Tresury Bonds Griechenland und England

  • Griechenland und Engländische Staatsanleihen bieten doch noch recht lukratives Gewinnpotential (auch Währungsgewinne).


    z.B. Griechenland (ISIN GR0138001673), Zins 4.5%, Briefkurs 77.7%, YTM 6.21%, Laufzeit 20.9.2037.


    Oder kürzere Laufzeit; bis 2013 haben YTM 5.13%.


    Eine Griechische Anleihe Laufzeit 2013 emittiert in der Schweiz hat nur einen YTM von 3.75% und bietet keine Gewinnchancen auf Kursgewinne vom Euro.


    Ich würde aber die Anleihe bis 2037 kaufen, weil sie 1.08% mehr YTM hat (verkaufen kann ich ja trotzdem irgendwann falls ich das Geld bräuchte).


    Ich glaube nicht, dass der Euro noch extrem viel schwächer wird langfristig. Und falls doch, habe ich ja YTM von 6.21% ..


    Interessant wäre auch eine Anleihe auf Grossbritannien (GB00B16NNR78), Laufzeit 2027, Briefkurs 97.67%, Zins 4.25%, YTM 4.49%.


    Das GBP ist ja auch extrem tief und geht sicher nicht noch viel runter..GBP ist 1.62 !!!


    Und eben, beide Staaten gehen sowieso nicht pleite, sonst wäre ja die ganze Wirtschafts am Ende. :lol:

  • Tresury Bonds Griechenland und England

    Quote:

    Quote
    Und eben, beide Staaten gehen sowieso nicht pleite, sonst wäre ja die ganze Wirtschafts am Ende. Laughing


    Du bist mir vielleicht ein Komiker... Was wenn doch? Hast du auch einen Notfallplan? "Sonst wäre ja die ganze Wirtschaft am Ende" - Das stimmt, es ist aber kein Grund weshalb es nicht passieren kann.


    Du willst dir das bloss nicht vorstellen.

  • Tresury Bonds Griechenland und England

    scaphilo wrote:

    Quote

    Quote:



    Du bist mir vielleicht ein Komiker... Was wenn doch? Hast du auch einen Notfallplan? "Sonst wäre ja die ganze Wirtschaft am Ende" - Das stimmt, es ist aber kein Grund weshalb es nicht passieren kann.


    Du willst dir das bloss nicht vorstellen.


    Hmm....man erhält doch sicherlich wenigstens einen Teil des Nominalwertes zurück. Alles ist doch sicher nicht verloren.


    Wenn die Anleger wirklich von einem Konkurs ausgehen, müsste die Rendite eigentlich viel höher wie 6.12% YTM sein.


    Ach mal schauen......

  • Tresury Bonds Griechenland und England

    patrick1982 wrote:

    Quote
    Hmm....man erhält doch sicherlich wenigstens einen Teil des Nominalwertes zurück. Alles ist doch sicher nicht verloren.

    Wenn die Anleger wirklich von einem Konkurs ausgehen, müsste die Rendite eigentlich viel höher wie 6.12% YTM sein.


    Ach mal schauen......



    Bankrott macht man ja gerade, um die Schulden los zu werden, sie also NICHT zurück zu zahlen.

    Ja, ich finde auch, dass die Rendite bei diesem hohen Risiko viel höher sein müsste.

  • Tresury Bonds Griechenland und England

    Also ein Totalverlust scheint doch ziemlich ausgeschlossen.

    Bei Währungsreformen nach Staatsbankrotten haben Staatsanleihen meist noch so 1% des ursprünglichen Wertes.


    Man kommt also mit 99% Verlust davon ;)

  • Tresury Bonds Griechenland und England

    Ramschpapierhaendler wrote:

    Quote

    patrick1982 wrote:



    Bankrott macht man ja gerade, um die Schulden los zu werden, sie also NICHT zurück zu zahlen.

    Ja, ich finde auch, dass die Rendite bei diesem hohen Risiko viel höher sein müsste.


    Nein, man kann ja auch eine Einigung suchen mit den Gläubigern und dann nur einen Teilbetrag zurückbezahlen. Das würde doch Griechenland sicherlich tun, nicht wahr?


    Ansonsten gehört den Anlegern dann ja diverses Eigentum, wie Inseln, Staatsgebäude, etc. Und dieses wird dann zugunsten der Gläubiger versteigert.


    Ich wollte schon immer mal eine Insel besitzen :lol: Dann kann ich dort gratis Ferien machen.


    Von dem her bekommt man ganz sicher was zurück. Aber wahrscheinlicher wäre es im worst-case doch, wenn Griechenland sich mit den Gläubigern einigt und diese dann auf einen Teil der Verbindlichkeiten verzichten.


    So etwa wie es die Firmen in den USA machen mit Chapter 11.


