommt die postfinance dazu, dieses statemant, die auflösung des kontos abzugeben?!? wie es scheint kommt das von direkt von der postfinance medienabteilung, das gibt es doch gar nicht!!!


    die kontoauflösung mit dieser begründung für mich alleine bereits ein Skandal, aber vorallem die prompte medienmitteilung ist der absolute gipfel!


    im anhang ein bild der postfinance medienmitteilung


    das fass ist nun endgültig übergelaufen!


    ps: habt ihr schon von dem bankenprotest in frankreich gehört der heute gestartet werden soll?

    http://www.bankrun2010.com/

    es kommt einiges zusammen diese woche...

  • Wikileaks - Julian Assange

    arunachala wrote:

    Quote
    bullish, deine gedanken auf seite eins gefallen mir, so absurd sie sich teils auch anhören mögen!


    Ja, aber liegt wohl alles daneben. Trotzdem, jemand muss das alles aber finanzieren und wollen, dass es in der Mainstream Presse kommt.


    Die 9-11 Explosionen wurden kaum in der Presse abgehandelt, obwohl es im Online/Offline eine riesige Bewegung gibt. Sie werden einfach totgeschwiegen und nicht mal offiziell "in Erwägung" gezogen, obwohl hunderte von Professoren und Ingenieuren sich dafür einsetzen und Verfahren hängig sind, die eine Untersuchung bezüglich Explosionen fordern.


    Dagegen kommt dieser Clown in den Genuss einer Mega-Public-Relations-Kampagne, obwohl er "Geheimnisse" der grössten Weltmacht, die es je gab, ausplaudert.


    Dazu kommt, dass die Leaks in Wellen kommen, dies ist jetzt die 3. oder 4. grössere Welle.


    Wenn alles, was die CIA gegen ihn unternehmen kann, diese offensichtlich schwachsinnige Vergewaltigungsanklage ist, dann ist dies der grösste Euphemismus für eine CIA-Aktion.


    Würde der Typ tatsächlich stören, hätten wir von ihm noch nie gehört.


    Also, wer steckt dahinter?


    Entweder ein Staat oder ein Para-Staat, irgendwas grosses, das wir nicht kennen.


    Es wir ja jetzt gemunkelt, es sei GEORGE SOROS mit sein Open Society Stiftung. Ich weiss, wie er in der Ukraine die Orange Revolution geschaffen hatte, wie Geld an die Demonstranten floss, wie Verpflegungszelte errichtet wurden. Beim Fall des Kommunismus finanzierte er Xerox Drucker, zB in Ungarn, damit Flyer gedruckt werden können.


    Offenheit, Nutzung von Kommunikationsmittel, Netzwerkbildung, Hang zur Weltverbesserung, Überwindung von Nationalstaaten - alles Indizien, die auf Soros deuten.


    Ich habe ca. 4 Bücher von/über Soros gelesen, er will nicht Milliardär sein, der Milliarden wegen, sondern er will mit den Milliarden eine Spur hinterlassen, irgendwas, das in Relation mit seinem Idol Karl Popper ("Die Offene Gesellschaft", Open Society) steht. Er ist schon alt und er hat nicht mehr viel Zeit.


    Das, was wikileaks rauslässt, ist unwichtig. Ein paar Würmer an dem Haken sind schon da, aber nur soviel, dass dieser J.A. Glaubwürdigkeit erlangen kann.

    Interessant ist einzig das WER und das WESHALB.

  • Wikileaks - Julian Assange

    irgendwie klappt das nicht so ganz, text & attachement zusammen, hier noch ein kommentar dazu:


    Stillhalter


    genau das von dir beschriebene ist der punkt, wie kommt die postfinance dazu, dieses statement über die auflösung des kontos abzugeben?!? wie es scheint kommt es wirklich direkt von der postfinance.


    die kontoauflösung mit dieser begründung alleine ist für mich ja bereits ein skandal, aber vorallem diese prompte medienmitteilung ist der absolute gipfel!


    das fass ist nun endgültig übergelaufen


    ps: habt ihr schon von dem bankenprotest in frankreich gehört der heute gestartet werden soll?

    bankrun2010.com


    es kommt einiges zusammen in diesen tagen...

