Welcher Broker? Guter Bericht:

  • Welcher Broker? Guter Bericht:

    Wer glaubt schon an solch einen scheiss...einer muss den schwarzen Peter übernehmen. IMHO war das insziniert und hat mächtig Kohle gebracht. :mrgreen:


    IB ist wirklich spitze...

    „Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“


    Konrad Adenauer

  • Welcher Broker? Guter Bericht:

    TD Ameritrade hat die Margin Account Requirements auf 10`000 runtergesetzt. Vorher war die Voraussetzung bei 25`000. Ich möchte erwähnen, dass man mit einem margin Account das "settle the funds"* umgehen kann. Und Shortmöglichkeiten sind da natürlich auch dabei.


    (*Das Geld muss bei einem US-Cash-Account 3 Tage "gesettled" werden.)

    Wer nach vorne schauen will, muss erst mal zurück schauen:



    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Welcher Broker? Guter Bericht:

    equity holder wrote:

    Quote
    TD Ameritrade hat die Margin Account Requirements auf 10`000 runtergesetzt. Vorher war die Voraussetzung bei 25`000.


    Anstelle die Requirements runter zu setzen, hätten sie besser die Interest Rates von ihrer astronomischen Höhe runter genommen...


    $25'000: TD Ameritrade 8.5%, IB 1.71%

    http://webreprints.djreprints.com/2417800443909.html


    (Unter 50k sollte man bekannterweise - Unterkapitalisierung - eh keinen Marginaccount eröffnen)

  • Welcher Broker? Guter Bericht:

    Hallo Beat


    Dem stimme ich voll und ganz zu. Ich meine einfach, dass man mit einem "cash-Account" gar nicht anständig traden kann. Ausser man hat reichlich Geld drin. Mit einem Margin Account würde man dies eben umgehen.

    Wer nach vorne schauen will, muss erst mal zurück schauen:



    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Welcher Broker? Guter Bericht:

    beat wrote:

    Quote
    The NYSE regulations state that if an account with less than 25,000 USD is flagged as a day trading account, the account must be frozen to prevent additional trades for a period of 90 days. IB has created algorithms to prevent small accounts from being flagged as day trading accounts, to avoid triggering the 90 day freeze. IB implements this by prohibiting the 4th opening transaction within 5 days if the account has less than 25,000 USD in equity.


    Auf was bezieht sich die Aussage "account with less than 25,000 USD"? Ist das nur Cash oder Cash + Market Value meiner Aktien im Depot?

  • Welcher Broker? Guter Bericht:

    Manjit wrote:

    Quote
    Auf was bezieht sich die Aussage "account with less than 25,000 USD"? Ist das nur Cash oder Cash + Market Value meiner Aktien im Depot?


    Cash + Market Value Aktien


    "Damit Day Trading betrieben werden kann, muss das Konto mit mindestens 25,000 USD in Cash und Aktien (Optionen oder Warrantswerte exklusive) bestückt sein"

  • Welcher Broker? Guter Bericht:

    Danke. War anzunehmen, war mir aber nicht ganz sicher.


    Noch eine Frage zu IB (mein Hauptbroker seit letztem August). Bekanntlich ist ja das Chart-Modul nicht berauschend.


    Ich lese immer wieder, dass die meisten IB-User 3rd Party Software dazu nutzen. NinjaTrader wäre ja z.B. ein Kandidat. Aber irgendwie gefällt mir auch bei NT das Charting nicht so gut.


    Ich suche etwas ähnliches wie bei stockcharts.com, aber mit Möglichkeit "Fat Finger Trades" zu entfernen. Und ja, Pinksheets sollten auch möglich sein.


    Gibt es da ein gutes Standalone Chartprogramm, welches die Daten von IB nehmen kann? Ist eigentlich IB Market Data nur die aktuellen RT Daten (sofern abonniert) oder sind da auch historische Daten enthalten?

    Mir reichen eigentlich historische Daten, da ich nicht Intraday-Charts brauche.


    Früher konnte man bei finance.yahoo.com auch für Pinksheets historische Daten als CSV downloaden. Das geht aber glaub nicht mehr.

  • Welcher Broker? Guter Bericht:

    Ich werde nicht so ganz schlau was du willst...


    Also die Daten hast du von IB (das sind RT + 1 Jahr hist., wenn du sie abonniert hast). Somit geht es nur noch ums Charttool.


    Da würd ich trotzdem NT nehmen. Ich weiss nicht was dir daran nicht gefällt, da man alles genau nach seinem Gusto verändern kann. Und wenn du so auf Stockcharts stehst, so kannst du mit NT ein Template kreieren, das dann identisch aussieht... Musst die NT7 und nicht 6.5 nehmen. Zudem ist es als nur Charttool absolut gratis mit allen Funktionen (ausser Orderausführung).


