SMI im Februar 2010

  • SMI im Februar 2010

    Meveric wrote:

    Quote
    Es gibt keine Profis. Es gibt nur Spekulanten. ............

    Die Profis können den Verlauf der Börse fast genau so gut voraussagen wie ein Kleinkind.


    Sehr richtig.Wer nimmt die schon ernst.

    Ich wundere mich eher ob den Börsenkomentaren und -aussichten von "Fachleuten" in diversen Medien.Das meiste ist ordentlich formuliertes NICHTS.

    Was den SMI betrifft, gehe ich von einer positiven nächsten Woche aus. Begründung: Bauchgefühl und eine viel positivere Grundstimmung.(hoffe auf div.positive Zahlen z.B. ABB u.A.)

  • SMI im Februar 2010

    Quote:

    Quote
    Nein das sind eben die so genannten Anal-li(y)sten. Das Wort Anal kennt jeder und die List auch. Um den Ursprung ein wenig zu vertuschen haben die Anali(y)sten den y eingebaut.


    Falsch!


    Wie hat Volker Pispers richtigerweise gesagt. Dein Anal stimmt. Der Wortteil Lyst kommt von Lyse was soviel wie Auflösung oder Beendigung bedeutet.


    Man könnte also sagen, dass Analysten nur Sch... reden, die sich am Schluss in Luft auslöst.

    :lol:


    Ein schönes Wochenende euch allen!

    Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

    George Orwell

  • SMI im Februar 2010

    Meveric wrote:

    Quote
    Es gibt keine Profis. Es gibt nur Spekulanten.


    Nicht ganz einverstanden. Es gibt schon Profis. Nur sitzen die nach ein paar Jahren an einem Swimming-Pool in einer Villa auf der Karibik und nicht jeden Montag morgen um 8 Uhr in einem grauen Büro in Zürich und versuchen sich was intelligent-klingendes aus den Fingern zu saugen.

  • SMI im Februar 2010

    MarcusFabian wrote:

    Quote


    Nicht ganz einverstanden. Es gibt schon Profis. Nur sitzen die nach ein paar Jahren an einem Swimming-Pool in einer Villa auf der Karibik............n.


    Welche Profis meinst du, die erfolgreichen Unternehmer u.ä oder Spekulanten mit Glück, die vielen Gauner, Betrüger oder Abzocker dort?

    Kenne die Karibik recht gut!

  • SMI im Februar 2010

    Am meisten muss man aber über die "Profis" lachen (bzw. über deren Anhänger..) ,wie einen Kostolany,Prechter usw., die ihr Geld haupsächlich mit Bücherschreiben/Börsenbriefen usw. gemacht haben... :oops:

    Der Reichtum dieser Keute begründet sich bei solchen Leuten nicht aus Ihrer Kompetenz auf das Marktgeschehen,sondern in der völligen Inkompetenz Ihrer Anhänger... :lol:




    P.S:..was Diese Leute aber sicherlich nicht stört,denn das Depot/Vermögen bestimmt schlussendlich ganz alleine, wer ein "Profi" ist und wer nicht... 8)



    weico

  • SMI im Februar 2010

    weico wrote:

    Quote
    Am meisten muss man aber über die "Profis" lachen (bzw. über deren Anhänger..) ,wie einen Kostolany,Prechter usw., die ihr Geld haupsächlich mit Bücherschreiben/Börsenbriefen usw. gemacht haben... :oops:


    Bei Prechter magst du wahrscheinlich recht haben, bei Kostolany allerdings nicht, er hatte schon genug Geld, als er anfing seine Bücher zu schreiben. Nicht alle die Bücher schreiben machen es wegen des Geldes (mit Büchern kann man auch nicht viel verdienen), sondern um Wissen und Erfahrungen weiter zu geben und sich damit zu verewigen.

    Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

    A. Schopenhauer



    Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

  • SMI im Februar 2010

    Psytrance24 wrote:

    Quote

    weico wrote:



    Bei Prechter magst du wahrscheinlich recht haben, bei Kostolany allerdings nicht, er hatte schon genug Geld, als er anfing seine Bücher zu schreiben.


    Dann bin Ich mal gespannt auf Deine/Eine "Quellenangabe", die Kostolany's Vermögensstand (bei seinem Ableben) beschreiben/aufzeigen oder angeben.... :oops:




    P.S..das Ergebnis wird vermutlich das gleiche sein,wie wenn man nach Quellenangabe (über die vorherigen Crash-Aussagen/"Treffer") von Herrn Celente nachfragt... :roll: :lol:




    weico

  • SMI im Februar 2010

    Meveric wrote:

    Quote
    Es gibt keine Profis. Es gibt nur Spekulanten.

