Biotechunternehmen - aber welche??

  • Biotechunternehmen - aber welche??

    8) PAION ( PA8)!

    Kannst dir ja mal den Chart rausholen ( Xetra)

    equity holder :"Meine Empfehlung fürs daytraden":

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    PowerDau:"Ouw shit, das giit Ohrächräbs!Mach das niemeh"

  • Biotechunternehmen - aber welche??

    Ich weiss zwar nicht welche Titel der Aktionär empfiehlt aber meine Tipps wären:


    Paion auf jeden Fall!

    http://www.paion.de/entwicklungsprojekte


    Auch Interessant Wilex (WL6)

    http://www.wilex.de/Produktentwicklung/Pipeline.htm


    Vor kurzem entdeckt:

    Biofrontera (B8F)

    http://www.biofrontera.com/index.php?id=5&L=1


    Aus dem SWX:

    Newron, Basilea, Evolva & Cosmo


    Wenn Du Zeit und Muse hast:

    http://www.wallstreet-online.de/forum/21-1-50/biotech

  • Biotechunternehmen - aber welche??

    Aurum wrote:


    Biotechs legen momentan überdurchschnittlich zu - meine Favoriten:


    Paion (erwarte Kurse +3 EUR per ende Dezember) technisch sehr interessant, in meinem Depot



    Copn
    (längerfristig sehr interessant, vielversprechende, kurzfristig schwierig


    Addex (positive Meldungen, wird meines Erachtens gegen 50.- laufen), daher in meinem Depot.


    NWRN - da werden wie vermutet Beteiligungen abgebaut, kurzfristig wäre ich da vorsichtig!

    Geld ist immer vorhanden, aber die Taschen wechseln

  • Biotechunternehmen - aber welche??

    kleinerengel wrote:




    Mit Human Genome wären die Weihnachtsgeschenke auf sicher gewesen

    *wink*

    Hast du den Artikel über die drei gelesen? Hast du einen von denen zugelegt?

    Danke für deine Infos

    Aufgeben zählt nicht!

  • Re: Biotechunternehmen - aber welche??

    putzger wrote:

    Quote
    guten morgen mitstreiter

    habe beim "deraktionaer" einen spannenden artikel gefunden. weiss jemand um welche drei unternehmen es sich handeln soll?


    http://www.aktienreports.de/de…den-noch-im-dezember.html


    Biofrontera sollte auch einer sein! *wink*

    equity holder :"Meine Empfehlung fürs daytraden":

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    PowerDau:"Ouw shit, das giit Ohrächräbs!Mach das niemeh"

  • Biotechunternehmen - aber welche??

    :o Bei CTIC bin ich mit 1000 Dollar dabei :lol:

    equity holder :"Meine Empfehlung fürs daytraden":

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    PowerDau:"Ouw shit, das giit Ohrächräbs!Mach das niemeh"

  • Biotechunternehmen - aber welche??

    Ja das Timing war gut. Nach den guten Phase III-Daten von BF-200 ALA war ein Anstieg absehbar.


    Das ich noch günstig einsteigen konnte macht natürlich Freude :)

  • Biotechunternehmen - aber welche??

    ich verfolge neben CTIC auch CYTR. die haben gerade positive Daten aus Phase II präsentiert.

    bubble gum?

  • Biotechunternehmen - aber welche??

    Vagnum wrote:

    Quote
    ich verfolge neben CTIC auch CYTR. die haben gerade positive Daten aus Phase II präsentiert.


    Übrigens, Wilex zeigt kurzfristig eine Trendumkehrung - ein Einstieg à Basis +4EUR ist sicherlich erfolgsversprechend.... Evtl. steige ich auch da noch mit einem Zock ein à 2000Stk, 10-15% liegen da kurzfristig in meinen Erwartungen.

    Geld ist immer vorhanden, aber die Taschen wechseln

  • Biotechunternehmen - aber welche??