    Die Daten hast du ja. Aber wenn du trotzdem noch welche brauchen würdest, so gäbe es eine Schnittstelle zu Yahoo und Google etc. für historische Daten. Und einzelne Daten kannst du auch editieren und abändern. Neu kommt Kinetick mit gratis EOD dazu, was auch von Interesse sein könnte, da ich dort auch PinkSheets sehe. http://www.kinetick.com/features


    Ich kenne keine bessere Alternative um IB Daten in Charts zu übernehmen als NT.

  • Welcher Broker? Guter Bericht:

    Habe NT7 bis gestern noch nicht angeschaut, weil es doch noch sehr instabil sein soll.

    Habs aber nun mal installiert und den Chart-Teil angeschaut (inkl. 38 Min. Video "Charting with NT7"). Es sieht zwar unscheinbar aus, aber du hast recht, man kann recht viel dran schrauben. Die Indikatoren und Drawing-Tools werden für mich auf jeden Fall reichen.


    Habe auch gesehen, dass man im "Historical Data Manager" Bad Data excluden bzw. ändern kann. Optimal!


    Nun ein Problem habe ich...die Daten sind auf 2 Nachkommastellen gerundet. Pennies oder Subpennies Aktien werden somit nur als 0.00 oder 0.01 angezeigt. Damit unbrauchbar.

    Obs an der Datenquelle oder am NT liegt, weiss ich nicht. Habs mit Kinetick, Yahoo, Google und natürlich IB versucht. Bei IB und Kinetick erhalte ich Daten, aber eben nur auf 2 Nachkommastellen. Bei Yahoo und Google motzt NT, dass er das Symbol (ENTI) nicht gefunden hat.

    Ich weiss, dass Google und Yahoo historische Daten auf ihrer Website auch nur als 0.01 anzeigen. Aber die Charts stimmen, somit scheinen die zugrundeliegenden Daten korrekt zu sein.


    Schade, so nützt es mir im Moment leider nichts. Werde mal im NT-Forum nachfragen, ob NT beim Datenimport evtl. nur 2 Nachkommastellen speichert, bzw. werde mal von Hand ein paar Einträge editieren.

  • Welcher Broker? Guter Bericht:

    Ups...Fehler gefunden...musste im "Instrument Manager" die Tick Size auf 0.0001 erhöhen. Dann klappts. Sieht schon besser aus. :D

    Zumindest mit IB und Kinetick bekomme ich die Daten nun korrekt.


    Muss jetzt noch mit Skalierung noch etwas spielen. Daily Chart (3 Monate) sieht anders aus, als dasselbe mit stockcharts.com. Irgendwie funktioniert die (neue) Logarithmic Property beim NT nicht. Anzeige ändert sich nämlich nicht. Alles bleibt linear.

  • Welcher Broker? Guter Bericht:

    Manjit wrote:

    Quote
    Habe NT7 bis gestern noch nicht angeschaut, weil es doch noch sehr instabil sein soll.


    Ich bin beta-Tester der ersten Stunde von NT7 und habe damit ca. 10'000 Trades ohne Absturz gemacht. Natürlich gibt es bei einer Beta Instabilitäten. Bei mir im Drawing Bereich, da ich den stark nutze. Jedoch war NT7 - vor allem in der 64bit-Version - vom Start weg viel stabiler als NT6.5...

    Die meisten Abstürze stammen von 3rd-party und home made Indikatoren, welche nicht sauber gecodet sind...

    Und die User sind eine Fehlerquelle, da sie Einstellungen nicht finden und meinen es funze nicht. Ist teilweise etwas Mac-like versteckt.

  • Welcher Broker? Guter Bericht:

    Broad Street Trading wird in 44 Tagen ein offizieller Broker werden. Die Kosten werden 7.95 USD flat sein. Bei mehreren Trades weniger. Alle Konten werden Margin Accounts sein und das minimum ist bei 5000 USD gesetzt.


    Broad Street Trading. Eigentlich ein Anbieter für professionelle Trader. Das Geld wird SPIC gesichert sein. Und internationale Trader sind erwünscht.


    So wurde dies mir per e-mail persönlich mitgeteilt.


    http://www.broadstreettrading.com/


    Edit: Fällt mir erst jetzt ein, dass ich bei solchen Brokern zu grosser Vorsicht raten sollte. Das mit VCM Trading macht mich schon nachdenklich. Broadstreet tätigt in etwa die gleichen Sachen wie VCM, wie es scheint. (Teamtraining, etc.)

    Wer nach vorne schauen will, muss erst mal zurück schauen:



    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Welcher Broker? Guter Bericht:

    bin nun seit Anfang des Jahres über lynxbroker.de mit IB verbunden und bin sehr zufrieden.


    Die Orderausführung ist optimal und die Software ist wirklich super umfangreich, die ganzen Module die ich nutzen kann sind hervorragend.




    Und ja, Lynxbroker ist ein Introducing Broker für IB. Sie werden in Deutschland von der BarFin kontrolliert, aber die Abgeltungsteuer kann ich am Ende des Jahres abführen lassen, weil das Depot über IB geführt wird.