    Jetzt mal ehrlich, denkt ihr wirklich Griechenland macht Bankrott?! Wann gab es den letzen Staatsbankrott? Was waren die Auswirkungen?

  • Tresury Bonds Griechenland und England

    Ein Staatsbankrott läuft anders ab als ein Privatkonkurs. Meistens (oder ummer?) steht an Ende eine Währungsreform. Deshalb bekommt man sein Geld zwar zurück, es hat dann einfach nur noch einen Wert von vielleicht 1-10%.

    Geht Griechenland bankrott? Vielleicht nicht. Aber nun zur Gegenfrage: glaubst du, dass die Griechen ihre Finanzen mit den immer weiter steigenden Zinszahlungen in den Griff bekommen? Das hiesse nämlich, dass sie nicht nur aufhören müssten, weiter Schulden zu machen sondern sogar noch Überschüsse erzielen müssten. Das traue ich den Griechen weniger zu als dass sie ihre Schulden nicht mehr bedienen werden.

  • Tresury Bonds Griechenland und England

    Ramschpapierhaendler wrote:

    Quote
    Ein Staatsbankrott läuft anders ab als ein Privatkonkurs. Meistens (oder ummer?) steht an Ende eine Währungsreform. Deshalb bekommt man sein Geld zwar zurück, es hat dann einfach nur noch einen Wert von vielleicht 1-10%.

    Geht Griechenland bankrott? Vielleicht nicht. Aber nun zur Gegenfrage: glaubst du, dass die Griechen ihre Finanzen mit den immer weiter steigenden Zinszahlungen in den Griff bekommen? Das hiesse nämlich, dass sie nicht nur aufhören müssten, weiter Schulden zu machen sondern sogar noch Überschüsse erzielen müssten. Das traue ich den Griechen weniger zu als dass sie ihre Schulden nicht mehr bedienen werden.


    4.5% Zinszahlung geht ja noch.


    Zudem konnten gemäss diesem Artikel (http://www.welt.de/msn/wirtsch…ge=3#article_readcomments), in der Vergangenheit bei Staatsbankrotten, 55% der Schulden zurückbezahlt werden.


    --> wie kommst du auf diese 1- 10% ?


    Nichts destotrotz, werde ich keine Griechischen Staatsanleihen kaufen. Habe mich umentschieden.


    Wenn das ganze noch schlimmer wird, dann wird der Euro noch weiter sinken.. ist halt schon noch riskant.


    Irgendwie finde ich 6.21% YTM doch einwenig zu wenig im Anbetracht des Risikos.


    Ich warte noch einwenig ab. Will mir ja nicht meine schöne performance versauen.


    Vielleicht hin und da ist es besser das Geld auf dem Sparkonto zu lassen mit 1.5% Zins.


    Swissquote ist mit den Zinsen auch runter, eine Sauerei. War wohl ein übles (verstecktes) Lockvogelangebot! Man wurde über die üble Zinssenkung nicht mal informiert, ich erfuhr es per Zufall als ich die Konditionen auf der Homepage anschaute.

  • Tresury Bonds Griechenland und England

    patrick1982 wrote:

    Quote
    --> wie kommst du auf diese 1- 10% ?


    Das ist meine Annahme bei einer Währungsreform. Wenn z.B. Guthaben mit 1:100 umgetauscht werden, dann verlieren die Gläubiger 99%. Bei 1:10 dementsprechend 90%. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Währungsreform nur mit einem Faktor 1:2 durchgeführt werden würde. Das macht einfach keinen Sinn. Schliesslich will man damit einen Entschuldungsschnitt machen. Also wenn schon, dann auch radikal.

  • Tresury Bonds Griechenland und England

    Mein Vertrauen in die Politiker geht soweit, dass ich keinen leichtfertigen Staatsbankrott oder Euro Währungsreform erwarte. Noch sind wir hoffentlich nicht soweit. (Beim genauen Nachdenken sehe ich auch nur schwarz, aber ich hoffe die Falschspieler haben noch einige Asse im Aermel die sie ins Spiel bringen . )


    Bei kurzen Laufzeiten ist die Chance das Kapital zurück zu erhalten real und der Kaufkraftverlust ist in einigen Jahren hoffentlich noch nicht zu stark.

    Aber wenn Du die Change eines Ausfalls hoch siehst, sind 6% definitiv zu wenig.

    Ev. sollte mann bedenken, dass, je nachdem wo man kauft/verkauft solche Oblis ev. schwer zum gewünschen Kurs zu Handeln sind. Die schönste Exit Strategie nützt nichts wenn die Tür klemmt. Ich denke solche Oblis sind nicht so liquide wie Blue Chip Aktien.


    mfg Hutch

  • Tresury Bonds Griechenland und England

    Ramschpapierhaendler wrote:

    Quote

    patrick1982 wrote:



    Das ist meine Annahme bei einer Währungsreform. Wenn z.B. Guthaben mit 1:100 umgetauscht werden, dann verlieren die Gläubiger 99%. Bei 1:10 dementsprechend 90%. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Währungsreform nur mit einem Faktor 1:2 durchgeführt werden würde. Das macht einfach keinen Sinn. Schliesslich will man damit einen Entschuldungsschnitt machen. Also wenn schon, dann auch radikal.


