Chartcorner

  • Chartcorner

    Der ganze Anstieg der letzten Tag mal in einem 100'000 Volumen Chart. Blau die Overnight Session, repektive alles, was ausserhalb der regulären US Tradingzeit war.


    Dem fast senkrechten Anstieg in der letzten Stunde am Dienstag folgte eine doch recht zackelige Fortsetzung, welche vorerst mit dem 14:30-Top vom Freitag endete.


    Schaut man sich das Ganze in einem 30 Minuten-Chart an, dann sieht man für den letzten Anstieg am Dienstag einen riesigen Volumen-Spike, alle folgenden sind dann wesentlich kleiner. Dagegen sind die beiden senkrechten orangen Linien gleich lang, entsprechen knapp 50 Punkten. Die Zahl bei den horizontalen Linien representiert das totale Volumen für diese Zeitspanne. Für die zweiten fast 50 Punkte wurden letztlich über 5 mal mehr Kontrakte gehandelt als für die ersten, es brauchte einfach mehr Zeit dafür.


    [Blocked Image: http://img196.imageshack.us/img196/7748/es100000v.png]

  • Chartcorner

    Hier mal noch ein bisschen längerfristiges von der Währungsfront. AUD/YEN schaut für die Aktienindizes nicht gut aus (dieses Währungspaar kann seit rund 10 Jahren gut als Vorläufer verwendet werden). Lower Lows wo man hinschaut; in der Vergangenheit standen wir bei einem Verhältnis von 0.75 in AUD/YEN auf den SPX bezogen rund 100-200 Punkte tiefer.


    Eine längere Rally kann man wohl ziemlich ausschliessen; nicht mal feinste positive Divergenzen sind im RSI auszumachen - und die gabs vor grösseren Anstiegen sonst eigentlich immer.


    AUD/CHF konnte eigentlich genauso verwendet werden (respektive hat sich eigentlich noch etwas besser geeignet). Aber seit die SNB den CHF an die Wand fährt traue ich dem nicht mehr (dort haben wir seit den Interventionen nur noch Higher Highs :roll:)...


    [Blocked Image: http://img263.imageshack.us/img263/549/audvsyen.png]

  • Chartcorner

    ZeroImpact wrote:

    Quote
    Hier mal noch ein bisschen längerfristiges von der Währungsfront. AUD/YEN schaut für die Aktienindizes nicht gut aus (dieses Währungspaar kann seit rund 10 Jahren gut als Vorläufer verwendet werden). Lower Lows wo man hinschaut; in der Vergangenheit standen wir bei einem Verhältnis von 0.75 in AUD/YEN auf den SPX bezogen rund 100-200 Punkte tiefer.


    Hi Zero - interessanter Vergleich. Da leg ich diese Graphik nach, die den Double Dip suggeriert und wohl die eigentliche Antipazion des Marktes offenlegt.


    [Blocked Image: http://img818.imageshack.us/img818/2583/challengerab1989.gif]

  • Chartcorner

    Auch grad gesehen *wink*!

    Denkst du der läuft nochmals hoch? Oder Au direktem Weg runter?

    Oben haben für meine Charts eben noch ein paar Punkte gefehlt...

  • Chartcorner

    - Griechenland-Pleite immer wahrscheinlicher; Dank an Angie und das kleine braune Männchen :lol:


    Desweitern...


    Europäische Banken stehen am Abgrund. Die nächsten Tage werden spannend. Wird der weltweite Kollaps des Finanzsystems durch Pleitebanken ausgelöst? – Gerüchte über Euro-Austritt Deutschlands in Berlin und Brüssel.


    Na denn, BUY the DIPS?! oder was hab ich gelesen... DI gehts wieder UP?


    Na denn... :P


    Erfolgreiche Woche wünsche ich *wink*

  • Chartcorner

    GoWild88 wrote:

    Quote
    Auch grad gesehen *wink*!

    Denkst du der läuft nochmals hoch? Oder Au direktem Weg runter?

    Oben haben für meine Charts eben noch ein paar Punkte gefehlt...


    NEIN, denke ich nicht.


    Tschööö *wink*

  • Chartcorner

    Irgendwie schaut das gegen unten einfach noch etwas unfertig aus. Klar ist das mehr Bauchgefühl, aber wir sind:


    - Bollinger-mässig im Niemandsland. Im Monthly hätten wir unten 1009 als Support

    - Fibo-mässig auch etwas mittendrin. Auch hier eine wichtige Marke bei 1018

    - Support-technisch schaut es etwas schwieriger aus: 1070 ist eine nicht sooo schlecht abgestützte Marke (sieht 2001/2002 und 2004/2005). Aber bei 1020 hätten wir eine mehrjährige, fast horizontal verlaufende Supportlinie (gelb).

    - Das erste Downleg aus dem 2008 habe ich gelb-gestrichelt eingezeichnet. Wenn man das mal mit identischer Länge rüberschiebt, käme man auch in Regionen um die 1020/1040. Dieser Vergleich ist vielleicht etwas gewagt; aber bislang gibt es ja schon eine gewisse fraktale Ähnlichkeit zwischen 2008 und 2011.


    [Blocked Image: http://img7.imageshack.us/img7/4232/spxk.png]

  • Chartcorner

    GoWild88 wrote:

    Quote

    Ziel dürfte auf jeden fall mal 5700/75 werden, 5900, 6100 und 6173 liegen auch noch in der Luft (siehe neue Pfeile), aber alles zu seiner Zeit!


    Ziele werden "langsam" angefahren *wink* !

  • Chartcorner

    Saubere Arbeit GoWild :!: :D


    Im SPX/15Min jetzt aber doch negative Divergenzen. Die 1187 wurden genommen, nächstes Ziel 1192/1195. Im Daily wäre noch Platz bis rund 1210/1220, dann müsste mal ein Pullback kommen.

  • Chartcorner

    ZeroImpact wrote:

    Quote
    Saubere Arbeit GoWild :!: :D

    Im SPX/15Min jetzt aber doch negative Divergenzen. Die 1187 wurden genommen, nächstes Ziel 1192/1195. Im Daily wäre noch Platz bis rund 1210/1220, dann müsste mal ein Pullback kommen.


    Danke.


    Ja sehe es ähnlich wie du. 1210/1220 erwarte ich noch!


    Bei Dax habe ich ein kleines Problem mit der Prognose und mich würde es wunder nehmen wie du/ihr so etwas handhabt...


    Ich erwarte ja eigentlich schon länger die 6173 (50er retr.) nun ist es aber so das die grosse Abwärtstrendlinie bei ca. 6070 steht. Das heisst eigentlich darf es dort nicht drüber sonst ist ende im Gelände für richtige Shorts (vorerst).

    Was soll ich nun als wichtiger anschauen?Kann mich nicht entscheiden.


    Denke aber die Linie und nicht das Fibo (für mich persönlich) somit wäre meine short Marke bei ca.6070.