Chartcorner

  • Chartcorner

    snooz: die 5542 in deinem Chart entsprechen wohl etwa den 1190 im SPX. Unter diesen Marken wäre dann aber wohl definitv Lichter löschen für die Bullen.


    Meiner Meinung nach muss man jetzt vorsichtig sein mit Longs. Auch im Daily ist der Trend nun wieder down, und die Bonds steigen ziemlich rasch - eigentlich kein gutes Zeichen für die Aktienmärkte.


    [Blocked Image: http://img847.imageshack.us/img847/281/spxv.png]

  • Chartcorner

    zirkon

    Du hast den Retrace falsch gezogen, es hat schon 61.8% nach oben korrigiert von dem Downmove.


    Wie schon gesagt, ich denke die Amis (Die welche viel Kohle haben, sind daran interessiert das ganze Zeugs auf neue Höhen zu heben)

    Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

    A. Schopenhauer



    Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

  • Chartcorner

    Mir gefallen diese beiden Charts. Nicht nur weil meine ähnlich aussehen *wink* , sondern weil sich klare Aussagen abgeben.


    Erstens könnt ihr den Keil wieder neu zeichnen. dh für mich, dass es weiterhin aufwärts geht mit heftigen Korrekturen nach unten (aufsteigender Keil).


    Zweitens ist der Channel sehr gut ersichtlich und hält super Trades bereit.


    http://davidpieper.wordpress.c…4112011-in-wartestellung/


    Der Titel passt zu meiner Strategie nächste Woche; "in Wartestellung".


    CU

  • Chartcorner

    Danke GoWild und Snooz für die tollen Charts!


    Snooz, dein Keil könnte aber auch eine Flagge werden in den nächsten Tagen.


    Werde auch probieren Zeit zu nehmen, am Wochenende 2 oder 3 Charts zu posten.


    Nice week-end! *wink*

    In a battle between price and momentum, always trust momentum. Boris Schlossberg

  • Chartcorner

    Wie versprochen noch einige langfristige Charts, speziell für unseren Freund Grisu. *wink*


    Daily Charts (sowie intraday) kennen wir alle hier sehr gut und verwenden diese auch sehr oft. Es ist aber immer wieder interessant ab und zu einen Blick auf vierteljährliche, monatliche und wöchentliche Charts zu werfen. Dazu gebe ich noch einzelne persönlichen Erklärungen und Anhaltspunkte, natürlich sehr zusammengefasst und absolut nicht ausführlich.




    Quarterly



    [Blocked Image: http://img24.imageshack.us/img24/7800/daxquarterly.th.gif]


    Man beachtet speziell die Bollinger Bands in den letzten 12 Jahren. Unter Anderem kann man sehr gut feststellen, wie der untere Band nach Erreichen vom oberen Band und Durchbruch der MA(20) immer als sehr guter Support diente.


    Interessant wie diese Bands momentan flach sind und auch dass beim letzten Upper der obere Band nicht erreicht wurde!


    Diese beiden Kriterien kombiniert sind ein gutes Zeichen, dass die aktuelle Baisse sich vermutlich auch nicht bis zum unteren Band fortsetzen wird! Mit anderen Wörtern haben wird das Low möglicherweise bereits gesehen um die 5000, viel tiefer als 4500 erwarte ich auf jeden Fall nicht!




    Monthly


    [Blocked Image: http://img12.imageshack.us/img12/3360/daxmonthly.th.gif]


    In diesem Chart ist sehr gut ersichtlich, wie wichtig den Bereich 6500 mittelfristig ist. Gehen die Kurse wieder über 6500, sehen wir die 7500 relativ schnell! Bestätigung vom Kaufsignal hätten wir mit dem Überschreiten der 50er Marke im Williams sowie mit einem wieder steigenden MACD Histogramm.




    Weekly


    [Blocked Image: http://img840.imageshack.us/img840/7402/daxweekly.th.gif]


    Etwas kurzfristiger gesehen ist das Bild aber zur Zeit noch klar bearish, u.A. Verkaufsignal STO sowie wieder die relativ klare Sprache der Bollinger Bands.


    Diese Zeitebene sagt mir, dass wir die 5500-5600 oder sogar die 5000 nochmals testen werden. Ein weekly close wieder über den mittleren Bollinger Band würde dieses Szenario aber wieder in Frage stellen.


    Daily gesehen (diesmal ohne Chart, da auf jede Seite im Forum ersichtlich) ist das Bild ebenfalls wieder bearish (Verkaufsignal am Donnerstagabend und Freitag wie vor einigen Tagen erklärt).


