Chartcorner

  • Chartcorner

    Hier noch Wochencharts des SPY, DAX und SMI mit den Retracements vom Bärenmarkt 08-09 und dem Gegenanstieg 09-11. Auch hier zeigt sich, dass der SMI am schlechtesten performt hat.


    Dass man die Probleme in Europa sucht wiederspiegelt sich in den Charts. Ab die Amis wirklich so viel besser dran sind ist die andere Frage.

    Erstaunlich ist die Tatsache, dass der SMI so schwach dasteht, obschon man aufgrund des starken Frankens annehmen könnte, dass hier die Probleme weniger gross sind. Vielleicht ist gerade dies der Grund, oder die Grossbanken stellen ein zu grosses Risiko für die Schweiz dar. Es darf darüber spekuliert werden.


    SPY

    [Blocked Image: http://img849.imageshack.us/img849/1940/spyweekly.png]


    DAX

    [Blocked Image: http://img190.imageshack.us/img190/2936/daxweeklyt.png]


    SMI

    [Blocked Image: http://img838.imageshack.us/img838/2725/smiweekly.png]

  • Chartcorner

    Kein Problem wegen dem Chart, ist ja schön, dass überhaupt noch jemand mitmacht.


    Gehen wir mal davon aus, dass wir seit 2000 in einer Seitwärtsbewegung sind. Keiner der drei Indices hat das Hoch von 2007 erreicht. Bleibt die Seitwärtsbewegung erhalten, dann werden wir die Tiefs 03 und 09 nochmals sehen.


    Stellt sich nur die Frage, wo den der DAX und gar der SMI steht, falls der SPX wirklich diese Tief nochmals testen sollte.


    Kurzfristig bin ich aber noch leicht positiv eingestellt.

  • Chartcorner

    habi wrote:

    Quote
    Kein Problem wegen dem Chart, ist ja schön, dass überhaupt noch jemand mitmacht.

    Gehen wir mal davon aus, dass wir seit 2000 in einer Seitwärtsbewegung sind. Keiner der drei Indices hat das Hoch von 2007 erreicht. Bleibt die Seitwärtsbewegung erhalten, dann werden wir die Tiefs 03 und 09 nochmals sehen.


    Stellt sich nur die Frage, wo den der DAX und gar der SMI steht, falls der SPX wirklich diese Tief nochmals testen sollte.


    Kurzfristig bin ich aber noch leicht positiv eingestellt.


    Na ganz tod scheint der Thread ja nicht zu sein ;)


    >35 haben wir Crash Level im VDAX. Das sind dann die netten schnellen Downers, die wir immer mal wieder gesehen haben die vergangenen Tage und Wochen.


    [Blocked Image: http://img526.imageshack.us/img526/1821/vdax.png]


    Kurzfristig geh ich in der kommenden Woche von sinkenden Kursen aus. Denke man kann sich beim DAX >6000 mit Shorts eindecken; die Stillhalter würden bei Kursen um 6000 zu sehr bluten als dass sie dies geschehen lassen würden. Spannend wird es nach der Verfallswoche. Da trau ich denen durchwegs was bullisches zu. Also demnach ab 18.11.2011 mittags LONG?? Wunschvorstellung wäre ein neues zyklisches Hoch gegen Ende Nov. Bin gespannt, wie tief das Dezembertief dann gehen wird.

  • Chartcorner

    Danke an habi und Jungle fr die Charts.


    Stelle auch einen "neuen" rein. Schon blöd wenn man einen Monat mit einem falschen Kanal Arbeitet, die Umkehr wäre mit dem richtigen so was von einfach gewesen :roll: ! Tja jetzt ist er richtig und mein Wunsch Szenario wäre rauf in die Gegend 6400-6500 und dann päng. Alternative runter bis ca. 5750 und dann in diese Zone.


    Schauen wir mal.

  • Chartcorner

    Jungle wrote:

    Quote
    Kurzfristig geh ich in der kommenden Woche von sinkenden Kursen aus. Denke man kann sich beim DAX >6000 mit Shorts eindecken; die Stillhalter würden bei Kursen um 6000 zu sehr bluten als dass sie dies geschehen lassen würden.


    Open Interest der Stillhalter Optionen @5300. :idea:


    (Im Okt. waren die Open Interests um 5500... ca. 5700 sahen wir per Verfall Okt. ....)


    Kann sich jeder seinen Reim machen, wohin die Reise diese Woche geht.


    Wünsche eine erfolgreiche Woche ;)

  • Chartcorner

    Jungle wrote:

    Quote


    Open Interest der Stillhalter Optionen @5300. :idea:


    (Im Okt. waren die Open Interests um 5500... ca. 5700 sahen wir per Verfall Okt. ....)


    Interessante Aussage, Jungle. Kannst Du die Quelle angeben für diese Informationen? Oder muss man sich dies irgendwie selber zusammenstellen?

  • Chartcorner

    habi wrote:

    Quote
    marcello

    Solche Retests von Durchbrüchen gibt es immer wieder, wie heute im NQ zuerst kurz nach dem Durchbruch, dann später nochmals nachdem es 15 Punkte runter ging 1:1 Ziel praktisch erreicht.


    In der Tat, solche Retests gehören zum Daily Business. Ob jetzt nach dem Ausbruch aus einem steigenden/sinkenden Trendkanal oder wie hier horizontal. Die lassen sich vorallem super traden, da man dabei sinnvol mit engem Stop arbeiten kann je nach Timeframe. Das blöde ist nur, dass man im Vorhinein halt nicht weiss ob es ein perfekter Retest wird oder nicht :)

  • Chartcorner

    Jungle wrote:


    Jungle wo kann man das nachschauen ?

  • Chartcorner

    1270 war eine gute Marke, allerdings musste ein Order bereits am Sonntag vorhanden sein, da diese Marke in der Nacht erreicht wurde.


    Nach wie vor sind wir in diesem Dreieck gefangen. Persönlich mag ich den 240-er Chart, weil er die schnellen und heftigen Bewegungen während des Tages doch etwas relativiert. Gestern gab es zwei Umkehr-Kerzen, zuerst unten, dann oben. Zu beachten gibt es nun ob er fähig ist, im Bereich 1235 nochmals nach oben zu drehen, ansonsten muss man sich wohl wieder auf den Bereich 1220 konzentrieren. Sollte die untere rote Linie nach unten durchbrochen werden haben wir gleich darunter Bereiche, wo relativ viele Kontrakte gehandelt wurden.


    [Blocked Image: http://img818.imageshack.us/img818/2936/es240.png]