    Die Profis sind Computerprogramme die kaufen wenn viele Faktoren stimmen und verkaufen wenn viele Faktoren stimmen oder eben nicht mehr stimmen.


    Die Profis können den Verlauf der Börse fast genau so gut voraussagen wie ein Kleinkind.


    So ein schmarren hab ich noch selten gelesen.

    „Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“


    Konrad Adenauer

  • SMI im Februar 2010

    Johnny P wrote:

    Quote

    Meveric wrote:


    So ein schmarren hab ich noch selten gelesen.


    :lol:


    dito!


    aber wie siehst du die Märkte mittel- bis längerfristig?


    Frage an alle, auch wenn es vielleicht nicht hierhin passt, diese Diskussion nimmt mich wunder: Wie seht ihr die Zukunft der Schweizer Banken? (Gibts dazu bereits ein Forum? habe mich ehrlich gesagt nicht umgeschaut. Wäre aber spannend!)

  • SMI im Februar 2010

    MarcusFabian wrote:

    Quote

    Meveric wrote:


    Nicht ganz einverstanden. Es gibt schon Profis. Nur sitzen die nach ein paar Jahren an einem Swimming-Pool in einer Villa auf der Karibik und nicht jeden Montag morgen um 8 Uhr in einem grauen Büro in Zürich und versuchen sich was intelligent-klingendes aus den Fingern zu saugen.


    Es kann ja auch die Copacabana sein und ein Caipirinha und eine hübsche Carioca.

    Aber eben bin Spekulant und lebe davon. Bin ich jetzt ein Profi oder nur ein Spekulant oder was ist der Unterschied? :D

  • SMI im Februar 2010

    "Ein Profi, Kurzwort von veraltend Professionist, ist jemand, der im Gegensatz zum Amateur oder Dilettanten eine Tätigkeit beruflich oder zum Erwerb des eigenen Lebensunterhalts als Erwerbstätigkeit ausübt."


    Also ist ein Profi = ein ganz normaler Angestellter.


    Und denen glaube ich eh kein Wort wenn es um die Börse geht. Zuviele Abhängigkeiten.

  • SMI im Februar 2010

    Unter dem gleichen Wort verstehen die Menschen eben häufig nicht dasselbe, und das Wörterbuch und Lexikon hat auch nicht immer recht, es kommt auf die Situation an.


    Ich würd mal sagen, ein Profi ist an der Börse der, der seine eigene Meinung hat.

    Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

    A. Schopenhauer



    Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

  • Re: Prognosen

    sariv3114 wrote:

    Quote
    Ich lach mich schief. Kaum geben die Profis Entwarnung und sehen den SMI schon wieder im Steigflug saust der DJ in den Keller.

    Prosit, auf ein Neues ! :lol: :lol:


    Alles beim alten, es gab keine wirkliche Korrektur für den Gesamtmarkt. Wir befinden uns nach wie vor in einem ausgeprägten Seitwärtstrend seit anfangs Jahr.


    Gut es gab Mal einen Rücksetzer um 4 - 6 %. Aber etliche sprachen von einer Korrektur von 10 - 15 %.


    Das wird wenn überhaupt; erst im Sommer eintreffen dann hat der Index aber wohl 7000 Pt.


    Dann ist evtl. eine Korrektur von 10% möglich, vorher glaube ich nicht daran wir werden ja sehen.


    Jedenfalls ich erwarte in bälde eine Frühlingsrally.


    Also kauft Leute was das Zeugs hält *wink*

  • SMI im Februar 2010

    Psytrance24 wrote:

    Quote

    Ich würd mal sagen, ein Profi ist an der Börse der, der seine eigene Meinung hat.



    Ein Profi, Kurzwort von veraltend Professionist, ist jemand, der im Gegensatz zum Amateur oder Dilettanten eine Tätigkeit beruflich oder zum Erwerb des eigenen Lebensunterhalts als Erwerbstätigkeit ausübt." *wink*

  • SMI im Februar 2010

    omega wrote:

    Quote
    "Ein Profi, Kurzwort von veraltend Professionist, ist jemand, der im Gegensatz zum Amateur oder Dilettanten eine Tätigkeit beruflich oder zum Erwerb des eigenen Lebensunterhalts als Erwerbstätigkeit ausübt."

    Also ist ein Profi = ein ganz normaler Angestellter.


    Ein Profi kann auch selbständigerwerbend sein.


    Aber was ich eigentlich sagen wollte:


    Es gibt doch nur Amateure und Profiteure *wink*