  • Wikileaks - Julian Assange

    rainii wrote:

    Quote


    die kontoauflösung mit dieser begründung alleine ist für mich ja bereits ein skandal, aber vorallem diese prompte medienmitteilung ist der absolute gipfel!


    Ist Promo. Früher zahlte die Bankiersvereinigung Hollywood, dass immer Geld auf "Nummernkonten in der Schweiz" überwiesen wurde.

    Jetzt haben wir aber diese "Weissgeld"strategie, da kann man gleich beweisen, wie leistungsfähig diese Strategie ist und mit welchem Ergeiz und welcher Konsequenz sie umgesetzt wird. ;)


    rainii wrote:

    Quote


    ps: habt ihr schon von dem bankenprotest in frankreich gehört der heute gestartet werden soll?

    bankrun2010.com


    es kommt einiges zusammen in diesen tagen...



    Wird nix nützen, diese Banken leihen sich einfach Cash bei der Notenbank. Erst, wenn die Leute konsequent Bargeld halten und mit Bargeld bezahlen, würden die Banken zu reinen Zombies verkommen. Oder man zielt gleich auf das ganze System und bezahlt in Gold und Silber, nur, wie realistisch ist denn das?

  • Wikileaks - Julian Assange

    rainii wrote:

    Quote

    genau das von dir beschriebene ist der punkt, wie kommt die postfinance dazu, dieses statement über die auflösung des kontos abzugeben?!? wie es scheint kommt es wirklich direkt von der postfinance.


    die kontoauflösung mit dieser begründung alleine ist für mich ja bereits ein skandal, aber vorallem diese prompte medienmitteilung ist der absolute gipfel!


    - Eine Kontoeröffnung wird übrprüft. Wenn Wohnort nicht stimmt (wird einfach beim Einwohnermeldeamt resp. Steueramt nachgefragt) wird die Eröffnung nicht zugelassen.

    - Warum die Eröffnung vorgenommen und erst nun wahrscheinlich einige Tage hinterher "überprüft" wurde.... Ist tatsächlich sehr fragwürdig!

    - Die Begründung, resp. der Grund für die Aufhebung hingegen ist rechtlich einwandfrei. Nur wäre eine Eröffnung eigentlich gar nicht erlaubt gewesen.

    - Die Frage ist, ob nicht Schadenersatzforderungen von Wikileaks an die Post eine reelle Chance hätten!


    Weshalb nun das alles:

    Druck aus Bern?

    Schluderiger Postangestellter beim Eröffnen?

    Übereifer oder vorauseilender "Gehorsam" beim Schliessen?

    CIA-Agent bei Postfinance :lol:


    - Die Pressemitteilung evtl. reine Dummheit. Kann aber auch Kalkül sein (Propaganda für "saubere" Bank).

    - Die offizielle Erklärung wird sein, dass man den tausenden von Anfragen zuvor kommen wollte, welch durch die Rückweisung der Einzahlung ausgelöst werden.


    So oder so, ein Schuss ins eigene Bein. Negativpropaganda auf hohem Niveau *wink*

  • Wikileaks - Julian Assange

    CrashGuru wrote:

    Quote
    So oder so, ein Schuss ins eigene Bein. Negativpropaganda auf hohem Niveau *wink*


    Bad News Are Good News :!:


    ..die Hauptsache ist doch,die Medienkonsumenten reagieren ... :lol:




    weico

  • Wikileaks - Julian Assange

    MarcusFabian wrote:

    Quote


    Weil wir hier ehrlich zu einander sind! Egal, wie bescheuert unsere Gedanken und Ideen manchmal auch sein mögen, sie sind unsere ehrliche Meinung.


    Wir werden hier nämlich nicht von kommerziellen Zwängen getrieben, versuchen uns nicht irgendwelche Produkte zu verkaufen oder werden von einer bestimmten Bank, Firma oder politische Partei für Agitation in eine bestimmte Richtung bezahlt.


    Ja, wirst du denn nicht von Proaurum bezahlt?? Nur ein kleiner Scherz, bin absolut deiner Meinung, und darum hat auch Wikileaks seine Berechtigung.


