Zahlungsart?

  • Guten Abend miteinander


    Ich habe da mal eine Frage an euch da hier ja alles Zahlen und Bank spezialisten sind ;)!

    Ich möchte über Privat aus dem Ausland eine Kiste Wein Kaufen (5000.- euro) Kaufen.


    jetzt ist die frage nach möglichkeiten weil ich diese Person nicht kenne und ihm die kaum im vorraus überweisen möchte und er mir natürlich auch nicht zuerst die kiste schicken möchte...Gibt es nicht so eine möglickeit wo das Geld erst freigegeben wird nach erhalt der Ware?

    kennt sich da jemand aus oder kann mir einen tipp geben wo ich Infos dazu kriege?


    edit:habe etwas gegoogelt,kann das sein das dies Per "Nachname" ist?kann mir das jemand erklären?


    vielen Dank für eure ratschläge

  • Re: Zahlungsart?

    GoWild88 wrote:


    bei einer nachnahme musst du die ware bei der ablieferung durch den pöstler bar bezahlen (in deinem fall die 5000.-- euro für den wein).


    ich weiss allerdings nicht ob das auch vom ausland her geht und bis zu welchem betrag.

  • Zahlungsart?

    Bei Nachnahme gibt es natürlich Gebühren, wie hoch die sind, weiss ich nicht, aber sicher nicht günstig. Ich mag mich nur erinnern, dass ich 1983 für die Tickets zum Supertramp-Konzert in Basel (damals gab es noch keinen Ticket-Corner...) extrem viel bezahlt habe, und das war in der Schweiz, ich glaube etwa CHF 30.- bei einem Ticketpreis von ca. CHF 100.-


    Paypal bringt nichts. Falls ihr beide ein Konto bei Paypal kannst du so den Betrag in Sekundenschnelle überweisen. Kostet aber auch wieder Gebühren und bringt absolut keine Garantie, dass die Ware auch geliefert wird.


    Es gibt auch Systeme mit einem Treuhänder dazwischen, dort musst du das Geld und er den Wein deponieren. Und kostet natürlich auch ziemlich viel. Ob sich der ganze Aufwand für eine einmalige Transaktion lohnt, bezweifle ich.

    Eventuell könnte die Spedition solch eine Funktion erfüllen.


    Vergiss auch nicht die Kosten für Zoll, Mehrwertsteuer und die Gebühren für das Erledigen der Zollpapiere.


    Gruss

    fritz

  • Zahlungsart?

    Ich würde bei der Post nachfragen was für möglichkeiten die Bitten.


    Du schickst ihm das Geld für die Nachnahme. Er zieht dir das ab vom Kaufpreis falls du die Ware nicht bezahlst hat er genau den Betrag dem ihm das gekostet hat.

  • Zahlungsart?

    osion wrote:

    Quote
    Ich würde bei der Post nachfragen was für möglichkeiten die Bitten.

    Du schickst ihm das Geld für die Nachnahme. Er zieht dir das ab vom Kaufpreis falls du die Ware nicht bezahlst hat er genau den Betrag dem ihm das gekostet hat.


    :?: :?: :?:

  • Zahlungsart?

    Da PayPal scheinbar auch nicht das wahre ist, noch ein Vorschlag von mir:


    Du hebst 5000 Euro in Bar vom Konto ab und machst dir mit dem Auto einen schönen Tag im Burgund (Bordeaux wäre schon etwas aufwändiger) oder ist es im Piemont ? Kannst du gleich noch kombinieren mit der Besichtigung alter Schlösser oder Kirchen !

  • Zahlungsart?

    osion wrote:

    Quote
    Ich würde bei der Post nachfragen was für möglichkeiten die Bitten.

    Du schickst ihm das Geld für die Nachnahme. Er zieht dir das ab vom Kaufpreis falls du die Ware nicht bezahlst hat er genau den Betrag dem ihm das gekostet hat.


    Machst du das immer so, wenn du etwas im Ausland einkaufst? :? :? :oops: :oops: :lol: :lol: :roll: :roll:


    Gruss

    fritz

  • Zahlungsart?

    fritz wrote:

    Quote

    osion wrote:


    Machst du das immer so, wenn du etwas im Ausland einkaufst? :? :? :oops: :oops: :lol: :lol: :roll: :roll:


    Gruss

    fritz


    Osion muss Mathematiker sein... Ich versteh's einfach nicht... Sorry. Und du Fritz? Wenn du's auch nicht verstehst liegts wohl an unserem Alter.

  • Zahlungsart?

    Wenn ich das ganz frei interpretieren soll, dann meint er wahrscheinlich etwa sowas:


    Zuerst gibt es eine Anzahlung, dann die Lieferung und zum Schluss die Restzahlung. Somit tragen beide ein Teilrisiko.


    Musste es aber doch einige Male durchlesen, bis ich soweit war.


    Falls du das immer noch nicht verstehst, Ramschi, dann hast du wahrscheinlich das Licht der Welt zwischen Januar und März erblickt...


    Gruss

    fritz

  • Zahlungsart?

    fritz wrote:


    An genau sowas habe ich auch gedacht, als ich deine ersten Zeilen gelesen und realisiert hatte dass du es schnallst. Ich bin zwar jünger als du :mrgreen: , muss aber demnach mehr gesoffen haben. :shock:

  • Zahlungsart?

    Denke daran wenn Du die Lieferung aus einem Nachbarland hast kommt es Dir billiger den Wein direkt zu holen. Wenn Du diesen mit 5000 Euro verzollen musst und die CH Mehrwertsteuer noch darauf kommt und Du die Mehrwertsteuer z/B von Frankreich 19% nicht zurückfordern kannst, dann wird dieser Wein so teuer das er sauer wird.


    Ich Schätze unter 2000 Fr kriegst Du die Sache nicht zu Dir in den Keller. (Zoll, Transport, Gebühren, Steuer, Versicherung)


    Frage einemal ein Spetiteur.