    Wie oben erklärt haben wir aber mittel- und langfristig gegen unten robuste Unterstützungen! (siehe erwähnte Marken)

    In a battle between price and momentum, always trust momentum. Boris Schlossberg

  • Chartcorner

    Das Bild hat sich schnell verändert und auch stärker gedreht als von mir erwartet. Bereits am Dienstag wurde der Kanal nach unten verlassen. Nun sind wir irgendwo mittendrin zwischen diesen beiden grossen Down-Candles.


    Der ganze Anstieg seit Anfang Oktober ist nun in zwei Hälften geteilt mit einem sehr dynamischen Teil unterhalb 1200 und einem korrektiven Teil darüber. War ich letztes Wochenende noch zuversichtlich, dass wir die 1300-er Marke erreichen werden, bin ich nun doch etwas skeptischer geworden. Allenfalls kann man einen Short gegen die Trendlinie in Betracht ziehen.




    [Blocked Image: http://img535.imageshack.us/img535/1481/esdaly.png]

  • Chartcorner

    Schnelle auf und ab sind die Kennzeichen der letzten Tage, das dürfte auch weiterhin so bleiben. Am Freitag gab es ein Reversal in der blauen Zone, über die rote Trendlinie hat man es aber noch nicht geschafft. Sollte diese überwunden werden, käme dann bal einmal die grüne TL als Widerstand ins Spiel.


    Sollte es wieder runter gehen, wäre die Bildung eines Keils möglich, man müsste dann das Verhalten an der blauen TL beachten.


    [Blocked Image: http://img231.imageshack.us/img231/2936/es240.png]

  • Chartcorner

    Danke habi und Boss für eure Charts! Immer schön mal andere Sichtweisen zu sehen.


    Ich Poste hier oft Charts mit vielen Linien. Heute möchte ich es mal ganz einfach halten. 2 Linien die für mich das alles entscheidende sind. Ich meine nicht für ID Spielchen, sondern für die Situation.


    Solange die untere Linie bei 5750 nicht bricht kann man short vergessen. Für Long ist die Obere Linie.

  • Chartcorner

    Ganz so schlimm wie man nach dem gestrigen starken Taucher hätte erwarten können, sieht es doch nicht aus. Es ist zwar wieder so, dass die impulsive Bewegung nach unten ging und jetzt wieder mit einer korrektiven Gegenbewegung gerechnet werden muss.


    Habe nun den Chart etwas angepasst. Solange sich die Kurse innerhalb des rot-blauen Kanals bewegen bleibt das Ganze eher bullisch. Im Moment stehen wir irgendwo in der Mitte, demnach weder für long noch für short ein idealer Einstieg, zumindest in diesem Zeitfenster. Der Kanal selber ist auch noch etwas vage, da er nur je zwei Berührungspunkte hat. Im Moment haben wir zwar ein tieferes Hoch, aber noch kein tieferes Tief.


    Tendenz: Short-Einstieg Richtung 1260


    [Blocked Image: http://img256.imageshack.us/img256/2936/es240.png]

  • Chartcorner

    Da der DAX am 4.10. kein neues Tief mehr gemacht hat, sieht das Ganze etwas weniger dynamisch aus als beim SPX. Seit Mitte Oktober befinden wir uns nun in einer Konsolidierungsphase, wobei es nicht ganz leicht ist, sinnvolle Linien zu ziehen. Während im unteren Bereich die Supportlinie praktisch waagrecht verläuft, ragt demgegenüber das Top doch ziemlich markant aus der Formation heraus.

    Da der Anstieg seit Do wieder recht dynamisch ausfiel gehe ich davon aus, dass wir wieder in den Bereich unter 6200 vorstossen, vielleicht nicht direkt in einem Zug. Schnelle Wechsel dürften aber an der Tagesordnung sein.


    [Blocked Image: http://img638.imageshack.us/img638/7590/dax240.png]

  • Chartcorner

    Etwas anders sieht die Situation beim SPX aus. Hier scheint sich doch eher eine Dreiecksformation auszubilden, welche aber noch nicht fertig erscheint. Hier ist die Wahrscheinlichkeit grösser, dass es sich um eine bullische Flagge handelt.

    Da der Anstieg seit Do zügig voran ging, liegt die rote TL noch relativ hoch. 1270-75 wird jedenfalls eine Marke sein, welche es zu beachten gilt.


    [Blocked Image: http://img88.imageshack.us/img88/2936/es240.png]