Korruption!

  • Korruption in der FIFA


    Warum bin ich nicht überrascht, dass dieser Korruptionsverdacht bei der FIFA auftaucht? Nein, ich bin überrascht, dass dies nicht schon viel früher passiert ist. Es gab Verdachte, aber ........!


    Ich denke, da müssen wir uns nichts vormachen. Wo es ums grosse Geld geht wird sehr oft geölt und geschmiert. Die einten machen es einfach etwas cleverer. Unter diesen Öl- und Schmierereien leiden dann wir Konsumenten wieder, da der Ölpreis steigt ;)


    Karat

  • Korruption!

    Wo ist den das Problem? Hin und wieder eine kleine Bestechung oder auch ein Geschenk, das ist doch ganz normal. Jeder von uns hat schon eine Bestechung begangen; Trinkgeld gegeben. Jeder von uns hat schon ein "Geschenk" angenommen, ist doch ganz normal.

    Also wenn ich meine Stimme für Geld verkaufen kann, dann mache ich das ohne rot zu werden. Jeder Politiker macht das Tag täglich ganz legal und professionel.

    Und nun der Aufschrei beim FIFA, Die Spieler lassen sich bezahlen, die Schiri nehmen Geld... Leute glaubt doch nicht an den Storch, von wegen saubere Geschäfte.

    Jeder ist bestechbar wenn die "Summe" stimmt.

    Ein Leben ohne Dalmatiner ist möglich aber sinnlos

  • Korruption!

    Pesche wrote:


    Ich sage nur, es gibt überall Korruption! Bestechbar ist sicherlich jede Person da gebe ich dir recht!!


    Das Leben ist wie ein Supermario-Spiel. Man läuft durch die Welt und versucht so viele Mènzen wie möglich einzusammeln!!!

    Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

  • Korruption!

    Zyndicate wrote:

    Quote

    Das Leben ist wie ein Supermario-Spiel. Man läuft durch die Welt und versucht so viele Mènzen wie möglich einzusammeln!!!


    Naja, wenn das deine Lebenseinstellung ist :roll:

  • Korruption!

    Merendil wrote:

    Quote

    Zyndicate wrote:


    Naja, wenn das deine Lebenseinstellung ist :roll:


    Das ist nicht nur meine Lebenseinstellung sonder warscheinlich auch deine. Sonst würdest du ja nicht Arbeiten, wenn es keinen Lohn gäbe...


    Heutzutage macht niemand mehr etwas ohne Geld. Und jeder will immer mehr Geld, auch du, sonst würdest du dein Geld nicht anlegen...!!!

    Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

  • Korruption!

    pesche

    zyndicate


    Traurige Lebenseinstellung wenn man so vom Geld abhängig ist, dass man sich ohne rot zu werden auf die unterste Moral-Stufe stellt : Ich tue alles für Geld.


    Ich nehme an, dass ihr das irgendwann bereuen werdet.


    Ich bin zwar eher pessimistisch eingestellt, hoffe aber doch, dass der grössere Teil der Menschheit noch einigermassen "normal" funktioniert und Ethik und Moral als Grundlagen des Menschseins akzeptieren und verteidigen werden.


    Sonst gute Nacht Menschheit.

  • Korruption!

    Zyndicate wrote:

    Quote

    Merendil wrote:


    Das ist nicht nur meine Lebenseinstellung sonder warscheinlich auch deine. Sonst würdest du ja nicht Arbeiten, wenn es keinen Lohn gäbe...


    Heutzutage macht niemand mehr etwas ohne Geld. Und jeder will immer mehr Geld, auch du, sonst würdest du dein Geld nicht anlegen...!!!


    Das ist definitiv nicht meine Lebenseinstellung. Natürlich gehe ich arbeiten und erhalte auch Lohn dafür. Und natürlich ist es angenehm, wenn man viel verdient und zumindest materiell gut abgesichert ist. Aber das ist nicht das Wichtigste!

  • Korruption!

    Merendil wrote:

    Quote

    Zyndicate wrote:


    Das ist definitiv nicht meine Lebenseinstellung. Natürlich gehe ich arbeiten und erhalte auch Lohn dafür. Und natürlich ist es angenehm, wenn man viel verdient und zumindest materiell gut abgesichert ist. Aber das ist nicht das Wichtigste!


    Für mich ist es ja auch nicht das wichtigste, jedoch gehe ich nur wegen dem Lohn zur Arbeit und Aktien kaufe ich auch nur mit der Hoffnung, mein Geld zu vervielvachen!!!


    Das ist die Einstellung von jedem hier... Das hat nichts mit "blöde Einstellung" zu tun!!!

    Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

  • Korruption!

    Zyndicate wrote:

    Quote

    Merendil wrote:


    Für mich ist es ja auch nicht das wichtigste, jedoch gehe ich nur wegen dem Lohn zur Arbeit und Aktien kaufe ich auch nur mit der Hoffnung, mein Geld zu vervielvachen!!!