    Kann mir mal jemand auf die Sprünge helfen. Wie soll eine Währungsreform technisch durchgeführt werden in nur EINEM EU-Land ?? Abwertung von "Griechischen EUR" gegenüber was? Oder nur Abwertung von griechischen Staatsanleihen und/oder griechischen Auslandanleihen und/oder wie oder was?????


    Irgendwie geht das ja wohl nicht, oder doch? :oops: :roll: :idea:

  • Tresury Bonds Griechenland und England

    CrashGuru wrote:

    Quote
    Kann mir mal jemand auf die Sprünge helfen. Wie soll eine Währungsreform technisch durchgeführt werden in nur EINEM EU-Land ??


    Ganz einfach: Griechenland wird aus dem Euroclub rausgeworfen oder tritt selbst aus und führt dann eine neue Währung ein. Dabei splittet es die Schulden / Guthaben.

  • Tresury Bonds Griechenland und England

    Ramschpapierhaendler wrote:

    Quote

    CrashGuru wrote:



    Ganz einfach: Griechenland wird aus dem Euroclub rausgeworfen oder tritt selbst aus und führt dann eine neue Währung ein. Dabei splittet es die Schulden / Guthaben.


    Ok, alles klar. Das wäre aber wirklich worst case. Auch für die EU. Und für mich eher unwahrscheinlich. Und deshalb (auch wegen dem relativ "kleinen" Finanzloch) glaube ich nicht an so eine Situation. Aber dass Rückzahlungen sistiert oder gar notleidend werden, das ist schon eher möglich. Jedenfalls würde ich zur Zeit (noch) keine griechischen Anleihen kaufen. Wenn auch das Verlustrisiko nicht höher ist als bei Aktien! Nämlich 100% *wink*

  • Tresury Bonds Griechenland und England

    Griechenland wird in der Währungsunion bleiben.

    Europa wird eine Lösung finden.


    Aber es besteht für Griechenland die Möglichkeit sich dafür zu entscheiden, die Anleihen nicht mehr zu bedienen.


    Die bestehenden würden dann wahrscheinlich analog der Argentinier im Default vor sich hindümplen.

    Haben die Investoren die Hoffnung aufgegeben und sind die Kurse einstellig, kauft Griechenland/EU die Anleihen auf. Dann steigen die Kurse langsam und dann immer schneller. (zocken, zocken , zocken)


    Besitzt Griechenland oder eine freundliche Institution dann einen schönen Teil der Anleihen, wird vollmundig verkündet, dass Griechenland seine alten Bonds bediehnt, incl ausstehenden Zinsen. Und nur diejenigen, die den Namen Spekulant auch verdienen, werden noch nicht verkauft haben.


    Da wir uns nur einige Jahre erinnern, werden wir den Spuk schnell vergessen haben und Griechenland ist wieder am Kapitalmarkt. In der Zwischenzeit werden benötigte Gelder von Staaten(institutionen geborgt und nicht vom Kapitalmarkt.


    Pech für die Schuldner aber:


    Nix Austitt

    Nix Reform

    Nix Problem


    ????

  • Tresury Bonds Griechenland und England

    Hutch wrote:


    seh ich auch so, deshalb kaufe ich NOCH nicht....

  • Tresury Bonds Griechenland und England

    Hutch wrote:

    Quote
    Griechenland wird in der Währungsunion bleiben.


    Das Experiment eines Ausschlusses oder Austritts kann sich die EU politisch nicht leisten. Sie wird zuerst Mittel und Wege finden, den Maastrichter Vertrag zu umgehen, um ihn später entsprechend zu ändern und damit den Weg für die Stützung weiterer Mitgliedsländer freimachen. Dasselbe würde unter umgekehrten Vorzeichen bei einem Exitus von Griechenland passieren. Griechenland wäre nur die Ouverture. Spätestens beim G7-Staat Italien stünde die EU selbst auf dem Spiel.


    Die EU hat also die Wahl zwischen (vorläufigem) Machterhalt durch die Druckerpresse oder noblem Niedergang. Einmal darf man raten, welchen Weg sie wohl gehen wird.


    Die ganze Geschichte ist die bekannte "too big to fail"-Politik, die sich in der nächsthöheren Liga fortsetzt. Irgendwann in nicht allzuferner Zukunft wird jeder für jeden bürgen, garantieren oder dessen Schulden aufkaufen, bis alle zusammen füdliblutt sind.