    Diese Vergewaltigungsgeschichte ist wirklich lächerlich. Und was het der bursche denn sonst noch angestellt. Er hat Altpapier gesammelt, ein wenig drin gelesen und ein paar Seiten davon an die Pinwand geheftet. Ist das strafbar? Wir haben früher auch beim Altpapier sammeln die Sexheftli rausgesucht. Wer nicht will, dass die gelesen werden, soll sie anders entsorgen.


    Gruss

    fritz

  • Wikileaks - Julian Assange

    Stillhalter wrote:

    Quote
    Kann mir mal jemand erklären was genau das Vorgehen seitens PF gegenüber einem Kunden IN DER PRESSE verloren hat? Das hat NIEMANDEN zu interessieren, aber wirklich niemandem.


    Das ist wirklich eine Frechheit. Noch vor kurzem haben sich die Banken mit dem Bankgeheimnis gebrüstet und jetzt wird voller Stolz darüber geplappert, wessen Konto gesperrt wurde.


    Gruss

    fritz

  • Wikileaks - Julian Assange

    CrashGuru wrote:

    Quote


    - Eine Kontoeröffnung wird übrprüft. Wenn Wohnort nicht stimmt (wird einfach beim Einwohnermeldeamt resp. Steueramt nachgefragt) wird die Eröffnung nicht zugelassen.


    Ich habe gestern von jemanden gehört, der ein Konto bei PF eröffnet hat und eine Adresse im Ausland angegeben hat. Das hat funktioniert, er musste nur einen Identitätsnachweis an einem Postschalter vorweisen.


    Gruss

    fritz

  • Wikileaks - Julian Assange

    weico wrote:

    Quote

    fritz wrote:


    ..ob's die betroffenen Frauen auch so sehen wie du..? :oops:


    Das lächerliche daran, ist dass diese Geschichte genau dann auftaucht, wenn gewisse Leute diesen Typen dingfest machen wollen, und dann noch in vielen verschiedenen Varianten (Gummi geplatzt, etc.).


    Mit deinem anderen Beispiel hat das nichts gemeinsam. Ich finde es zwar auch unnötig, wegen einer Karikatur solch einen Protest auszulösen, aber ich finde es genauso unnötig, solche Karikaturen zu veröffentlichen, um damit bewusst Unruhe zu stiften, weil es für gewisse Leute ein äusserst sensibles Thema ist und jeder weiss, dass die so reagieren, wenn die wichtigste und meist respektierte "Person" in ihrem Leben so dargestellt wird.


    Gruss

    fritz

  • Wikileaks - Julian Assange

    Ramschpapierhaendler wrote:

    Quote
    Gemäss Tagi haben sich beide Frauen NACH der Nacht mit J.A. sehr stolz und erfreut über ihren Fang gezeigt. Eine davon sogar nachweislich auf Twitter...




    ..vielleicht wollen sie "nur spielen".. :lol:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.



    P.S...geheime Quellen behaupten,dass dies sogar der Klingelton von Assange sei.. :twisted:




    weico

  • Wikileaks - Julian Assange

    fritz wrote:

    Quote

    weico wrote:


    Das lächerliche daran, ist dass diese Geschichte genau dann auftaucht, wenn gewisse Leute diesen Typen dingfest machen wollen, und dann noch in vielen verschiedenen Varianten (Gummi geplatzt, etc.).


    Nein, das lächerliche ist offenbar, wie das schwedische Gesetzt Vergewaltigung definiert:


    Quote:

    Quote

    http://www.blick.ch/news/ausla…t-uns-vergewaltigt-162140


    Die beiden Frauen aber sagen, dass Assange ohne Kondom mit ihnen geschlafen habe: Bei Anna A. sei das Verhüterli gerissen, bei Sofia W. erst gar nicht zur Anwendung gekommen. Auf den gerissenen beziehungsweise fehlenden Kondomen basiert die Vergewaltigungsanklage. Oder, wie Assange-Anwalt Catlin schreibt: «In Schweden riskiert man mindestens zwei Jahre Haft wegen Vergewaltigung, wenn man beim einvernehmlichen Sex kein Kondom benutzt.»


    Ist ein Offizialdelikt. Da haben die beiden Frauen keinen Einfluss darauf, dumm war nur, im Internet zu prahlen.