    Das alles ist schon ein großer Vorteil und wie schon in diesem kompletten Thread erwähnt, die Sicherheit bei IB und dadurch bei Lynx ist sehr hoch.


    Wenn Ihr also ein Depot bei IB aufmachen wollt, ist es empfehlenswert. Ihr könnt es aber auch gerne wie ich bei Lynx machen. Klar ich zahle meine Gebühren drauf, habe da aber bisher nie das Problem gehabt das ich mich deswegen geärgert habe. In meinem Fav. Handelsprodukt konnte ich im Preis über Lynx auch handeln und konnte durch meine Anzahl von Trades ein besseres Angebot bekommen.


    Was Webinare und Semiare angeht, nehmen sich beide nicht sehr viel. Einziger Punkt ist, dass die Webinare und Seminare bei LYNX nur auf deutsch sind, bei IB gibt es ab und an deutsche Webinare/Seminare, der größte Teil ist aber noch auf englisch

  • Broadstreettrading

    Hi EqHolder


    Bist du bei Broadstreet schon dabei und hast du erste Erfahrung damit gemacht? Würde mich sehr interessieren, wie dein Eindruck ist.


    Bin sehr daran interessiert, es stellen sich für mich jedoch ein paar wichtige Fragen zu einem Prop Trading Account.

    1) Overnight Positions möglich? Oder nur sehr beschränkt?

    2) Auch hard to Borrow Stocks shortable?


    Weiters ist grosse Vorsicht geboten. Ich glaube VCMtrading (http://www.vcmtrading.com/) von Oliver Velez hat auf einmal geschlossen und ist mit den Einlagen der Trader abgezischt. :evil:


    Best,

    Coke

  • Re: Broadstreettrading

    Coke wrote:

    Quote


    Weiters ist grosse Vorsicht geboten. Ich glaube VCMtrading (http://www.vcmtrading.com/) von Oliver Velez hat auf einmal geschlossen und ist mit den Einlagen der Trader abgezischt. :evil:


    Ja, das ist das was mich am meisten sorgen machen würde. Daher finde ich die grossen Broker am sichersten.


    Daher werde ich mir Broadstreettrading nur im Auge behalten. Ich kann dir noch nicht sagen wie die Accounts spezifiert sind.




    Interactive Brokers ist halt schon noch einer der besten. Je nachdem, wenn man überhaupt so starke Bedürfnisse beim traden hat.

    Wer nach vorne schauen will, muss erst mal zurück schauen:



    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Welcher Broker? Guter Bericht:

    Danke für deine Antwort!


    IB gefällt mir auch super!


    Teilweise gibt es aber Dinge, die etwas Nerven:

    1) erzwungene Buy-ins bei short-positionen

    2) ultra-langsame ausführung bei OTCBB stocks (kann teilweise Minuten dauern, selbst bei Market Orders :( )

    3) Hohe accrued interest costs


    Ansonsten TOP broker

  • Welcher Broker? Guter Bericht:

    Coke wrote:

    Quote
    3) Hohe accrued interest costs


    Hast du günstigere zur Auswahl?

    USD bis 100k 1.69%, darüber 1.19%

  • Welcher Broker? Guter Bericht:

    Coke wrote:

    Quote


    1) erzwungene Buy-ins bei short-positionen


    Meines Wissens regulatorisch vorgeschrieben, wenn keine Aktien mehr ausgeliehen werden können, müssen sie diese Positionen innert 3 Tagen (behaft mich nicht) glattstellen.

    Da setzt IB also nur die US-Regeln um (?).


    Hier kann man ja immer die Menge vorhandener Aktien zum Shorten anschauen:


    http://www.interactivebrokers.…eStocks&p=s&ib_entity=llc


    Ein kleineres Problem ist, dass man die genauen Zinsen für Short-Positionen erst in der Abrechnung sieht (ex post). Wenn man Shorts nicht über längere Zeiträume hält oder "hard to borrow" dürfte es sich aber nur um kleine Beträge handeln. Oder weiss Jemand ob man bei IB die Zinsen für Shortpositionen "live" anschauen kann ?

  • Welcher Broker? Guter Bericht:

    ich glaube das die Borrow Zinsens für Stocks auch in den Accrued Interests enthalten sind und diese Accrued Interests deshalb relativ hoch erscheinen.

  • Welcher Broker? Guter Bericht:

    bscyb

    Zinsen werden nur 1xTag nachgeführt. Zudem ist das nur provisorisch, da 1xMonat die richtige Abrechnung erstellt und verbucht wird.


    Kannst du aber auch über den Daumen berechnen mit 1.7% Zins, gibt... $0.47/Tag und 10'000

    Die Berechnungsart ist ja bekannt: (Calculations and Examples)


    http://www.interactivebrokers.com/en/p.php?f=interest




    Coke

    Weiss nicht was du da noch zusätzlich für "Borrow Zinsen" bezahlst. Die 1.69% sind ja die Interests (siehe obigen Link zur Berechnung)