    Miami wrote:

    Quote

    Vagnum wrote:


    Übrigens, Wilex zeigt kurzfristig eine Trendumkehrung - ein Einstieg à Basis +4EUR ist sicherlich erfolgsversprechend.... Evtl. steige ich auch da noch mit einem Zock ein à 2000Stk, 10-15% liegen da kurzfristig in meinen Erwartungen.


    Gute Wahl Miami! Bin seit letzter Woche auch bei Wilex dabei 8) Die haben gute Projekte und mit Herrn Hopp (SAP Gründer) einen Finanzstarken Backgroud!


    Aber Achtung die kürzliche KE wurde nicht komplett gezeichnet und die Phase III-Studie zu REDECTANE haben nicht alle begeistert.


    Kurzfristig sicher nen Zock wert, langfristig ne Interessante Anlage.

  • Biotechunternehmen - aber welche??

    :mrgreen: Ich chills bei PA8:)

    equity holder :"Meine Empfehlung fürs daytraden":

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    PowerDau:"Ouw shit, das giit Ohrächräbs!Mach das niemeh"

  • Biotech-Firmen stehen bei Pharmariesen weiter hoch im Kurs

    FRANKFURT (awp international) - Pharma schluckt Biotech, Biotech kauft Biotech: 2010 dürfte sich dieser Trend auch wegen der anstehenden Umsatzerosion bei "Big Pharma" durch den auslaufenden Patentschutz für Kassenschlager mit Milliardenumsätzen fortsetzen. "2009 gab es zahlreiche Übernahmen von Biotech-Firmen - die wohl spektakulärste war der Kauf des Biotech-Pioniers Genentech durch Roche für rund 47 Mrd USD", sagt Fondsmanager Daniel Koller von der Beteiligungsgesellschaft BB Biotech . Allerdings dürfte das neue Jahr bei Fusionen und Übernahmen nach Ansicht des Analystenteams um Oliver Kämmerer von der WestLB hinter dem Boomjahr 2008 zurückbleiben.


    Alleine zwischen Januar 2008 und Oktober 2009 hagelte es laut UniCredit in der Pharma- und Biotechbranche mehr als 700 Übernahmen mit einem Gesamtvolumen von 321 Milliarden Dollar. Im Fokus standen dabei vor allem Biotech-Unternehmen mit einer Expertise in der lukrativen Krebsforschung, denn pro Patient und Jahr können sich die Kosten für Krebsmedikamente schon mal auf 50.000 Dollar summieren.


    In den vergangenen fünf Jahren hat sich der Umsatz in den drei am stärksten wachsenden Therapiegebieten mehr als verdoppelt: Während 2004 Medikamente gegen Krebserkrankungen Umsätze von 24 Mrd USD generierten, waren es vier Jahre später schon 48 Mrd USD. Experten erwarten bis 2014 einen Anstieg auf 70 Mrd USD. Der grösste Spieler in der Onkologie ist der Schweizer Pharmariese Roche mit einem Marktanteil von rund 34%. Roche war 1990 bei Genentech für 2,1 Mrd USD eingestiegen und hat sich durch die Komplettübernahme den Zugriff auf Krebsmittel wie das umsatzstarke Avastin gesichert.


    KOOPERATIONEN ZWISCHEN BIG PHARMA UND BIOTECH


    Neben Zukäufen wird "Big Pharma" auch 2010 wieder auf Kooperationen setzen: "Die erwartete Umsatzerosion durch die anstehenden Patentabläufe müssen nebst eigenen Entwicklungsprojekten durch Lizenzabkommen und Zukäufe ausgeglichen werden", erläutert Fondsexperte Koller. In der Regel leisten die Pharmakonzerne eine Vorabzahlung an die Biotechfirmen. Weitere Zahlungen werden an das Erreichen bestimmter Fortschritte gekoppelt. Der Wert strategischer Kooperationen zwischen Pharma- und Biotechfirmen summierte sich 2008 alleine in den USA nach dem globalem Biotech-Report der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young auf rund 20 Mrd USD.