    Das ist die Einstellung von jedem hier... Das hat nichts mit "blöde Einstellung" zu tun!!!


    Ich habe nie gesagt, dass deine Einstellung blöd ist, für mich persönlich ist sie einfach ein wenig fragwürdig. Ich übe lieber einen Beruf aus, der mir Spass macht, als einer, bei dem ich viel verdiene. Ich bin völlig zufrieden mit einem Job, bei dem ich vielleicht keine 8'000 pro Monat verdiene, der mich aber erfüllt und bei dem ich mit Leidenschaft arbeiten kann. Geld hat also für mich nicht die oberste Priorität.

  • Korruption!

    Zyndicate wrote:

    Quote
    []

    Das Leben ist wie ein Supermario-Spiel. Man läuft durch die Welt und versucht so viele Mènzen wie möglich einzusammeln!!!


    Ich finde deinen Vergleich herrlich :D

    Und wer einen solchen Vergleich so Ernst nimmt sollte vielleicht das ganze einfach mit etwas mehr Humor betrachten *wink*

    Nichts ist Wahr, alles ist erlaubt.

  • Korruption!

    Mein Job macht mir auch freude aber wenn ich keinen Loh erhalten würde, dann würde ich nicht zur Arbeit gehen, genau wie du und alle anderen Personen auf dieser Welt.... Ich will euch doch nur das Klar machen, ohne belohnung arbeitet heute kein Mensch mehr!!!

    Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

  • Korruption!

    Zyndicate wrote:

    Quote
    Mein Job macht mir auch freude aber wenn ich keinen Loh erhalten würde, dann würde ich nicht zur Arbeit gehen, genau wie du und alle anderen Personen auf dieser Welt.... Ich will euch doch nur das Klar machen, ohne belohnung arbeitet heute kein Mensch mehr!!!


    Natürlich würde ich auch nicht arbeiten, wenn ich keinen Lohn erhalten würde (ehrenamtliche Jobs sind eine andere Sache). Aber demnach haben wir ein bisschen einander vorbei geredet *wink* ich bin einfach der Ansicht, dass Geld nicht das Wichtigste ist und man für Geld nicht alles machen sollte.

  • Korruption!

    Das hingegen stimmt so auch nicht...

    Frag mal einen Gemeinde oder Kantonsrat *wink*

    Da arbeitet man im Hintergrund viel ohne dafür bezahlt zu werden. Genau so das Vereinswesen, kaum ein Verein wäre überlebensfähig ohne die unbezahlte Mitarbeit deren Mitglieder...

    Nichts ist Wahr, alles ist erlaubt.

  • Korruption!

    Swyt wrote:

    Quote
    Das hingegen stimmt so auch nicht...

    Frag mal einen Gemeinde oder Kantonsrat *wink*

    Da arbeitet man im Hintergrund viel ohne dafür bezahlt zu werden. Genau so das Vereinswesen, kaum ein Verein wäre überlebensfähig ohne die unbezahlte Mitarbeit deren Mitglieder...


    Ja, da gebe ich dir auch recht aber das sind eben die ehrenamtlichen Arbeiten. Das muss es geben, sonst würde wirklich kein Verein überleben.


    Du hast mein Super-Mario Beispiel "getscheggt"!!! Das ist nur so eine übertriebene Darstellung des heutigen lebens! *wink*


    Wünsche euch allen viel Glück bei euren Börsengeschäften!

    Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

  • Korruption!

    Ich als leidenschaftlicher Pilz-Sammler habe dein Beispiel auch gut gefunden :lol:

    Wer riskiert, kann verlieren. Wer nichts riskiert, der hat schon verloren.

  • Korrupte Deals beim Bund

    Neuer Knatsch in der Steuerabteilung des Bundes: Der freigestellte IT-Chef hat offenbar mit zwei Firmen geschäftet, in denen sein Sohn tätig war. Zudem soll Urs Ursprung auf eine Abgangsentschädigung pochen. http://www.tagesanzeiger.ch/sc…-beim-Bund/story/27655055


    Zürcher Beamter liess sich schmieren

    Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen ehemaligen Angestellten der Stadt Zürich. Ihm wird vorgeworfen, dass er sich bei der Vergabe von Bauaufträgen mit 400 000 Franken bestechen liess. http://www.transparency.ch/de/…rich_Stadt.php?navanchor=


    Jeden Tag ein freihändiger Vertrag

    Der Bund vergab 2011 Aufträge für 376 Millionen Franken unter der Hand. Am umfangreichsten geschah dies bei Eveline Widmer-Schlumpf und Johann Schneider-Ammann. Ueli Maurer hingegen dämmte die umstrittene Praxis ein. http://www.transparency.ch/de/…rgabe_Bund.php?navanchor=



    Ist es denn zu fassen? Da macht mein persönlicher Prügelknabe doch endlich mal was lobenswertes. *secret*