    Grösster Deal des Jahres 2009 war der Ausbau der Kooperation von Sanofi-Aventis mit der US-Biotechfirma Regeneron mit einem potenziellen Gesamtvolumen von 2,5 Mrd USD. Der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline forscht mit Intercell und steigt gleichzeitig als Aktionär bei dem Wiener Impfstoffhersteller ein. Bayer entwickelt gemeinsam mit der norwegischen Algeta ein Krebsmittel. Auch die deutschen Biotech-Firmen Evotec und MorphoSys sind begehrte Kooperationspartner.


    Für den BB Biotech-Experten ist auch das TecDax-Schwergewicht Qiagen interessant: "In Deutschland ist Qiagen eine grosse Erfolgsgeschichte. Das Unternehmen ist sehr gut positioniert und gilt als etablierte Firma." Zur Palette gehören Gentests für Krebs- und Viruserkrankungen, darunter auch ein Test für die Schweinegrippe. Inzwischen gilt Qiagen neben Roche und der US-Firma Genprobe als einer der führenden Anbieter auf dem Gebiet der molekularen Diagnostik, die bei der Personalisierten Medizin eine wichtige Rolle spielt.


    Die Verbindung Big Pharma und Biotech ist jedoch nicht einseitig. Vor allem kleinere und mittelgrosse Biotech-Firmen brauchen die Konzerne, um die teure Medikamentenforschung zu finanzieren. Der Geldfluss für Biotech-Gesellschaften ist nach Angaben der deutschen Industrievereinigung Biotechnologie (DIB) seit 2005 um insgesamt 45% eingebrochen. Viele der oft sehr kleinen deutschen Biotechs, die in der Wirkstoffforschung tätig sind, steuern laut DIB-Chef Stefan Marcinowski spätestens 2010 auf ein Finanzloch zu.


    ZWEISTELLIGES UMSATZWACHSTUM


    In den kommenden vier bis fünf Jahren erwartet Fondsexperte Koller für die gesamte Biotech-Branche mindestens ein zweistelliges Umsatzwachstum: "Die Unternehmen in den USA, bei denen wir investiert sind, dürften zwischen 15 und 25% wachsen. Biotech-Firmen sind gezwungen, auf differenzierte Medikamente zu setzen, was mit höheren Renditen belohnt werden kann, aber auch mit höheren Risiken verbunden ist." Privatanlegern rät er daher nicht in Einzelaktien, sondern eher in einen Biotech-Fonds zu investieren.


    2009 hat sich der Nasdaq-Biotech-Index schwächer als der Nasdaq Composite geschlagen: "2008 war das Bild komplett umgekehrt, als Biotechwerte deutlich besser liefen als der Gesamtmarkt. Wenn der Aufschwung voranschreitet, werden zyklische Werte wohl wiederum stärker zulegen als defensive wie Pharma- oder auch Biotech-Aktien", glaubt Koller. "Wir sind aber überzeugt, dass wir mit Biotechnologiewerten ein nachhaltiges Wachstumsthema haben."/ep/stw/wiz

  • Biotechunternehmen - aber welche??

    meine Favoriten sind:


    ANX leider zu lange mit dem Einstieg gewartet


    CVM den ersten Hype mitgemacht, jedoch sehe ich noch Potential




    Xoma seit Juli dabei, warte noch auf bekanntgabe eines Partner, wenn da der richtige kommt, wird es knallen

    Wie macht man an der Börse ein kleines Vermögen?


    Indem man ein großes mitbringt.

  • Biotechunternehmen - aber welche??

    3ckv wrote:

    Quote
    meine Favoriten sind:

    ANX leider zu lange mit dem Einstieg gewartet


    CVM den ersten Hype mitgemacht, jedoch sehe ich noch Potential




    Xoma seit Juli dabei, warte noch auf bekanntgabe eines Partner, wenn da der richtige kommt, wird es knallen


    Danke 3ckv - Xoma sieht sehr spannend aus!

    Kannst Du mir/uns ein bisschen "Insiderwissen" geben was dort die letzten Monate so gegangen ist.


    Gruss

    Aurum